ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Unterschiede Ölpumpe V6 Benziner zu 2,5 TDI

Unterschiede Ölpumpe V6 Benziner zu 2,5 TDI

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 30. September 2017 um 23:32

Moin

Heute war ich schön am Motor zusammen bauen. Beim Montieren der Ölpumpe fiel mir aber auf das die nicht so passte wie erwartet. Ich habe jetzt heraus gefunden das es keine RS4 Ölpumpe (wie gekauft war) sondern eine vom 2,5TDI AKE.

So nun zum interessanten Teil.

Ich habe die Ölpumpen zerlegt die vom 2,7T S4 und eine vom 2,5TDI.

Von aussen unterscheiden sich die beiden Ölumpen in 3 Punkten.

1. Das Öl Sieb ist anders

2. Das Pumpengehäuse Seitlich ist bei der 2,5TDI grösser ca 30% Volumen.

3. Das Kettenantriebsrad ist beim 2,5 TDI kleiner im druchmesser.

 

Was hat die Erkenntnis gebracht?

Die Ölpumpe vom 2,5TDI hat mehr Fördermenge ich denke von ca.30% mehr. Bis auf ein paar kleine Anpassungen sollte sie passen. Damit sie läuft muss das Kettenrad vom 2,7T bzw V6 Benziner genommen werden. Auch das Ölsieb kann man tauschen. Das Hauptproblem ist aber das sie 2mm zu Tief sitzt somit die Kette nicht unter Spannung steht. Mit Distanzadapter sollte die Pumpe passen. Vielleicht geht auch eine Ölkette vom TDI. In der Pumpe sitzt noch ein Ventil (Feder und Kugel).

Ich werde da wohl noch näher darauf eingehen. Sobald ich sie angepasst habe.

 

V6 Benziner

078115105

078115105A

078115105D

TDI

059115105H

RS4

078115105K

Eine Ölpumpe vom :

RS4 kostet 1300€

V6 Benziner 100-250€

TDI um die 200€

 

Img-20170930-220329854
Img-20170930-220354727
Img-20170930-220431706
+7
Ähnliche Themen
17 Antworten

Die Höhere Fördermenge, und auch Druck wird beim Diesel für die Spritzölkühlung der Kolbenböden gebraucht. Damit der Rest auch versorgt wird. Zu Hoher Öldruck schadet der Pumpe führt zu Undichtigkeiten, Platzen einiger Teile.

Erkläre mal den Sinn.

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 13:25

Also die Spritzölkühlung habe ich auch. Zum 2ten Einwand der Öldruck wird duch ein Ventil in der Ölpumpe/Ölfilter und durch 2 Ventile im Block begrenzt.

Beim Rs4 wurde nur durch einen Einsatz von einem Ölühler eine Ölpumpe mit mehr Fördervolumen verbaut.

Im SSP245 steht:

Die Ölpumpe mit einer vergrößerten Zahnbreite

stellt schon im Leerlauf genügend

Öl im Kreislauf zu Verfügung.

Dadurch werden höhere Druckverluste durch

mehrere in Reihe geschaltete Wärmetauscher

unter bestimmten Betriebsbedingungen

ausgeglichen.

Um die Motoröltemperatur unter allen

Betriebsbedingungen in einem für den

Motor ausreichenden Maße sicher zu

stellen, ist ein zusätzlicher Ölkühler

unterhalb des Hauptkühlers angebracht.

Zitat:

Die Ölpumpe vom 2,5TDI hat mehr Fördermenge ich denke von ca.30% mehr. Bis auf ein paar kleine Anpassungen sollte sie passen.

Die Mühe brauch man sich theoretisch nichmal machen praktisch aber doch;) die abgefräste Trekkerpumpe wird schon seit vielen Jahren von Tunern mit sattem Aufschlag verkauft...

http://www.zweimassenschwungrad.com/.../...road-agb-azb-asj-azr-detail

http://www.ebay.de/.../191080010946?...

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 14:10

was wird genau umgebaut? Die TDI Kette und Benziner haben 52 Glieder.

Kettenrad vom Benziner nehmen (hast du ja schon),die Fläche wird abgefräst, die drei Auflagepunkte müssen am Ende 17,5mm sein, die Hülsen sind in diesem Fall 2mm.

Bohrung für die Nebenwelle mit na 8er Schraube verschlossen

Gtds
Uz
Iu
+2
Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 14:36

Soweit klar. Aber wo müssen 17,5mm sein? Von wo nach wo? Was muss abgefräst werden? Auch stellt sich mir die Frage. Ob du meinst das der Deckel von dem Druckventil geöffnet werden muss. Und 5mm mehr rein damit die Feder mehr spannung hat? Deckel wieder verschliessen.

 

Danke für die Infos.

die "Stärke"der Auflagepunkte, die Pumpe muß ja am Ende so sitzen wie die org. ,von der Höhe, das Maß kann auch von Pumpe zu Pumpe ein klein wenig schwanken was man wegnehmen muß-deshalb bei dir nochmal im einzelnen nachmessen,kleine Toleranzen gleich auch der Kettenspanner aus.

achso Druck sollte sich im Bereich 4-4,5bar bewegen,wenn das nicht genug ist kannst dir auch ne 3-4mm Scheibe unter die Feder legen

Ggttt
Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 15:02

Ich fasse noch mal zusammen.

Abfräsen übergang Pumpe zu Block bohrung.

Abstandshalter 2mm

Feder unter mehr Spannung setzten.

