ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. V-TEC 1.8 Verbrauch

V-TEC 1.8 Verbrauch

Themenstarteram 20. Januar 2006 um 18:56

Hallo

Wie realistisch ist der von Honda genannte Durchschnittsverbrauch von 6,6 Litern,bei normaler Fahrweise.

Gibt es schon Erfahrungen ??

MfG

Ähnliche Themen
60 Antworten

wenne das gaspedal nur streicheln tust .... dann scho .... sonst nich so sehr ....

am 20. Januar 2006 um 20:27

Zitat:

Original geschrieben von TrainWreck

wenne das gaspedal nur streicheln tust .... dann scho .... sonst nich so sehr ....

tut tut tuuuuuut ;)

Richtig, man muss für den Verbrauch schon ziemlich 'vorsichig' fahren. Das ist aber mit den Werksangaben aller Hersteller so.

Relaistisch ist bei dem Wagen ein Verbrauch von ca. 0,8 Litern mehr.

Ich hab immer so 8-9l in der Stadt verbraucht....

...bei einer dem Auto angemessenen Fahrweise.

Auf der Autobahn waren es meistens so 12-18l, Tempo über 160Km/h. Ein Kollege hatte den wagen mal und ist die ganze Zeit 80-100Km/h auf der AB gefahren (wie ein Opa) und er hat tatsächlich 6l verbraucht........

80 bis 100 auf der Autobahn … mir stehen die Haare zu Berge. Da ist ihm keiner hintenreingerauscht . Wenn man so auf Verbrauch fährt tut’s auch der 1,4 Liter.

Zitat:

Original geschrieben von Später Abend

80 bis 100 auf der Autobahn … mir stehen die Haare zu Berge. Da ist ihm keiner hintenreingerauscht . Wenn man so auf Verbrauch fährt tut’s auch der 1,4 Liter.

Wieso? Den LKW's fährt ja auch keiner hinten rein.

Wenn man nen LKW schon von weitem sieht … weiß man das der langsam ist … ein Civic nnneee….. das wird wohl keiner vermuten .

Also der 1.8 Vtec im Honda Civic hat in einem Test von der Autozeitung im Schnitt 9,8 Liter genommen. Die Beschleunigung war auch nicht so rosig. 9,7 sek von 0-100 Km/h.

Die bessere Alternative meiner Meinung nach ist der 1.4 TSI Motor von VW.

 

 

Gruß

Eine deutsche Autozeitung hat den Civic getestet und gibt den Verbrauchswert an.

Wer weiß schon wie der Fahrer, wirklich, damit gefahren ist?

Was zählt ist der Verbauchswert den man selber damit erzielt.

Man kann einen 3L Lupo auch auf 10l fahren da bin ich mir sicher :)

am 22. Januar 2006 um 16:28

Vergesst die deutsche "Fachpresse", die kann man leider nicht ernstnehmen.

Ich fahre seit Mitte Januar einen B170. Der Verbrauch liegt auf Landstraßen bei ca. 8 Liter.

Bei meinem ersten Ausflug Dornbirn <-> Kempten (ca. 180 km) hatte ich einen Durchschnittsverbrauch von 6,5 Liter.

Dabei ist ca. 25% Autobahn und 75 % Landstraße.

Ich bin zufrieden. Bei kurzen Strecken von ca. 3-4 km (zur Arbeit) klettert der Verbrauch ohne Probs auf 9 - 11 Liter.

Also ich denke, dass der neue Honda 1.8 V-Tec auch nicht viel besser ist, als andere Benziner - zumindest nicht besser als der 1.7 Liter von Mercedes Benz.

Synthie

Zitat:

Original geschrieben von Synthie

Also ich denke, dass der neue Honda 1.8 V-Tec auch nicht viel besser ist, als andere Benziner - zumindest nicht besser als der 1.7 Liter von Mercedes Benz.

Synthie

:D , nimm mal die MB-Brille ab. Wieso sollte der 1.7MB Motor dem 1.8L ivtec auch nur im Ansatz das Wasser reichen können?

Ich kenne die Technischen Daten nicht im einzelnen, aber ich gehe davon aus das der 1.7L ein völlig normaler 16V ist. Das einzige was heraussticht ist das das Max. Drehmoment über 500 U/min gehalten wird.

