ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra C 3.2 L Autogas bitte um Erfahrung mit Umrüster

Vectra C 3.2 L Autogas bitte um Erfahrung mit Umrüster

Themenstarteram 11. August 2007 um 14:59

Hallo,

ich habe einen Vectra C 3.2 Bj 2004 den ich auf Autogas umrüsten möchte. Ich suche einen geeigneten Umrüster im Raum NRW. Hat jemand von euch zufällig einen Vectra mit demselben Motor erfolgreich umgerüstet? Den ich würde mein Auto am liebsten zu einem Umrüster bringen der diesen Motor kennt. Wie ich gehört habe soll das Umrüsten bei dem 3.2 Liter Motor nicht sehr einfach sein. Die Umrüster in meiner nähe sind sich nicht sicher ob der Wagen nach der Umrüstung einwandfrei d.h. ohne Ruckler usw. läuft. Und für knapp 3000 Euro möchte ich mir so sicher wie möglich sein das der Wagen nachher einwandfrei läuft.

Ich wäre für jeden Tipp dankbar.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin,

ersteinmal ist es gut, dass du dein Auto nicht irgendeinem Umrüster anvertraust.

Hier mal was allgemeines zum Lesen: http://www.motor-talk.de/.../...s-lpg-im-vectra-c-signum-t1542736.html

Des weiteren lohnt es sich mal nach "LPG" oder "Autogas" hier im Forum zu suchen. Es gibt schon einige, die umgerüstet haben. Incl. meiner Wenigkeit sinds 5 die mir spontan einfallen, die den 3.2er umgerüstet haben. Dazu noch ein paar Turbo und einige 1.8er.

G

simmu

Themenstarteram 11. August 2007 um 20:19

Danke für die schnelle Antwort. Einige hier im Forum sind mir auch aufgefallen. Was ich gerne gewusst hätte sind jedoch die Name und Adressen der Umrüster, vielleicht noch wie der Wagen im Autogasbetrieb läuft. Kannst du mir kurz schreiben wo du den Wagen umgerüstet hast und ob der sich der Wagen bei Vollgas normal verhält? Mir hat man irgendwas von langen Ansaugwegen beim 3.2er gesagt und deswegen könne es zu den Rucklern beim Vollgas kommen.

also ich hab keine ruckler überhaupt. man soll zwar nicht lange auf gas mit volllast fahren aber alles andere läuft einwandfrei.

wo aus nrw kommst du denn her? nrw ist dicht drann bei uns. :D :D

da wo ich hab umrüsten lassen bin ich absolut mit zufrieden. kannst du HIER ja mal schaun.

greetz

IS

P.S. achso, ich hab zwar keinen vectra :D aber den gleichen motor. ;)

Themenstarteram 12. August 2007 um 9:47

Danke für den Link. Ich komme aus Soest, das liegt 50 km östlich von Dortmund. Alle Umrüster in Umkreis von 150 km kommen für mich in Frage. Die Anbringung der Gasdüsen bei dir finde ich auch gut, ein Umrüster den ich gefragt habe war sich nicht sicher wo er die Düsen anbringen will. Er wollt sie oben auf dem Deckel anbringen, er war sich aber nicht sicher ob der Platz oben ausreicht. Dann sagte er das wegen den langen Ansaugwegen ich mit eher 30 % Mehrverbrauch rechnen soll. Dabei ging es um eine ICOM Anlage, wobei ich sagen muss das für mich die Anlage zweitrangig ist. Das wichtigste für mich ist das die Anlage nachher störungsfrei läuft, da ich ca. 160 km Täglich fahre.

Zitat:

Original geschrieben von bud sp.

Danke für die schnelle Antwort. Einige hier im Forum sind mir auch aufgefallen. Was ich gerne gewusst hätte sind jedoch die Name und Adressen der Umrüster, vielleicht noch wie der Wagen im Autogasbetrieb läuft. Kannst du mir kurz schreiben wo du den Wagen umgerüstet hast und ob der sich der Wagen bei Vollgas normal verhält? Mir hat man irgendwas von langen Ansaugwegen beim 3.2er gesagt und deswegen könne es zu den Rucklern beim Vollgas kommen.

Moin,

umgerüstet hab ich bei meinem Stamm-FOH in Halle/saale, also zu weit weg von dir. Gerade in NRW sollten eigentlich die Umrüster Ahnung haben.

Im Vollgas sollte überhaupt nix ruckeln. Das Auto MUSS fahren wie auf Benzin.

Ums kurz zu sagen: Auf Gas läuft er wie'd da Deubel! :D

G

simmu

30% Mehrverbrauch bei ner ICOM? Lange Ansaugwege und Ruckler?

Ganz heißer Tipp: Lass die Finger von diesem Umrüster!!!

Das wird vorn und hinten nix.

