ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Ford KA (BJ 04/2004) Ventile selbst einstellen oder Hydrostößel?

Ford KA (BJ 04/2004) Ventile selbst einstellen oder Hydrostößel?

Ford Ka 1 (RBT)
Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 10:28

Hallo,

ich habe einen For KA BJ 04/2004 mit 44KW und keiner kann (oder will) mir sagen, ob die Ventile selbst eingestellt werden müssen, oder nicht. Immer kommt die Frage: "Hat der denn keine Hydrostößel?" Ich weiß das aber leider nicht (und andere eben auch nicht), da ich keine Ahnung von Motoren habe, aber habe das "Gefühl", das der Motor seit ca. 2 Wochen tackert, was vorher nicht so war, aber vielleicht ja auch nur an der Kälte liegt. Es muss doch eine Möglichkeit geben herauszufinden welcher Motor in dem Auto steckt. Von 6 Personen sagen 3 das die Ventile eingestellt werden müssen und 3 das mein KA Hydrostößel hat und deshalb keine Einstellung notwendig ist. Ich war auch bei Ford, aber die Verweigern komplett und sagen, das ich das Auto einfach mal vorbeibringen soll und die schauen sich das dann mal an. Das wäre ja eigentlich kein Problem, aber mir sagt auch keiner einen Preis für irgendetwas. Sie sagen mir nicht einmal mit wieviel ich denn dann in etwa für das Einstellen von Ventilen rechnen kann. Das klingt für mich alles nach einem Ausstellen eines Blankochecks. Zu A.T.U. will ich auch auf keinen Fall gehen.

 

Ich danke schonmal im Voraus für eure Hilfe und bin über jeden Tipp dankbar.

Beste Antwort im Thema

Auf dem Motor müßte Duratec stehen!?!

Ab Ende 2002 gab es im KA nur noch die neuen Duratec Motoren mit Hydrostößel, daher kann und muss man die Ventile bei dem Motor nicht mehr einstellen.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Wenn die Ventile eingestellt werden müssen, dann sollten das ca. 35€ sein! Und wenn dein Ford-Händler es nicht kostenlos hin bekommt, bei dir unter die Haube zu schauen, ab zum nächsten Ford-Händler! (Obwohl dem fFH, eigentlich ein Blick in die Papiere langt, um zu sagen, welcher Motor und welche Arbeiten!!!!)

Mach doch mal die Haube auf und schieß ein Bild... Obwohl ich fast sicher bin, du hast den alten Kent drin. (=Ventile einstellen!) Steht auf dem Motor (silberner Deckel) ENDURA-E drauf?

Mit Hydros, dürfte der eigentlich nicht wie verrückt tackern, wenn nicht eine Schnarchnase da 5W30 rein gekippt hat!

Wo kommst du her? Norden HH? Süden HH? Ich hocke in NeuWu!

MfG

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 10:55

Also einen silbernen Deckel gibt es nicht und auf dem Motor steht sonst leider auch nichts drauf, zumindest habe ich nirgends etwas gefunden, außer natürlich der Motornummer.

 

Zum Öl: Also da Ford sagte, das ausnahmslos 5W30 verwendet werden dürfte und mir das Öl "Castrol Magnatec 5W30 A1" speziell für meinen KA empfohlen hat, habe ich mich natürlich auch daran gehalten und bisher (2x) genau dieses verwendet. War das nun falsch?

 

Ich schieße später (ca. 1 Stunde) ein Bild vom Motor und stelle es hier mal rein. Ich komme übrigens aus dem Osten Hamburgs.Hast du selbst denn eine Werkstatt, oder eine die du mir empfehlen kannst?

Auf dem Motor müßte Duratec stehen!?!

Ab Ende 2002 gab es im KA nur noch die neuen Duratec Motoren mit Hydrostößel, daher kann und muss man die Ventile bei dem Motor nicht mehr einstellen.

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 14:44

So sieht das ganze nun also aus. Ich hoffe dass das so genügt. Ich habe übrigens nirgends eine Aufschrift mit "Duratec" gefunden.

Ka

Zitat:

Original geschrieben von Hamburg-City

Zum Öl: Also da Ford sagte, das ausnahmslos 5W30 verwendet werden dürfte und mir das Öl "Castrol Magnatec 5W30 A1" speziell für meinen KA empfohlen hat, habe ich mich natürlich auch daran gehalten und bisher (2x) genau dieses verwendet. War das nun falsch?