Der 1.8l dagegen hat mehr Drehmoment, viel mehr Leistung, weniger Verbrauch, und eine up-2-date technik. (i-vtec, elek. gesteuerte Drosselklappe)

Naja diese Test von den Autozeitungen werden auch ein wenig genormt sein.

Interessant ist, das er gegen den Mazda 3 getestet wurde. Also auch einem japanischen Modell.

Der Mazda (150 PS) beschleunigte über 1 sek schneller von 0-100 und verbraucht im Test 1,1 Liter weniger auf 100 Km.

Also ist der 1,8 Vtec nicht besser als ein anderer Motor.

Sicher werde ich den civic bei Streichelgas auch um die 6 Liter bewegen können. Doch das schafft sogar ein 6 -Zylinder BMW mit Valvetronic.

Das Problem ist das ich den Civic voll ausqetschen muss um( voll ausdrehen) um z.b. mit anderen Benzinern dieser Leistungsklasse mitzuhalten.

am 22. Januar 2006 um 20:32

Die mehrleistung gibt es aber auch nur im packet mit dem mehrverbrauch ;)

Zitat:

nimm mal die MB-Brille ab. Wieso sollte der 1.7MB Motor dem 1.8L ivtec auch nur im Ansatz das Wasser reichen können?

Ich bin 15 Jahre Honda Civics gefahren. Davon 8,5 Jahre einen 1.5 LSi V-Tec. Ich habe also keine MB Brille auf.

Zitat:

Der 1.8l dagegen hat mehr Drehmoment, viel mehr Leistung, weniger Verbrauch, und eine up-2-date technik. (i-vtec, elek. gesteuerte Drosselklappe)

Also, V-Tec ist auch schon über 10 Jahre alt - up-to-date? Es ist eine andere Technik, mehr nicht.

Ein aktueller Mercedes Benzin-Motor entspricht den aktuellen EURO4 Norm, ist also auch up-to-date, zumindest was Abgasewerte und Verbrauch betrifft.

Aber, hier die Daten:

MB B170:

85 kw / 116 PS

155nm / 3.500 - 4.000

Städtisch (Liter) 8,6 - 9,0

Außerstädtisch (Liter) 5,8 - 6,0

Kombiniert (Liter) 6,8 - 7,1

CO2 - Emission (g/km) 163 - 171

MB B200:

100 kw / 136 PS

185nm / 3.500 - 4.000

Städtisch (Liter) 9,3 - 9,6

Außerstädtisch (Liter) 6,0 - 6,03

Kombiniert (Liter) 7,2 - 7,5

CO2 - Emission (g/km) 173 - 180

Honda 1.8 iVtec:

103 kw / 140 PS

174nm / 4.300

Städtisch (Liter) 8,2

Außerstädtisch (Liter) 5,4

Kombiniert (Liter) 6,4

CO2 - Emission (g/km) 152

Der 1.8 iVTec erreicht sein max. Drehmoment erst bei 4.300 Touren und liegt nur 19 nm über dem des Mercedes B170! Dieser erreicht das max. Drehmoment bereits bei 3.500 Touren ! und hält es bis 4.000.

Dadurch ist der MB Motor, trotz geringerer Leistung und Hubraum elastischer als der Honda Motor.

Der Verbrauch schießt bei Honda bei > 4.000 Touren in die Höhe (war zumindest bei meinem 1.5 Lsi so), während ich beim Mercedes bei 3.500 Touren (max. 6.000) im grünen Bereich fahre - noch wirtschaftlich fahre.

 

Wenn du den B200, sprich den 2.0 Liter Motor von Mercedes hernimmst, dann hast du sogar bei 3.500 Touren bereits 185! nm. Also wesentlich mehr als als der Honda 1.8 iVtec.

Wenn man dann noch die steuerliche Situation in Österreich berücksichtigt, wo sich die Kfz-Steuer an der KW-Anzahl orientiert, dann ist die Entscheidung für den 1.8 Liter iVtec nicht vernünftig. Mehr Steuern, durch hohe KW-Leistung und geringeres Drehmoment bei höheren Umdrehungen und damit verbunden einen unwirtschaftlichen Verbrauch.

Fazit:

====

Ich weiss nicht wirklich, was bei den aktuellen Honda Motoren im Vergleich zur Konkurrenz besser ist - ausser die marketing-technisch sehr gut vermarktete V-Tec Technik.

Man sollte also das Honda Zauberwort V-Tec nicht all zu sehr übergewichten.

Synthie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. V-TEC 1.8 Verbrauch