ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Wann sollte man die Batterien bei der Diva erneuern.?

Wann sollte man die Batterien bei der Diva erneuern.?

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 13. Dezember 2010 um 19:47

Hallo Zusammen,

 

kann mir bitte jemand sagen, wann mann die Batterien beim Phaeton erneuern soll.?

Meine ist jetzt 6 Jahre Jung.

 

Ich würde auch gerne wissen, wo sitzt die zweite Batterie.?

Ich habe im Kofferraum links hinter der Klappe nur die eine gefunden und auf der rechten Seite habe so ein kleines Ablagefach mit Netz.

 

Ich würde mir gerne ein Ladegerät für die Batterie holen. Vieleicht kan mir jemand ein gutes Empfehlen was nicht gerade horende Summen kostet.

Wird die Batterie dann auch direkt hinten vom Kofferraum aus geladen.?

 

Über eine Info würde ich mich Freuen

gruß

Jörg

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo Jörg,

im Grunde genommen hast Du die "zweite" Batterie zuerst gefunden. Die von Dir angesprochene Batterie ist die Bordnetzbatterie.

Die eigentliche Starterbatterie sitzt hinter der von Dir angesprochenen Ablage mit Netz. Kräftig an der Ablage ziehen, dann löst sie sich aus den Halterungen. In Anbetracht der derzeitigen Temperaturen würde ich jedoch vielleicht nicht ganz so kräftig ziehen, damit nichts abbricht/abreißt.

Thema wechseln der AGM Batterie (Bordnetzbatterie):

Mein Fahrzeug ist Ez. 07.2006, dort wurde die AGM-Batterie und die Starterbatterie beim letzten Service in 03.2010 gewechselt.

Ob das nun bei Deinem Phaeton auch erforderlich ist, k.A.

Solange wie alles funktioniert, würde ich keine Batterie austauschen. Du könntest natürlich auch einen Belastungstest der Batterie durchführen lassen, eine solche Aussage ist sicherlich sinnvoller als eine gefühlsmäßige Abschätzung.

Wobei, die AGM-Batterien kosten beim Freundlichen so um 300 Euro (meine ich, müßte jetzt erst die Rechnung suchen).

 

Das Thema Ladegerät ist schon in einem anderem Threat behandelt worden, einfach mal suchen, ich habe den Link jetzt nicht parat. Ich meine aber, das da vom Laden über den Kofferraum bzw. die Steckdose die Rede war. Dazu aber bitte selbst nachlesen.

Beste Grüße

Rainer

Themenstarteram 13. Dezember 2010 um 20:15

Danke schon mal für die Info Reiner.:)

Werde mich dann auf die Suche nach dem Ladegerät machen.

 

Gruss

Jörg

 

 

 

Ladegerät cetek über dose.

Zitat:

Original geschrieben von Dr.Kloebener

Ladegerät cetek über dose.

Hallo,

Ctek über Zigarettenanzünder läd aber nur die Bordnetzbatterie, oder doch beide ?

Themenstarteram 15. Dezember 2010 um 19:37

welches cetec Ladegerät .?

 

Vieleicht kann mir einer eins Empfehlen.

 

Gruss

Jörg

Zitat:

Original geschrieben von phaeton123

welches cetec Ladegerät .?

Vieleicht kann mir einer eins Empfehlen.

Gruss

Jörg

Schau mal, ob der Link http://www.motor-talk.de/.../...n-spinnt-der-phaeton-t2092218.html?... funktioniert. Wenn nicht, gib bei der Suche cetek ein, dann kommen einige lesenswerte Beiträge.

Zitat:

Original geschrieben von phaeton123

welches cetec Ladegerät .?

Vieleicht kann mir einer eins Empfehlen.

Gruss

Jörg

HI Jörg

Cetek XS 3600 kostet derzeit 57,00 Euro bei AMAZON. Der Zigarettenanzünderadapter CTEK56263 kostet 11,00 Euro.

Einfach CTEk googeln und Amazon auswählen.

Das XS3600 hat eine Wahlfunktion Blei-/Wartungsfreie Säurebatterien, sowie AGM/GEL Batterien. Maximaler Ladestrom 6,5 Ampere.

Gibt es irgend etwas gegen das Multi XS 4003 einzuwenden?

Und zum Anschluss des cetek plagen mich dann doch noch einige Fragen:

  • wenn das Ladegerät über die Zigarrenanzünder-Buchse (müsste dann ja bei ausgeschalteter Zündung durchgeschaltet sein) anschließt, wird dann nur die Komfort-Batterie geladen?
  • wenn man die Starterbatterie laden möchte, kann das dann über die Kontakte im Motorraum erfolgen - ist dann die Komfort-Batterie außen vor?

Schließlich will ich der Diva ja keine unnötigen Verletzungen zufügen ;)

Zitat:

Original geschrieben von Roadrunner91

Gibt es irgend etwas gegen das Multi XS 4003 einzuwenden?

Und zum Anschluss des cetek plagen mich dann doch noch einige Fragen:

  • wenn das Ladegerät über die Zigarrenanzünder-Buchse (müsste dann ja bei ausgeschalteter Zündung durchgeschaltet sein) anschließt, wird dann nur die Komfort-Batterie geladen?
  • wenn man die Starterbatterie laden möchte, kann das dann über die Kontakte im Motorraum erfolgen - ist dann die Komfort-Batterie außen vor?

