Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. USB Stick besonderheiten?

USB Stick besonderheiten?

BMW 5er F11
Themenstarteram 13. Juli 2012 um 14:37

Hallo, habe seit kurzen nen F11 BJ 7/11 und habe die USB Dose unter Mittelarmlehne.

Nun hab ich mir nen 16Gb Stick mit Musik bestückt.

Einfach die MP3 Ordner auf diesen kopiert, wie wenn ich eine DVD brenne.

Leider liest mein BMW nur ein paar Ordner?

Mach ich was falsch? Muss ich irgndwie aufpassen bei der Ordnerstruktur?

Oder liegt es am Stick?

Grüße

Nils

Beste Antwort im Thema

Wo ist das Problem?

Seit Frühjahr 2011 (Ursache damals: defekter LaCie-Stick) habe ich keine Probleme. Seit ein paar Wochen habe ich den danach fürs Auto beschafften (64GB-)Stick wg. einer Frage hier sogar mal richtig ordentlich gefüllt... seitdem immer noch nix zu meckern.

Liegt es vlt einfach nur daran, dass ich so ein Fossil bin, das seine Files eben nicht per iHaumichblau oder sonstwelcher proprietärer Software verwaltet, sondern sich ganz einfach mal eine saubere Struktur (die hier übrigens am Ende zwar sauber, aber für lesende Geräte auch nicht mehr unbedingt einfach ist) selber angelegt hat und dann den Kram fürs Auto einfach als Teilmenge auf den Stick (bzw. alternativ auf Medien für andere Geräte) kopiert?

Im dem Sinne: Leute... get a Life! Sonst bin ich noch der, der sich beim nächsten BMW auch mal über hohe Preise für vordergründig einfache Komponenten beschwert. Den Entwicklungskram für "Glücklichmachen aller Musikhörer, die gerade mal ihr jeweils/aktuelles gewohntes Dings bedienen können" auch auf mich umzulegen fände ich nämlich sehr unfair... ich fürchte aber, dass man mich nicht hören wird :(

Gruss,

Ralf

Zu den Cover-Bildern übrigens (vgl auch die Suche hier; die liefert zu dem Thema Einiges): Bilder *in* mp3 werden sauber angezeigt. "folder.jpg" ist andere Baustelle; dass sowas nicht unterstützt wird finde ich akademisch etwas schade, aber darüber hinaus nicht als Verlust oder Kritikpunkt. Die Plattencover *meiner* meisten Musik kenne ich jdf eh - und wenn mal nicht, dann muss ich es nicht unbedingt gerade im Auto im Mini-Format nachgucken :)

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Hallo zusammen,

ich habe seit gestern einen F10 523i, EZ 3/10 mit Navi Business (0606), Telefon Business (0633) und USB-Audio-Schnittstelle (06FL). Bluetooth zum Telefonieren funktioniert 1a. Aber:

Ich habe zunächst mein iPhone 4 mit dem Apple USB-Kabel in der Mittelkonsole angeschlossen, was aber gar kein Ergebnis gebracht hat. Was, als wäre es gar icht angeschlossen. Habe dann gelesen, dass man das BMW Y-Kabel braucht. Habe ich mir heute gekauft. iPhone meldet mir, dass dieses Zubehör nicht für iPhone gemacht ist und dass es zu Störungen kommen kann. Aber wieder wird das iPhone gar nicht erkannt. Habe mir zunächst gedacht, es sei das falsche Kabel, da (a) auf der Packug des Kabels nichts von iPhone stand und (b) die Teilenummer nicht dieselbe ist wie die, die im 5er Zubehörprospekt angegeben ist. Habe es dann mit meinem iPod touch (nicht der aktuelle, sondern 2009er Modell) versucht, ohne Erfolg.

Nächster Versuch: USB Stick. 16 GB Markenstick mit FAT32 formatiert und MP3s drauf, wird aber weder in der Mittelkonsole noch im Handschuhfach erkannt. Danach mit Werbegeschenk-1GB-Stick versucht, wieder nichts.

Letzter Versuch: AUX-in in der Mittelkonsole, gespeist vom iPhone. Wieder nichts. Wenn ich im Menü AUX-in als Eingang wähle, steht oben "AUX-in aktiv", darunter die AUX-In Lautstärke, die steht auf minimal (kein Balken sichtbar). Wenn ich die anklicke, verändert sich der Balken der Lautstärke trotz Drehens am iDrive nicht.

