ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. P0428 1.6 TDCI Kat Temp. Sensor

P0428 1.6 TDCI Kat Temp. Sensor

Ford Focus Mk2

Hallo zusammen,

 

SuFu liefert hierzu nichts...

schonmal jemand den P0428 gehabt (siehe Bild)?

Kat ist in dem Fall ja DPF?

Der Fehler kam jetzt zum ersten Mal seit ich das Auto habe, Habe derletzt den DPF aufbereiten lassen, ist allerdings schon 3000 Kilometer her, Aber davor kam der Fehler nie, also eventuell doch ein Zusammenhang?

Ist das nur ein Temperaturfühler? Einfach ranzukommen? Wenn ja sollte der ja einfach zu ersetzen sein... Habe mich mit dem DPF allerdings noch nie richtig beschäftigt deshalb frag ich hier mal.

Screenshot_20161112-125817.png
Ähnliche Themen
18 Antworten

Du hast noch einen Euro4 Motor? Der hat nur einen Temperatursensor am Kat/DPF (das ist ein Bauteil), wenn du davor stehst siehst du ihn links unten am KAT/DPF, du kannst schauen ob die Kabel Ok sind (es gibt es nur ein Bauteil mit einem Kabelanschluss).

Ansonsten wird man ihn nur tauschen können, außer du läßt eine richtige (weitergehende) Diagnose machen ... aber der Fehlercode ist ziemlich eindeutig.

Das kann ich zu 100% bestätigen und noch um zwei Sätze und einen Kommentar erweitern:

Das ist genau der Temp.sensor, der nach genau der Fehlermeldung ersetzt und nach Test am Prüfstand wieder rückgewechselt wurde, da der Fehler nach wie vor auftrat. Da der Prüfstand nicht in der F FW stand, hatte ich noch eine Wiedereinlagerungsgebühr (den Sensor sinnloserweise zu kaufen, wäre billiger geworden!) zu entrichten! Gruß Hennes K

 

Zitat:

@FocusGT schrieb am 13. November 2016 um 23:17:40 Uhr:

Du hast noch einen Euro4 Motor? Der hat nur einen Temperatursensor am Kat/DPF (das ist ein Bauteil), wenn du davor stehst siehst du ihn links unten am KAT/DPF, du kannst schauen ob die Kabel Ok sind (es gibt es nur ein Bauteil mit einem Kabelanschluss).

Ansonsten wird man ihn nur tauschen können, außer du läßt eine richtige (weitergehende) Diagnose machen ... aber der Fehlercode ist ziemlich eindeutig.

Zitat:

@HennesK schrieb am 14. November 2016 um 15:12:32 Uhr:

Das kann ich zu 100% bestätigen und noch um zwei Sätze und einen Kommentar erweitern:

Das ist genau der Temp.sensor, der nach genau der Fehlermeldung ersetzt und nach Test am Prüfstand wieder rückgewechselt wurde, da der Fehler nach wie vor auftrat. Da der Prüfstand nicht in der F FW stand, hatte ich noch eine Wiedereinlagerungsgebühr (den Sensor sinnloserweise zu kaufen, wäre billiger geworden!) zu entrichten! Gruß Hennes K

Hallo,

finde ich etwas merkwürdig vom FFH :mad:

ist das der Sensor der für "Temperatur vor Russpartikelfilter" zuständig ist?

(z.B. http://www.vogel-hechingen.de/.../...0,3,10,51233,0,0,Temperatursensor)

wie hoch war denn die Wiedereinlagerungsgebühr?

Grüße carli80

 

 

Zitat:

Das kann ich zu 100% bestätigen und noch um zwei Sätze und einen Kommentar erweitern:

Das ist genau der Temp.sensor, der nach genau der Fehlermeldung ersetzt und nach Test am Prüfstand wieder rückgewechselt wurde, da der Fehler nach wie vor auftrat

wenn das bei dir nicht der Fehler war, dann kannst du es eigentlich auch nicht bestätigen? Oder verstehe ich es faslch?

Wurde bei dir der Fehler gefunden? Was war Schlussendlich das Problem?

 

Zitat:

ist das der Sensor der für "Temperatur vor Russpartikelfilter" zuständig ist?

(z.B. http://www.vogel-hechingen.de/.../...0,3,10,51233,0,0,Temperatursensor)

ja, da das ist der Sensor

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

Warum denn "noch" Euro 4? Die MK2 1.6 TDCI sind doch alle Euro 4, oder?

Wenn ich die Zeit dazu habe werde ich mal mit Forscan die Live-Daten anzeigen lassen. Wenn die DPF-Temperatur gar nicht angezeigt wird oder unlogische Werte (zum Beispiel immer die gleichen) anzeigt, weiß ich ja, dass der Sensor was hat.

