ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Wartung vorziehen - Auto MUSS sich melden?!

Wartung vorziehen - Auto MUSS sich melden?!

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 27. August 2018 um 20:04

Moin,

ich habe beim Kauf meines 4ers dieses Service-Paket für 3x Wartung und 1x TÜV abgeschlossen. Bis 100.000km oder 3 Jahre.

Jetzt fahre ich pro Jahr nur 25tkm - komme also in 3 Jahren nur auf 75tkm. Entsprechend werde ich die 3. Wartung meines Paketes nicht nutzen können, da die 3 Jahre zwar rum sind aber mein Auto nicht nach Service verlangt.

Nun fragte ich also den freundlichen, ob ich schon bei 25tkm kommen kann, auch wenn das Auto noch nicht dazu auffordert. Der freundliche sagt: Nö.

Allein diese Tatsache finde ich schon komisch. Wenn ich als Kunde schon nach 2tkm komme und sage: "wechselt mal Öl" dann ist das natürlich Quatsch aber könnte doch gemacht werden.

Naja - als ich dann sagte, dass ich somit aber eine der 3 Wartungen verschwende antwortete der freundliche mit: "Man kann dem Auto auch 'beibringen', dass es schon nach 25tkm zum Service will. Das könne man codieren."

-das nächste was ich etwas komisch finde-

Nun fragte ich also wer das codieren könne - dabei kam nix gutes raus (möchte ich hier nicht erwähnen) und das solle auch noch 80,- kosten.

Da ich 3x vorziehen muss kostet mich das 240,-! Fast eine kleine Wartung..... :(

Was meint ihr dazu?

Wie bekomme ich mein Auto dazu schon nach 25tkm den Service zu verlangen?

Wieso darf ich mein Auto nicht früher bringen?

Kennt jemand von euch dieses "codieren"? Geht das auch mit dem Carly?

 

Dazu heißt es immer wieder, der Service richtet sich auch nach der Fahrweise und kann auch früher kommen. Aktuell nach 15tkm sagt der BC immernoch: "Service in .." <-- so, dass es bei 30tkm kommt. Ich fahre also scheinbar zu schonend?

 

Grüße

Beste Antwort im Thema

Nach Aussage meines Händlers: Amtlich, die Vorziehperioden stehen auf dem BMW-Servicebogen mit drauf.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Diese Pakete sind natürlich wirtschaftlich durchkalkuliert. Grundlage ist dabei wohl das durchschnittliche Servicebegehren des Autos und sicher nicht das des Fahrers.

Sollte aber im kleingedruckten des Paketes stehen.

Ob du jetzt damit anfangen solltest, den Wagen zu treten, um die Parameter dahingehend zu beeinflussen, kürzere Intervalle herbeizuführen, bleibt dir überlassen. Ich würde eher weiter sinnig und mit Verstand fahren, so wie du es offenbar tust, wenn du auf ca 30000km zwischen den Services kommst.

Bei mir war nach ca 26000km der erste Service fällig.

Themenstarteram 27. August 2018 um 20:40

Wann hat dein Auto das mit den 26tkm angezeigt?

Lief er immer und immer weiter und sagte was von "bei 30tkm" und dann schwupps bei 26tkm sagte er "Ohhh nein Service JETZT"

Oder kam das schleichend und das Intervall (welches ja auch bei dir mit 30tkm erstmal starten sollte) senkte sich Stück für Stück, Woche für Woche ab?

Das merkt man im Laufe der km. Jeden Tag wird dir beim starten angezeigt, wieviel km noch bis zum Service. Das lief dann letztlich schneller in 1000-Schritten runter als ich 1000km gefahren bin. Kommt also nicht plötzlich. Angezeigt wurde mir der fällige oder baldige Service glaube 1000km vorher. (?)

am 27. August 2018 um 22:28

Ist Vorgabe von BMW. "Vorziehen durch Codieren" ist ne ganz schlechte Empfehlung ... Einfach fahre und wenn man das Gefühl hat, das man selbst benachteiligt ist, das nächste Mal nicht bestellen.

Themenstarteram 27. August 2018 um 23:52

Alles klar

gibts definitive Methoden wie man das Intervall runter bekommt?

Höhere Drehzahl?

Mehr schnell fahren?

Mehr Sport - weniger Eco Pro?

Weiß jemand irgendwas?

Nicht warm fahren! Viel Kurzstrecke! Viel Vollgas! Usw

Alles nich gut und fair!

Zitat:

@Sun440i schrieb am 27. August 2018 um 20:04:27 Uhr:

Nun fragte ich also den freundlichen, ob ich schon bei 25tkm kommen kann, auch wenn das Auto noch nicht dazu auffordert. Der freundliche sagt: Nö.

Allein diese Tatsache finde ich schon komisch. Wenn ich als Kunde schon nach 2tkm komme und sage: "wechselt mal Öl" dann ist das natürlich Quatsch aber könnte doch gemacht werden.

Ich finde das nicht komisch, denn ich zaudere (vor dem ersten Service geht's ja noch) mit mir, ob so ein Paket (und wenn ja welches) für mich etwas "bringt". Die Reaktion von BMW hätte ich genau so erwartet, denn diese Pakete dienen ja nicht der Umsatz-/Gewinnvermeidung zum Wohle des Kunden sondern sollen Vorteile suggerieren aber am Ende einen Mehrwert für BMW bringen. Ich betrachte das als "Lotterie" und habe es nur noch nicht geschafft, das sauber durchzukalkulieren:

Mein 3er GT hat ein Service-/Ölintervall = 2 Jahre/30.000

Der Leistungsumfang von "Service inclusive" (auch noch falsch mit "c" :() scheint mir auch recht knapp:

Wartungsumfänge

• Motorölwechsel (inkl. Nachfüllmengen)

• Fahrzeug-Check und Standardumfänge

• Service/Austausch Luftfilter

• Service/Austausch Mikrofilter

• Service/Austausch Kraftstofffilter

• Service/Austausch Zündkerzen

• Service/Austausch Bremsflüssigkeit

• Abgas- und Hauptuntersuchung (AU/HU*) inkl. Vorabcheck

Kosten "Service inclusive" (Jahre/tkm)

3/60 = 833

4/80 = 1095 (+262)

5/100 = 1333 (+238)

6/120 = 1845 (+512) :eek:

das letzte Jahr haut also ganz schön rein, was ist da los?

Das "fiese" ist halt, dass ich die Service wie folgt kalkuliere (18-20.000 km /Jahr) und wenn das Intervall "abgelaufen ist" kann man nicht einfach den bezahlten Service vorziehen - es ist also etwas Lotterie dabei:

3 (=54 tkm) => 1 x (Öl-)service nach 30 tkm, wenn es 2 wären würde es passen, wird aber knapp

4 (=72 tkm) => 1 x Öl + 1 x Service

5 (= 90 tkm) => 2 x Öl + 1 x Service (auch knapp)

6 (=108 tkm) => 2 x Öl + 1 x Service (oder mehr?)

D.h. evtl. wäre 5 Jahre für 1.333 EUR doch interessant für mich? (Danach ist ja auch Ende mit Mobilitätsgarantie und Kulanz), wenn ich wirklich 3 Service schaffe? Obwohl... 2x Ölservice inkl. Öl veranschlage ich mal mit 250,- macht dann noch 832,- EUR für die 60.000er Inspektion, klingt jetzt nicht so, als ob das "in Echt" noch viel teurer werden kann.

edit: da habe ich aber die Kosten für HU/AU und Bremsflüssigkeit vergessen!

also nochmal 90+ 2x100 (bei BM habe ich das immer als Paket für +50,- reinverhandelt) macht also 832-290=542 für die große Inspektion nach 4 Jahren, naja könnte hinhauen aber der Knaller wird das mit 5/100 für 1.333 immer noch nicht. Ganz zu schweigen, wenn man den Wagen vorher verkauft oder verschrottet...

Ich denke mal, BMW verdient auch gut mit der Angst vor teuren Inspektionen, früher war "Service inklusive" auch noch biliger, da hätte ich es auf jeden Fall gemacht...

Wenn man dann noch das Öl mitbringt ist die Rechnung wohl auf jeden Fall negativ... Wo kann ich nachschauen, in welchen Intervallen die Filter und die Kerzen gewechselt werden sollen?

Genau:

es ist eine Wette auf Laufleistung, Verschleißteile und Inspektionspreise!

Und wie bei jeder Wette kann man auch verlieren. :D

Vor allem bei so vielen Unbekannten! BMW hat es natürlich so kalkuliert, dass sie im Durchschnitt aller Kunden daran verdienen. Man wettet also sozusagen gegen das statistischen Mittel.....

Ich habe bei meinem Paket Gebrauchtwagen-Premium auch verloren. :o

Darin enthalten waren zwölf Monate „frei von Inspektion und Wartung. Die Inspektionsmeldung vom Auto kam dann natürlich 14 Monate nach Kaufdatum. Vorziehen war nicht!:mad:

Ich habe für meinen 7er-Gebrauchtwagen gerade das Paket für 3 Jahre/100.000 km nachträglich abgeschlossen (geht mittlerweile). Man kann Services sehr wohl vorziehen, je nach Aufgabe gibt es da unterschiedliche "Vorziehbedingungen", beim Ölwechsel für meinen 7er es z.B. 4.000 km. Die Info steht in der Auflistung der fälligen Wartungen, die der BMW-Händler sich ausdrucken lassen kann (letzte Spalte in der Liste).

Ich habe, aus anderen Gründen, genau das gefragt. Ich bin mit meinem Fahrzeug gut 35.000 km im Jahr unterwegs und ziehe aus "Bequemlichkeit" schon immer einige Sachen vor, damit ich den Wagen z.B. nicht 2x in 2 Monaten zum Service bringen muss. Das ist auch bei den Service-Inkl.-Paketen problemlos möglich, halt innerhalb der entsprechenden Grenzen. Bei meinem Gebrauchtwagen, werde ich daher in den drei Jahren 4 Services unterbringen können, startend mit dem zweiten großen Service, der in ein paar Tausend Kilometern fällig ist.

Für das Vorziehen eines Services benötigt man aber wohl auch eine zusätzliche Freigabe durch BMW, die mein Händler in den definierten Grenzen aber bisher immer erhalten hat. Eine "längere" Urlaubsfahrt ist wohl auch ein gutes Argument fürs vorziehen, weil man ja im Urlaub nicht den Wagen "irgendwo" zum Service bringen möchte.

Aber wie bei jeder "Flatrate", man muss schon schauen, ob sich das Angebot rechnet. Bei unserem Zweitwagen 2er AT lohnte es sich nach unserer Hochrechnung z.B. nicht. Und auch bei mir lohnte es sich nur, weil der zweite große Service vor der Türe steht ...

Sowas geht auch nach meiner Erfahrung immer. Folgende Erfahrungen:

Mein Wagen war EZ 07/2017, bin bisher 26 k km gefahren und wollte nun einen neuen Staub- und Pollenfilter. Ergo Termin gemacht und dann haben sie das Ding gewechselt. Der Wagen möchte erst bei 33k km zum 1. Service. Den mache ich Ende Oktober beim Räderwechsel und da werde ich so an die 30 k km drauf haben. Alles kein Problem, zumindest nicht bei meinem BMW Händler.

Zitat:

@starblizzard schrieb am 28. August 2018 um 10:19:58 Uhr:

Sowas geht auch nach meiner Erfahrung immer. Folgende Erfahrungen:

Mein Wagen war EZ 07/2017, bin bisher 26 k km gefahren und wollte nun einen neuen Staub- und Pollenfilter. Ergo Termin gemacht und dann haben sie das Ding gewechselt. Der Wagen möchte erst bei 33k km zum 1. Service. Den mache ich Ende Oktober beim Räderwechsel und da werde ich so an die 30 k km drauf haben. Alles kein Problem, zumindest nicht bei meinem BMW Händler.

a) Du hast Service inklusive?

b) Du hast für den Filterwechsel nichts bezahlt?

c) Du wolltest neue Filter, weil Du es wolltest denn lt. BMW war da doch gar nichts "fällig", also bei mir ist nach zwei Jahren nur Ölservice dran, oder machen die da die Filter mit?

a) nein

b) selbstverständlich, ich habe den filter mitgebracht, den ich drin haben will (dieser wird alle 15 k km gewechselt) und die arbeitsschritte habe ich bezahlt

c) bei 30 k km service gehört ölwechsel mit filterwechsel (ölfilter!) dazu und der microfilter (landläufig der staub- und pollenfilter) und der wird nach bmw manier alle 30 k km gewechselt und das ist mir zu lange. kannst dich ja mal bei mann filter über frecious plus informieren.

Ja aber hier geht es doch nicht darum, dass BMW Arbeitsaufträge verweigert, die machen Dir auch jeden Monat einen Ölwechsel oder großen Service...

Hier geht es doch nur um die Lotterie "Service inklusive" und dass man bei BMW relativ schnell eine orangene/rote Markierung beim Service bekommt, wenn man mal 1 Woche oder 10 km zu spät kommt (ich übertreibe, aber MB ist da deutlich entspannter, de facto sollte man bei BMW den Servicetermin immer "rechtzeitig"=etwas früher einplanen), nur wenn man das Servicepaket hat, darf man auf einmal fast nichts "vorziehen"... :confused:

Zitat:

@moonwalk schrieb am 28. August 2018 um 10:41:06 Uhr:

... nur wenn man das Servicepaket hat, darf man auf einmal fast nichts "vorziehen"... :confused:

4.000 km vorziehen bei 30.000 km Ölwechselintervall ist "fast nichts"?

(Ich gestehe, zeitliches Vorziehen habe ich nicht nachgefragt, da es mich nicht betrifft)

Ende September werde ich das Vorziehen ausprobieren, da ich ansonsten mit der Laufleistung im Oktober nicht mit meinen sonstigen Terminen korreliert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Wartung vorziehen - Auto MUSS sich melden?!