ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Von Turbo Profis über Sportluftfiltern (K&N & Co.)

Von Turbo Profis über Sportluftfiltern (K&N & Co.)

Themenstarteram 14. Juli 2004 um 19:22

Ein mail von eine Renomierte Firma uber Turbo Motoren und Sportluftfiltern, ich habe gefragt was sind die Risiken für Turbo Motoren und spezial Audi 1.8L und K&N Tauschfilter, hier die Antwort:

Hallo ,

generell raten wir von Renn- bzw. Sportluftfiltern für den herkömmlich

Gebrauch ab. Es besteht die Gefahr das durch die grösseren Filterwaben

ein Schaden am Verdichterrad bzw. ein komplett Ausfall des Lader durch

Fremdkörper droht.

Mit freundlichen Grüssen

Ähnliche Themen
26 Antworten

wieder was gespart :)

Hallo,

ich schliese mich Juzam an.

Gruß

HardiTT

Es besteht aber auch die Gefahr, das bei Chipgetunten Fahrzeugen eine Leistungssteigerung erfolgen kann ;)

am 15. Juli 2004 um 8:54

...ihr bleibt auch bei der Missionarsstellung, weil alles andere nicht der Regel entspricht, gell ? ;-)))

echt, warum hört ihr immer alle auf das, was irgendwelche tuningfirmen sagen. macht euch selber ne meinung dazu.

und wenn k&n-Filter nicht ausreichend filtern würden, dann wären schon viele Schäden bekannt geworden....

Themenstarteram 15. Juli 2004 um 9:26

i need nos es ist nicht eine "Tuningfirma" sonder ein Turbo rebuilder und Bauer. Für Sauger ist es bedenklos aber bei kleinen "Turbos" eben nicht. Aber dass bedeutet nicht dass irgenwelche schaden auftreten sonder dass nicht ganz gesund fürs Turbo ist..

Ladedruckerhöhung ist auch nicht gesund. Macht aber Spaß :D

Meine "Erfahrung"..im wahrsten Sinne des Wortes:

Habe über Jahre einen K&N Filter direkt auf dem Turobolader gefahren. Fahrzeug war ein Ford Sierra Cosworth 4x4 mit gut 320 PS.

Für leistungsgeteigerte Motoren ein wirkliches muss, da der Motor/Turbo viel besser und freier das mehr an benötigter Luft ziehen kann. Eine damalige Leistungsmessung ergab ein Plus von 8 (!!!) PS.

Vernünftig gewartete K&N Filter stellen kein Risiko dar für den Turbo.

Da ist das mehr an Ladedruck/Drehzahl, welches der Lader Aufgrund des Chiptunings aufbringen muss, wesentlich verschleißtreibender als ein, eventuell, verirrtes Staubkörnchen, welches den Weg zum Verdichterrad findet.

Ich zumindest werde es nun, nach dem Abschluss meines Umbaus in 4 Wochen, wieder tun.

mfg

brezelpaul

jetzt mal ganz objektiv: laut einiger Gutachten (von Uni´s) ist doch die Filterwirkung eines geölten Baumwollfilters besser als bei einem Papierfilter, trotzdem die ansaugrestriktion vermindert wird. die papierfilter haben doch nur einen vorteil bzgl. servicefreundlichkeit

Mich würde ja mal interessieren welcher "Profi" sowas sagt. Selbst die Jungs von Motair - und wenn die es nicht drauf haben, weiss ich nicht - sagen das ein gut gemachter (!!!) - also nicht verölter - Filter den Luftdurchsatz erhöht und dem Motor aufgrund seiner geringeren Restriktion gut tut.

Übrigens sollen Hochleistungszündkerzen für einen Motor schlecht sein sollen. Da soll doch tatsächlich Explosionsgefahr bestehen!

Gruss

Themenstarteram 15. Juli 2004 um 13:53

Fabius ja die Jungs waren es :)

Wieso kommen die denn jetzt zu so ner Aussage?

Themenstarteram 15. Juli 2004 um 14:04

Du ich weiss nicht, ich habe nur gefragt was die von

Tauschfilter wie K&N in Audi TT oder anderen 1.8L Turbos halten.

am 16. Juli 2004 um 9:37

Ab einer bestimmten Leistung kommt man auf KEINEN Fall um einen anderen Filter herum.

1. Filterwirkung ist im gepfegten Zustand besser

2. Mehrleistung ist immer drin (wenn auch bei geringer Leistung nur geringfügig)

3. Kostengünstiger ist Baumwolle, da auswaschbar.

4. Es klingt viel satter!

5. Es sieht geil aus!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Von Turbo Profis über Sportluftfiltern (K&N & Co.)