ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra 03 lenkung undicht

Vectra 03 lenkung undicht

Themenstarteram 18. April 2008 um 15:10

hallo hab jetzt 64tkm und bj03 heute hatte ich eine kleine lache unter meinem auto enteckt.

meine rechte Lenkmanschette ist voll mit öl.

kann mir jemand den preis sagen beim FOH oder wo man eine Lenkung im Tausch bekommt, Kann man die selbst einbauen, oder brauch man spezialwerkzeug

bitte um schnelle antwort

Beste Antwort im Thema

also ich weiss nicht aber ihr musst ja ziemlich schmerzfrei sein, 1700 Steine für die Paar kaputten o-Ringe? :D Es gibt mittlerweille Firmen (Rexbo und F&D Lenkungen) die sich von Überholung der Lenkgetrieben made by TRW eine sichere Existenz gemacht haben. Ich glaube die habe mehr Arbeit als sie wirklich schaffen können...

Es funkzioniert entweder so, das man das überholte und passende Teil bestellt und zahlt noch Pfand von etwa 200€ dazu. Dan baut ihr es rein und verschickt kostenlos das alte Teil an den Fuzi zurück und der überweist euch den Pfand wieder. Habe es so gemacht, die geben genau die selbe Garantie von 2 J, genauso wie der Opel und das LG kostet so um 500€. Oder es gibt noch die Möglichkeit dass ihr eure Kaputte ausbaut und an die Firma verschickt und die schicken es wieder nach 1 Tag-Reparatur zurück. Es gibt auf dem Markt noch alternatives Lenkgetriebe von Spidan (glaube das es vom GKN kommt-deutsche Qualitätsmarke :D ), kostet um die 670€ und die geben eine Tausch-Garantie auf die gesamte Lebensdauer des KFZ. Dummerweise gibt es im Moment das LG von Spidan nirgendwo zu kaufen, können erst in 3 Monaten liefern und so lange konnte ich leider nicht mehr warten. Also Alternativen gibt es durchaus, man muss sich da nur bisschen reinhängen und nicht immer die unverschämte Märchen vom FOH 100% ernstnehmen. ;) Wenn Interesse bestehen kann ich euch die Kontakte weitergeben. Sofern es hier nicht als Werbung betrachtet wird :D Das wollte ich wirklich nicht. Ich will nur das die Schlechten noch mehr angeschwärzt werden und die Guten endlich ihre Chance kriegen!

Gruß

Ruda

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Willkommen im Club :/

ab zum obbelhändler und nen kulanzantrag stellen, kosten lenkgetriebe 800€.

Material des getriebes ging zu 100% auf Kulanz.

btw. kommt öfters vor

Themenstarteram 18. April 2008 um 18:39

hallo danke für die schnelle antwort

komme gerade vom FOH der hat sich net wirklich viel zeit genommen

(muss aber sagen ich war auch erst einmal bei ihm) aber er meinte hat mit kulanz wenig sinn die zahlen gerade fast nichts mehr und mit 65tkm und nur einem eintrag im serviceheft ist da fast nichts machbar.

gibt es da eine möglichkeit mit opel direkt kontakt aufzunehmen um mal anzufragen vielleicht ne servicerufnummer oder emailadresse?

wäre klasse wenn mir jemand helfen könnte.

laut FOH kostet der spaß mit einbau rund 1100€.

hmm hab mit 100000 KM noch volle Kulanz erhalten.

Gruß

M.S

hallo8

bei meinem vectra bj 05 war auch die lenkung hin :( gerade mal bei 108tkm

keine kulanz mehr :(

hat mich ca. 1700€ gekostet allein das lenkgetriebe schllug mit ca. 1400€zur kasse der rest nur arbeit und achsvermessen

gruß

timo

also ich weiss nicht aber ihr musst ja ziemlich schmerzfrei sein, 1700 Steine für die Paar kaputten o-Ringe? :D Es gibt mittlerweille Firmen (Rexbo und F&D Lenkungen) die sich von Überholung der Lenkgetrieben made by TRW eine sichere Existenz gemacht haben. Ich glaube die habe mehr Arbeit als sie wirklich schaffen können...

Es funkzioniert entweder so, das man das überholte und passende Teil bestellt und zahlt noch Pfand von etwa 200€ dazu. Dan baut ihr es rein und verschickt kostenlos das alte Teil an den Fuzi zurück und der überweist euch den Pfand wieder. Habe es so gemacht, die geben genau die selbe Garantie von 2 J, genauso wie der Opel und das LG kostet so um 500€. Oder es gibt noch die Möglichkeit dass ihr eure Kaputte ausbaut und an die Firma verschickt und die schicken es wieder nach 1 Tag-Reparatur zurück. Es gibt auf dem Markt noch alternatives Lenkgetriebe von Spidan (glaube das es vom GKN kommt-deutsche Qualitätsmarke :D ), kostet um die 670€ und die geben eine Tausch-Garantie auf die gesamte Lebensdauer des KFZ. Dummerweise gibt es im Moment das LG von Spidan nirgendwo zu kaufen, können erst in 3 Monaten liefern und so lange konnte ich leider nicht mehr warten. Also Alternativen gibt es durchaus, man muss sich da nur bisschen reinhängen und nicht immer die unverschämte Märchen vom FOH 100% ernstnehmen. ;) Wenn Interesse bestehen kann ich euch die Kontakte weitergeben. Sofern es hier nicht als Werbung betrachtet wird :D Das wollte ich wirklich nicht. Ich will nur das die Schlechten noch mehr angeschwärzt werden und die Guten endlich ihre Chance kriegen!

