ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Vorglühlampe leuchtet nach Inspektion

Vorglühlampe leuchtet nach Inspektion

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 10. März 2020 um 15:17

Hallo,

im August 2019 hatte ich eine größere Inspektion an meinen Caddy III Kombi (Erstzulassung 2014). Die verlief insgesamt problemlos bis ich nach einer längere Autofahrt (nach ca. 250 km) feststellen musste, dass die Vorglühllampe blinkte.

Nach Abstellen des Motors und anschließendem Neustart war alles wieder i.O.. Ein Leistungsabfall des Motor konnte ich nicht feststellen. Die Start-Stop-Funktion war beim Blinken der Vorglühlampe nicht funktionsfähig, nach dem Neustart des Motors aber schon.

Nachdem nun im Februar die Start-Stop-Funktion gar nicht mehr zu aktivieren war bzw. nicht mehr reagierte, habe ich Werkstatt aufgesucht, zumal ich noch einen Marder im Motorraum hatte und ich sicherstellen wollte, dass keine weitere Schäden entstanden sind.

Das Auslesen des Fehlerspeichers hat ergeben, dass mit dem Zuluftmassenmesser irgendetwas nicht stimmt. Eine Kontrolle hat keine Auffälligkeiten gezeigt. Der Mechaniker mutmaßte, dass beim Austausch verschiedener Komponenten im Zuge der Inspektion der Stecker des Luftmassenmesser abgezogen worden ist, um besser im Motorraum arbeiten zu können. Dabei könnte jemand die Zündung aktiviert haben, was zu einem Fehler geführt hat, der im System autoamtisch gespeichert, aber anschließend nicht gelöscht worden ist, weil es nicht bemerkt bzw. geprüft wurde.

Nachdem der Fehler nun geöscht worden ist, funktionert die Start-Stop-Automatik wieder problemlos wie vor der Inspektion. Man empfahl mir nun zu pürfen, ob sich der Fehler wiederholt. Bisher habe ich noch keine längere Strecke wieder gefahren, mein Verdacht ist aber, dass tatsächlich bei der Inspektion ein Fehler unterlaufen sein könnte.

Wie plausibel ist die Ursache für die Fehleranzeige? Ich frage, weil ich für das Auslesen des Fehlers 20 EUR bezahlt habe, was mich etwas ärgert. Andererseits kann ich nicht zu 100% ausschließen, dass die Fehleranzeige auch andere Gründe haben kann. Nur gibt es so viele Zufälle?

Gruß

Bernd

Ähnliche Themen
33 Antworten

Des passt schon. Wenn nicht, kommt der Fehler halt wieder.

Was für Komponenten werden im Rahmen der Inspektion im Motorraum getauscht?

Der zeitliche Zusammenhang erschließt sich mir noch nicht ganz, da zwischen August und Februar ein gewisser Zeitraum liegt.

Aber wie schon gesagt, erstmal abwarten, ob der Fehler wieder kommt.

Themenstarteram 10. März 2020 um 16:21

Zitat:

@Collossus schrieb am 10. März 2020 um 15:37:31 Uhr:

Was für Komponenten werden im Rahmen der Inspektion im Motorraum getauscht?

Der zeitliche Zusammenhang erschließt sich mir noch nicht ganz, da zwischen August und Februar ein gewisser Zeitraum liegt.

Aber wie schon gesagt, erstmal abwarten, ob der Fehler wieder kommt.

Ölfilter, Luftfilter, Kraftstofffilter, Filter für die Innenraumluft werden ausgetauscht.

Im konkreten Fall ist der Luftmassenmesser vermutlich im Zuge des Ausbaues bzw. Austausches des Luftfilters gelöst worden, zumindest glaubt das der Monteur.

Der zeitliche Zusammenhang besteht insofern, dass vor der Inspektion es keinen Fehler gab und nach der Inspektion der Fehler austrat, als ich eine Strecke von über 200 km gefahren bin. Ich glaube, dass auch so geschrieben zu haben.

