ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Variant MFA meldet fälschlich offene Heckklappe

Variant MFA meldet fälschlich offene Heckklappe

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 11. Febuar 2015 um 18:05

Hallo -

An meinem B7 Variant Conf. (BJ 08/2012) - manuelle Heckklappe - meldet sich sporadisch - Tendenz zunehmend- die MFA, dass die Heckklappe geöffnnet ist. Dies beim Fahren und beim Stehen (bei laufendem Motor) obwohl diese fest verschlossen ist.

 

Neben dem akustischen Warnsignal, welches bei der MFA Meldung ertönt, geht auch kurzfristig die Innenbelechtung an. Verschliessen lässt sich der Wagen problemlos.

Fragen:

- Hat jemand ein solches Problem schon einmal gehabt ?

- Wie und wo wird das "Klappe Zu" Event festgestellt bzw. mitgeteilt. Durch das Hecklappenschloss ?

- Im Gegenstück zum Schloss (dem Metallbolzen in der Wanne) liegt dort auch Elektrik an ?

Besten Dank im Voraus

Hubendubel

 

Ähnliche Themen
100 Antworten

Alles im Schloss. ist zwar kein "Seriendefekt" aber kommt hin und weider mal vor.

Hallo

Mein Variant (EZ 11/12) hatte vor zwei Monaten das selbe Problem. Die erste Vermutung der Werkstatt: es sei ein defektes Heckklappenschloss. Aber dann doch nicht. Sondern defekter Leitungssatz in der Heckklappe. Wurde innerhalb der NW-Anschlußgarantie repariert. Hätte sonst 283,36 € mit MwSt gekostet.

Gruß

Zitat:

@andrew73 schrieb am 11. Februar 2015 um 19:12:33 Uhr:

Hallo

Mein Variant (EZ 11/12) hatte vor zwei Monaten das selbe Problem. Die erste Vermutung der Werkstatt: es sei ein defektes Heckklappenschloss. Aber dann doch nicht. Sondern defekter Leitungssatz in der Heckklappe. Wurde innerhalb der NW-Anschlußgarantie repariert. Hätte sonst 283,36 € mit MwSt gekostet.

Gruß

War bei mir vor einem Monat auch. Kann nur bestätigen. Leitungssatz Heckklappe defekt. Wischwasser Schlauch undicht und deswegen "Kurze". Leitungssatz getauscht. Seitdem keine Probleme. Über Garantie erledigt. Mein B7 ist von 06/2012.

Hallo

Bei meinen Variant (05/13) war das Proplem auch vor ein Monat. Jedes mal wenn ich wärend der Fahrt die Leseleuchte anmachte,hatte auch ich die Meldung Heckklape auf. Auch ich hatte das Problem mit den Wischwasser Schlauch.

Das wasser ist bei meinen am Leitungstrang in denn Zentralstecker gelaufen sämtliche Steckkontakte vergammelt

und das Comfortsteuergerät vorne zerschossen.Ich hatte einen Schaden über 1600 euro ist auch über die Garantie

abgerechnet worden.

Themenstarteram 12. Febuar 2015 um 12:45

Zitat:

@Lordiwood schrieb am 12. Februar 2015 um 11:56:01 Uhr:

Hallo

Bei meinen Variant (05/13) war das Proplem auch vor ein Monat. Jedes mal wenn ich wärend der Fahrt die Leseleuchte anmachte,hatte auch ich die Meldung Heckklape auf. Auch ich hatte das Problem mit den Wischwasser Schlauch.

Das wasser ist bei meinen am Leitungstrang in denn Zentralstecker gelaufen sämtliche Steckkontakte vergammelt

und das Comfortsteuergerät vorne zerschossen.Ich hatte einen Schaden über 1600 euro ist auch über die Garantie

abgerechnet worden.

Aehmmmm.... Das wird ja immer teuerer und komplexer - hat noch jemand mehr zu bieten ;-)

Habe morgen einen Termin in der Werkstatt, werde mich danach melden....

Gruss

Huebendubel

Themenstarteram 13. Febuar 2015 um 18:25

…. Es ist der Kabelsatz der Heckklappe, welcher nächste Woche ausgetauscht wird.

 

Danke.

 

Hubendubel

Mein Händler brauchte schon vier Wochen um ein zu besorgen ??.

Themenstarteram 13. Febuar 2015 um 18:44

Zitat:

@andrew73 schrieb am 13. Februar 2015 um 18:29:37 Uhr:

Mein Händler brauchte schon vier Wochen um ein zu besorgen ??.

... die Befürchtung hatte meine Werkstatt auch, Habens dann aber geprüft und als lieferbar identifiziert. Vielleicht habe ich aber auch nur eine 0815 Version (manuelle Heckklappe, keine Rückfahrkamera, etc.). Schwieriger war einen Termin zu finden, denn wir haben ja " Rheinische Feiertage"..... da läuft am Monatg und Dienstag nichts.

Alaaf

Hubendubel

Bei mir hat es 10 Tage gedauert eher das Teil in der Vertragswerkstatt war. Zu den Kosten 30% ich und 70% VW

Bloß keine Rückrufaktion machen.... ;-)

Themenstarteram 15. Febuar 2015 um 9:32

Zitat:

@cat950 schrieb am 14. Februar 2015 um 13:55:23 Uhr:

Bei mir hat es 10 Tage gedauert eher das Teil in der Vertragswerkstatt war. Zu den Kosten 30% ich und 70% VW

Bloß keine Rückrufaktion machen.... ;-)

…. Dies ist m.E. ja der grosse Vorteil der Foren in denen sich die Kunden / Nutzer austauschen.

Als Einzelkunde mit einem derartigen Problem, wird das Problem in der Werkstatt heruntergespielt, als wäre man der einzige, dem dies bisher widerfahren ist.

Wie sich an diesem Thread erkennen lässt, ist der Kabelbruch in der Heckklappe durchaus keine Ausnahme, sondern scheint ein häufig auftretendes, kostspieliges Problem in der Serie zu sein, zumindest beim Variant BJ 2012/2013.

Ich stimme Dir zu, es für mich unverständlich, dass es dafür keine Rückrufaktion gibt, zumal das Risiko einer Beschädigung von anderen kostspieligen Komponenten (z.B. Steuergeräten) nicht unerheblich ist.

Gruss

Hubendubel

Hallo,

ich habe an meinem Mitte 2013er Variant seit einiger Zeit dasselbe Problem.

Es war schon einmal aufgetreten - in der Garantie - aber dann wieder verschwunden.

Leider war ich damals nicht in der Werkstatt...

Vor ein paar Wochen ein defekter Xenonbrenner, jetzt das.

Von dem Rückruf wegen des "Abgasproblems" ganz zu schweigen...

Gruß HH

Habe gerade festgestellt, dass die Kontrolllampe für die offene Heckklappe nicht leuchtet, wenn die Bremslichter leuchten...

 

Bin gespannt, was VW für die Reparatur haben will.

Hallo,

da ich seit kurzem auch einen 2012 Variant besitze,komme ich für mich zu folgenden Schluß:

Ich benutze die Waschdüse der Heckscheibe gar nicht bis äußerst selten und um der oben genannten Problematik aus dem Weg zu gehen,werde ich bei nächster Gelegenheit meinen Waschwassertank leer

sprühen und anschließend die Leitung nach hinten "Trockenlegen".

Somit sollte nach erneutem befüllen und benutzen der vorderen Düsen der Schlauch nach hinten leer bleiben, er würde sich ja erst wieder füllen wenn ich es hinten anfordere,oder?!

gruß vom Golfer

Habe heute die Rechnung bekommen.

445 € !!!

Abzüglich der Kulanz soll ich noch 133 € zahlen.

 

Mir war ja vorher schon klar, dass ich entsetzt sein werde, aber 445 €…

Das kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen.

Leider hat die Werkstatt diesen Betrag nicht aufgeschlüsselt.

 

Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee, wie ein solcher Betrag zu Stande kommen kann.

Darf die Werkstatt für das Finden eines Fehlers die Zeit in Rechnung stellen, die sie tatsächlich benötigt haben den Fehler zu finden?

(Ganz mal davon abgesehen, dass ich ihnen gesagt habe, was der Fehler ist. Dies wurde mir beim Abholen des Autos dann auch genauso bestätigt)

Image
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Variant MFA meldet fälschlich offene Heckklappe