Nimm beim nächsten Ölwechsel ein 5W40! Das gibt es in guter Qualität im 4/5 ltr. Gebinde für 25€. Ein 5W40 mit MB229.3-Freigabe ist für den Motor schon deutlich gesünder, als ein A1-Öl mit abgesenkter HTHS. (Leider, kippt FORD den Dreck überall rein.)

FORD übernimmt nicht einen Cent, wenn du deinen Motor zerlegt hast. Auch, wenn du nachweisen könntest, es lag an deren Ölvorgabe! Da kannst du Jahre prozessieren. Daher: Gleich ein vernünftiges Öl und gut ist.

MfG

Zitat:

Ich habe übrigens nirgends eine Aufschrift mit "Duratec" gefunden.

Der Aufkleber fehlt, unter dem Ford Emblem sieht man so eine helle Stelle, da steht normalerweise Duratec.

Puh! Wieder 2ct je Fahrzeug gespart! Macht 100.000€ mehr Boni...

MfG

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 16:10

Ich habe für das Castrol Öl (5 Liter) über 50,00 Euro bezahlt und ärgere mich natürlich jetzt darüber, weil ich dachte, eben genau damit dem Motor etwas Gutes zu tun. Da ich von dem ganzen überhaupt keine Ahnung habe, ging ich zu Ford und habe ausdrücklich dazu gesagt, dass es mir nicht um Geld sparen geht, sondern, dass ich etwas Gutes im Motor haben möchte. Der Ölwechsel war jetzt vor ca. 500 Kilometer. Sollte ich jetzt ein neues besseres Öl besorgen und den Wechsel gleich noch mal durchführen, oder, kann ich das Öl über den Winter noch fahren, ohne das etwas kaputt geht? Was würdet Ihr mir da empfehlen? Das mit dem Ventile einstellen hat sich dann ja somit erledigt, wenn ich das mit dem Duratec Motor richtig verstanden habe.

 

Zitat:

Original geschrieben von Hamburg-City

Der Ölwechsel war jetzt vor ca. 500 Kilometer. Sollte ich jetzt ein neues besseres Öl besorgen und den Wechsel gleich noch mal durchführen, oder, kann ich das Öl über den Winter noch fahren, ohne das etwas kaputt geht?

Wenn du nicht ständig am heizen bist, geht das schon! Im späten Frühjahr, solltest dann den nächsten Wechsel machen. Dann, ist das Wetter besser, die Geschwindigkeit steigt und das Öl ist dann auch schon einige tausend Kilometer alt.

Gutes Öl, ist z.B. für 15-25€ zu bekommen. Hier, wären die Öle der Addinolwerke. (z.B. beim Praktiker, das HighStar!) Es gibt durchaus Öle, die günstig und gut sind. (Freigabe nach MB229.3)

Zitat:

Original geschrieben von Hamburg-City

Das mit dem Ventile einstellen hat sich dann ja somit erledigt, wenn ich das mit dem Duratec Motor richtig verstanden habe.

Jupp, ist nicht nötig!

MfG

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 16:28

Zitat:

Wenn du nicht ständig am heizen bist, geht das schon!

Ich fahre so oder so max. 130, bin also eher der gemütliche Fahrer und jetzt im Winter wird das Auto nur in der Stadt gefahren. Das Öl das Du mir empfohlen hast, werde ich mir auf jeden Fall holen und gleich nach dem Winter den Ölwechsel durchführen. Vielen Dank für die Empfehlung.

 

Ich danke noch mal allen recht herzlich, die mir hier geholfen haben, ihr glaubt gar nicht wieviel Stress und Nerven ihr mir damit gespart habt. Vielen Dank

Aus welchem Teil von Hamburg kommst du?

MfG

Themenstarteram 27. Dezember 2010 um 16:39

Jetzt Wandsbek (vorher Finkenwerder).

Themenstarteram 11. März 2011 um 8:34

Ich habe das von dir empholene Öl nun in meinem Ka drin. Den Ölwechsel selbst habe ich bei Mr. Wash durchführen lassen. Dort wurde mir aber gleich mitgeteilt, dass das mitgebrachte Öl für mein Fahrzeug nicht zugelassen sei und er deshalb verpflichtet ist, mir das mitzuteilen. Auf meine Frage ob das nun gut oder schlecht für das Fahrzeug ist, wollte er mir keine Auskunft geben. Das beunruhigt mich jetzt natürlich schon etwas, da ich mich damit nicht auskenne und keinesfalls an der falschen stelle sparen möchte.

Jedes Öl nach ACEA A3/B4 ist besser als das zugelassen Ford Öl.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Ford KA (BJ 04/2004) Ventile selbst einstellen oder Hydrostößel?