Im Februar war die Start-Stopfunktion gar nicht mehr aktiv, davor zumindest zeitweise.

Ich frage deshalb, weil du von einer Inspektion gesprochen hast, nicht von einem Service. Ölfilter, Kraftstofffilter und Innenraumfilter sind da auch nicht direkt im Weg. Auch beim Wechsel des Luftfilters sollte man da nichts zerlegen müssen.

Ist die Diagnose in der Werkstatt gestellt worden, die die Inspektion bzw den Service durchgeführt hat?

Ich hab schon verstanden, dass die Vorglühlampe nach der längeren Fahrt nach deinem Werkstattaufenthalt geleuchtet hat. Aber was ist mit dem Zeitraum zwischen August und Februar? War da nichts auffällig? Oder bist du gar nicht gefahren?

Wie viel km hat dein Caddy denn runter und was für ein Motor ist drin?

Hallo, beim Luftfilter wechseln wird nur der Deckel losgeschraubt und angehoben. Der Luftfilterkasten wird z.B. für Kupplungsanlage entlüften ausgebaut. Wurde die Inspektion beim Freundlichen oder bei einer freien Werkstatt durchgeführte? Welchen Motor hast du verbaut 1,6TDI oder 2l TDI?

Themenstarteram 10. März 2020 um 20:28

Zitat:

@Collossus schrieb am 10. März 2020 um 19:26:03 Uhr:

Ich frage deshalb, weil du von einer Inspektion gesprochen hast, nicht von einem Service. Ölfilter, Kraftstofffilter und Innenraumfilter sind da auch nicht direkt im Weg. Auch beim Wechsel des Luftfilters sollte man da nichts zerlegen müssen.

Ist die Diagnose in der Werkstatt gestellt worden, die die Inspektion bzw den Service durchgeführt hat?

Ich hab schon verstanden, dass die Vorglühlampe nach der längeren Fahrt nach deinem Werkstattaufenthalt geleuchtet hat. Aber was ist mit dem Zeitraum zwischen August und Februar? War da nichts auffällig? Oder bist du gar nicht gefahren?

Wie viel km hat dein Caddy denn runter und was für ein Motor ist drin?

Anlass des Werkstatttermines war die fällige Inspektion bei einer Km-Leistung von ca. 102 Tsd. Es wird in diesem Zusammenhang fällige Serviceleistungen gegeben haben. Ich bitte die unpräzise Ausdrucksweise zu entschuldigen.

Der Hinweis, dass im Zuge des Luftfilteraustausches der Stecker des Luftmassenmesser kurzzeitig entfernt /gezogen wurde, kam von einem Mechaniker. Da ich kein Fachmann bin, kann ich nicht sagen, ob dieser Hinweis plausibel ist. Von einem Zerlegen hatte ich nicht gesprochen, sondern nur von einem Austausch verschiedener Komponenten wie bspw. den Luftfilter.

Es handelt sich um die Werkstatt, in der ich die Inspektion / den Service habe machen lassen.

Mir ging es auch weniger darum zu klären, ob das Ziehen des Steckers am Luftmassenmesser im Zusammenhang mit den Serviceleitungen wie den Austausch des Luftfilters plausibel ist, sondern vielmehr um die Frage, ob durch das Ziehen des Steckers am Luftmassenmesser und das parallele Betätigen der Zündung ein Fehler verursacht werden könnte, der zu dem von mir geschilderten Phänomen geführt hat.

Das Auftreten des Aufleuchtens der Vorglühlampe ist immer ab eine Fahrstrecke von mind. 200 km aufgetreten mit dem Nebeneffekt, dass die Start-Stop-Funktion dann nicht mehr zur Verfügung stand. Bei Strecken unterhalb dieser km-Leistung ist mir die Fehlermeldung nicht aufgefallen. Wieso die Start-Stop-Funktion letztendlich gar nicht mehr funktionierte, kann ich nicht sagen. Zumindest tut sie jetzt wieder, nachdem der Fehler gelöscht wurde.

