ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. vectra c 1.9 cdti drallklappen

vectra c 1.9 cdti drallklappen

Themenstarteram 7. August 2007 um 17:17

so nun hab ich auch einen endlich *freu* nen vecci caravan ez 11.04 mit 150 ps juchhu

nur sind jetzt scheinbar die drallklappen hinüber dabei hat mein neuer gebrauchter erst 47000 runter wie ist n das möglich???

naja zumindest 3 mal notlauf allerdings kann ich jedesmal sobald ich neu anlasse normal weiterfahren....

wüsste ja zu gerne was da mit den klappen passiert...

kann mir mal jemand grob erklären was die so machen die drallklappen?

ist mein erster diesel und mein erstes automatik auto ....trotz kaputter dralldingsdas ***tolles auto***

Ähnliche Themen
69 Antworten

Hier ein Text vom 1.7 CDTI, gilt sinngemäß:

 

"Pneumatisch gesteuerte Drallklappen im Ansaugtrakt: Das Kraftstoff-Luft-Gemisch wird mit ihrer Hilfe bei geringen Drehzahlen in einen hohen Drall versetzt. Das sorgt für eine effiziente Verbrennung und die Abgabe eines hohen Drehmoments. Bei hohen Drehzahlen wird der Drall vermindert, was die Leistungsabgabe verbessert."

 

Nun weiß ich nicht, wie diese pneumatische Anlenkung dort genau realisiert ist, beim 1.9 CDTI ist oben hinter dem CR-Speicher ein Gestänge zu sehen, das für die Verstellung sorgt.

 

Nun wird leider zur Verbesserung des Abgasverhaltens ein Teil desselben rückgeführt, feste Bestandteile inklusive. Und die verkoken u.a. an der Verstellmechanik der Drallklappen und machen ihr so früher oder später den Garaus.

Zitat:

Original geschrieben von stbufraba

Hier ein Text vom 1.7 CDTI, gilt sinngemäß:

 

"Pneumatisch gesteuerte Drallklappen im Ansaugtrakt: Das Kraftstoff-Luft-Gemisch wird Nun wird leider zur Verbesserung des Abgasverhaltens ein Teil desselben, feste Bestandteile inklusive. Und die machen der Verstellmechanik der Drallklappen früher oder später den Garaus.

Hi,

wenn meine Ohren nicht täuschen müsste das aber beim 1.9er ein Servoantrieb sein,

den der Mechaniker hat das beim stehenden Motor mit den Tech2 getestet und dabei war ein leichtes suren zuhören.

bei mir war das erst bei 70000Km .

Gruß

RH

So genau kann ich es erst sagen, wenn meine ebenfalls fällig sind (habe 50 tkm hinter mir und nur noch fünf Monate Anschlußgarantie).

Hallo,

wenn man das so hört, ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis man betroffen ist.

Da die Drallklappen ja nicht ganz billig sind, überlege ich, ob man eigendlich was gegen das verkoken tun kann, z. B. den Drallklappenantrieb ausbauen und reinigen?

Gruß Flupp

das hat mit dem antrieb der klappen selbst nichts zu tun, das sind die klappen selber...

die klappen sind in der alten version aus kunststoff, in der neueren version aus metall...

soweit ich weiss gibt es für dieses problem eine sonderkulanz von opel

Die Drallklappen am 1,9CDTI werden auf jeden Fall von einem Elekroantrieb verstellt.

 

Das Problem ist, daß durch das AGR, Abgase zurück in den Ansaugtrakt geleitet werden und dadurch die Klappen und deren Wellen verschmutzen. Dadurch werden die Klappen mit der Zeit schwergängig und es wird ein Fehler gesetzt. In manchen Fällen muß der Elektroantrieb auch getauscht werden.

 

Gruß

Achim

Hi,

 

meiner ist morgen dran, 49300Km runter, der ist pünktlich :-)

100 % übernimmt noch die Car Garantie, zum Glück.

Meine Frage wäre, weiß denn jemand ob ich dann bei 100.000 Km wieder damit rechnen kann ? Dann spare ich schon mal drauf - es kostet komplett 830 €.

 

Gruß...Marco

Ich hatte das Drallklappen-Problem bei 34000km..

Durch die schwergängigkeit der Drallklapen infolge von Verrußen, ist bei mir das Gestänge abgebrochen, das die Klappen steuert. Ich denke, dadurch das das Gestänge sich weiter bewegt hat aber eben nicht mehr an den Klappen hing, kam die Fehlermeldung bzw. der Notlauf nur in bestimmten Situationen.

Hi,

 

damit wäre meine Frage noch nicht genug beantowrtet. kiffen die Entwickler zu viel, wenn man sich so was einhandelt ? Das weiß man doch vorher. Die entscheidene Frage für mich wäre nur, haben die jetzt was verbessert oder nicht ?

 

Gruß...Marco

Themenstarteram 8. August 2007 um 19:28

also metall und kein kunstoff mehr...

das ist also alles was verändert wurde?

und wie its es dann mit der haltbarkeit?

schon mal vielen dank an alle !!!

Zitat:

Original geschrieben von BjöRRn

Ich hatte das Drallklappen-Problem bei 34000km..

Was ein Zufall, bei mir auch:) und zwar genau bei 34.001KM.

Soll ja Opel bekannt sein, dass mit den Drallklappen.

 

Gruß

Cihan

Nachdem der Fehlercode gelöscht und wieder auftrat, wurde Opel angerufen wonach das Spiel der Drallklappen optisch geprüft wurde.

Km - Stand 70 000 im 3ten Betriebsjahr gab Opel bei mir jetzt gerade 100% Kulanz.

Es wurde das gesamte Ansaugrohr gewechselt. Nun sind modifizierte/verstärke Drallklappen verbaut.

Der FOH hatte eine Liste aus der er die Kulanzregelung, aus der er mir die für mich gute Nachricht ablesen konnte.

Gruß der Julius

Morgen,

 

ich habe ein Reimport Fahrzeug, deshalb gibt es für mich keine Kulanz. Daher auch meine Frage - muss ich bei 100000 Km dann wider damit rechnen oder hebt die Modifikation ? Ich hatte einmal einen Notlauf und habe es gleich machen lassen aufgrund der KM.

Hat denn hier schon jemand an die 200000 Km auf dem Tacho mit dem 1,9 und vielleich auch mit AT 6 ?

 

Gruß...Marco

Themenstarteram 13. August 2007 um 12:09

so habe heute meinen wagen zum händler gebracht bin ja mal gespannt was die nun alles austauschen...nur die klappen oder mit stellmotor...kann man das von aussen sehen was da neu gemacht wurde? oder hat mal jemand n foto wo das alles so sitzt und wie das aussieht?

der händler hat mir seinen 220cdi mitgegeben iss ja irgendwie lahm gegen den vecci mit 150 ps ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen