ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk3
  7. V6 2.5 Pleuellager ersetzen bei eingebautem Motor

V6 2.5 Pleuellager ersetzen bei eingebautem Motor

Ford Mondeo Mk3 (B4Y, B5Y, BWY)
Themenstarteram 13. August 2017 um 12:51

Liebe Gemeinde,

ich hab einen MK3 mit dem 2.5 V6 Motor (170PS) an dem die Pleuellager defekt sind. Er klappert schön vor sich hin bei etwa 2000 bis 2500 U/min.

Die Lagerschalen kann man heute schon kaufen, früher gabs nur einen Austauschmotor. Weiß jemand ob man bei eingebautem Motor die Ölwanne runterbekommt und man dann an die Pleuel so gut rankommt, das man die Lagerschalen ersetzen kann.

Mit einem 20W-50 Öl läuft er schon deutlich leiser, zusätzlich mit einem Viskositätsstabilisator als Additiv ist das Lagerklappern weg, aber letztendlich sollte man doch die Lager tauschen.

Also geht das Ölwanne runter und Lager tauschen ?

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Was ist denn mit den oberen Pleuellagern ( Kolbenseite ) ? Sind die in Ordnung? Und woher weiß der TE, das die unteren Pleuellager defekt sind? Hellseher?

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten
Themenstarteram 30. August 2017 um 11:49

Also für den 2.5V6 Motor gibts ja bekanntermaßen keine Ersatzteile, sondern nur einen Austauschmotor.

Ich hab von einigen Lieferanten die Pleuellagerschalen aus besonderen Quellen beziehen können gehört, dass man leider nicht an die Pleuelschrauben rankommt. Eigentlich sollten neue Schrauben verbaut werden, mangels Ware aber nicht möglich.

Einer sagte mir es wären auch keine Dehnschrauben. Nun sei es wie es ist, es gibt nur eine Lösung die alten Schrauben verwenden und mit Loctite 270 sichern.

So werde ich das tun. habe nun bei Fritz-Motorsport die Lager bestellt und bei ebay 10ml Loctite 270.

Fritz Motorsport sagte mir, dass der 2.5V6 eine gute Maschine sei deren Schwachpunkt in der Tat die zu weichen Pleuellager sind. Sie wurden in den ersten Baureihen dieser Motore verwendet wurden. Die letzteren in der Serie verbauten Pleuellager seien anders im Aufbau und stabil, er meint dass er mir auch solche schickt.

Na dann schaun mer mal wie es wird

Themenstarteram 30. August 2017 um 11:52

Also für den 2.5V6 Motor gibts ja bekanntermaßen keine Ersatzteile, sondern nur einen Austauschmotor.

 

Ich hab von einigen Lieferanten die Pleuellagerschalen aus besonderen Quellen beziehen können gehört, dass man leider nicht an die Pleuelschrauben rankommt. Eigentlich sollten neue Schrauben verbaut werden, mangels Ware aber nicht möglich.

Einer sagte mir es wären auch keine Dehnschrauben. Nun sei es wie es ist, es gibt nur eine Lösung die alten Schrauben verwenden und mit Loctite 270 sichern.

So werde ich das tun. habe nun bei Fritz-Motorsport die Lager bestellt und bei ebay 10ml Loctite 270.

 

Fritz Motorsport sagte mir, dass der 2.5V6 eine gute Maschine sei deren Schwachpunkt in der Tat die zu weichen Pleuellager sind. Sie wurden in den ersten Baureihen dieser Motore verwendet wurden. Die letzteren in der Serie verbauten Pleuellager seien anders im Aufbau und stabil, er meint dass er mir auch solche schickt.

 

Na dann schaun mer mal wie es wird

Themenstarteram 31. August 2017 um 12:09

Zitat:

@ikke1983 schrieb am 18. August 2017 um 08:23:32 Uhr:

Hoffe das hilft weiter zwecks Ölwanne runter.

Hallo und nochmal Danke für diese wertvolle Info.

Jetzt wird es langsam ernst und es geht um die Details.

Deine Bilder sind sehr klein und teilweise nicht komplett zu sehen, Ränder sind abgeschnitten.

Speziell Bild 3 worin man sehen sollte wo die die zusätzliche "Dichtwurst" aufgetragen werden soll zeigt mir nicht so richtig wo das sein soll.

Ist es Dir möglich diese Bilder etwas größer und eindeutiger nochmal zu senden ?

Grüße

Bernd

Themenstarteram 1. September 2017 um 19:28

Ah, wunderbar, danke !

Themenstarteram 12. September 2017 um 0:36

Es hat alles wunderbar funktioniert, es ging leichter als gedacht.

Die Kurbelwelle hatte keinen Verschleiß und die Lager im Standartmaß passten bestens. Es sind übrigens die aus dem 3Liter ST Motor, deren Legierung härter ist als diejenigen vom 2.5 Motor.

Nochmal herzlichen Dank an Alle die mir hier geholfen haben !

Themenstarteram 12. September 2017 um 0:37

Es hat alles wunderbar funktioniert, es ging leichter als gedacht.

Die Kurbelwelle hatte keinen Verschleiß und die Lager im Standartmaß passten bestens. Es sind übrigens die aus dem 3Liter ST Motor, deren Legierung härter ist als diejenigen vom 2.5 Motor.

Nochmal herzlichen Dank an Alle die mir hier geholfen haben !

Vielen Dank für die Infos, "minesweaper", ist also wichtig zu wissen das die Lager passen und man die gehärteten vom 3L nehmen sollte.

Vielen Dank und Grüsse,

Manu

Themenstarteram 9. Oktober 2017 um 12:19

Genau so ist es.

Ich hab das Lagerspiel gemessen mit plastic gauge und es liegt im Optimum !

https://www.youtube.com/watch?v=geIce7fm71g

Hab jetzt schon 2000km abgespult und alles funktioniert bestens.

Grüße

Bernd

Hallöchen,

 

guter Stück info zum Ford's Duratec V6.

Dachte ich mir ein unproblematischer Motor, dazu noch soll gasfest sein. Scheint nicht mehr der Fall zu sein.

Ich habe ein interessantes Auto bei einem Händler gefunden, hat auch Pleuellager Schaden.

Was hat das ganze gekostet und hast du es grundlich dokumentiert? Mich würde interessieren, ob solche Reparatur bei einem Restwert bis 4000 - 5000 Euro noch wirtschaftlich ist. Sie die V6 Duratecs damit häufiger betroffen? VG

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 15:17

Aber sicher, die Pleuellager haben 145.- € gekostet zusammen mit Einbau und frischem Öl warens 485.-€. Meine Werkststt hat 5 Stunden berechnet.

Es ist schade um den fein konstruierten Motor, mechanisch ein Klassiker ein echter Saugmotor der sehr drehwillig ist. Es sind die zu weichen Lagerschalen des 2,5 ,L ich hab die vom 3L Motor auf Empfehlung genommen. Es kommt beim eingebauten Motor nur die Ölwanne runter, dann kommt man an alle Pleuelran. Fshre schon 10.000km jetzt damit.

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 15:21

Ach und Vollgasfest ist er. Ford gestattet 6500 U/min auf Dauer und 6700 U/min kurzfristig.

Wurde mal bei Porsche konstruiert und ist in vielen anderen Autos auch verbaut

Danke für deinen Nachtrag. So eine gute und günstige Werkstatt hätte ich auch gerne. Mit gasfest habe ich aber Lpg - Autogasfest gemeint. Und der Schaden ist für diesen V6 typisch, nicht nur 2.5 auch 3.0 bzw. ST220 siehe hier https://www.motor-talk.de/.../...schaden-an-v6-hilfe-t4029584.html?...

Für mich heißt es nie wieder Ford. Mist, fast bin ich (wieder) drauf gefallen!

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 17:54

Kannst auch snders sehen, ich hab meinen V6 für ganz kleines Geld gekauft ,- wegen des Motorschadens und weil es offiziell keine Lagerschalen bei Ford zu kaufen gibt sondern nur Tauschmotore.

Dann für knapp 500 Euro den Motor instandzusetzen ist kaufmännisch ein guter Schachzug. Mein Motor ist 152.000km bis zu dem Schaden gelaufen, wenn er jetzt weitere 150.000km läuft ist doch alles bestens.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk3
  7. V6 2.5 Pleuellager ersetzen bei eingebautem Motor