Themenstarteram 10. März 2020 um 20:32

Zitat:

@4-Maxi schrieb am 10. März 2020 um 20:18:37 Uhr:

Hallo, beim Luftfilter wechseln wird nur der Deckel losgeschraubt und angehoben. Der Luftfilterkasten wird z.B. für Kupplungsanlage entlüften ausgebaut. Wurde die Inspektion beim Freundlichen oder bei einer freien Werkstatt durchgeführte? Welchen Motor hast du verbaut 1,6TDI oder 2l TDI?

Der Mechaniker sagte mir, dass das Entfernen von Steckerverbindungen das Arbeiten im engen Motorraum vereinfachen kann. Ob das plausibel ist, kann ich wie bereits erwähnt nicht sagen, da ich kein Fachmann bin.

Es handelt sich um den 1,6 TDI.

Themenstarteram 10. März 2020 um 20:51

Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass die Inspektion / der Service in einer freien Werkstatt durchgeführt wurde, wobei sich mir nicht erschließt, was das mit meiner Fragestellung zu tun haben könnte.

Aber wie schon gesagt bin ich kein Fachmann.

Wenn der Stecker abgezogen wird und die Zündung eingeschaltet wird, erscheint direkt die Vorglühkontrolle und blinkt. Wenn der Stecker wieder aufgesteckt wird und man einen Zündungswechsel durchführt, ist der Fehler zwar noch im Ereignisspeicher aber die Kontrolle ist aus.

Die Frage ob freie Werkstatt oder VW Partner ist damit zu begründen, weil bei dem 1,6l TDI im Zuge der Rückrufaktion

"Diesel-Skandal" etwas am Luftfilterkasten abgeändert worden ist.

Anschließend kam es oftmals zu Fehlereinträgen des Luftmassenmessers wenn dieser aus dem Zubehör stammt oder ein Zubehör Luftfilter verwendet wird. Es gab soweit ich es in Erinnerung habe auch dafür ein Update. Und ich behaupte mal so, dass deine freie Werkstatt weder diese Informationen hat noch original Teile verwendet hat.

Themenstarteram 11. März 2020 um 5:48

Die Maßnahmen im Zuge des Dieselskandals sind von einer anderen Werkstatt ausgeführt worden. Zu diesem Zeitpunkt war der Wagen noch nicht in meinem Besitz. Ich bin der 2. Besitzer.

Ist es denn so, dass jedesmal beim einem Wechsel des Luftfilters, bei dem es sich nicht um ein VW-Originalteil handelt, ein Fehler auftritt, oder wie muss ich das verstehen?

Nein, so ist es zum Glück nicht.

Aber deine Aussage, dass nach jeder längeren Strecke die Lampe blinkt(e), war sehr wichtig. Denn in diesem Fall kann man davon ausgehen, dass der Fehler wieder kommt und das leeren des FS keine Abhilfe bringt.

Aber dazu müsstest du einfach mal ne längere Strecke fahren und schauen was passiert.

Könnte durchaus mit den Arbeiten zusammen hängen, die beim Update vorgenommen wurden. Wann war das Update und wann hast du den Wagen erworben?

Themenstarteram 11. März 2020 um 6:35

Ich werde mal schaun, wann genau das update gemacht worden. Muss auf jeden Fall vom Erstbesitzer gemacht worden sein. Ich bin erst seit Juni 2018 Besitzer des Wagens.

Wenn die Fehlermeldung im Zusammenhang mit Arbeiten beim update stehen sollte, wieso tauchte die Fehlermeldung erst nach der Inspektion / dem Service im August 2019 erstmalig auf? Davor bin ich ja auch längere Strecken gefahren ohne Fehlermeldung

Es passiert nicht bei jedem Zubehör Luftfilter, jedoch ist dieses Problem beim 1,6TDI nach dem Update bekannt. Dazu gibt es von VW auch eine Technische Produkt Information an seine Händler.

Themenstarteram 11. März 2020 um 9:04

Ich werde das Ganze nun beobachten. Bin mal gespannt, ob der Fehler wieder auftritt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Vorglühlampe leuchtet nach Inspektion