ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Vorglühlampe leuchtet nach Inspektion

Vorglühlampe leuchtet nach Inspektion

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 10. März 2020 um 15:17

Hallo,

im August 2019 hatte ich eine größere Inspektion an meinen Caddy III Kombi (Erstzulassung 2014). Die verlief insgesamt problemlos bis ich nach einer längere Autofahrt (nach ca. 250 km) feststellen musste, dass die Vorglühllampe blinkte.

Nach Abstellen des Motors und anschließendem Neustart war alles wieder i.O.. Ein Leistungsabfall des Motor konnte ich nicht feststellen. Die Start-Stop-Funktion war beim Blinken der Vorglühlampe nicht funktionsfähig, nach dem Neustart des Motors aber schon.

Nachdem nun im Februar die Start-Stop-Funktion gar nicht mehr zu aktivieren war bzw. nicht mehr reagierte, habe ich Werkstatt aufgesucht, zumal ich noch einen Marder im Motorraum hatte und ich sicherstellen wollte, dass keine weitere Schäden entstanden sind.

Das Auslesen des Fehlerspeichers hat ergeben, dass mit dem Zuluftmassenmesser irgendetwas nicht stimmt. Eine Kontrolle hat keine Auffälligkeiten gezeigt. Der Mechaniker mutmaßte, dass beim Austausch verschiedener Komponenten im Zuge der Inspektion der Stecker des Luftmassenmesser abgezogen worden ist, um besser im Motorraum arbeiten zu können. Dabei könnte jemand die Zündung aktiviert haben, was zu einem Fehler geführt hat, der im System autoamtisch gespeichert, aber anschließend nicht gelöscht worden ist, weil es nicht bemerkt bzw. geprüft wurde.

Nachdem der Fehler nun geöscht worden ist, funktionert die Start-Stop-Automatik wieder problemlos wie vor der Inspektion. Man empfahl mir nun zu pürfen, ob sich der Fehler wiederholt. Bisher habe ich noch keine längere Strecke wieder gefahren, mein Verdacht ist aber, dass tatsächlich bei der Inspektion ein Fehler unterlaufen sein könnte.

Wie plausibel ist die Ursache für die Fehleranzeige? Ich frage, weil ich für das Auslesen des Fehlers 20 EUR bezahlt habe, was mich etwas ärgert. Andererseits kann ich nicht zu 100% ausschließen, dass die Fehleranzeige auch andere Gründe haben kann. Nur gibt es so viele Zufälle?

Gruß

Bernd

Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 16. März 2020 um 18:29

Leider habe ich keinen Ausdruck, konnte es aber selber auf dem Bildschirm des Fehlerauslesegerätes sehen bzw. lesen. Und falls mich jemand fragt, welches Programm bzw. Auslesegerät das nun ist, kann ich nur sagen: ich weiß es nicht.

Der Werkstattleiter war zumindest selber irritiert ob der Anzeige und hat darauf hin den Hersteller des Diagnosegerätes angeschrieben. Antwort steht aus wg. Coronavirus.

Ich habe keine Ahnung von den Auslesegeräten und der Software, aber es muss irgendeinen Grund gegeben haben, wieso das Fehlerauslesegerät diese Fehlermeldung rausgeschmissen hat. Vielleicht ist es ja auch ein Programmierungsfehler. Keine Ahnung!

Schauen wir mal, wann die nächste Fehlermeldung kommt.

Wenn der Fehler wieder auftritt solltest du dir mal einen VCDS User in der Nähe suchen zum auslesen.

Dann wissen wir alle was genau im Fehlerspeicher steht.

Themenstarteram 16. März 2020 um 18:34

Das mache ich! Danke für den Hinweis!

Hallo, die Problematik ist wie gesagt bei allen 1,6TDI Motoren nach dem Diesel Update bekannt, als Abhilfe einfach einen originalen rein und gut ist. Oder diverse ausm Zubehör ausprobieren, vielleicht findest du einen mit dem der Fehler fern bleibt.

Mit der Zulassung hat es definitiv nichts zu tun, den die wenigsten Golf 6 fahren mit LKW Zulassung durch die Gegend.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Vorglühlampe leuchtet nach Inspektion