Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. Wann im 2ten schalten??

Wann im 2ten schalten??

BMW 1er E87 (Fünftürer)
Themenstarteram 12. April 2011 um 23:55

Servus,

Ich habe ein problem unswar ich fahe oft mit meinen Audi und manchmal muss ich muttis 120D benutzen und was mich ankotz weil es meine mutti ihr auto ist muss ich sanft damit umgehen .Wenn ich anfahre und im 2ten schaten will dann ruckelt er hässlich vielleicht weil ich zu langsam fahre so bei 20 km/h.

Ich fahre normal an im ersten und dann schreit es schon wie n Elch wenn ich einbisschen zuviel gas gebe . Wenn ich den sporen geben will dann dreht er wie ein kranker erst ab 2000 aber dann richtig ordentlich muhaha. Wie soll ich richtig in den 2ten schalten also sparsam und dass er net ruckelt weil gefühl habe ich mit der kupplung.Und wie schnell geht eigentlich so n 120d also V-Max???? der Tacho zeigt nur bis 240 an bj ist glaube ich 08

Ähnliche Themen
64 Antworten

Hallo

Also ich schalte bei meinen 118d bei 2000 U/min.

Allerdings nur wenn der Motor kalt. Also circa die ersten 10 min.

Und wenn er schön warm ist, gönne ich mir den Spaß und beschleunige schneller.

Gruß

Wie wäre es, der Schaltempfehlung im Display des Bordcomputers zu folgen?

moin!

 

also, als ich den titel gelesen habe, war

mein erster spontaner gedanke:

"was zeigt man einer frau die 10 jahre

unfallfrei gefahren ist?

den 2. gang!" ;) :D

spass beiseite, also ich schalt in den 2. sobald

das auto rollt - wenn ich denn überhaupt im ersten anfahr...

will heisen: ich komm im 1. nur sehr selten

über schrittgeschwindigkeit raus.

für viel mehr ist mmn der erste gang auch

nicht da - im alltagsbetrieb.

greetz probekiller

Hi,

für die, die nicht wissen, wann sie an einem Auto schalten müssen, hat BMW extra eine Anzeige eingebaut. Wenn´s damit nicht klappt, am besten auf ÖPNV umsteigen.

Gruß

andreasstudent

P.S. Wer beim 120d im 2. anfährt, schont garantiert die Kupplung nicht

der 2. kommt klar so schnell rein wie möglich. alles spätestens bei 1.900.

die anzeige ist zwar super, aber ich finde z.b. wenn man kontinuierlich 50 km/h fährt und den 4. Gang nimmt ist man beim Spritsparen besser dran wie im 3. zu bleiben.

Zitat:

Original geschrieben von Mr ScHocKii

...Wie soll ich richtig in den 2ten schalten also sparsam und dass er net ruckelt weil gefühl habe ich mit der kupplung....

scheinbar nicht

Eindeutig vor 2000U/Min, bei mir schon fast bei 1500.

So etwas hat man doch einfach im Gefühl !

wenns beim schalten ruckelt... liegts i.d.r. am unsensiblen linken bein des fahrers.

ist diese anfrage wirklich ernst gemeint?

sind schon irgendwo Ferien?

Der Schaltruckler vom 1. in den 2. und teilweise noch in den 3. ist mit den aktuellen BMWs kaum zu vermeiden dank des CDV im Hydrauliksystem der Kupplung, welches nur eine bestimmte maximale Einrückgeschwindigkeit zulässt. Trifft man diesen Punkt nicht perfekt kann man noch so viel Gefühl im linken Bein haben, es wird einfach ruckeln.

Was den optimalen Schaltpunkt angeht so muss man sich erstmal klar werden was man will - maximale Beschleunigung, maximale Materialschonung, maximale Effizienz? Wenn es um maximale Effizienz geht so gilt, dass man den "Sweet Spot" vom Motor ausnutzen und zügig auf die gewünschte Geschwindigkeit kommen sollte, um dann schnellst möglich in den höchst möglichen Gang zu schalten. Manch einer glaubt mit ganz wenig Gasgeben und ganz frühem Schalten Sprit sparen zu können, allerdings ist das ein Trugschluss - zügig beschleunigen, Drehmoment ausnutzen und dann sofort in den höchst möglichen Gang. Zu untertouriges Fahren ist im Übrigen auch schlecht für den Verbrauch (also nicht unter 1.400min^-1 bei den aktuellen BMW R4 Dieseln). Will man die maximale Beschleunigung erreichen, so muss man sich die Raddrehmomente anschauen und die Schnittpunkte der Raddrehmomentkurven in den jeweiligen Gängen markieren - dort wird idealerweise geschaltet (je nach Gang wandert dieser Punkt so zw. 4.100 und 4.400min^-1). Materialschonend ist diese Fahrweise aber dann auch nicht mehr.

ich hab meinen jetzt seit über einem jahr, aber diese schaltruckler vom 1. in den 2. und manchmal noch in den 3. hab ich trotzem noch gelegentlich. lässt sich einfach nicht vermeiden, das nervt mich ein wenig.

Zitat:

Original geschrieben von DJ Bible

der 2. kommt klar so schnell rein wie möglich. alles spätestens bei 1.900.

So ist man auch am schnellsten.

Einspruch! Am schnellsten ist man, wenn man die Gänge ausdreht, auch wenn es ein Diesel ist. Wenn ich bei 1900 in den 2. schalte, dann geht es im 2. mit kaum mehr als Leerlaufdrahzahl weiter. Nur weil bei 2000U/min schon über 300Nm anliegen, geht er im niedrigeren Gang mit höherer Drehzahl trotzdem besser. Das muss man ja nich dauerhaft so machen. Will ich mit meinem schlapperen 118d einen 80km/h-Fahrer überholen und die Gerade ist nicht ewig lang, nehme ich den 3. und drehe den über 4000U/min (rund 120km/h). Im 4. oder gar 5. würde da nix passieren, wenn ich einfach voll drauftreten würde. BMW-Diesel drehen doch auch recht willig zum Begrenzer, im Gegensatz zu vielen anderen Diesel-Motoren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen