ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW GOlf VI 1.6l 102 PS Erfahrungen

VW GOlf VI 1.6l 102 PS Erfahrungen

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 29. September 2009 um 9:00

Hallo zusammen,

ich habe mal ein paar Fragen zu dem 1.6l Motor mit 102 PS der im neuen Golf VI Modelljahr 2010 verbaut wurde.

Ich habe den Wagen jetzt seit gut einer Woche und bin eigentlich auch rund um zufrieden in puncto Verarbeitung, Design etc., leider habe ich jedoch das Gefühl, dass der Motor zu flau ist. Ich hatte vorher einen Golf III 1.8l mit 90PS und um ehrlich zu sein, kam es mir so vor als ob der mehr Leistung auf die Straße gebracht hat, als der neue Golf VI.

Ich bin kein Motorfachmann oder in irgendeiner Art in dieser Richtung bewandert. Ich finde nur das der Motor gerade im niedrigen Drehzahlbereich stark zu kämpfen hat und erst ab ca. 3000-4000/min richtig zupackt. Wobei auch das "richtige zupacken" ziemlich sanft ausfällt.

Ebenso empfinde ich das Anfahren als sehr feinfühlig. Der Motor neigt beim Anfahren im 1. Gang zum Abwürgen, sodass man leicht mit höherer Drehzahl anfährt als man es gewohnt ist. Ebenso ist der Rückwärtsgang sehr schwach ausgelegt. Aus meiner Erfahrung kann ich eigentlich nur sagen, dass der Rückwärtsgang üblicherweise einer der stärksten und unempfindlichsten Gänge ist. Dieses scheint mir beim Golf VI nicht der Fall zu sein. Durch den 1.6l Motor habe ich auch das manuelle 5-Gang-Schaltgetriebe. Vielleicht hätte dem Motor das 6-Gang-Getriebe auch ganz gut getan?

Ebenfalls finde ich die Gasannahme im Gegenzug zum alten Golf III im neuen Golf VI als zu zögerlich. Wenn man aus einer Fahrbahnverengung z.B. auf der Autobahn aufgrund einer Baustelle wieder ab 60km/h herausbeschleunigt (und zwar alles im 5. Gang) muss der Motor enorme Arbeit verrichten um den Wagen wieder auf 120-130km/h zu bringen. Das ist natürlich sehr störend und ich frage mich ob es anderen mit dem Wagen und dem Motor genauso geht. Mir kommt es manchmal so vor, als ob der Wagen jegliche Beschleunigung nicht mag. Somit habe ich festgestellt, dass der Wagen für reine Stadtfahrten meiner Meinung nach nahezu ungeeignet ist.

Manchmal frage ich mich, ob der Wagen aufgrund vom Ziel der Spritersparnis so mager eingestellt ist, dass er jegliche Spritzigkeit verloren hat.

Ich muss zu alle dem sagen, dass der Wagen jetzt gerade mal aus der Einfahrzeit ist, sprich 1500km auf der Uhr hat und vielleicht sein volles Potenzial noch nicht abrufen kann. Das Einfahren verlief allerdings sehr schonend und im niedrigen Drehzahlbereich und erst ab 1300km wurde das Tempo allmählich angezogen, dass seine Höchstgeschwindigkeit wirklich erst bei 1500km abgerufen wurde (Tacho 200km/h). Doch auch hier geht er bis in den roten Bereich des Drehzahlmessers. Da er ja schon bei 100km/h bei rund 3000/min liegt, empfinde ich auch das störend. Ich meine wenn man mal den Wagen ein paar Kilometer voll ausreizt muss man ja Angst haben, dass es der Motor auf Dauer einem nicht dankt.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr ebenfalls etwas dazu sagen könntet. Am besten natürlich wenn Ihr auch den Golf VI 1.6l mit 102 PS fahrt. Vielleicht habt Ihr ja ähnlich Erfahrungen gesammelt bzw. vielleicht habt Ihr ja Tipps für mich.

Zu guter letzt habe ich noch eine Frage. Im Leerlauf hat der Wagen ein leichtes Rattern, sobald ich das Kupplungspedal durchtrete ist dieses vollkommen weg. Da der Wagen sonst kaum Geräusche macht, frage ich mich ob da irgendwas nicht in Ordnung ist. Naja wie gesagt würde mich über Antworten freuen.

gute fahrt

Beste Antwort im Thema

Der 1.6er ist für den Alltagsgebrauch eine absolute Empfehlung.

