ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Viel weißer Qualm aus dem Auspuff und diverse Fehler.. (1,6 TDCI 109PS)

Viel weißer Qualm aus dem Auspuff und diverse Fehler.. (1,6 TDCI 109PS)

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 12. Januar 2018 um 11:04

Hallo ihr Lieben :)

Gerade frisch angemeldet, weil ich mir hier im Forum gerne mal Anregungen zu Problemen hole.. Zu meinem Fall habe ich leider konkret nichts gefunden und hoffe ihr habt eine Idee.

Das war so:

Letzten Mittwoch fuhr mein Vater nichtsahnend mit meinem Fofo (während ich mir seinen Benz geliehen hatte für schwerere Anhängerzwecke), bis er plötzlich stehen blieb und nicht mehr wollte. Sang- und klanglos einfach ausgegangen. Weils am schnellsten geht, hat ihn die Werktstatt neben seiner Firma eben da weggeschleppt. Die haben dann mal den Dieselfilter getauscht (wollten billig anfangen),

Danach geht er wieder an (glaube zwischendrin haben sie es garnicht probiert), aber Fehler kommen trotz Löschen sofort alle wieder.. UND er pufft unglaublich hintenraus - weiß, wie ne Nebelmaschine. Hat er vorher nicht.. Kann da beim Filterwechsel was schief gelaufen sein?

Ansonsten wäre da noch das wilde Sammelsurium an Fehlermeldungen. Die plausibelste Erklärung lieferte gestern mein Schrauber, der meinte der Kurbelwellensensor könne den Motor dermaßen durcheinander bringen, dass sowas passiert (wenn er zu falschen Zeit einspritzt, könne das zu solchen Verpuffungen führen). Kann das sein? Nach dem was ich mir so angelesen habe, wird er zumindest wahrscheinlich für das plötzliche Ausgehen verantwortlich sein.

Ein anderer sagt, Turbo kaputt. Glaub ich nicht, fährt nämlich noch wie vorher (einmal die Straße hoch und runter, bis auf die Wolken nix besonderes gemerkt). Wieder ein anderer sagt Injektoren. Gut, das passt nach der Erklärung vom ersten zusammen, wenn die zur falschen Zeit einspritzen.. Kann mir auch nicht vorstellen, dass auf einmal alle 4 Injektoren hinüber sein sollen.

Dem DPF würde ich mal neues Additiv gönnen, wenn der andere Fehler gefunden wird. Denke nicht, dass der mit dem weißen Qualm in Verbindung steht.

Da der Wagen so diverse Problemchen hat, würde eigentlich nur ein Tausch des Kurbelwellensensors (oder was anderes günstiges) in Frage kommen, ansonsten geht er weg. Habt ihr Ideen?

Beste Antwort im Thema

Hallo dodo_ist_da !!

Überprüfe Öl im Kühlwasser , und Kühlwasser im Öl , der Kurbelwellen Sensor sitzt rechts an der Riemenscheibe , Prüfe ob im Stecker Öl steht.

Wonach riecht der weiße Qualm , Diesel oder Kühlwasser ??? wenn das AGR Ventil nicht mehr Schließt , bekommt der Motor keine Verbrennungsluft mehr , und Qualmt im Kalten zustand ,

Die einzelnen Fehlermeldungen im Bild , kannst Du googln

MFG

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten
Themenstarteram 12. Januar 2018 um 21:38

Kernfrage wäre also in erster Linie, kann der Qualm mit dem Kurbelwellensensor zusammenhängen wie beschrieben? Hat sowas schonmal jmd erlebt?

Ansonsten spricht weißer Qualm ja noch für Zylinderkopf..

würde mich sehr über Rückmeldungen freuen! Der Wagen hat jetzt übrigens 201tkm weg.

Hallo dodo_ist_da !!

Überprüfe Öl im Kühlwasser , und Kühlwasser im Öl , der Kurbelwellen Sensor sitzt rechts an der Riemenscheibe , Prüfe ob im Stecker Öl steht.

Wonach riecht der weiße Qualm , Diesel oder Kühlwasser ??? wenn das AGR Ventil nicht mehr Schließt , bekommt der Motor keine Verbrennungsluft mehr , und Qualmt im Kalten zustand ,

Die einzelnen Fehlermeldungen im Bild , kannst Du googln

MFG

Zitat:

Ansonsten wäre da noch das wilde Sammelsurium an Fehlermeldungen.

die hängen alle miteinander zusammen. Hatte ich auch alle schon mal

Mit der Sufu (jeweiliger Fehlercode / carli80 ;) )findest du u.a. auch meine Erfahrungen zu dem Thema,

Fehlermeldungen waren vor den Aktionen deines Schraubers? Und welche Meldungen hast du jetzt?