Kettenrad vom Benziner

Gewindeloch mit schraube verschliessen M8.

Ggttt-3305866653614922821
Img-20170930-220554264
Img-20171001-145236027

ja alles schon richtig so aber öffnen must du das Überdruckventil nicht unbedingt! Öldruck liegt so schon bei ca. 4-4,5bar. Erst wenn du mehr fahren willst kannst was drunter packen, hängt natürlich auch vom Öl ab.

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 17:19

Öl soll 15w50 oder 20w60 Motul rein. Das mit der Feder habe ich ausprobiert. Die Federn von beiden Pumpen sind gleich denke ich von der Federkraft. Gut dann brauche ich nur die Adapter machen lassen.

Lass das mit dem 15 o. 20W! bleib bei max. 5W kaltvisko zb. Mobil1 5W50 o. Addinol> die Öle sind absolut ausreichend Temperaturstabil nur damit ist eine schnelle Durchölung bei Kaltstart gesichert, wichtig ist nur ein Zusatzölkühler (Mocal/Setrab/Racimex) damit gibt es auch bei richtig Ballern keine Probleme

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 22:21

Also zum Thema Öl ich habe keine Lust auf eine Grundsatzdiskussion. Ich habe mich mit einigen unterhalten die 500-700PS oder mehr fahren. Und die fahren sowas. Sogar RS4 Klinik empfiehlt 15w50. Wobei ich mir so eine dünne Plürre nicht reinkippen werde. Der Motor wurde neu aufgebaut. Mit optimierten Teilen Lagerspiel Kurbelwelle 0,38 und Pleuel 0,25. Dazu müssen da zwischen 600-700PS raus kommen bei 1,5-2,0 Bar

Bei einem Original Motor werden in jeden Lagerbock extra für das Lagebockmaß ein passendes Lager verwendet. Es werden deshalb die jeweiligen Maße in den Motor eingestanzt. Man kann die Werte ablesen und zu Audi gehen und die passenden Lager bekommen für jedes maß. Das wurde natürlich nur gemacht um auf Longlife und die entsprechenden Öle zu gehen. Nun habe ich aber auf standart Lager zurück gegriffen.Clyco die haben als Beispiel ein Lagerspiel von 0,25-0,76. Ich wohne im Norden und es ist hier nie richtig kalt (wo überhaupt noch?).

Das Öl wird Thermisch etwas mehr beantsprucht deshalb ein V300 Öl doppel Easterbasisl.

A. Deshalb die neue Ölpumpe.

B. Dickeres Öl bleibt natürlich länger an den Motorteilen als dünneres.

C. Ausserdem haben die Lager notlauf Eigenschaften.Dazu aber Punkt B.

D. Thermisch wird es auch mehr beantsprucht.

E. Dichtet besser ab (Kompression/Quilt nicht überall raus)

Das sind meine Gründe warum ich niemals ein 0w oder 5w Öl fahren werde (Ausser Original Motor). Mein jetziger Motor hat 10w-15w drin und fährt noch. Trotzdem danke für den Hinweis. Und danke für die Pumpen infos. Somit wurde etwas negatives zu etwas positiven.

Ich habe viel Kohle für eine RS4 Pumpe bezahlt die in wirklichkeit eine TDI Pumpe war. Das Schlimme ist das nun wieder eine Woche pfutsch ist. Nur um die Adapter drehen und dann fräsen zulassen.

Zitat:

@A627tOlli schrieb am 1. Oktober 2017 um 22:21:07 Uhr:

Also zum Thema Öl ich habe keine Lust auf eine Grundsatzdiskussion.

Ich auch nicht keine Angst aber ich habe mit dem Thema beruflich jeden Tag zu tun und es war nur ein Hinweis. ;)

Zitat:

Wobei ich mir so eine dünne Plürre nicht reinkippen werde.

exakt das ist so ein Irrglaube.

ein 5W ist nicht "dünn" -richtiger niedrigviskos -bei bei Betriebstemperatur sondern nur beim Start. bei der Zahl vor dem W geht es um Kaltviskosität also eine schnelle Durchölung- Kettenspanner, Lader ect. möchte alles schnell versorgt sein beim Start-dort ist der Verschleiss am höchsten

Die Zahl nach dem W > also W50 ist dann Heissvisko & dort sind die Öle mit kleinen Unterschieden wieder gleich-auch das "15W50" . Entscheident ist wie das Öl additiviert ist & welchen HTHS Wert es hat, VI-Verbesserer usw. Ein gutes W50 kann auch Scherstabiler wie ein W60 sein im Einzelfall.

Zitat:

Ich habe mich mit einigen unterhalten die 500-700PS oder mehr fahren. Und die fahren sowas.

die Ps Leistung hat direkt nichts mit dem Öl zu tun. Du kannst auch ein W40 fahren mit "1000Ps" so lange die Öltemperaturen nicht aus dem Ruder laufen.

Also machs wie du willst -nur "nötig" ist das Motul nicht.

 

ps. bei Tilman bist in guten Händen auch was die Software betrifft ;)

Themenstarteram 16. Oktober 2017 um 18:47

Danke nochmal garrettv8 meine Pumpe ist fertig. Die komplette Pumpe hat mit Umbau unter 50€ gekostet. Haha 900€

IMG_20171016_184757.jpg
IMG_20171016_184827.jpg
IMG_20171016_184910.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Unterschiede Ölpumpe V6 Benziner zu 2,5 TDI