Langsam glaube ich, die ganze USB-Audio-Schnittstelle ist defekt. Oder hat jemand eine Idee, was ich falsch mache?

Besten Dank für Eure Hilfe!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'USB-Audio-Schnittstelle: unbekannter Trick oder Defekt?' überführt.]

Hmm, scheint in der Tat etwas faul zu sein. Wenn du aber USB im HSFach hast, müsstest du das Navi Pro und nicht das Business haben !? Wenn du hier den USB Stick einsteckst, musst du auf die Musiksammlung gehen, dann OPTIONEN, dann ziemlich unten müsste ein Eintrag Titel importieren oder so ähnlich zu finden sein.

Dass die Meldung bei Benutzung des Y-Kabels am iPhone kommt ist übrigens normal, die kannst du getrost stehen lassen, daran liegts nicht.

Egalwie müsste kurz nach dem Einstecken eines Sticks in der Mittelkonsole im Menu CD/Multimedia der Stick sichtbar werden.

Zu dem fehlenden Auxbalken habe ich gar keine Erklärung, der ist normal sogar veränderbar, wenn am Aux In Eingang gar nichts angeschlossen ist. Ansonsten versuch mal einen Rechner-Reboot : ca. 30s lang Lautstärkeknopf gedrückt halten (keine Angst, hierbei wird nichts gelöscht bzw alle Einstellungen bleiben erhalten)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'USB-Audio-Schnittstelle: unbekannter Trick oder Defekt?' überführt.]

Den USB Stick sollte der schon erkennen. Falls der Wagen erst neu vom Händler gekommen ist würde ich ihm die Kiste ohnehin mit der Bitte um Klärung vor die Tür stellen. Ansonsten ist ein Stick mit LED-Anzeige hilfreich. Wenn die nicht leuchtet ist an der Verkabelung etwas nicht in Ordnung (keine Spannung) oder - ich wage es fast nicht zu schreiben - der Stecker sitzt nicht korrekt in der Buchse:eek:?

Viel Glück 61driver

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'USB-Audio-Schnittstelle: unbekannter Trick oder Defekt?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von 61driver

Den USB Stick sollte der schon erkennen. Falls der Wagen erst neu vom Händler gekommen ist würde ich ihm die Kiste ohnehin mit der Bitte um Klärung vor die Tür stellen. Ansonsten ist ein Stick mit LED-Anzeige hilfreich. Wenn die nicht leuchtet ist an der Verkabelung etwas nicht in Ordnung (keine Spannung) oder - ich wage es fast nicht zu schreiben - der Stecker sitzt nicht korrekt in der Buchse:eek:?

Viel Glück 61driver

... oder einfach kurz warten. Manchmal dauert es einfach ein wenig bis die Geräte erkannt werden.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'USB-Audio-Schnittstelle: unbekannter Trick oder Defekt?' überführt.]

Es ist definitiv ein Navi Business. In der ersten "Auflage" des F10, zu der meiner (EZ 3/10) gehört, war noch einiges anders. Er hat keine Updatemöglichkeit für bluetooth und keine sog. Combox.

Den Tipp mit dem Reboot habe ich probiert; leider ohne Veränderung.

Und zu der USB-Stick-Lampe: Die blieb bei meinem Stick (mit Lampe) tot. Irgendetwas tut sich aber doch, wenn man an den USB-Port anschließt. Denn wenn ich das iPhone mit dem Y-Kabel einstecke, kommt immerhin die besagte Fehlermeldung, das Kabel sei nicht für iPhone gemacht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'USB-Audio-Schnittstelle: unbekannter Trick oder Defekt?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von BMW-Shark

iPhone meldet mir, dass dieses Zubehör nicht für iPhone gemacht ist und dass es zu Störungen kommen kann. Aber wieder wird das iPhone gar nicht erkannt.

Die Fehlermeldung ist "normal". Mit "ok", "fortfahren" oder "ignorieren" auf dem iPhone bestätigen. Nach einer kurzen Zeit sollten allen Funktionen verfügbar sein. Wenn nicht, als ersten Schritt beim Händler ein anderes Kabel geben lassen. Manchmal haben die Dinger eine Macke.

