ForumPrivater Motorsport
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Videos Touristenfahrten Nürburgring Nordschleife

Videos Touristenfahrten Nürburgring Nordschleife

Themenstarteram 12. Januar 2013 um 14:23

Touristenfahrer auf der Suche nach der Ideallinie im Adenauer Forst.

-> Best of Adenauer Forst 2012

Beste Antwort im Thema

https://www.youtube.com/watch?v=ILEIlYNlPBg&t=360s

Am Sonntag habe ich zusammen mit dem User @flo-95 eine schön freie Runde drehen können.

Es war erst die 3. Runde mit dem Boxster auf dem Ring und dementsprechend noch mit ein wenig Luft nach oben. Ich denke alleine und mit ein bisschen mehr Biss fällt die 8:15 mit dem Auto. Das ist mein Ziel. :)

Der Boxster ist ein komplett serienmäßiger 2009er Facelift Boxster (ohne S mit 2,9l und 256PS) mit Conti SportContact 3 08/15-Straßenreifen. Er hat keine "Fahrdynamikextras" wie PASM oder ähnliches. Davon merkt man aber nichts...das Auto fährt sich super auf dem Ring, sehr vertrauenerweckend und zügig.

1593 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1593 Antworten

Zitat:

@Sachte schrieb am 11. September 2016 um 10:02:13 Uhr:

Mich wundert es nicht mehr. Fahle Bremse an der Ha, zu steif hinten, zu kurzer Achsabstand für den Schwerpunkt, zu kurzer Radabstand hinten. Immer die gleiche Nummer. Kurz gelüpft oder in Not kurz gebremst und schon hebt dreht es das Hinterteil weg.

Da meinst Du den Megane RS? Erklär mal genauer das oben. Ich hatte bisher die Kombination als kritisch gesehen: Fronttriebler mit kurzem Radstand und abgestimmt auf wenig Untersteuern - das sind die, die am giftigsten mit dem Heck kommen beim Lupfen. Du bringst noch weitere Eigenschaften, die versteh ich nicht alle.

Es ist immernoch ein ziemlicher Unterschied zwischen dem RS und dem 7R, obwohl der 7R (im Gegensatz zu OEM 6R) schon bisschen mit dem Heck einlenkt...

MeganeRS OEM-Setup ist: Wetter bestens, Reifen bestens, Belag bestens. Dann fährt es bestens. Wenn nicht, wird sehr schnell sehr haarig.

Mir ging es in der These nicht explizit um Schwedenkreuz und Lüpfen. MeganeRS hat einfach ganz schnell ganz loses Heck, wenn irgendeine Komponente nicht 100% sitzt und diese kann man eben nicht immer selbst bestimmen.

Ein arschlahmer Moppedfahrer, der überraschend auftaucht (Kurvenverlauf nicht vom Weiten einsehbar) - und zwar egal ob Rundkurs oder Harz ;) - und man ist immer sofort dabei zu verhindern, an der Himmelspforte anzuklopfen.

Das Fahrwerk hat für mich einfach eine blauäugige Balance und das hat nichts mit Kennerhänden ;) zu tun.

Wenn man dazu auch noch stärker bremsen muß, der Motor weit nach vorn kippelt, der Vorderwagen eh schon tief eintaucht, die Bremse hinten aber kaum dazu führt, daß es sich da wenigstens bisschen mit setzt, wird das ganze richtig mies.

Das ist ein Fahrverhalten aus den Zeiten des E36 316...

Zitat:

@Sencer schrieb am 11. September 2016 um 18:38:22 Uhr:

[...]

Du hast ja selbst auch das Heck verloren an einer anderen Stelle über die schon so oft gefahren bist - aber das eine mal war es eben doch anders (offensichtlich, sonst hätte man es ja retten können und alles wär gut gewesen).

Ja, habe ich. Und ich weiß auch genau, woran es lag. Ich bin übermütig mit genau den paar Km/h zuviel in die Passage rein, die dann ausgereicht haben, um das Heck eben nicht mehr halten zu können.