Der Fehler kommt komischerweiser nicht immer, sondern so ca. jedes drittes mal, und dann auch nicht sofort nach Motorstart sondern manchmal nach ein paar hundert Metern, heute auf dem Heimweg erst nach ca. 5 km (da hat sich das ganze dann noch um P2459 DPF Regeneration Frequency erweitert, was ich jetzt mal als Folgefehler einstufen würde (wenn er nicht weiß, ob die Temperatur passt, kann er auch keine Regereation starten...)).

Hatte auch noch keine Zeit mir das näher anzuschauen, ich gehe mal davon aus, dass es nicht schwieriger sein wird das auszutauschen als den Nockenwellenpositionssensor, der die Kiste damals komplett lahmgelegt hat.

Zitat:

Warum denn "noch" Euro 4? Die MK2 1.6 TDCI sind doch alle Euro 4, oder?

ab Frühjahr 09 gab es schon Euro5 Motoren, und die haben 2 Temp. Sensoren

hallo alle,

die 100%-Bestätigung bezog sich auf den Sensortyp (Temp.sensor sowie Ort/Position) und die Fehlermeldung (Code).

Die Einschätzung der Fehlerwahrscheinlichkeit habe ich den Profis überlassen resp. von ihnen übernommen.

Der Fehler bestand nach dem Wechsel immer noch und besteht NOCH HEUTE!!

Er tritt allerdings nur bei hohen Drehzahlen in niedrigen Gängen und/oder bei hohen Aussentemperaturen (>25°C) auf.

Bei entsprechender Fahrweise und schneller Reaktion (anhalten, rücksetzen, Motor aus/an) kann ich mit dem Ereignis leben!! Für den wiederholt angepriesenen Turbolader-Wechsel fehlt mir angesichts des zu erwartenden Preises und der Erfahrungen mit dem Temp.sensorwechsel bei Alter und km-Leistung (bald 6J. und 140.000km) der Humor!

Bezahlt habe ich 98Euro für Wechsel/Rückwechsel und Wiedereinlagerung! Ich wiederhole: 98Euro für die Gewissheit, daß dieser Temp.sensor NICHT die Ursache ist.

Eigentlich möchte ich selbst entscheiden, welche "Organisationen" ich mit Spenden (Geldgabe ohne Gegenleistung!) unterstütze!

Gruß Hennes K

 

Zitat:

@FocusGT schrieb am 14. November 2016 um 19:48:55 Uhr:

Zitat:

Das kann ich zu 100% bestätigen und noch um zwei Sätze und einen Kommentar erweitern:

Das ist genau der Temp.sensor, der nach genau der Fehlermeldung ersetzt und nach Test am Prüfstand wieder rückgewechselt wurde, da der Fehler nach wie vor auftrat

wenn das bei dir nicht der Fehler war, dann kannst du es eigentlich auch nicht bestätigen? Oder verstehe ich es faslch?

Wurde bei dir der Fehler gefunden? Was war Schlussendlich das Problem?

Zitat:

@FocusGT schrieb am 14. November 2016 um 19:48:55 Uhr:

Zitat:

ist das der Sensor der für "Temperatur vor Russpartikelfilter" zuständig ist?

(z.B. http://www.vogel-hechingen.de/.../...0,3,10,51233,0,0,Temperatursensor)

ja, da das ist der Sensor

Zitat:

Bezahlt habe ich 98Euro für Wechsel/Rückwechsel und Wiedereinlagerung! Ich wiederhole: 98Euro für die Gewissheit, daß dieser Temp.sensor NICHT die Ursache ist.

Schon heftig :mad: Da wäre ich vermutlich nicht ruhig geblieben, vor allen Dingen, da man den Temperaurverlauf recht einfach mitloggen kann:cool:

Zitat:

Wenn ich die Zeit dazu habe werde ich mal mit Forscan die Live-Daten anzeigen lassen. Wenn die DPF-Temperatur gar nicht angezeigt wird oder unlogische Werte (zum Beispiel immer die gleichen) anzeigt, weiß ich ja, dass der Sensor was hat.

sehe ich genauso

Halt eindeutig "Apotheke" :D

Wenn ich da was bestelle, muss ich es auch abholen :D

So, Ich Grab das hier mal wieder aus, hatte jetzt endlich mal Zeit danach zu schauen. Hab das forscan verbunden nachdem die karre die ganze Nacht draußen gestanden ist. Nur Zündung an, dpf Temperatur genau 100 grad. Dann Motor gestartet und laufen lassen mit Live-Daten, die ganze Zeit 100 Grad. Dann warmgefahren, währenddessen und danach immernoch 100 grad. Der beschriebene Fehlercode (den ich am Anfang gelöscht habe) wurde nach ein paar Kilometern gesetzt, die MKL ist dabei aber nicht angegangen. Also kommt der Fehlercode immer aber nur manchmal geht dabei auch die MKL an. Damit es spannend bleibt.