G

simmu

Hallo,

ich kann dir diesen Umrüster empfehlen.

http://www.benkel.de/autogas.php

Zitat:

Original geschrieben von druefr

Hallo,

ich kann dir diesen Umrüster empfehlen.

http://www.benkel.de/autogas.php

...die Bilder machen nen Stimmigen Eindruck:

1. Es scheint ein FOH zu sein. Das erspart einem ne Menge Rennerei, falls was nicht ganz gepaßt hat. Es wird dann gern Kunden Ping-Pong gespielt FOH <-> Umrüster.

2. Die Bilder machen einen sauberen Eindruck. Es wird auch gezeigt, das selbst beim Astra H der Füllstutzen hinter der Klappe sitzen kann. Schon bei diesem Thema weigern sich viele.

3. ich würde an deiner Stelle da mal anrufen...:D

G

simmu

Ich habe meinen hier umrüsten lassen.

 

grüsse

Zitat:

Original geschrieben von bud sp.

Danke für den Link. Ich komme aus Soest, das liegt 50 km östlich von Dortmund.

Alle Umrüster in Umkreis von 150 km kommen für mich in Frage.

 

30 % Mehrverbrauch rechnen soll.

 

da ich ca. 160 km Täglich fahre.

dann würde das ja passen. sind 142 Km. :D ;)

ich liege bei 20% mehrverbrauch. BC sagt 13,0L mit Benzin

du hast 160 Km jeden tag. oh, da müßte ich jeden tag tanken. ich habe nen 57l bruttotank. reicht bei mir für 250 - 300 Km. hab mit gas nen verbrauch von 14,5-15,5 L. da solltest du dir in jedem fall nen größeren zylindertank holen.

greetz

IS

Hallo,

ich fahre einen Vectra C Caravan 3.2 Cosmo Bj. 2004 mit Vollausstattung, will heissen, mit Standheizung usw. im Motorraum - bedeutet automatisch wenig Platz fürn Gasumbau - problematisch.

Beim FOH - Raum Geilenkirchen - habe ich August 2006 eine Tartarini einbauen lassen für 3000 Euronen. Der Hintergrund war und ist natürlich der Garantiegedanke im Zusammenhang mit der Minimierung der Reibungsverluste zwischen Opel und Umrüster. Täglich fahre ich problemlos 300km bei 90% Autobahn, mit 10l Gas-Verbrauch bei moderater Fahrweise, bei permanent 200 verbraucht er 12 l, mehr frißt er einfach nicht.

Im Benzinbetrieb - sehr selten - verbraucht er lt. BC im Durchschnitt ca. 9,5 l.

Wie ich das so sehe, habe ich ziemliche Traumwerte.

Bisher bin ich ca. 70000 km auf Gas gefahren - absolut problemlos.

Absolutes Vollgas vermeide ich tunlichst , selbst der kastrierte GasVectra hat ja noch genug Dampf - diehöheren Temperaturen im Brennraum sollen langfristig nicht so der Renner sein.

Zitat:

Original geschrieben von detlef.krause

Täglich fahre ich problemlos 300km bei 90% Autobahn, mit 10l Gas-Verbrauch bei moderater Fahrweise, bei permanent 200 verbraucht er 12 l, mehr frißt er einfach nicht.

....

Moin,

OK...10L/100km Gas bei 110-130km/h gemütliches Dahingeschleiche kann ich mir noch vorstellen. Aber 12L/100km Gas bei 200 ????

Never! Jeder Diesel verbraucht bei 200km/h mehr Sprit. Du meintest sicherlich du bist mal kurz 200 gefahren und dann weitergeschlichen, dann gehts.

Ansonsten sind bei 200km/h mit Verbräuchen zw. 20-25L/100km Gas zu rechnen.

G

simmu

 

Das das auch technisch nicht geht, zeigt folgende kleine Rechnung.

Bei 200 km/h gibt der Motor ca. 100 KW Leistung ab. 1kg Augogas hat einen Brennwert von rund 13 KWh.

Um 1h 100KW leisten zu können, benötigen wir ca. 7,7kg Autogas. Leider haben wir noch heiße Aupuffgas, Rollwiderstand etc. zu verarbeiten, so dass aufgrund eines angenommen Wirkungsgrades von 35% die Maschine 22kg Autogas verbrennt, was ca. 35L Autogas entspräche.

Meine geschätzen 20-25L kommen durch eigene Erfahrungswerte, zudem kann man eine Stunde meist nicht 200km/h fahren und auch arbeitet die Maschine die ganze Zeit nicht Volllast, wie im Beispiel gerechnet.

Aber 12L oder 7,2kg ist eindeutig zu wenig.

G

simmu

Hallo bud sp.

ich kann Dir meinen Umrüster anbieten! Bei Angebotsfragen etc bitte PN.

Wahrscheinlich näher für Dich wäre aber Unna. Dort gibt es einen sehr guten Umrüster. Konrad Fisahn - AutoGasTechnik. Werden wohl so ca 20km von Soest aus sein - ist doch super!

Guck mal hier

http://www.autogastechnik.net

 

Gruß vom Haarstrang

Frank

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra C 3.2 L Autogas bitte um Erfahrung mit Umrüster