Und auch wenn die meisten Unfälle am Schwedenkreuz eine Mischung aus "falsche Linie", "zu schnell" und "zu wenig Erfahrung mit nicht normal reagierenden Autos" sind, sind sie am Ende dann eben doch genau auf Selbstüberschätzung (bzw. Übermut) zurückzuführen. Egal welche meiner Fähigkeiten oder der des Autos ich überschätze. Technische Defekte mal ausgenommen.

P.S.: Aber im Gruinde schreiben wir beide dasselbe. Nur in unterschiedlichen Worten. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=u48jzFrCGEA

Schaut mal bei 1:36 Min :eek:

Was soll damit sein? Wenn man auf die Nos will sollte selbstverständlich nicht nur das Auto topfit sein, sondern auch der Fahrer :D

Ich glaub hier ist der gelbe MeganeRS vom 10.09 (Videobeschreibung wahrnehmen ;))

https://www.youtube.com/watch?v=XvclqJvPt-4

Zitat:

@Checkedrehse schrieb am 14. September 2016 um 18:45:10 Uhr:

https://www.youtube.com/watch?v=u48jzFrCGEA

Schaut mal bei 1:36 Min :eek:

Das war Sch... Glück und der Typ muss voll was an der Waffel gehabt haben. Wie kommt man auf so einen Blödsinn? So würde man sich doch auf der Autobahn auch nicht verhalten. :rolleyes: Im Tourifahrer-Forum gibt es einen Thread extra für Unfallabsicherung, der heißt "Bitte immer HINTER die Leitplanke". Nicht umsonst...

Zitat:

@Sachte schrieb am 14. September 2016 um 22:01:31 Uhr:

Was soll damit sein? Wenn man auf die Nos will sollte selbstverständlich nicht nur das Auto topfit sein, sondern auch der Fahrer :D

Ich glaub hier ist der gelbe MeganeRS vom 10.09 (Videobeschreibung wahrnehmen ;))

https://www.youtube.com/watch?v=XvclqJvPt-4

Nee, war am 09.09. ;)

Ich kam da etwa 2 Minuten später auch vorbei, hatte eine ähnliche Chaos-Runde, die aber noch dazu durch einen Motorrad-Unfall in der Eiskurve beendet wurde. Hatte ich als letzte der Runden mit dem GTD auch ein paar Seiten vorher schon gepostet. :)

wenn ich ehrlich bin, wäre ich an der Stelle wahrscheinlich auch vor der Leitplanke gelaufen, weil es schneller geht.... da rechnet man ja nicht wirklich mit, daß jemand innen am Scheitel dieser Ecke abfliegt!

Aber Glück hat er wahrlich gehabt!

Naja, wenn man schon selbst und einige andere auf einer Ölspur abgeflogen sind, muss man doch eigentlich damit rechnen, dass noch mehr abfliegen, eventuell natürlich auch nach innen.

Zitat:

@maody66 schrieb am 15. September 2016 um 09:02:17 Uhr:

Das war Sch... Glück und der Typ muss voll was an der Waffel gehabt haben. Wie kommt man auf so einen Blödsinn?

Naja, normalerweise trägt es da die Autos ggbf. mit dem Arsch raus, und nicht mit der Schnauze rein in die Kurve. Da hat der BMW-Typ natürlich auch die ganze Arbeit geleistet mit seinem Dreher :)

Es war aber auch wirklich Zentimeter vor einer tiefblauen Arschbacke :) Und 10cm vor einem Beckenbruch...

 

Zitat:

@flo-95 schrieb am 15. September 2016 um 11:48:48 Uhr:

Naja, wenn man schon selbst und einige andere auf einer Ölspur abgeflogen sind, muss man doch eigentlich damit rechnen, dass noch mehr abfliegen, eventuell natürlich auch nach innen.

So isses. Auf Rundtrecken, und das gilt besonders für die NoS, muss man immer mit allem rechnen. Nichts kann man sich so blöd ausdenken, wie es dann in der Realität passiert. Deshalb IMMER hinter die Leitplanken!

Glücklicherweise war ich noch nicht in der Situation, einen Unfall zu haben oder absichern zu müssen (immer, wenn ich an einer Unfallstelle vorbei kam, waren schon Leute vor Ort). Sollte das aber mal vorkommen, ist es doch eigentlich auch der eigene Überlebensinstinkt, der einem sagt, man schützt sich als allererstes selbst, indem man sich hinter die Leitplanke stellt..

Aber manche Leute werden das wohl nie verstehen. Überwiegend wohl Ausländer (vor allem aus England etc.), die auch denken, die Nordschleife wäre ein riesiger Spielplatz, so wie sich manche dort benehmen.

Zitat:

@flo-95 schrieb am 15. September 2016 um 15:51:30 Uhr:

Sollte das aber mal vorkommen, ist es doch eigentlich auch der eigene Überlebensinstinkt, der einem sagt, man schützt sich als allererstes selbst, indem man sich hinter die Leitplanke stellt..

Das liegt eher dran, dass die Leute unter Schock stehen, und nicht ganz klar sind. Da wird man für eine Weile zum Nabel der Welt und meint "weil man da steht und winkt, weiß der andere telepathisch schon von weitem, dass da ein Ölfleck ist und ein Unfall hinter der Kurve. Man muss nur heftig genug winken und weit genug in die Strecke reinlaufen, dann ist das unübersehbar und sofort jedem klar."

Dass die anderen einen vlt. nicht wahrnehmen, vlt. nicht schnell/angemessen reagieren und dass man sich in große Gefahr begibt registriert man da nicht. Es sind ja seltenste Zuschauer von außen die auf die Strecke laufen weil sie meinen das sei eine gute Idee, sondern immer die Leute die aus dem verunfallten Wagen aussteigen...

Andererseits... es gibt immer auch Leute wo man meint die haben schon mit dem Leben abgeschlossen, wie dieser Ringtaxi-Fahrer der an der gleichen Stelle den gleichen Unsinn macht:

https://youtu.be/ZCGk1m6tz0U?t=43s

der ist definitiv noch härter drauf...... :o

Zitat:

@flo-95 schrieb am 15. September 2016 um 15:51:30 Uhr:

Sollte das aber mal vorkommen, ist es doch eigentlich auch der eigene Überlebensinstinkt, der einem sagt, man schützt sich als allererstes selbst, indem man sich hinter die Leitplanke stellt..

Aber manche Leute werden das wohl nie verstehen. Überwiegend wohl Ausländer [...]

Das kommt jetzt grad nicht so gut... Diesen Ausländern scheint es wohl am Leben der anderen genauso viel zu liegen wie am eigenen (?) Schwierig ;)

Andererseits, Fluchtinstinkt ist etwas für Huftiere. Das haben Wölfe nicht.

Der Kollege ist halt wohl noch ein Welpe :) Direkt IN der Spitzkehre zu stehen ist der Gegensatz zu klug. Egal auf welcher Seite. Wäre er weiter hoch gerannt und auf der Seite geblieben... Man könnte ihn besser sehen, kann auf der Geraden stark bremsen, er kann da immernoch rüberhüpfen ;), an der Stelle zieht es 2 Wagen im Jahr nach innen...

Ein Wolf wüsste das ;)

Zitat:

@maody66 schrieb am 15. September 2016 um 14:53:06 Uhr:

So isses. Auf Rundtrecken, und das gilt besonders für die NoS, muss man immer mit allem rechnen.

Gilt, aber man sollte sich auch nicht zuviel einbilden was Nos angeht -> Ich weiß nicht, ob das rein an der Klientel oder doch auch bisschen an der Strecke liegt, aber sucht euch mal paar crash-compilations in Zandvoort aus. Da glaubt man wirklich seinen Augen nicht :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Privater Motorsport
  5. Videos Touristenfahrten Nürburgring Nordschleife