Aus Zeitgründen und auch aus Kein-Bock-bei-dem-Wetter-Gründen geht die Kiste am Freitag zum FFH, eingebucht für Ölwechsel und Rad auswuchten und ein "da leuchtet manchmal ein Licht". Bin mal gespannt was rauskommt.

PS: Meine Entfernung bis DPF voll mit Asche ist immer 1359 Kilometer, auch nachdem ich 10 km gefahren bin und obwohl das vor 3000 km auf 100.000 km zurückgesetzt wurde.

am 15. Dezember 2016 um 1:28

Dein PS: verstehe ich nicht. Kannst Du das näher erklären? Danke :)

Da bin ich auch mal gespannt! Vor allem auf die Aussage der FFH. Bei den derzeitigen Aussentemp. käme ich nur mit Absicht in die Bereiche, die den Fehlercode auslösen, also hohe Drehzahlen in niedrigen Gängen, erst sehr spät hochschalten bzw. früh runterschalten.

Und weil ich ja weiß, das das so ist, neue Erkenntnisse (bei mir) nicht zu erwarten sind und weil ich außer rücksetzen nichts tun kann, probiere ich das erst gar nicht! Spart außerdem Sprit und Wiedereinlagerungsgebühren!

Gruß HennesK

Zitat:

@djnofa schrieb am 14. Dezember 2016 um 23:50:21 Uhr:

Nur Zündung an, dpf Temperatur genau 100 grad. Dann Motor gestartet und laufen lassen mit Live-Daten, die ganze Zeit 100 Grad. Dann warmgefahren, währenddessen und danach immernoch 100 grad. Der beschriebene Fehlercode (den ich am Anfang gelöscht habe) wurde nach ein paar Kilometern gesetzt,

PS: Meine Entfernung bis DPF voll mit Asche ist immer 1359 Kilometer, auch nachdem ich 10 km gefahren bin und obwohl das vor 3000 km auf 100.000 km zurückgesetzt wurde.

Also wenn die DPF-Temp bei 100 °C bleibt, ist es imho eindeutig, dass da was dran faul ist.

Man könnte ja auch versuchen den Sensor vom Kabel zu trennen und die Ohm-werte bei unterschiedlichen Temperaturen messen. Wird sicher ein NTC Widerstand sein!?!

Zitat:

Entfernung bis DPF voll mit Asche ist immer 1359 Kilometer

Meinst du damit DIS_ASHFULL ?

Könnte m.E. damit zusammenhängen dass das Steuergerät keine Werte für die DPF-Temeperatur bekommt

Zitat:

Spart außerdem Sprit

Glaube ich eher nicht, hätte eher die Befürchtung dass die berüchtigte Ölverdünnung mit der Folge Verkokung der Ansaugbrücke (siehe auch Beiträge von @Schattenparcker) auftaucht:D

Konstant 100° ist Quatsch ( dann bräuchte man keinen Sensor, sondern könnte gleich Festwert nehmen :))

Bei normaler Fahrt müsste die Temperatur unter Last locker 300° - 400° erreichen. Jedenfalls hat das Meiner mal angezeigt. Allerdings ein 2.0 TDCI, wo der DPF kälter bleibt, als beim 1,6 TDCI. ( ist bauartbedingt, der DPF des 2.0 sitzt weiter hinten im Abgasstrang, wird stärker gekühlt.)

Die DPF Temperatur benötigt das PCM (Motorsteuergerät), um zu wissen, wie viel, wie lang nach eingespritzt werden muss, also, wie lang die Abgas-Temperatur gesteigert werden muss, um die Abbrand-Temperatur zu erreichen. (550 - 600° ungefähr)

1359 Km, damit ist wahrscheinlich der Russ - Beladezyklus gemeint, und der ist viel zu hoch. Ich kenne Werte zwischen Regenerationen von 800 - 1200 Km, aber bei Langstrecken - Motoren.

Wenn die 1359 Km DISS_ASHFULL wäre, bräuchtest Du alle 1359 Km einen neuen DPF (oder zumindest eine Reinigung desselben :D)

Und beim letztem Punkt stimme ich carli80 zu: der Diesel im Motoröl verdampft zuerst, das Motoröl selber viel später.

Deine Antwort
Ähnliche Themen