 

Stefan

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'USB-Audio-Schnittstelle: unbekannter Trick oder Defekt?' überführt.]

Hallo,

ich habe neuerdings das gleiche Problem. Ich habe seit 02/2010 einen 123d mit Navi Prof, USB Schnittstelle, Freisprech und iPhone3G Snap-in Adapter. Bis vor kurzem hat alles einwandfrei funktioniert, jetzt kann ich allerdings keine Musik mehr vom iPhone3G abspielen. Freispechen funktioniert, da dies über Bluetooth verbunden wird. Musikwiedergabe läuft über den Snap-in Adapter und hier wird kein externes Gerät mehr erkannt. Ich habe auch einen USB Stick an der USB Schnittstelle gestestet der sonst immer ging, nun leuchtet er nichtmal mehr. Ich habe auch ein Y-Kabel von BMW, damit habe ich öfters alternativ Musik über mein iPhone4 wiedergegeben. Das klappt nun auch nicht mehr. Die Aux-Buchse kann ich im Navi als Quelle auswählen, allerdings ist wie von BMW-Shark beschrieben auch bei mir der Lautstärkeregler auf Minimum und ich kann den Pegel nicht ändern. Allerdings habe ich noch keine Musikwiedergabe über nen Klinkenstecker versucht - werde ich nochmal testen. Was noch funktioniert, ist die Musikwiedergabe über CD und über die Musiksammlung auf der Navi-internen Festplatte.

Ich habe nächste Woche nen Termin bei MBW zum Reifenwechsel, da werde ich das Thema mal ansprechen.

Gruß,

Drax

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'USB-Audio-Schnittstelle: unbekannter Trick oder Defekt?' überführt.]

Du musst mit winamp oder einem anderen Programm das das kann m3u Playlists erstellen und deine Songs darin einsortieren. Die liest das Navi/Radio ein und zeigt sie als Wiedergabelisten im entsprechenden Menü an.

Wo die Dateien im Filesystem liegen ist dazu unerheblich, man sollte sie aber trotzdem in mehreren Unterordnern verteilen, da sonst der Windowsexplorer sehr langsam wird, wenn zu viele Dateien in einem Verzeichnis herumliegen.

Wenn der Stick schon einmal angesteckt war, solltest du ihn auch bei jeder Änderung der Songs oder Playlists umbenennen, da das Auto die Änderung sonst ignoriert, weil es der Meinung ist, dass es den Inhalt des Sticks schon kennt und nicht mehr neu einliest, sondern aus dem Zwischenspeicher nimmt, damit der Zugriff schneller geht.

Viele Grüße,

Marty

Das Abspielen von MP3s vom USB-Stick ist schon etwas sonderbar beim F10/11.

Einfach einen Ordner nach dem anderen abzuspielen geht nicht. Das Teil wiederholt nur die Lieder in einem Verzeichnis beliebig oft, ohne beim letzten Titel in das nächste Verzeichnis zu gehen.

Das ist m.E. einfachster Standard, den sogar Audi locker beherscht und das 10 Jahre alte Sony Autoraudio für 150.-- EUR meiner Frau.

Auch frage ich mich, wie die schönen Coverbilder angezeigt werden können. Eine Datei Namens 'folder.jpg' wie bei meinem Sonos System reicht anscheinend nicht. Vll sind auch nur wieder weitere, kostenpflichtige Sonderaustattungen dafür notwendig.

Das Handling mit den M3U Listen finde ich persönlich sehr umständlich - insbesondere wenn man aktuelle Titel grad schnell hinzufügen möchte. Ein Kopieren der MP3 Datei reicht halt nicht.

Für mich hinterlässt das einen sehr vorsintflutlichen Eindruck.

Meine Vorstellung eines modernen, dieser Autoklasse entsprechenden Musikabspielsystems ist, dass das Auto zB einen WLAN 802.11n Client hat, welches sich per WPA2/AES an meinen AP anmeldet (Stellplatz in der Nähe vorausgesetzt) und ich die Musikdateien in den üblichen Kompressionsverfahren per Drag&Drop vom heimischen PC in's Auto kopiere.

Mit Verzeichnisstruktur und ein paar GB Platz natürlich.

Beim Abspielen sollte dann alles so möglich sein, wie es so viele kostenlose MP3-Player auf dem PC heutzutage können - samt Überblendeffekt und Löschoption. Somit habe ich dann garantiert nur meine Lieblingsmusik im Auto.

Und das ganze natürlich als SERIENAUSTATTUNG ohne irgendwelche Erpressungsmodi à la ...nur in Verbindung mit... etc.

Das wäre für mich Oberklassefahrzeug Kategorie.

 

einfach nen gebrauchten ipad nano kaufen kabel dran und fertig. kostet zwar par euro erspart aber einiges an nerven.

das handling könnte wirklich besser sein , allerdings ist derzeit eher alles darauf ausgelegt mit dem produkt gewinn zu erzielen. nächstes jahr wenn das android sdk kommt wird sich die sache hoffentlich etwas entspannen und man hat keinen apfelzwang mehr :)

Manchmal frage ich mich ernsthaft wieso ich diese extreme Gewinnmaximierung und Gängelung überhaupt unterstütze. :(

 

Wo ist das Problem?

Seit Frühjahr 2011 (Ursache damals: defekter LaCie-Stick) habe ich keine Probleme. Seit ein paar Wochen habe ich den danach fürs Auto beschafften (64GB-)Stick wg. einer Frage hier sogar mal richtig ordentlich gefüllt... seitdem immer noch nix zu meckern.

Liegt es vlt einfach nur daran, dass ich so ein Fossil bin, das seine Files eben nicht per iHaumichblau oder sonstwelcher proprietärer Software verwaltet, sondern sich ganz einfach mal eine saubere Struktur (die hier übrigens am Ende zwar sauber, aber für lesende Geräte auch nicht mehr unbedingt einfach ist) selber angelegt hat und dann den Kram fürs Auto einfach als Teilmenge auf den Stick (bzw. alternativ auf Medien für andere Geräte) kopiert?

Im dem Sinne: Leute... get a Life! Sonst bin ich noch der, der sich beim nächsten BMW auch mal über hohe Preise für vordergründig einfache Komponenten beschwert. Den Entwicklungskram für "Glücklichmachen aller Musikhörer, die gerade mal ihr jeweils/aktuelles gewohntes Dings bedienen können" auch auf mich umzulegen fände ich nämlich sehr unfair... ich fürchte aber, dass man mich nicht hören wird :(

Gruss,

Ralf

Zu den Cover-Bildern übrigens (vgl auch die Suche hier; die liefert zu dem Thema Einiges): Bilder *in* mp3 werden sauber angezeigt. "folder.jpg" ist andere Baustelle; dass sowas nicht unterstützt wird finde ich akademisch etwas schade, aber darüber hinaus nicht als Verlust oder Kritikpunkt. Die Plattencover *meiner* meisten Musik kenne ich jdf eh - und wenn mal nicht, dann muss ich es nicht unbedingt gerade im Auto im Mini-Format nachgucken :)

Moin,

WLAN Zugriff aufs Softwaresystem des Autos: Schauder! :eek: Ich warte schon auf die ersten Exploits bzw Hacks.

Wann begreifen die Leute endlich, daß "einfacher Zugriff" fast immer mit "unsicher" einher geht?

Man braucht die Songs auch nicht alle in Wiedergabelisten packen. Eine normale Ordnerstruktur reicht.

Ansonsten stimme ich Ralf (rpmkk) absolut zu.

Cover müssen direkt in die mp3-Datei gespeichert werden (z.B. Mp3Tag)

Nach Ordnern würde ich überhaupt nicht gehen, sondern nur nach Tags. Das ist wesentlich einfacher.

Ordner benutze ich nur für die bessere Übersicht beim Speichern.

Normale Wiedergabelisten sind eben der Standard und recht einfach zu handeln.

Sicher gäbe es noch das ein oder andere Feature, was toll wäre. Ich finde die MP3-Wiedergabe

aber schon recht gut.

Bei Audi ist das im übrigen auch nicht viel anders.

Ich muß auch sagen, daß ich den Satz "MB, Audi oder Dacia können das besser" (Zutreffendes bitte streichen)

langsam nicht mehr hören kann.

 

munter bleiben

Skotty

PS: Suchen hilft. Hier gibts schon einige Freds dazu.

 

Themenstarteram 14. Juli 2012 um 6:50

Da ich kein Computercrack bin werde ich wohl ne DVD brennen......

Das ist mir zu kompliziert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen