ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Vergleich Renault Laguna Grandtour GT 180 FAP und A4 Avant

Vergleich Renault Laguna Grandtour GT 180 FAP und A4 Avant

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 1. März 2010 um 8:18

Hallo alle zusammen,

ich bin am überlegen, ob ich eventuell von meinem A4 Avant Ambition mit 170PS TDI und quattro zu dem oben genannten Fahrzeug wechsele.

Ich habe dazu auch am kommenden Samstag eine Probefahrt, aber leider nur mit dem 150PS dci.

Nun meine Frage:

gibt es User unter euch, die den direkten Vergleich haben zwischen den beiden Fahrzeugen?

Bezogen auf Verbrauch (ich fahre meinen mit 7,5l/100Km), Geräuschkulisse, Kraftentfaltung / Drehvermögen, Beschleunigung an sich?

Ich habe Bedenken, dass der Motor nicht ausreicht, bzw. dass ich den Unterschied merke, da meiner doch gerade auch durch den Allrad sehr flott zu fahren ist. Auch in der Höchstgeschwindigkeit sind es wieder 7Km/h weniger (ich weiß, dass macht nicht die Welt aus).

Bezogen auf die Leasingrate bin ich natürlich ein ganzes Stück unter der, des A4. Ich fahre im Jahr reichlich 40TKm.

Vielen Dank für eure Antworten

Equivis

Ähnliche Themen
15 Antworten

Mein Kollege fährt einen Audi A4 mit dem 143 Ps Tdi und ich einen Laguna Grandtour 150 PS DCI mit Automatik.

Von den Fahrleistungen her liegt der Laguna etwas darüber (trotz Automatik) und vor allem zieht er etwas besser Durch als der Audi was ich beim regelmäßigen Fahren angenehmer empfinde.

Vom Verbrauch her liegt er mit dem Audi bei 6,9 l/100 km und ich mit dem Automatik bei 7,4l/100 km.

Vom Auto her muss man aber sagen, dass der Audi sicher etwas besser verarbeitet ist als der Laguna, andererseits aber auch kleiner und viel teurer.

Am besten nach der Probefahrt mal schauen. Von den Fahrleistungen zwischen 170 Ps Quattro und 150 Ps Frontantrieb glaube ich (hatte auch mal einen Audi A6 2,5 TDI Quattro Automatik mit 180 Ps der in etwas die Fahrleistungen des Laguna hatte) das kein wirklicher Unterschied feststellbar ist. Erst in Richtung Höchstgeschwindigkeit (so ab 180-190) da der Laguna eine etwas geringere Höchstgeschwindigkeit hat als der Audi (dürfte am geringfügig schlechteren CW Wert liegen)

Themenstarteram 2. März 2010 um 8:27

Schon aml danke für deine Antwort.

Die besere Elastizität lässt sich durch das höhere Drehmoment erklären.

Ich würde ja auch den 178PS mit dem 170PS A4 vergleichen, da sollte fast Gleichstand sein.

Gibt es denn irgendwo einen Test, wo der Guni mit dem großen Diesel gegen A4, Passat und Konsorten antritt? Ich kann dazu nichts finden.

Dass der Audi eine Liga für sich ist, ist klar. ABer dafür bekomm ich den Laguna EUR 250,- günstiger im Monat und hab komplett die ganze Ausstattungsliste mit drin, wohingegen mein Audi mit BLP von EUR 50.000,- noch nicht mal Leder und ein Schiebedach drin hat.

Das Fahrwerk des Laguna ist wesentlich agiler als das des A4 Quattro, dessen höheres Gewicht durch den Allrad man doch deutlich spürt. Dafür ist die Vorderachse des Renault etwas stuckerig abgestimmt, man gewöhnt sich aber schnell dran. Die 4Control-Allradlenkung des Laguna GT ist der Hammer. Was die Handlichkeit betrifft ist der Laguna unerreicht. Das wird Dich begeistern. Die Verarbeitung des Laguna ist auf einem ordentlichen Niveau, die Detailverarbeitung des aktuellen Audi A4 ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Das Carminat3-Navi ist besser als das Große im A4, bis auf gelegentliche Grammatikschwächen der Dame ;)

Der 178Ps-Dci ist kräftig und laufruhig, aber definitiv nicht besonders sparsam. Höchsgeschwindigkeit geht so (wohl 217 km/h) wird gerade so erreicht. Wobei auch der 170 PS-TDi die Höchstgeschwindigkeit auch nur mit einem Anlauf erreicht, der tagsüber auf deutschen AB kaum vorhanden ist.

Alles in allem rechtfertigt der Audi keinesfalls eine monatlich 250 Euro höhere Leasingrate. Der Laguna ist ein ehrliches Auto mit kleinen DEtailschwächen, die aber auch ein Audi mittlerweile hat. Allein das Fahrwerk des LAguna ist jeden Cent wert, der Motor ist ok, aber etwas zu durstig. Du solltest im Schnitt mindestens 8 Liter einplanen, wenn du viel AB fährst eher 8,5l.

Themenstarteram 3. März 2010 um 12:33

Das ist doch mal eine Aussage.

Mit dem Verbrauch kann ich leben, weil ich mir sonst gar kein Auto mit mehr als 100PS kaufen dürfte, wenn es mir um den Verbrauch geht.

Das mit der Höchstgeschwindigkeit im A4 kann ich auch bejahen, es zieht sich oberhalb von 200Km/h doch etwas.

Ich hätte gerne mal ein paar Zahlen, was die Elastizität betrifft, gegenüber gestellt.

Wenn da jemand Werte hat, bitte posten.

Was mich aber noch interessieren würde, ist die Getriebeübersetzung des GT.

Vielleicht kann mal jemand posten, wieviele Umdrehungen anliegen bei:

50 im 3.

100 im 6.

im 6. bei 3000Umdrehungen.

Das wäre dann perfekt.

Vielen Dank für eure Hilfe

Equivis

Habe in der Autozeitung einen Vergleich gelesen (ungefähr vor einem Jahr) da wurde der Laguna dci178 mit A4 2.0TDI 170, Passat 2.0TDI 170 und BMW 3er 320d verglichen. Bei der Beschleunigung war er schneller ald der Passat, und einen Tick langsamer als der A4. Der 3er ging am besten. Aber bei der Elastizität war er mit Abstand der Beste. Hab die Zeitschrift nicht mehr, waren aber immer so 1-2Sekunden Vorsprung von 60-100 und 80-120Km/h im Vergleich zu den anderen.

Der Lagunamotor ist ehr auf Durchzug als auf Beschleunigung ausgesetzt.

Erklär mir einer den Unterschied zwischen Beschleunigung und Durchzug.

Hat hier jemand Erfahrung mit dem 235 Ps Diesel?

Themenstarteram 3. März 2010 um 20:13

Beschleunigung heißt vereinfacht Sprint von z. B. 0 - 100Km/h und ausdrehen der Gänge, dabei kommt es auf die Leistung des Motors an.

Elastizität ist z. B. von 6 - 120 im 6. Gang. Da kommt es auf Drehmoment an.

Verstanden?

Na ja, die Erklärung ist ein wenig einfach.

Themenstarteram 3. März 2010 um 22:23

Das ist aber zumindestens das, was ich wissen wollte, in Bezug auf den Motor.

Das Einfachste ist sicher, ihn probezufahren...

Themenstarteram 4. März 2010 um 17:00

Ja, da sist schon richtig, nur hat mein Händler den großen Diesel nirgendwo im Pool zur Verfügung stehen.

Aber mal schauen, wie sich Samstag der 150PSer schlägt.

ich melde mich dann wieder.

Gruß

Equivis

Die Leistungscharakteristik des "großen" Diesels ist ähnlich, nur mit mehr Druck in der Mitte. Oben rum nehmen sie sich nicht soviel...auf den Verbrauch kannst Du ca. 1 Liter draufrechnen. Aber Du must UNBEDINGT die Allradlenkung probieren. Der Motor ist beim GT nicht der Hauptgrund, den zu kaufen...da gibt es mittlerweile bessere. (z.B. BMW *20d)

Zitat:

Original geschrieben von Clio Dt

Habe in der Autozeitung einen Vergleich gelesen (ungefähr vor einem Jahr) da wurde der Laguna dci178 mit A4 2.0TDI 170, Passat 2.0TDI 170 und BMW 3er 320d verglichen. Bei der Beschleunigung war er schneller ald der Passat, und einen Tick langsamer als der A4. Der 3er ging am besten. Aber bei der Elastizität war er mit Abstand der Beste. Hab die Zeitschrift nicht mehr, waren aber immer so 1-2Sekunden Vorsprung von 60-100 und 80-120Km/h im Vergleich zu den anderen.

Der Lagunamotor ist ehr auf Durchzug als auf Beschleunigung ausgesetzt.

Die bessere Elastitzität des Laguna ist auf die kürzere Getriebeübersetzung zurück zu führen. Das ist auch hauptverantwortlich für den höheren verbrauch des Lagunas.

Ich bin den V6 DCI ausgiebig Probegefahren (ca. 800 km).

Resümee ist, dass der Motor schon noch eine Stufe besser ist, leiser, wesentlich bessere Beschleunigung aber auch länger übersetzt. Der Verbrauch laut BC war identisch mit dem meines Laguna mit 150 Ps (wegen dem längeren Getriebe und ich bin das Coupe so gefahren wie meinen Kombi auch - nix mit volle Tüte - es hat mich interessiert ob ich den V6 brauche).

Ich hab für mich die Entscheidung getroffen, dass ich zu 98 % mit dem 150 Ps gleich motorisiert bin und nur in den wenigsten Fällen mehr Leistung haben möchte. Unsere Polizei hier in Ö wird auch immer genauer und somit erübrigt sich das Schnellfahren - ausser man hat zuviel Geld.

Der V6 hab aber seinen Reiz und ich sehe ihn als die Luxusmotorisierung - eben so, dass man in nicht wirklich braucht, es aber ein geiles Gefühl ist ihn zu haben - PROBEFAHREN !

Themenstarteram 6. März 2010 um 16:17

So, ich melde mich mal zurück von der Probefahrt.

Es war ein Laguna Grandtour Dynamique mit dem 150PS Diesel.

Resümee:

Der Guni mit 150PS hat schon mehr Bums als mein A4 und hat praktisch kein Turboloch mehr.

Verbrauch ähnlich, wie mein A4.

Das Auto an sich ist schon auf einem sehr hohen Verarbeitunsgniveau, aber was mich und vorallem meine Frau begeistert hat, ist das Geräuschniveau. Man hört den Motor beim normalen dahinfahren quasi nicht mehr. Wir sind einmal auf der Autobahn mit 175Km/h gefahren und man konnte sich flüsternd unterhalten - das war der Wahnsinn.

Alles in allem bin ich / sind wir voll begeistert. Es wird wohl der GT werden, weil dann der Motor ja nochmal mehr Kraft hat.

Den Quattro hab ich fast nicht vermisst. Das Getriebe ist länger übersetzt, als das des A4 quattro.

Alles in allem, ein nahezu perfekter Reisewagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Vergleich Renault Laguna Grandtour GT 180 FAP und A4 Avant