Forumup!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. Up! Kaufen oder Nicht, dass ist hier die Frage

Up! Kaufen oder Nicht, dass ist hier die Frage

VW up! 1 (AA)
Themenstarteram 30. März 2015 um 20:43

Hallo Leute,

meine Frau hatte vor kurzen einen Unfall, bei der Ihr eine Dame in das Heck Ihres Golf's fuhr, sie wollte jedoch schon lange ein kleineres Auto haben, da Sie unter der Woche zu Fuß in die Arbeit geht und eine Jahresfahrleistung von maximal 5000 KM hat. Der UP! wäre da natürlich ein Argument, zum einen des günstigen Preises (möchte jetzt nicht gerade die billigste Ausstattung) und zum anderen der kleine angegeben Spritverbrauch.

Nun wollte ich mich einmal informieren, ob man das Auto im allgemeinen empfehlen kann von der technischen Sicht, nicht vom Praktischen !

Ist der Motor soweit in Ordnung oder macht dieser Zicken, genauso wie die Elektrik ?!

Über ein paar Antwort wäre ich sehr Dankbar.

PS: Ich mache soweit alles selber (habe selbst 3 Wagen) somit fallen die normalen teuren Verschleißteile in der Werkstatt weg, wie Bremsen, Ölwechsel etc.

Mit freundlichen Grüßen

Beste Antwort im Thema

wenn es unbedingt ein VW sein muss, dann muss man halt VW kaufen. Alles andere macht am Ende sonst nicht glücklich. Aber mit deutscher Wertarbeit und Wertstabilität hat der Up nix zu tun. Dessen sollte man sich schon bewusst sein. Alles andere wäre Selbstbetrug.

Fakt ist: Der Hyundai i10 ist in jeder Hinsicht das bessere Auto.

Fakt ist auch: Die Qualität von Kupplung und Getriebe sind beim Up VW-traditionell schlecht.

Man kauft einfach alles, was billig ist, Qualitäts ist egal, denn 2 Jahre wirds schon halten, danach zahlts eh der Kunde. Moniert ein Kunde die miese Qualität zu oft, weil doch mal ein technisch Versierter zum Up greift und sich nicht mit einer klapprigen, nicht richtig trennenden Kupplung abfindet, tauscht man einmal und wimmelt danach ab mit "ist Stand der Technik". Hat man bei den klappernden Steuerketten auch so gemacht.

Jeder, der bisschen was mit Autos zu tun hat, winkt beim Thema VW und Deutsche Wertarbeit sowieso gleich ab. Was die in den letzten Jahren alles verbockt haben ... da kann man den Laden einem nicht technisch versierten Autokäufer nicht guten Gewissens empfehlen.

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten
am 30. März 2015 um 22:44

Falsches Unter-Forum;)

Auf alle Fälle lohnt sich der Kauf.

Motor und Elektrik sind bis jetzt nicht besonders auffällig, wenn man nicht gerade das ASG-Getriebe nimmt (aber auch das ist zumindest unauffälliger als das hydraulische ASG in den 3L Modellen).

Manche stören halt die Sparmaßnahmen VW bei der Ausstattung auf den 2. Blick im Vergleich zum Lupo (nicht beleuchtete Schalter, lange Zeit links kein Schalter für den rechten Fensterheber, kein onetouch-Öffnen/Schließen). Fehlende Radhausschalen hinten.

Andere stört die klapperige Geräuschkulisse des Getriebes und störrisches Gangeinlegen im Stand. Durch Ausfälle ist es aber noch nicht aufgefallen.

Hitzeschutzbleche sind ne Zeit lang am Auspuff mal gerissen.

Ich habe auch das Gefühl, dass der Auspuff schneller geräuschvoll wird als beim Lupo, aber in der Haltbarkeit sicher besser als bei vielen Kleinstwagen.

Einfach mal hier im Forum lesen.

Es gibt halt bisher wenige Autos mit weit über 100000 km. Und die, die es gibt, machen offenbar keinen Ärger.

am 31. März 2015 um 15:34

Das Getriebe des Up ist ein permanenter Quell des Ärgers. Würde ich einen neuen Kleinstwagen kaufen, der Up (und seine Derivate Mii und Citigo) würden ganz weit hinten stehen.

Bei uns ist der UP/Mii das Hauptfahrzeug seit 3 Jahren und 24.000km

Er ist übersichtlich hat ein gutes Fahrwerk/Lenkung und ordentlich verarbeitet. Bis dato klappert im Innenraum nichts.

Auch Langstrecke (2x Südfrankreich) waren mit Dachbox und 2 Kindern keine Strapaze.

Das Getriebe ist vor allem bei Kälte (WInter) beim Stand etwas klapprig und die Kupplung ist beim Betätigen auch hörbar.

Ab und an benötigt der 1.Gang beim Anfahren etwas Nachdruck, damit er sich einlegen lässt.

Ich würde ihn wieder kaufen, zumal der Zahnriemen auf Lebensdauer ausgelegt ist, die Inspektionen günstig sind und er auch im Spritverbrauch (Ecomotive) relativ sparsam ist, da man in mit niedriger Drehzahl fahren kann.

Ich würde einen Ibiza, Polo oder Fabia als Jahreswagen, Vorführwagen oder EU Fahrzeug kaufen.

am 31. März 2015 um 20:08

Das blöde ist, die Dinger kosten als Jahreswagen meist mehr, als sie im Internet als Neuwagen zu bekommen sind.

Ist echt nicht mehr normal.

Die Prozedur habe ich bei unserem Up durchgemacht, Jahreswagen oder Gebraucht macht bei fast allen Fahrzeuggattungen Sinn, aber einen Klein- bzw. Kleinstwagen gebraucht zu kaufen ... da macht das keinen Sinn.

Nebenbei: Familienbomber wie ein Caddy gehören auch zu diesen Ausnahmen.

Meine Meinung vom Up ist nicht die beste. Bin ihn zwei Monate jeden Tag beruflich 120 km gefahren. War eigentlich froh, als ich Ihn wieder gegen einen Fox eingetauscht habe. Privat habe ich als Zweitwagen einen 15J alten Lupo. Fahrkomfort , Fahrleistungen und Verbrauch ist nicht viel schlechter als bein Up. Ich persönlich würde mir auf keinen Fall einen Up kaufen sondern einen Hyundai I10. Obwohl ich bekennender VW Fan bin, finde ich das der I10 einfach in allem besser ist. Dazu einiges Günstiger, viel besser Ausgestattet und 5J Garantie.

Themenstarteram 31. März 2015 um 20:13

Ja, polo etc. sind zu teuer und möchte sie nicht, fahre selber einen 2015er caddy kenne das. Denke es wird aber ein up werden.

Wir haben seit kurzem einen UP! als Zweitwagen, es ist ein gut ausgestatteter Vorführwagen mit wenig KM.

Meine Frau und Ich haben uns längere Zeit mit dem Kauf beschäftigt und fahren den Up! auch sehr gern. Unsere Tochter fährt seit letztem Sommer einen neuen Hyundai i10 Style 1,2 mit Zusatzpaketen, der den gleichen Listenpreis (~16000€) wie unser Up! hat. Objektiv betrachtet bietet der Hyundai in vieler Hinsicht (Komfort, Ausstattung, Garantie) deutlich mehr für das Geld. Hätten wir den UP! nicht zu dem Superpreis bekommen, hätten wir wohl auch einen i10 bestellt.

Themenstarteram 31. März 2015 um 21:06

Also ich bin ehrlich, habe einen UP! High für 7290 Euro an der Hand, volle Hütte, wirklich alles was es gibt mit 13.000 KM 1 Jahr alt vom Händler mit noch 2 Jahren Garantie, denke das ist ein gutes Angebot, bin diesen heute Probe gefahren und finde diesen echt klasse, kässt sich super Fahren, klein und wendig und bin ihn heute bei 20 KM Probefahrt laut Boardcomputer mit 5,2 Liter gefahren, das finde ich Fair, auch bei Stadtverkehr !

am 31. März 2015 um 21:12

Bei 5000km/Jahr ist ehrlich gesagt der Verbrauch vollkommen egal!

Themenstarteram 31. März 2015 um 21:15

Ja, das denke ich mir auch, aber da Sie sehr viel in der Stadt fährt und einparken etc. ist das denke ich eine gute Lösung, habe noch 3 andere Volkswagen hier stehen und möchte auch bei der Marke bleiben, da ich bis heute noch nie enttäuscht wurde. Ich finde es auch witzig, dass der von mir ausgesuchte UP! sogar Rückfahrsensoren hat, das schont den Geldbeutel und die Stoßstange :D :D

am 31. März 2015 um 21:21

Das Angebot klingt wirklich gut.

Schlag zu, würde ich da sagen.

Ok, das ist was anderes. Preis ist wirklich gut. Allerdings den I10 bekommt man mit sehr guter Ausstattung als Tageszulassung hier bei uns auch für den Preis. Mit ein paar hundert KM und 5Jahren Garantie. Aber wenn für dich alles passt, dann greif schnell zu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. Up! Kaufen oder Nicht, dass ist hier die Frage