ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Panoramadach undicht - Rahmen selbst abdichten

Panoramadach undicht - Rahmen selbst abdichten

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 9. März 2017 um 11:45

Hallo an alle mit einem sehr schönen, aber leider undichten Panoramadach aus der VW-Familie.

Habe einen Passat 4Motion BJ 11/11 mit dem besagtem Dach, welches auch in vielen anderen Modellen eingebaut ist.

Im Herbst 2016 begann der Wassereintritt auf der rechten vorderen Seite mit den unschönen Wasserflecken am Dachhimmel. Ich dachte erst an einen verstopften Ablaufschlauch, oder an einen defekten Dichtgummi. Beides war aber in Ordnung. Nach einiger Recherche im Internet und der Nachfrage beim VW-Händler, kam ich zu der Feststellung, dass die Undichtigkeit von Schiebedachrahmen herkommt. Aus verschiedenen Foren habe ich mitbekommen, dass das ein doch nicht so seltenes Problem ist. Es ist eine undichte Klebeverbindung, welche den Aluführungsrahmen (links und rechts) mit dem vorderem Kunststoffteil (wo die Abläufe und der Windabweiser befestigt ist. Habe dann den Dachhimmel vorne rechts soweit abgebaut, dass ich Sicht auf die Übergangsstelle von Alu-Kunststoff hatte. Hab dann Wasser in den Rahmen laufen lassen und es kam eindeutig aus dem Kunststoffteil getröpfelt. Nach dem die undichte Stelle lokalisiert war, habe ich mir über Abdichtmaßnahmen Gedanken gemacht. Habe nach dünnflüssigem Dichtmittel oder Spezialsilikon gesucht, aber vorerst nichts gefunden. Habe einen Versuch mit Spezialsilikon gemacht, welcher aber bei Starkregen versagte. Ich brauchte ein Dichtmittel, welches Dünnflüssig genug ist und in die Verbindung läuft und dann abdichtet. Zum Glück gibt es das Internet. Wieder tagelang am Rechner gesucht. Und ich bin fündig geworden. Auf einer Segel- und Caravan Seite habe ich es gefunden. „Capt. Tolley`s Creeping Crack Cure „ Einzigartiges durchdringendes Dichtmittel, ist so Dünnflüssig wie Wasser und hat Kapillarwirkung und zieht somit in Haarrisse und Lücken und dichtet dauerhaft ab. Mein Interesse war geweckt. Hab dann bei Amazon geschaut und die Bewertungen gelesen. „Hurra, das ist mein Zeug“, hab ich gejubelt. Schnell bestellt und schnell geliefert. Jetzt lag es nur noch am Wetter. Ich brauchte einen warmen Tag mit schönem trockenem sonnigen Wetter und mindestens 24 Stunden keinen Regen. Am 27.2.2017 war es dann soweit. Das Wetter spielte mit und ich konnte beginnen. Wollte natürlich sicher gehen, dass das Wundermittel durchläuft und habe den Dachhimmel noch mal abgesenkt um das Ergebnis zu sehen. Das ist gar nicht so schwer und ich beschreibe es auch noch. Als erstes die Verkleidung A-Säule ausbauen. Hinter dem Airbagschild ist eine Torxschraube, welche raus muss, dann die Verkleidung vorsichtig abziehen, es sind 3 Clips am Holm. Als nächstes die Sonnenblende ab. Diese ist auch mit einer Torxschraube festgemacht. Dann den Haltegriff mit 2 Torxschrauben abmontieren. Die Schrauben sind jeweils hinter kleinen Deckeln versteckt, welche man aufklappen kann. Vorsicht mit den Airbags! Diese sind im A-Holm und Dach montiert. So, und jetzt hat man schon etwas Platz, um den Himmel vorsichtig etwas nach unten zu drücken und hat Sicht (mit Taschenlampe) auf den Rahmen von innen. Zuvor noch das Windschott umklappen. Dazu die 5 Torxschrauben am Rahmen lösen und nach hinten klappen(Dach offen) . Dann noch mit einem Pinsel und etwas Bremsenreiniger den ganzen Dreck entfernen und schön abtrocknen lassen. Habe dann mit einer Spritze und Kanüle von außen langsam den kompletten Übergangsbereich vom Alurahmen zum Kunststoffrahmen mit „Capt. Tolly`s Creeping Crack Cure“ gedrängt und habe von innen es durchlaufen sehen. Hab dann auch zur Sicherheit von innen die Ränder mit der Flüssigkeit gedrängt. Nach 24 Stunden stehen lassen habe ich dann den Dichtheitsversuch gemacht. Habe mit einem Kaugummi den Wasserablauf zugeklebt und dann Wasser bis zur Höhe des Übergangs Alu-Kunststoff in den Rahmen laufen lassen. Nach eine Stunde unter Wasser. ES IST DICHT. Kein Tröpfchen am inneren Rahmen zu sehen. Mit großer Freude hab ich den Kaugummi entfernt und das Wasser ablaufen lassen. Hab dann alles wieder montiert und es ist dicht. Die letzen Tage hat es viel geregnet und ich habe jeden Tag nach dem Dach geschaut und es ist dicht. Ich hoffe, dass es für manchen unter Euch eine Hilfe ist. Diese Frechheit von VW mit der Aussage“ Da können wir nur den Rahmen wechseln „ und den entsprechenden hohen Kosten von mindestens 2000 Euro bin ich damit erst mal umgangen. Ich weiß nicht, wie lange es hält aber ich hab genug Capt. Tolley`s für einen weiteren Versuch. Zur Zeit ist es dicht und laut Werbeaussage und vielen Rezessionen im Netz sollte es lange Zeit abdichten.

LG Roland

Img-20161123-122657
Img-20161123-122700
Img-20161123-123026
+7
Ähnliche Themen
337 Antworten

Hallo zusammen, hallo Roland,

als ich deinen Beitrag gelesen habe, dachte ich du schreibst von meinem B7.

Aktuell habe ich auch die integrierte Beregnung von oben, allerdings auf der Fahrerseite.

Ich hatte teilweise den Dachhimmelkram schon mal demontiert, weil ich dachte, dass es an den Ablaufschläuchen liegt. Aber da war nichts zu erkennen. Also alles wieder zusammen. Gestern auf der Heimfahrt hat es mich bei einem ordentlich Regen wieder erwischt. Wasser aus der Schminkspiegelleuchte. Hervorragend!

Heute nachmittag habe ich einen Termin bei VW. Und jetzt lese ich deinen beitrag. Am liebsten würde ich direkt nach Hause fahren und "Capt. Tolley`s Creeping Crack Cure" einsetzen. Allerdings müsste ich das Zeug erst bestellen.

Konntest du denn von oben eindeutig einen Riss oder Spalt erkennen? Es macht ja nur Sinn, wenn ich weiß, wo genau ich abdichten muss. Könntest du auf deinen Fotos vielleicht noch mal ´den Bereich farbig markieren, wo deine undichten Stellen waren.

Ich habe ehrlich gesagt wenig Lust 2000€ für die Reparatur auszugeben, wenn es auch wesentlich günstiger selbst zu erledigen ist. Man liest ja schon öfter mal, dass der Kunststoffrahmen gebrochen ist und dann ausgetauscht werden muss. Wenn man das dauerhaft dichten könnte, ich wäre heilfroh.

Besten Dank noch mal für deinen Beitrag.

Gruß Sascha

Themenstarteram 9. März 2017 um 12:29

Hallo Sascha, den Spalt sieh man nicht, aber man sieht das Wasser durchsickern. Das Foto 3 ist aus dem Innenraum bei demontierten Dachhimmel aufgenommen. Dort habe ich es beim ersten Versuch mit Wasser in den Rahmen schütten durchlaufen sehen. Hab das Zeug direkt von oben an den Übergang angewendet. Ich markiere die Stellen noch mal. LG Roland

Hallo Roland,

danke für die Antwort. hattest du den Himmel komplett raus? Hintere Haltegriffe auch gelöst, oder nur die vorderen?

