ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Wann ESP ausmachen

Wann ESP ausmachen

Themenstarteram 1. Juli 2009 um 21:36

Hi, habe einen Focus 2.0 VFL mit dem ESP knopf.

In der Bedienungsanleitung steht man soll das esp bei verwendung von Schneeketten ausschalten.

Aber was ist beim Beschleunigen? Ist es vom Vorteil wenn ich das ausmache?

Wann ist es ratsam das auszuschallten?

Beste Antwort im Thema
am 28. Juli 2009 um 17:58

der focus mit seinem guten fahrwerk hat esp nicht wirklich nötig. nur geben hier hersteller mit schlechteren fahrwerken den takt vor und ford muß nachziehen. sonst gibts in jeden test da dicke abzüge. habe in den focus jahren nie die esp leuchte zum brennen gebracht. noch nicht mal auf schnee mit winterreifen. der zog ab wie an der schnur gezogen. schreibe nur der form halber das ich fast 50 bin und fast 1 mio km fahrpraxis habe. ich weiß also so ziemlich wovon ich spreche. ich mache das esp nicht aus, auch wenn autotster ohne esp auf teststrecken immer noch die eine oder andere sekunde rausholen ohne esp. aber ich bewege mich mit meinen auto im straßenverkehr und brauche das auto nicht als potenzmittel.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Bei verwendung von Schneeketten auf nur einer Achse (die Regel)

haben die Räder unterschiedlicher Achsen unterschiedliche Drehzahlen, da sich der Radumfang vergrößert. Wenn es über einen längeren Zeitraum so ist, geht das Sytem auf Störung und schaltet sich aus, denn es glaubt, es stimmt was nicht mit den Radsensoren........

So habe ich es irgnedwo mal gelesen.........

Außerdem ist Schlumpf beim Anfahren auf Schnee mit Ketten ja gewollt, denn so vergraben sich die Ketten im Untergrund.......

Auf der anderen Seite möchte ich nicht auf den Schutz von ESP verzichten. Also wenn es Probleme mit anfahren gibt, ausschalten und danach wieder einschalten...........

So würde ich es aus dem Bauch heraus tun, bis bessere Vorschläge kommen ;-)

Das ESP auszuschalten macht tatsächlich nur dann Sinn, wenn der Fahrer als Mensch eine schwierige Situation (Anfahren am verschneiten Berg) mit Feingefühl im Popometer besser lösen kann als die vergleichsweise doofe Elektronik. Eigentlich würde es sich ja anbieten nur die ASR auszuschalten und den Schleuderschutz zu erhalten, aber das geht scheinbar bei keinem Autohersteller !

Ich schone mein neues Auto immer noch, aber außer beim Ampelstart auf nasser Straße hab ich die ESP Leuchte noch nie aufleuchten sehen ! Man kann also sagen das System hilft nur und stört nicht - anders als in der ersten A Klasse ;)

am 2. Juli 2009 um 8:19

Du schaltest nur die ASR aus. Das ESP stellt du (wenn überhaupt) nur auf einen späteren Eingriff.

Auf dem ADAC Trainingsgelände haben wir mit und ohne EPS trainiert.

Es hat sich gezeigt, dass bei dem meisten Autos (auch mein FoFo) das ESP nicht abschaltbar ist.

Wenn es gefährlich wird, greift es trotzdem ein.

Zitat:

Original geschrieben von wasili19

Hi, habe einen Focus 2.0 VFL mit dem ESP knopf.

In der Bedienungsanleitung steht man soll das esp bei verwendung von Schneeketten ausschalten.

Aber was ist beim Beschleunigen? Ist es vom Vorteil wenn ich das ausmache?

Wann ist es ratsam das auszuschallten?

Moin,

beim Beschleunigen sollten die Reifen so wenig durchdrehen wie möglich. Also Gas, soviel, dass es erst gar nicht anspricht.

Das ESP kommt für meine Verhältnisse etwas zu früh rein, könnte ein Tück besser abgestimmt sein (MkI u. MKII).

Ich lasse es aber unter normalen Bedingungen drin. Will ja auch nicht Rennen fahren :-)

Im Winter, Schneematch, Schneedecke... nur bis ca. 30Km/h ausgeschaltet.

Du bekommst nicht wirklich einen Gripp, auch mit guten Winterreifen hin.

Die Lamellen setzen sich zu, dass Zeug wird nicht rausgeschleudert, ESP macht dicht. Dazu immer die Lenkung etwas feinfühlig handhaben. Dem Untersteuern entgegen wirken.

