ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Warnblinker geht ohne Grund an

Warnblinker geht ohne Grund an

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 18. September 2012 um 20:15

Hi Leute,

wesentliches steht im Betreff, gibt aber ne Vorgeschichte;

mir ist das Komfortsteuergerät unterm Fahrersitz nach nem massiven Wassereinbruch (hatte im Fussbereich hinter dem Fahrersitz knapp 5 Liter stehen) abgesoffen, an diesem Tag spielte natürlich alles verrückt. Alarmanlage ging an, ZV ging nicht mehr, Blinker zitterte nurmehr, Innenbeleuchtung blinkte usw...

Habe heute das STG ausgebaut, zum meiner Verwunderung waren "nur" die Steckverbindungen korridiert, die Platine selber sah sauber aus. Die oben erwähnten Probleme hab ich nicht mehr, funktioniert alles top! Allerdings bin ich dann am späteren Nachmittag weggefahren und in nem Baustellenbereich, stellte ich den Motor ab. Nach ner kurzen Zeit ging der Warnblinker an, ohne ersichtlichen Grund.

Warnblinktaster gedrückt, nichts mehr. Später kam ich nach Hause, Auto zugesperrt. Nach 20 Minuten schaue ich nach draussen, Weihnachtsbaum...

Sonst liegen aber, wie gesagt, keine Probleme vor. Lösungsvorschläge? Danke! ;)

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo!

 

Nachdem ich mir das Vorgestellt habe musste ich kurz lachen xD

 

Aber zum Thema:

 

Einmal ein blödes Missgeschick. Ich würd als erstes auf Kulanz mir einen Warnblinkschalter besorgen (kostet dann neu ca. 15-20€).

Andernfalls ist bei der Fahrerseite-> unterm Lenkrad-> Verkleidung weg-> Sicherrungsleiste (nicht die normalen Sicherungen auf der linken Seite)-> auf der Leiste ganz links ein graues Relai...wenn ich mich nicht Täusche ist es das 53er-Relai was auch für die Blinker zustänig ist (kostet neu beim Elektriker ca. 1-3€).

Ansonst fällt mir daweil leider nichts ein.

 

Viel Erfolg ;)

 

mfg Alex

Habe einen warnblinkschalter rum liegen und die relai auch von einem schlachtfahrzeug. wenn du die sachen brauchst schick ne pn an mich.

Themenstarteram 19. September 2012 um 6:07

Versteh ich dass dann richtig; mir ist das STG baden gegangen und die Ursache für die blinkerei sind Relais und Schalter die aber nie in Berührung mit Wasser gekommen sind?

Zwecks lachen; du hättest die Leute am ersten Abend sehen müssen, wie ich mit schreiender Alarmanlage, kaputtem Blinker und blinkender Innenbeleuchtung durch die Stadt gefahren bin ;D

Zum gröhlen geil!

Also das Forum wird definitiv nicht langweilig :p

Sorry für off topic

Zitat:

Original geschrieben von zoata87

Versteh ich dass dann richtig; mir ist das STG baden gegangen und die Ursache für die blinkerei sind Relais und Schalter die aber nie in Berührung mit Wasser gekommen sind?

Naja die Warnblinkanlage ist halt mit dem Schalter und dem Relai verbunden. Und bei einem Kurzschluss können Spannungsspitzen entstehen dass die Kontakto eines Relai z.B. zusammenschmoren. Aber das wär halt der logische Vorgang. Wie tief der Fehler noch sitzen kann lässt sich schwer sagen.

 

 

Zitat:

Zwecks lachen; du hättest die Leute am ersten Abend sehen müssen, wie ich mit schreiender Alarmanlage, kaputtem Blinker und blinkender Innenbeleuchtung durch die Stadt gefahren bin ;D

Hattest bock auf Disco xD

Zitat:

Original geschrieben von Psyco-Turban

Zitat:

Original geschrieben von zoata87

Versteh ich dass dann richtig; mir ist das STG baden gegangen und die Ursache für die blinkerei sind Relais und Schalter die aber nie in Berührung mit Wasser gekommen sind?

Naja die Warnblinkanlage ist halt mit dem Schalter und dem Relai verbunden. Und bei einem Kurzschluss können Spannungsspitzen entstehen dass die Kontakto eines Relai z.B. zusammenschmoren. Aber das wär halt der logische Vorgang. Wie tief der Fehler noch sitzen kann lässt sich schwer sagen.