Schließlich will ich der Diva ja keine unnötigen Verletzungen zufügen ;)

Hi,

ich muss mich korrigieren, das CTEK 3600 hat nur max. 3,6 Ampere, das CTEK 4003 hat nur max. 4 Ampere, ansonsten ist das Handling gleich.

Ich habe meinen Dicken noch nicht über den Zigarrenanzünder geladen, (werde ich demnächst testen), aber im Forum wurde dies bestätigt. Demnach ohne Zündung einzuschalten. Geladen wird aber nur die Bordnetzbatterie. Die Starterbatterie, kann nur im Kofferraum rechte Seite geladen werden. Da die Starterbatterie nur zum Starten verwendet wird, und sonst im Standby die Elektronik keine Ströme zieht, und die AGM Batterie einen sehr geringen Selbstentladestrom hat, sollte diese lange Zeit geladen bleiben.

Hallo,

da ich überwiegend Kurzstrecken fahre und auf die kleinen Annehmlichkeiten wie:

- wohlige Temperatur

- Sitzheizung

- Lenkradheizung

- Spiegelheizung

- Scheibenheizung

- Coming home und Leaving home Funktion

- und die vielen unsichtbaren Helfer

nicht verzichten möchte, ist für den P im Winter samstags „Ladetag“.

Das CTEK Multi XS 7000 schließe ich mittels Comfort Indicator - Panel direkt an die Batterie an.

So kommt mein P nicht in Versuchung einige, aus seiner Sicht überflüssigen Verbraucher, abzuschalten.

Rolf

Ctekjpg

Zitat:

Original geschrieben von SYeisbaer

 

Das CTEK Multi XS 7000 schließe ich mittels Comfort Indicator - Panel direkt an die Batterie an.

So kommt mein P nicht in Versuchung einige, aus seiner Sicht überflüssigen Verbraucher, abzuschalten.

Rolf

Hallo

Die Steckdose ist ja genial, aber wo soll man die Montieren ... (Hoffentlich mit Sicherung)

Ich Laden stets mit den Klemmen an der Komfortbatterie direkt, dann führe ich die Kabel unten am Kofferaumdeckel raus. Schliesse dann den Kofferraum (Kabel wird nicht heftig eingeklemmt und lässt sich auch leich nach draussen ziehen) , danach wird das Fahrzeug mit der Fernbedienung abgeschlossen.

Das geht stets Perfekt, ist aber natürlich umständlicher als eine von aussen zugängliche Steckdose.

Das ist ja dann ein Plugin Phaeton !!

Gruss

Zitat:

e

Original geschrieben von W12_Gleiter

Zitat:

Original geschrieben von SYeisbaer

 

Das CTEK Multi XS 7000 schließe ich mittels Comfort Indicator - Panel direkt an die Batterie an.

So kommt mein P nicht in Versuchung einige, aus seiner Sicht überflüssigen Verbraucher, abzuschalten.

 

Rolf

Hallo

 

Die Steckdose ist ja genial, aber wo soll man die Montieren ... (Hoffentlich mit Sicherung)

Ich Laden stets mit den Klemmen an der Komfortbatterie direkt, dann führe ich die Kabel unten am Kofferaumdeckel raus. Schliesse dann den Kofferraum (Kabel wird nicht heftig eingeklemmt und lässt sich auch leich nach draussen ziehen) , danach wird das Fahrzeug mit der Fernbedienung abgeschlossen.

Das geht stets Perfekt, ist aber natürlich umständlicher als eine von aussen zugängliche Steckdose.

Das ist ja dann ein Plugin Phaeton !!

 

Gruss

Hi,

 

@W12_Gleiter ich wollte dich gerne etwas fragen, weil du ja sagtest dass du das Kabel durch den Kofferraum nach Draußen führst und den Kofferraumdeckel schließt. Nun meine Frage: Hast du die elektrische Heckklappenbetätigung oder geht dies nur bei der manuelen Schließun?

 

Verschneite Grüße,

 

Phaeton Individual

Der Kofferaumdeckel ist automatisch.

Der drückt aber nicht so feste runter das es das Kabel beschädigen würde.

Aber Achtung, vom Schliessmechanismus wegbleiben.

Ich hab das so gemacht, weil der Wagen so glaube ich am wenigsten Ruhestrom braucht.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von fancimann_49

ich muss mich korrigieren, das CTEK 3600 hat nur max. 3,6 Ampere, das CTEK 4003 hat nur max. 4 Ampere, ansonsten ist das Handling gleich.

Ich habe die beiden für den Phaeton ausreichenden Kandidaten mal gegenüber gestellt. Persönlich würde ich mich für das Multi XS 4003 entscheiden. Es hat dann doch das Quentchen mehr an Leistung für die Diva.

Die Möglichkeit, den mitgelieferten Adapter mit den Ringkabelschuhen an der Batterie zu belassen finde ich praktisch. Man kann das Gerät dann mit den Zangenklemmen (oder zusätzlich gekauften Adaptern) noch gut anderweitig einsetzen.

Bleibt die Frage, ob die Starterbatterie im Bedarfsfall über die Kontakte im Motorraum geladen werden könnte - kann hierzu jemand was sagen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Wann sollte man die Batterien bei der Diva erneuern.?