MfG

Jürgen

Ich weiß nicht wie es andere sehen, aber irgendwie redet ihr hier von zwei verschiedenen Dingen.

ASR ist AntiSchlufRegelung und regelt das Durchdrehen der Räder beim beschleunigen und Kurvenfahrt und hat nix mit dem ESP zu tun.

ESP ist ElektronischesStabilitätsProgramm und regelt das Fahrverhalten des Fahrzeuges um ein ausbrechen bzw. schleudern des Fahrzeuges zu verhindern.

ASR ist allerdings Bestandteil vom ESP und wie es nx-01 schon erwähnte, immer aktiv. Außer man entfernt die ensprechenden Sicherungen, sofern das möglich ist.

Mit dem Schalter, wenn vorhanden, wird nur das ASR abgeschalten.

Zitat:

Original geschrieben von MaxMax

Mit dem Schalter, wenn vorhanden, wird nur das ASR abgeschalten.

Das stimmt auch nicht, das ESP wird zumindest auf einen späteren Eingriff "getrimmt".

Kurz vor meiner Wohnung gibt es eine 90°-Kurvenkombination, bei der man(n) mit etwas forscherer Fahrweise das ESP-Lämpchen sofort zum blinken bringt.

Schaltet man das ESP ab, passiert bei gleicher Fahrweise in dieser Kurve gar nichts, weder die Lampe blinkt noch bewegt man das Auto am oder im Grenzbereich.

M. E. greift das ESP sehr früh ein, wenn es denn eingeschaltet ist.

mfg

P.W.K

am 28. Juli 2009 um 17:58

der focus mit seinem guten fahrwerk hat esp nicht wirklich nötig. nur geben hier hersteller mit schlechteren fahrwerken den takt vor und ford muß nachziehen. sonst gibts in jeden test da dicke abzüge. habe in den focus jahren nie die esp leuchte zum brennen gebracht. noch nicht mal auf schnee mit winterreifen. der zog ab wie an der schnur gezogen. schreibe nur der form halber das ich fast 50 bin und fast 1 mio km fahrpraxis habe. ich weiß also so ziemlich wovon ich spreche. ich mache das esp nicht aus, auch wenn autotster ohne esp auf teststrecken immer noch die eine oder andere sekunde rausholen ohne esp. aber ich bewege mich mit meinen auto im straßenverkehr und brauche das auto nicht als potenzmittel.

Der Händler hatte mir beim Kauf gesagt, ESP sollte man z.B. dann ausschalten, wenn man auf einer voll vereisten Straße anfahren möchte, da sonst das ESP bis auf null runter regeln würde und man gar nicht vom Fleck käme, habs aber bisher nicht testen können ;-)

Ansonsten hat bei mir schonmal die Lampe geleuchtet wenn ich bei leichter Nässe etwas forsch durch eine Kurve bin (ich habe es mal provoziert um zu sehen wie es sich verhält, dabei bestand keine Gefahr für andere Verkehrsteinehmer)

Der Wagen fing dann leicht zu rutchen an, aber ESP zuckte kein bisschen. Wenn ich in einer Kurve zu viel Gas gebe leuchtet die Lampe weil das ASR regelt.

Manchmal denke ich, das ESP ist gar nicht eingebaut, weil das Fahrwerk schon extrem viel weg steckt.

Mehr habe ich nicht ausprobiert und habe ich auch nicht vor.

am 30. Juli 2009 um 0:45

Ich glaube ihr habt alle noch nie genug gas in einer Kurve gegeben. Dann sieht man die ESP Lampe nämlich sofort brennen!

ich sehe mein ESP Lämpchen wenn ich will auch relativ oft.

Zitat:

Original geschrieben von R33N21

Ich glaube ihr habt alle noch nie genug gas in einer Kurve gegeben. Dann sieht man die ESP Lampe nämlich sofort brennen!

Aber das ist der ASR-Teil. Es ging hier in erster Linie um die Stabilitätskontrolle.

am 30. Juli 2009 um 10:55

Also ich könnte, wenn ich es drauf anlegen würde auch den ESP-Teil in der Kurve ins Spiel bringen. Allerdings ist das dann sehr verkehrsgefährdent!

Ich bin alle 2 Jahre 1-2x beim ADAC auf dem Trainingsgelände, da kann man das prima testen. Kann ich nur empfehlen.

Ich hab bisher bei Eis und Schnee nicht das ESP (genau ASR) abgeschaltet. Es hat mir immer gute Dienste geleistet und ich bin auch vom Fleck gekommen (natürlich mit Winterreifen).

Deine Antwort
Ähnliche Themen