Nur für Dich zur Info, das Blinkerrelais ist zusammen mit dem Schalter für die Warnblinkanlage in einer Einheit zusammengefasst und somit oben in der Mitte vom Armaturenbrett.

 

@ TE:

Es sollte noch einmal der gesamte Fußraum offengelegt werden, das ZV-Steuergerät geöffnet und nochmals getrocknet werden, ebenso alle Stecker und Kabel absolut trockengelegt werden.

Die Ursache für den Wassereinbruch wurde gefunden und behoben?

Wie schon eben vom Vorredner angesprochen ist es auf jeden Fall wichtig die Ursache zu finden.

Hast du das Komfortsteuergerät auch trocken gelegt?

(In einem warmen Raum paar Stunden stehen lassen)

Die Anschlüsse bzw. die Stecker mit Kontakt-Spray bearbeitet und gereinigt?

Das sind nämlich wichtige Faktoren auf die du unbedingt achten solltest :)

Und außerdem ist es normal das nur die Stecker bzw. die Anschlüsse oxidieren, weil die Platine selber wasserdicht ist.

 

lg

Themenstarteram 20. September 2012 um 13:34

Also danke erstmal für die vielen Antworten :)

Um die offenen Fragen zu beantworten; ja, die Ursache für den Wassereintritt ist genauso einen Lacher wert. Hab mir das Dectane Modulite TFL zugelegt, bin damit zu meiner örtlichen Meisterwerkstatt gefahren und habe im Einbau gebeten. Nach 3 Stunden war alles erledigt, der Preis war nicht mehr unterbietbar und wie sich danach herausstellte, die Qualität des Einbaus auch nicht.

Bis zum Steuergerät vom TFL wars ja wirklich schön verlegt, nur das Plus zum Sicherungskasten im Fahrerbereich wurde durch den Abdichtgummi des Seilzugs von der Motorhaubenöffnung gezogen, sodass dieser nicht mehr richtig gesessen hat, undicht wurde und mir zu meiner Freude einen wunderschönen Pool beschert hat, in dem mein ganzer Freundeskreis Platz gefunden hätte ;)

Bin daraufhin zur Werkstatt, habe nur die Tür geöffnet und gezeigt, dabei kein einziges Wort gesagt, außer "Wir haben da a kleines Problem". Hab dann am selben Tag noch ein Angebot bekommen, dass sies neu machen, habe dankend abgelehnt und den Vorschlag gemacht, sie sollen mir die Rechnung begleichen, wenn ich die Reparatur beim Freundlichen machen lasse.

Daraufin habens zuerst bissl gezickt, dann von mir ne kleine Anspielung auf den Anwaltsweg, fertig ;)

Zitat:

Original geschrieben von zoata87

Daraufin habens zuerst bissl gezickt, dann von mir ne kleine Anspielung auf den Anwaltsweg, fertig ;)

Wenn Du einen Mangel an der durchgeführten Arbeit feststellst (und der war ja offensichtlich) mußt Du dem Betrieb die Chance auf Nachbesserung geben, daruaf haben die ein Anrecht.

Wenn die zustimmen das Du es woanders machen lassen kannst, hoffe ich Du hast es Dir schriftlich geben lassen. Wenn nicht, wird der Verursacher Dir sicher nicht die Rechnung vom ;) erstatten sondern sich freuen das er er nicht selber machen mußte!

Themenstarteram 20. September 2012 um 14:11

Grundsätzlich mache ich alles schriftlich und in diesem Fall wars mir mehr als wichtig ;) Das Anrecht auf Nachbesserung ist mir bekannt, nur nachdem ich die Katastrophe angeschaut hab (an Silikon habens definitv nicht gespart), wollte ich mit dem Betrieb nichts mehr zu tun haben.

Du bezeichnest das stg unterm Lenk Rad als Komfort stg. Wie heißt das richtig will dass auch tauschen und finde unter Komfort stg nichts

Das Komfort STG sitzt unterm Teppich Fahrer Seite Sitz zurück Teppich hoch dann hast es . Sitzt im schwarzen Kasten da.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Warnblinker geht ohne Grund an