ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. leistungsverlust beim v-tec ee9

leistungsverlust beim v-tec ee9

Themenstarteram 31. März 2004 um 3:17

hallöchen honda freaks!ich fahre nun seit 5 jahren honda, also seitdem ich meinen führerschein hab.und das der motor keine leistung hat wenn die "scharfe nocke"angeht hatte ich noch nie.Also beim beschleunigen wenn der motor bei 5400 U/min ist schaltet der v-tec zwar, aber verliert plötzlich auch leistung.also ich kann hören wie der v-tech schaltet merke aber sehr deutlich das das auto langsamer wird anstatt schneller.der will irgendwie nicht.ich hab den zylinderkopf mal abgemacht und nachgeschaut, war aber alles in ordnung.die ventile sind ganz,die kolbenringe sind auch ok.hab alle dichtungen nochmal neu gemacht.neue zündkerzen.war auch schon bei honda, die haben aber nichts ungewöhnliches festgestellt beim diagnose test.Zündung stimmt,abgaswerte auch und das steuergerät blinkt auch nicht.dann hab ich den benzindruckregler getestet, war auch ok mit der benzinabgabe (250ml in 10 sek).hab auch das haupt-railay für die benzinzufuhr gewechselt(links unten unterm cockpit).ich weis einfach nicht mehr weiter!kann mir irgendjemand helfen?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hat das Auto über den Winter gestanden? Benzin- und Luftfilter geprüft?

Themenstarteram 1. April 2004 um 0:14

hallöchen!also der wagen stand nicht über winter.ich hab da gleich ein offenen luftfilter eingebaut.aber hilft halt alles nichts.der benzinfilter ist auch in ordnung weil der benzindruckregler ja vorschriftsgemäß 250ml benzin abgegeben hat.wenn der verstopft wär dann wäre ja weniger benzin aus dem druckregler kommen.naja danke aber für die antwort.

mit freundlichen grüßen

crazy hakko

Wie hat er denn damit angefangen oder kam das aus heiterem Himmel? Ist evtl. an den Steuerzeiten was gemacht worden(Zahnriemen gewechselt oder so)?

Themenstarteram 1. April 2004 um 0:45

naja ich hab den wagen vor kurzem gekauft, aber hatte keine möglichkeit ihn probezufahren da er abgemeldet war.ich hatte ihn nur gestartet und warmlaufen lassen.naja dann hatte ich kurz-zeit-kennzeichen geholt und schon bei der ersten fahrt hab ich gemerkt das da was nicht stimmte.ich hab dann immer stoff gegeben weil ich mir das nicht erklären konnte, und hab auch gemerkt das der gar nicht bis 8300 U/min dreht.Dann am 2. oder 3. tag hat er sich plötzlich angehört wie ein diesel beim fahren, ein lautes klappern war zu hören.Schließlich war dann noch ein lautes klimpern zu hören, so als ob eine schraube im motor drin wär und hin her geschleudert wurde.darauf hin nahm ich ihn dann auseinander und stellte fest, das die Pleulenlagerschale vom 3 zylinder zerbrochen war.irgendwie ist da die schmiereung abgerissen.hab die dann erneuert.aber der wagen geht trotzdem nicht ab.ich hab dann auch noch ein chip verbaut womit er eigentlich bis 9500 U/min drehen sollte, aber das tat er nicht.er ist zwar wesentlich flotter im unteren drehzahlbereich aber wenn dann wieder der v-tec schaltet ists vorbei.keene ahnung mehr!

der wagen hat wirklich nur 75 bis 80 ps in diesem zustand.der fährt nicht schneller als 140 Kmh.son mist!!!!

Ich würde an deiner Stelle als erstes die Steuerzeiten prüfen. Für mich klingt es so, als wären die zu früh. Bei der Gelegenheit auch mal den Zündzeitpunkt prüfen. Wie sehen denn die Kerzen aus? Ist das Gemisch ok?

Themenstarteram 1. April 2004 um 1:20

also die zündkerzen sind ja neu aber die zündzeitpunkte habe ich noch nicht geprüft.ich glaube daran könnte es wirklich liegen.dank dir baloo

Und überprüf auch die Markierung der Zahmriemenscheibe. Es könnte gut sein, dass die Nockenwellen ein paar Zähne zu früh stehen.

auf das hätte ich auch getippt baloo

 

desweiteren wäre ich sehr vorsichtig mit dem chip, wenn du keine anderen nocken + ventilfedern hast wird das eng mit den 9500!!!!!!!!!!!!!!!!!

die 9500u/mins sind ja keine erhöhung des roten bereichs, sondern lediglich das erhöhen bzw. rausnehmen des drehzahlbegrenzers!

 

mfg stigA

hallo ich hatte auch mal ein vtec ee9. Ich weiß nur das meiner wie sie sau ging 6 sec bis 100. Aber was auf jeden Fall scheiße ist sind die 9500 Touren durch die aufhebung des roten bereiches. Es ist klar das die orginal federn nur bis 8300-8350 r/pm ausgelegt sind, Und wenn dann die 9500r/pm fährst kommen die orginal federn nicht hinterher.

Ich würd den chip wieder raus machen wenn der Motor noch etwas halten soll.

Mach mal Kat ein Rohr rein schweißen; Mohr 4Mal 90 Dtm,Gruppe N mittelrohr und K+N performance Kit .

Nur so bin ich auf 174,9 Ps gekommen laut Prüfdiagram. Mfg Thomas

Nie und nimmer 6 sec ;)

Themenstarteram 13. April 2004 um 15:52

test

Themenstarteram 13. April 2004 um 15:58

naja manche übertreiben halt.also ich hab beim meinem crx nen chip und den digitalen v-tec controller gehabt.und ausserdem hab ich die ein und auslasskanäle poliert.und ab kat eine 60mm anlage gehabt.der hat sich angehört wie ein formel 1 auto.und mit dem hab ich ein audi tt turbo platt gemacht.der audi hatte 225 ps.hab extra auf die zulassung geschaut um mich zu vergewissern.wir sind 3 mal angetreten und 3 hat er verloren.also ich schätze mal meiner hat ca 6,6 sec gebraucht.

Themenstarteram 13. April 2004 um 16:03

mein baby

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. leistungsverlust beim v-tec ee9