Batteriezustand i.O.? Niedriger Spannungszustand führt manchmal auch zu wilden Fehlermeldungen.

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 11:51

Vorab erstmal Danke an euch beide!

Bin leider noch nicht dazu gekommen, die angesprochenen Sachen zu prüfen (Öl im Kühlwasser und umgekehrt). Wenn ich jetzt wüsste wie Kühlwasser riecht.. Also eigentlich würde ich sagen, hat normal gestunken, also wohl eher Diesel.

Die Fehler wurden nach Tausch des Dieselfilters gelöscht, erscheinen aber sofort wieder, sind also aktuell nach Filtertausch nochmal ausgelesen worden.

Batteriezustand wurde nicht geprüft, die Batterie wurde allerdings vor ca. 1,5 Jahren erneuert.

carli80, bei dir habe ich Beiträge gefunden, die auf Dieselfilter schließen ließen? Oder hab ich falsch gesucht.. Und bei dir war das zusätzlich zu den Fehlern auch mit der Qualmentwicklung? Dazu habe ich jetzt nichts gefunden..

Hallo , wie siehts mit dem zahnriemen aus? Sollte bei 240tkm gewechselt werden!

Themenstarteram 16. Januar 2018 um 18:58

Daran hatte ich auch erst gedacht als er einfach liegen blieb. Der wurde auch noch nicht gewechselt. Habe schrauber drauf angesprochen und der meinte danach sähe der Motor nicht aus. Steht Zahnriemen mit weißem rauch in Verbindung? Er fährt ja auch noch, das kann ich nur keinem zumuten bei den Verpuffungen.

Themenstarteram 16. Januar 2018 um 19:40

Öl ist normal, also kein Kühlwasser drin. Würde mich auch wundern, wenn die Zylinderkopfdichtung plötzlich hin wäre.. bevor der Wagen verreckt ist, war ja alles normal und er ist einfach nur ausgegangen. Erst jetzt nachdem der kraftstofffilter gewechselt und die Kiste wieder angeschmissen wurde, kommen hinten die weißen Schwaden raus..

Sind deine Injektoren in Ordnung? Ebenso Kurbelgehäuseentlüftung incl. Ölabscheidemembran (die reißt gerne mal)? Bei mir war beim 1.6 TDCi (bei 180 tkm) ein Injektor undicht. Bevor der dann die Grätsche mit anschließendem Motorschaden gemacht hat, kam aus dem Auspuff ab und zu auch mal etwas heller Rauch heraus.

Gruß

electroman

Zitat:

Und bei dir war das zusätzlich zu den Fehlern auch mit der Qualmentwicklung?

Hatte ich nicht.

Allerdings viele Lecks an Schläuchen etc. mit Verölung im Motorraum, hast du ja gelesen.

Defekte Sensoren, hatte ich mit Ausnahme des DDS auch nicht.

Themenstarteram 17. Januar 2018 um 8:51

Zitat:

@electroman schrieb am 17. Januar 2018 um 00:10:42 Uhr:

Sind deine Injektoren in Ordnung? Ebenso Kurbelgehäuseentlüftung incl. Ölabscheidemembran (die reißt gerne mal)? Bei mir war beim 1.6 TDCi (bei 180 tkm) ein Injektor undicht. Bevor der dann die Grätsche mit anschließendem Motorschaden gemacht hat, kam aus dem Auspuff ab und zu auch mal etwas heller Rauch heraus.

Gruß

electroman

Sind sie nicht.. Schon länger undicht.. Meine Werkstatt hat schon vor langer Zeit (bestimmt 2 Jahre / 20tkm her) mal versucht, die Injektoren rauszubekommen - ohne Erfolg, sitzen bombenfest. Und er fuhr damit ohne Probleme.. Wenn es tatsächlich die Injektoren sind, werde ich mich verabschieden von dem Auto, das wird mir zu teuer, zumal der noch mehr Problemchen hat, die irgendwann mal zum Knockout führen würden, wenn man nicht viel Geld in die Hand nimmt (der Turbo? (sagt die Werkstatt) pfeift, Motor qualmt auch, generell auch alles ganz schön ölig im Motorraum). Mein Plan war ihn zu fahren, so lange er es tut und nur das nötigste dran zu machen. Wenn sich das jetzige Problem nicht einfach erklären lässt (z.B. Kurbelwellensensor), war es das dann wohl :(

Kurbelgehäuseentlüftung und Ölabscheidemembran sagt mir nix, müsste man sich angucken. Von ab und zu und etwas Rauch kann leider nicht die Rede sein, das ist schon mehr ne Nebelmaschine..

 

Themenstarteram 17. Januar 2018 um 8:55

Zitat:

@carli80 schrieb am 17. Januar 2018 um 08:37:59 Uhr:

Zitat:

Und bei dir war das zusätzlich zu den Fehlern auch mit der Qualmentwicklung?

Hatte ich nicht.

Allerdings viele Lecks an Schläuchen etc. mit Verölung im Motorraum, hast du ja gelesen.

Defekte Sensoren, hatte ich mit Ausnahme des DDS auch nicht.

Mit Verölung im Motorraum kann ich auch dienen. Da würde es mich fast wundern, wenn man da keine Lecks findet.. Irgendein Leck hatte auch mal zu schönen schwarzen Wolken geführt, das ist aber gsd behoben.

Mein Hauptproblem ist eben der Qualm, wenn der nicht in den Griff zu kriegen ist, nützt es mir auch nichts, wenn der Rest wieder hübsch ist..

Zylinderkopfdichtung glaube ich aber nicht so recht dran. Das hätte doch sofort gequalmt, als er ausgegangen ist oder? Und wie gesagt, Motoröl sieht normal aus..

Zitat:

Mit Verölung im Motorraum kann ich auch dienen.

Undichtigkeiten an Schläuchen lassen sich eigentlich recht kostengünstig beseitigen.

Wenn Steuergerät falsche Werte kriegt, führt das natürlich zu ungeahnten Konsequenzen.

m.E. mal z.B. mit Forscan alle verfügberen Messwerte mitloggen und von jemanden, der wiirklich Ahnung hat, interpretieren lassen. (Nicht unbedingt von jemanden der gern neue Turbo's, neue Steuergeräte etc. verkauft :D ) ;)

Themenstarteram 17. Januar 2018 um 11:34

Zitat:

@carli80 schrieb am 17. Januar 2018 um 11:08:38 Uhr:

Zitat:

Mit Verölung im Motorraum kann ich auch dienen.

Undichtigkeiten an Schläuchen lassen sich eigentlich recht kostengünstig beseitigen.

Wenn Steuergerät falsche Werte kriegt, führt das natürlich zu ungeahnten Konsequenzen.

m.E. mal z.B. mit Forscan alle verfügberen Messwerte mitloggen und von jemanden, der wiirklich Ahnung hat, interpretieren lassen. (Nicht unbedingt von jemanden der gern neue Turbo's, neue Steuergeräte etc. verkauft :D ) ;)

Gut und schön.. Nur wo finde ich den Menschen, der wirklich Ahnung hat und sich nicht die Taschen voll machen will? Er steht jetzt, wo er steht, weitere Strecken würde schleppen bedeuten und das nervt..

Diagnose nervt sowieso. Vielleicht doch verkaufen, mein Problem scheint ja offensichtlich nicht klar einzugrenzen zu sein.. Wär auch zu einfach gewesen :confused: Hatte ja auf Jubel und Zustimmung beim Kurbelwellensensor gehofft..

Deine Anregungen gebe ich mal weiter an den Schrauber vor Ort, danke dafür!

Sorry, deine Werkstatt ist dann wohl doch nicht so gut. Klar sitzen die Injektoren irgendwann fest. Gibt 2 Möglichkeiten diese heraus zu bekommen. Einmal die etwas sanftere Art " Links/ rechts " immer im Wechsel leicht klopfen, bis sie sich lösen, oder die härtere Variante, mit einem Abzieher heraus ziehen, dabei besteht die Gefahr, das er abreißt oder beschädigt wird. Die wird dann später sehr kostspieliger. Auf YouTube gibt es ein Video, da zeigen es die Autoprofischrauber es an einem Volvo V60, wo auch dieser Motor drinnen steckt. Lohnt sich den anzusehen. Wie gesagt, es braucht dann seine Zeit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Viel weißer Qualm aus dem Auspuff und diverse Fehler.. (1,6 TDCI 109PS)