Gruß

Ruda

Da haste aber viel zu viel bezahlt.

Auf der Rechnung Stand bei mir ( Wie gesagt habe noch Kulanz aufs Lenkg.. erhalten) Lenkgetriebe 548 € PLUS

einbau 248 € sind zusammen = 896 €

Und nicht 1000 -1500 €

Ja ja man sollte mehr FOHS anfahren, bevor man das Geld ausm Fenster schmeisst.

Gruß

M.S

Wenn Originalteile verbaut werden, kommt man nicht unter 1.800€ für die Servolenkung weg (inkl. Servopumpe).

Was mich amüsiert: Bei Opel kostet eine Inspektion ~200€. Der Threadersteller hat diese 2005 das letzte mal machen lassen - also 3 Jahre nicht mehr. Und dann noch Kulanz? Wieso? Nicht nur fordern, sondern auch leisten!

Ich würde den Kulanzantrag ablehnen.

Themenstarteram 19. April 2008 um 22:03

hallo, muss dazu sagen das ich kein auto kaufe um an die marke zu binden da ich selbst im handwerk arbeite, und schon ein paar erfahrungen gemacht habe auch mit FOH werde ich meine kd selbst erledigen dann weiss ich das es gemacht ist. aber es ist schade das die lenkung nach 64tkm undicht wird kann mal passieren aber dann sollte opel einspringen denn die garantie und kulanz abteilung von opel bekommt ihr buget nicht von den serviceleistungen aus der werkstatt sondern vomverkauf der fzg. es wird beim verkauf schon mitreingerechnet. grüssle

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

Wenn Originalteile verbaut werden, kommt man nicht unter 1.800€ für die Servolenkung weg (inkl. Servopumpe).

Das stimmt so nicht.

habe mein Lenkgetriebe Original von Opel einbauen lassen.

Trozdem hätte ich keine 1800 € zahlen(Kulanz) müssen.

Gruß

M.S

1800€ incl. Servopumpe mag schon angehen.

Aber wer braucht ne neue Pumpe wenn der Simmerring am Getriebe undicht ist?

Versuchs mal bei Retek, die hatten vor einiger Zeit noch nagelneue C Vectras in größeren Mengen aus einem Wasserschaden. Die waren glaube ich auch so um das Baujahr 2003 herum.

Ich weiß zwar nicht, was die kosten sollen, aber ein Anruf lohnt allemal.

casabinse

Themenstarteram 8. Mai 2008 um 22:20

Abend,

es ist getan, habe heute meine neue lenkung selbst eingebaut. die lenkung hat mich jetzt im tausch mit den neuen manschetten und 1liter Hydrauliköl ca. 650€ gekostet.

mein FOH hätte sie mir eingebaut inkl. materiel für 1100€. hab mir die sache mal angeschaut laut FOH gibt es 95AW für den einbau, hat beim 2,2l 147PS aber soviel platz das ich es selbst in die hand genommen habe. falls jemand ein tip braucht kann er mich ruhig anschreiben, soll ja ab und zu vorkommen das mal so ne lenkung undicht wird.

gruss micha

Zitat:

Original geschrieben von biaek

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

Wenn Originalteile verbaut werden, kommt man nicht unter 1.800€ für die Servolenkung weg (inkl. Servopumpe).

Das stimmt so nicht.

habe mein Lenkgetriebe Original von Opel einbauen lassen.

Trozdem hätte ich keine 1800 € zahlen(Kulanz) müssen.

Gruß

M.S

Interessant. Mir ist im Jahre 2005 ein Lenkgetriebe neu verbaut worden. Ursache waren Spähne im Flüssigkeitsbehälter. Getauscht wurden Lenkgetriebe uns Servopumpe. Zusätzlich wurden eine Achsvermessung durchgeführt. Alles auf Garantie. Die abgerechnete Summe hat knapp über 1.800€ betragen.

Nicht ganz ein Jahr und 45.000km später wurde beim Wechsel auf Sommerreifen Servoöl an der linken Spurstange festgestellt. Diagnose: linke Manschette voll mit Öl. Auf mein Drängen wurde eine Probe des Servoöls genommen und auch dort Verunreinigungen festgestellt (durch die fehlerhafte Dichtung). Auch hier hat Opel anstandslos Lenkgetriebe und Servopumpe ersetzt. Rechnungsbetrag identisch.

Bei den Achsvermessungen wurden übrigens immer nur die Vorderachsen eingestellt. Das spricht dafür, dass man bei Opel mit Sicherheit keine sinnlosen Arbeiten bezahlen wollte.

Themenstarteram 9. Mai 2008 um 6:53

hallo, das glaube ich dir schon denn die servopumpe mit dem flüssigkeitsbehälter sitz nicht auf der lenkung und die pumpe kostet ca. 500€ ohne arbeitsaufwand.

grüssle

Themenstarteram 10. Mai 2008 um 8:07

kann mir jemand sagen woher ich einstellwerte für die vorspur bekommen oder einen link senden.

vectra c gts mit sportfahrwerk

danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen