ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Vito - Kopfstützen verursachen Nackenschmerzen

Vito - Kopfstützen verursachen Nackenschmerzen

Mercedes Vito W447
Themenstarteram 21. Dezember 2017 um 16:31

Hallo, Großgewachsene!

Verschiedene Probleme werden weder von Kleidungs- noch Autoherstellern nie beachtet werden. Bei Großgewachsenen wie mir (knapp 2 Meter) wirkt sich jeder Millimeter zu knappe Bemessung diverser Ausstattungen aus. So der Fahrersitz, auf den ich die Oberschenkel niemals rasten lassen kann. Oder aber die Kopfstütze, die sich nicht verstellen lässt. Sie ist zu stark nach vor geneigt, die Halswirbelsäule hat enorm viel Spielraum, wobei der Kopf längst anpresst. Nach jeder längeren Fahrt (ab ca. 200km) brauch ich einen Heilmasseur, der mir den verspannten Hals und Nacken wieder einrenkt. Weiß jemand Abhilfe?

Ähnliche Themen
15 Antworten

mit 1,93 null problem mit der kopfstütze, obwohl die lehne ziemlich steil steht.

die sitzneigung habe ich runtergefahren für ein entspanntes gefühl am oberschenkel, also auch kein problem (mehr).

 

gruss michael

Ja das Problem hab ich auch schon vor 2 Jahren geschildert.

Mittlerweile habe ich die Kopfstütze um 180 Grad gedreht eingesetzt.

Sieht komisch aus und ist kein Highlight aber ich kann nicht wie in der V-klasse eine Kopfstütze der hinteren Sitze nehmen (da nicht vorhanden) , was gut funktionieren soll.

1,89cm, 2 mal im Jahr Urlaub mit jeweils 3000km.

Null Probleme.

Alles bestens, vom Sitz bis zur Kopfstütze.

Also ich finde, wenn andere keine Probleme haben und das hier kundtun, ist dies für den Threadstarter nicht besonders hilfreich.

Jeder empfindet das anders. Ich persönlich finde die Sitzposition auch nicht so toll.

Vermutlich zeigen sich hier die Urgene als Lieferwagens. Lieber 10 cm mehr Ladefläche als ein auch für größere Personen optimal einstellbarer Sitz. Und die Sitzschienenverlängerung mit > 700 Euro ist auch nicht gerade preiswert, wobei dies bei der Kopfstütze auch nicht weiterhelfen würde.

Mir ist eh aufgefallen, dass heute starre Kopfstützen der Normfall zu sein scheint (war z.B. ein Grund, keinen Volvo zu kaufen). Vielleicht hängt dies aber auch mit der Funktionsfähigkeit bei einem Unfall zusammen, dass die Kopfstütze starr ist und sich somit nicht verschieben/verändern kann.

Zitat:

@Rolf9999 schrieb am 22. Dezember 2017 um 11:05:01 Uhr:

Also ich finde, wenn andere keine Probleme haben und das hier kundtun, ist dies für den Threadstarter nicht besonders hilfreich.

die beiträge dienen nicht nur dem themenstarter. sie sollten für interessierte des forums / am fahrzeug mehr bieten als nur problembestätigungen und beispielsweise auch dem eindruck entgegen wirken dürfen, dass man beim fahren des vito alle 200 km einen masseur braucht.

 

gruss michael

Zitat:

@hamiwei schrieb am 22. Dezember 2017 um 13:07:42 Uhr:

Zitat:

@Rolf9999 schrieb am 22. Dezember 2017 um 11:05:01 Uhr:

Also ich finde, wenn andere keine Probleme haben und das hier kundtun, ist dies für den Threadstarter nicht besonders hilfreich.

die beiträge dienen nicht nur dem themenstarter. sie sollten für interessierte des forums / am fahrzeug mehr bieten als nur problembestätigungen und beispielsweise auch dem eindruck entgegen wirken dürfen, dass man beim fahren des vito alle 200 km einen masseur braucht.

gruss michael

Nun, manche Aussagen kann man auch - ohne dass sie noch einmal besonders gekennzeichnet sind - als kleine humorvolle Einlage betrachten. Das geht natürlich nicht, wenn man alles komplett humorlos betrachtet, sich und sein geschätztes Eigentum (Fahrzeug, Kamera usw. usw.) sogar als angegriffen betrachtet.

Der Themenstarter hat im letzten Satz gefragt, ob jemand Abhilfe weiß. Die von mir erwähnten Antworten waren darauf alle nicht hilfreich, im Gegenteil, man könnte aus dem geschriebenen den Eindruck gewinnen, was der Themenstarter eigentlich will und er solle sich mal nicht so anstellen.

Mir hat mein Mercedes-Verkäufer jedenfalls bestätigt, dass nicht wenige potentielle Käufer die Sitze bemängeln und dass manche bereits Abstand vom Kauf eines V/Vito genommen haben, weil die Sitzposition als störend empfunden wurde. Dies gilt sowohl für Erstkunden als auch für diejenigen, bei denen eine Ersatzbeschaffung anstand.

 

naja, zum zweiten thema sitz hatte ich ja was geschrieben, nur die problematik kopfstütze aus meiner sicht so nicht geteilt.

Vielleicht hast du doch nicht recht mit deiner - erneut spitzzüngigen - kritik, auch im hinblick auf die dir doch wohl ziemlich unbekannte humorverständnisfähigkeit anderer.

also einfach stecken lassen und frohe weihnachten.

gruss michael

Kleiner Tipp, viele (allerdings V-Fahrer) benutzen einfach die Kopfstützen der hinteren Sitze, die sind nicht so stark geneigt und passen in die Führungen der vorderen Sitze hinein.

Einfach mal ausprobieren!

Themenstarteram 22. Dezember 2017 um 23:50

ok, diese Option kann ich ja versuchen. technisch machbar wäre auch, die Metallstangen in den Schraubstock zu spannen und mit einem Rohr den Winkel etwas zu begradigen. aber was ist im Falle eines Unfalles mit Wirbel- oder Kopfverletzung? die Haftung bleibt bei mir selbst, jede technische Veränderung (auch das Vertauschen von hinten nach vorne) könnte jede Haftung ausschließen

Ich kenne auch einen V-Fahrer mit 1,92 m und langem Kreuz, der mit den Kopfstützen nicht zurecht kam.

Er hat schon im Viano und später in 2 V-Klassen die vorderen Kopfstützen in den Schraubstock gespannt und die Neigung verändert.

Ich habe eben gekrübelt, weshalb die Kopfstützen nicht verstellbar sein sollen.

Bei meiner V Klasse in Höhe und Neigung.

Nun. Ich habe es bemerkt. Der TE fährt Vito.

Möglicherweise hilft ihm die Info, dass die V Klasse andere Stützen hat.

Ich denke nicht, dass die Kopfstützen vom Design her im Vito anders sind! Gerade große Menschen haben bei sehr steil gestelltem Sitz, wirklich Probleme mit den Kopfstützen, da sie sehr weit in den Sitz hineinragen, je weiter ausgezogen, desto stärker ist das der Fall. Und große Menschen brauchen die Kopfstütze halt auch maximal rausgezogen!

Zitat:

@JOEsV schrieb am 30. Dezember 2017 um 21:53:32 Uhr:

Ich denke nicht, dass die Kopfstützen vom Design her im Vito anders sind! Gerade große Menschen haben bei sehr steil gestelltem Sitz, wirklich Probleme mit den Kopfstützen, da sie sehr weit in den Sitz hineinragen, je weiter ausgezogen, desto stärker ist das der Fall. Und große Menschen brauchen die Kopfstütze halt auch maximal rausgezogen!

Joe. Wenn hier zig Nutzer schreiben, dass die Kopfstützen im Vito starr und nur in der Höhe verstellbar sind, dann bedarf es nicht mehr deiner Gedanken, dass sie sich zur V Klasse unterscheiden.

In diesem Fall wissen wir es.

Auch beim VITO ist die Kopfstütze in der Neigung verstellbar - aber zu wenig, bzw. nur noch weiter nach vorne!

Soweit ich weiß, gibt es keinen Unterschied diesbzgl. zwischen VITO u V-Klasse (s.u.)

https://www.motor-talk.de/.../...ahrer-und-beifahrersitz-t5531982.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Vito - Kopfstützen verursachen Nackenschmerzen