Sascha

Themenstarteram 9. März 2017 um 12:40

Hallo Sacha, hatte die B-Säulenverkleidung mit ab, ist aber nicht wirklich nötig. Wenn du das Zeug anwendest und von der Tür her sicht hast und es läuft durch, reicht es aus. Aber man hat halt mehr Platz , wenn der Himmel weiter unten ist. Habe wirklich nur die rechte Seite demontiert. Haltegriffe hinten habe ich nicht raus gehabt, nur die Halterung für das Trennnetz. LG Roland

Themenstarteram 9. März 2017 um 12:46

noch mal Bilder

Img-20161123-123026
Img-20170228-134502
Themenstarteram 9. März 2017 um 12:48

Dort das Zeug anwenden

Img-20170228-115635

Danke nochmals!

Ich fahre heute mal zum VW-Laden. Mal schauen, was mich für Kosten erwarten würden.

Die erste Frage heute morgen war: "Sollen wir das Diesel-Update dann gleich mitmachen?"

Unglaublich! Ich habe Wassertheater und denen schwirrt sofort das bekloppte Update im Kopf herum.

Das verweigere ich solange es eben geht.

Roland, vielen Dank abermals!

Danke @Grüner Touring für die gelungene Anleitung.Mein Dach ist zwar noch dicht aber trotzdem gut zu wissen,das man es auch selbst trocken legen könnte ohne den Rahmen zu tauschen.

Das Dichtmittel kommt jedenfalls auf die Merkliste;-)

gruß

golfer50

Von mir auch ein Großes Danke für den super Beitrag. ich hoffe das ich davon verschont bleibe, aber wenn, gibt es ja jetzt eine Alternative.

Gruß Mario

auch von mir ein riesiges Dankeschön. Zwar ist mein Dach dicht, aber wenn dann kann ich mich hieran erinnern und etwas gelassener (selbst) an die Sache gehen. Danke! :)

Hallo zusammen,

ich habe mir gestern auch mal dieses Wunderdichtmittel bestellt.

Werde das auf jeden Fall ausprobieren. VauWeh will 1500€ für den Rahmentausch haben.

550€ Arbeitlohn für Himmel Aus-und Einbau, Rahmen Aus- und Einbau.

ca. 950€ kostet das Ersatzteil.

Dann staunst du nicht schlecht, wenn dir solche Kurse offenbart werden.

Gruß Sascha

Bitte meinen Beitrag nicht als Provokation interpretieren - wer den Schaden hat, ist bekanntlich eh schon bedient genug.

Ich möchte aber trotzdem auch in diesem Thread noch mal das wiederholen, was ich eh schon gebetsmühlenartig 10x hier gepostet habe: Bitte kauft euch keine Häuser mit Dachfenster und kein Auto mit Schiebedach/Panoramadach, es sei denn ihr wollt beides nur max 3-5 Jahre nutzen und dann wieder weiterverkaufen.

Die Frage ist nicht, ob so etwas undicht wird, sonder nur wann und wie viel es kostet. Hilfe zur Selbsthilfe wie von @Grüner Touring sind eine tolle Sache. Trotzdem ist der Aufwand einfach nervig - wer so ein Ausstattungsmerkmal von vornherein vermeiden kann, sollte es vermeiden. Physik ist nun mal Physik, und auf annähernd ebenen Flächen wird Wasser früher oder später immer durchsickern, egal wie viel Dichtmittel und Gummidichtungen man verwendet.

Hallo Martin,

du triffst den Nagel auf den Kopf.

Mein nächster Autowagen hat dieses Ausstattungsmerkmal nur noch, wenn ich vorher schon weiß, dass er spätestens vierjährig wieder weg ist.

Nun muss ich allerdings versuchen, dass ich die Unkosten in Grenzen halte. Wenn es mit "Capt. Tolly`s Creeping Crack Cure" nicht dicht wird, dann werde ich wohl die 1500€ investieren müssen. wohl oder übel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Panoramadach undicht - Rahmen selbst abdichten