130 weitere Antworten
Ähnliche Themen
130 Antworten

Kann es sein, das Dein Golf III noch ein 4-Gang-Getriebe hatte :confused:

Und ansonsten bestätigst Du nur, warum die meisten autoaffinen Forenteilnehmer vom 1.6 eher abraten.

das, was du schreibst kenne ich aus dem Golf V genauso, wenn nicht ganz so extrem

es sind wohl die Einstellungen mit drin, die für Euro 5 notwendig sind

das Verhalten auf der Autobahn ist so, es bleibt dir nichts anderes übrig, als einen Gang zurück zu schalten, damit er dann wieder spürbar beschleunigt, er kommt so gesehen definitiv nicht aus dem Knick, laut wird er bei der Höchstgeschwindigkeit immer

Naja, der Motor ist schon ein etwas älteres Modell (was ja nicht unbedingt schlecht ist), aber da VW in der allernächten Zukunft (vermutlich ab KW45) den 1,6l Benziner durch einen 1,2l TSI (Turbomotor mit 105 PS und 175 Nm Drehmoment bei 1.500-3.500 U/min) ersetzen wird, wurde zuletzt sicher auch keine echte Weiterentwicklung an dem Motor betrieben. Das dürfte einige der von dir geschilderten Dinge mehr oder weniger gut erklären, auch wenn dir das natürlich nicht hilft.

 

Mich würde mal (trotz Einfahrzeit) dein Spritverbrauch bei dem Motor interessieren? Was verbrauchst du so in der Stadt und wieviel auf der AB?

fahr' den Motor vernünftig ein!

Er wird das Gas spontaner annehmen, er wird subjektiv besser beschleunigen, etc pp.

Kommt alles mit 1-2tkm

Zitat:

Original geschrieben von PeTe_G6

fahr' den Motor vernünftig ein!

Er wird das Gas spontaner annehmen, er wird subjektiv besser beschleunigen, etc pp.

Kommt alles mit 1-2tkm

1-2 tkm reichen da nicht ganz, nach 22 tkm und dem passenden Ölwechsel hat sich bei mir etwas mehr getan, nach dem zweiten war es noch mal etwas besser, aber nun ist er nicht mehr meiner

Fahre den Motor auch....habe knapp 12t km drauf....

In den unteren Drehzahlbereichen kommt nicht viel, erst später greift er besser....aber er ist halt auch keine Höllenmaschine...dafür beschleunigt er bei 150 km/h immer noch sehr gut, sprich wenn er einmal Fahrt aufgenommen hat, ist Überholen auf der Autobahn sehr schnell erledigt...

Habe bei 200 km/h die Nadel noch nie IM roten Bereich gesehen !!?

Im 5.Gang 60 km/h fahren und dann hoffen, dass er sofort auf 120 km/h geht, ist auch bisschen viel verlangt....wie wärs wenn du in den 4.Gang schaltest ??

Ein Rattern ist mir auch unbekannt...Im Leerlauf merke ich oft nicht, ob das Auto überhaupt an ist :-)

Schildere mal dein Problem in einer Werkstatt...vll stimmt das was nicht ?!

Zitat:

Original geschrieben von DannyL

Zitat:

Original geschrieben von PeTe_G6

fahr' den Motor vernünftig ein!

Er wird das Gas spontaner annehmen, er wird subjektiv besser beschleunigen, etc pp.

Kommt alles mit 1-2tkm

1-2 tkm reichen da nicht ganz, nach 22 tkm und dem passenden Ölwechsel hat sich bei mir etwas mehr getan, nach dem zweiten war es noch mal etwas besser, aber nun ist er nicht mehr meiner

mh. hab jetzt von mir auf andere geschlossen - mein 1.4 MPI wurd nach 1-2tkm nochmal spürbar (JA, ich empfand es als spürbar - bitte alles TSI Fahrer den Mund halten :P ) "agiler" in puncto Gasannahme. Er dreht auch schneller hoch als am Anfang :)

Aber gut, wenns beim 1.6er nicht so ist, ok. Sorry.

Mich würde der Motor mal in Verbindung mit dem DSG interessieren. Denn 7-Gänge statt 5 würden den Motor bestimmt durchaus gut stehen! Vor allem wenn man überlegt das DSG schaltet ja "rucklos" und schnell.

Ich hoffe mal, dass das DSG zu dem 1.6 besser ist wie die 6-Gang-Tiptronic beim Golf V mit dem 1.6. Ich bekomme teilweise Lachkrämpfe wie ich sehe, wie der Motor beschleunigt und schaltet. Ich fahre nämlich für die nächsten 2,5 Wochen noch so einen. Der Verbrauch ist jenseits von gut und böse.

Themenstarteram 30. September 2009 um 15:25

also bei relativ entspannter fahrweise ( noch in der einfahrzeit) habe ich in der stadt einen verbrauch von ca. 5,9l-6,3l/100km auf der autobahn sind es bei mir dann meistens gegen 6,9l-7,1l/100km wenn man nicht hochdreht bis an den roten Bereich bzw. wenn man bis max 140km/h hochzieht. der verbrauch ist auch echt nicht das ding bei dem motor finde ich, da kann man nicht meckern, es sind halt die enormen elastizitätsprobleme des Motors -> mit anderen worten er kommt nicht so recht aus dem quark !!!

 

Themenstarteram 30. September 2009 um 15:35

Zitat:

Original geschrieben von Dong84

Fahre den Motor auch....habe knapp 12t km drauf....

In den unteren Drehzahlbereichen kommt nicht viel, erst später greift er besser....aber er ist halt auch keine Höllenmaschine...dafür beschleunigt er bei 150 km/h immer noch sehr gut, sprich wenn er einmal Fahrt aufgenommen hat, ist Überholen auf der Autobahn sehr schnell erledigt...

Habe bei 200 km/h die Nadel noch nie IM roten Bereich gesehen !!?

Im 5.Gang 60 km/h fahren und dann hoffen, dass er sofort auf 120 km/h geht, ist auch bisschen viel verlangt....wie wärs wenn du in den 4.Gang schaltest ??

Ein Rattern ist mir auch unbekannt...Im Leerlauf merke ich oft nicht, ob das Auto überhaupt an ist :-)

Schildere mal dein Problem in einer Werkstatt...vll stimmt das was nicht ?!

also bezüglich des roten bereichs, bin ich bei 200km/h grenzwertig am roten bereich dran...leider...

dass der wagen von 60 auf 120km/h spurtet ist auch nicht erwartet worden, allerdings ist es im vergleich zum golf III mit 5 gängen und 90 PS viel zäher und langsamer als im neuen golf VI. natürlich bestünde ohne weiteres die möglichkeit in den 4. Gang runterzuschalten und logischerweise ist auch die beschleunigung dann effizienter aber darum geht es ja nicht. es geht um das beschleunigungsverhalten im 5. Gang und das ist zäh.

das der wagen sehr gut isoliert ist, stimmt auch, aber wenn du deine seitenscheibe einmal runter machst hört man den motor ja gott sei dank noch laufen und dann hat der motor ein sonores rattern, welches nicht stark ist, aber eben vorhanden, sobald man allerdings die kupplung durchdrückt verschwindet das geräusch..

ich werde deinen rat mal befolgen und demnächst mal in die werkstatt fahren und das mal checken lassen.. es steht außer frage das der golf VI ein schönes auto ist, nur tatsächlich trübt der motor zur zeit das schöne bild ein wenig

Mensch ich würde so gerne mal einen Bereicht von einem lesen der diesen Motor mit DSG fährt :(

 

Dann da sollten ja Probleme wie "elastzität" der Vergangenheit angehören. Im Netz findet sich da echt nix!

Zitat:

Original geschrieben von redmachine

also bei relativ entspannter fahrweise ( noch in der einfahrzeit) habe ich in der stadt einen verbrauch von ca. 5,9l-6,3l/100km auf der autobahn sind es bei mir dann meistens gegen 6,9l-7,1l/100km wenn man nicht hochdreht bis an den roten Bereich bzw. wenn man bis max 140km/h hochzieht.

Danke für die Verbrauchswerte! Bin echt überrascht, dass es in der Stadt so wenig ist, immerhin ist er für diesen Bereich von VW mit 9,7 l/100km angegeben!! Das liegt ja echt erstaunlich weit drunter...

Gibt es hier jemanden mit dem 1,6l Motor, der nicht mehr in der Einfahrzeit ist? Mich würde mal interessieren was ihr so verbraucht, vor allem in der Stadt. Danke!

Zitat:

Original geschrieben von zyll

Zitat:

Original geschrieben von redmachine

also bei relativ entspannter fahrweise ( noch in der einfahrzeit) habe ich in der stadt einen verbrauch von ca. 5,9l-6,3l/100km auf der autobahn sind es bei mir dann meistens gegen 6,9l-7,1l/100km wenn man nicht hochdreht bis an den roten Bereich bzw. wenn man bis max 140km/h hochzieht.

Danke für die Verbrauchswerte! Bin echt überrascht, dass es in der Stadt so wenig ist, immerhin ist er für diesen Bereich von VW mit 9,7 l/100km angegeben!! Das liegt ja echt erstaunlich weit drunter...

Gibt es hier jemanden mit dem 1,6l Motor, der nicht mehr in der Einfahrzeit ist? Mich würde mal interessieren was ihr so verbraucht, vor allem in der Stadt. Danke!

meiner ist nicht mehr in der einfahrzeit ! aber die fahrprofile sind ja auch unterschiedlich.....

bei mir:

autobahn: Ø 6-7 Liter ( Tempomat bei 120-130 km/h )

Stadt: Ø 8-9 Liter ( 30-50-60 km/h )

Kombiniert: Ø 8,1 Liter ( 10.000 km circa gefahren )

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW GOlf VI 1.6l 102 PS Erfahrungen