ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Unterschied 3.0 TDI 320 PS gegen 3.0 TDI competition

Unterschied 3.0 TDI 320 PS gegen 3.0 TDI competition

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 27. September 2014 um 14:10

Hallo,

Was ist den der technische Unterschied der zwei Motoren??? Kennt da jemand die Details??

Hat der Comp. die gleiche Bremse oder eine Gössere??

Danke für sämtliche technischen Infos.

Gruß,

Schafi100

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

habe meinen competition vergangenen Montag in Ingolstadt übernehmen dürfen.

Da ich es bisher immer so mit meinen Autos gehalten habe, fahre ich den A6 gerade "ein". Nun hatte ich heute aber auch dir ersten 1000km rum und konnte bzw wollte auch mal gucken, wie dynamisch er sich im Bereich jenseits von 3000rpm verhält, aber nun erstmal alles von Anfang an.

Der erste optische Eindruck war für mich persönlich erstklassig, selbst auf Winterreifen. Satt, breit und entschlossen drein blicken stand er da. Die Farbkombinationen passt dem Wagen wie ein Maßanzug. Kleine Nuancen, wie schwarze Spiegel und schwarze trapezförmige Auspuffendrohre (Oder auch Blenden) reichen völlig aus um zu zeigen "ich bin nicht ein normaler TDI-Dampfer".

Wie schon mehrfach hier angesprochen, ist die Innenbeleuchtung milchig. Finde ich auch nicht optimal, aber es ist so und es stört mich nicht weiter. Was mich aber um so mehr erfreut hat ist das optimierte Soundmodul. Als ich den Wagen das erste Mal gestartet habe, dachte ich es wäre der falsche Motor verbaut worden oder ich würde im falschen Auto sitzen, aber nein, alles hatte seinen Richtigkeit. Natürlich ist es alles nur Fake, aber selbst ich als ehemaliger M3 Fahrer muss sagen, dass sich der Wagen zumindest im Innenraum für einen Sound-V8 wirklich klasse anhört. So satt und sonor wie man es kennt, auch wenn dies nur für die unteren Drehzahlen gilt, aber egal ! Beim beschleunigen oder beim allgemeinen "gemütlichen" fahren blubbert und bollert der Lautsprecher im Heck wirklich hervorragend.

Was ebenfalls begeistert, ist das neue Getriebe. Bei 2200 rpm und ca 200km/h schnell im 8. Gang dahin blubbern, Berg auf Berg ab und das ganze mit 9-10 Litern finde ich erstklassig. Zumal das Gefühl welches einem die Klangkulisse vermittelt sich auch bei einem gasstoss bestätigt, da auch im hohen Gang satt Drehmoment anliegt. Rund um ein absolut ruhiges und souveränes fahren mit ausreichend Reserven.

Eben diese Reserven, jenseits der 3000rpm wollte bzw konnte ich heute einmal antesten. Grundsätzlich darf man nicht vergessen, dass man einfach in einem Diesel sitzt der bei steigender Drehzahl nicht zu dem gierigen Biest mutiert wie ein Benziner. Aber dennoch ist das, was sich dort beim Kickdown bei Tempo 180 oder auch 200 tut, nicht zu verachten. Das Drehzahlband von 3000-4000rpm reicht locker für Tempo 260, welches ich auf Grund des vorher beschrieben Prinzips beim Umgang mit neuen Autos, aber nur einmal kurz angekratzt habe. Viel Interessent war wie oben beschrieben die Dynamik beim beschleunigen von 180-220km/h oder ähnliches, welche definitiv sehr ordentlich war.

Was sich sonst noch über den Motor sagen lässt, ist dass er bärenstark wirkt, gerade an langen gerade Steigungen (Strecke von Bremen nach Hamburg) stampft er auf das ihm vom Gaspedal vorgegebe Ziel zu. Was allerdings den benannten Boost betrifft, muss auch ich leider sagen, dass mir dieser bisher nicht aufgefallen ist. Evtl. wäre dies im Durchzug bzw in der Dynamik in einem direkten Vergleich zu einem normalen BiTu ersichtlich, spürbar ist er so aber nicht.

Abschließen möchte ich noch einmal erwähnen, dass ich auch mit mir gerungen habe, ob es ein competition wird oder nicht. Zu diesem Zwecke habe ich mir für eine Geschäftsreise einmal einen M550xd bei sixt gemietet um zu sehen, was die Münchner denn da so verkaufen und es soll gesagt sein, dass sich gefühlt der Weg von 180-220km/h oder auch von 220-240km/h wenn nur marginal vom M550xd zum Competition unterscheidet. Aber ich hoffe hierzu wird es bald noch offizielle Tests geben.

In diesem Sinne. Gute Nacht zusammen !!

P.S.: Rechtschreibfehler sind mir bitte nachzusehen, hab das hier auf dem iPhone geschrieben und die Textkorrektur macht häufig was sie will zumal die Auflösung des Textfeldes suboptimal ist ;)

1341 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1341 Antworten

@Kufenflitzer

...ich hatte das Assi-Paket auch zuerst drin. Habs wieder rausgenommen, weil ich irgendwie keine Lust auf die ständigen Meldungen und Korrekturen habe. Habs mir letzthin in einem A8 angeschaut. Ich will selber fahren und nicht ständig bevormundet werden. Den Side-Assi hab ich dennoch genommen, da ich den in meinem jetzigen Q7 schätzen gelernt habe.

Wie du siehst, hab ich mich für das schwarze Paket entschieden, da es mir optisch ohne Chrom besser gefällt. Zum Glück ist dann auch der Heckdiffusor (ich nenn den mal so) in schwarz und nicht in Platingrau, obwohl davon nichts in der Beschreibung steht....

DAB spielt für mich eigentlich keine Rolle, da ich Radio nur in der Stadt auf Kurzstrecke mal hör. Sonst dürfen immer meine SD-Karten ran....

Eigentlich wollte ich nur den adaptive cruise control reinnehmen, aber für den geringen Aufpreis habe ich gleich das komplette Paket gewählt, vor allem der Toter-Winkel-Warner soll ja ganz praktisch sein.

Glanzpaket gefällt mir von den S-Modellen zu sepangblau ganz gut, darum habe ich mich gegen das schwarze GP entschieden. Wobei die schwarzen Spiegel bestimmt nicht schlecht aussehen würden...

Ja der Side-Assist (Toter Winkel) ist Klasse.

Gerade die schwarze Front und das schwarze Heck in Verbindung mit den schwarzen Spiegeln gefiel mir recht gut...

Ich dachte der Unterschied beim Competition ist der elektrische Kompressor der noch vor der Registeraufladung sitzt? Daher der "Boost" Effekt? Vermutlich wird der nur gestartet wenn das Bordnetz grad Saft übrig hat. Evtl gibt es ja die Möglichkeit mit der Diagnose den "Boost" dauerhaft zu aktivieren dann?

https://www.youtube.com/watch?v=kDDpPQPbxbY

Oder hat der 313PS / 320PS auch schon den elektrischen Kompressor?

Den gab es damals noch nicht!

Zitat:

Ich dachte der Unterschied beim Competition ist der elektrische Kompressor der noch vor der Registeraufladung sitzt? Daher der "Boost" Effekt? Vermutlich wird der nur gestartet wenn das Bordnetz grad Saft übrig hat. Evtl gibt es ja die Möglichkeit mit der Diagnose den "Boost" dauerhaft zu aktivieren dann?

wie kommt man da drauf?

der elektrische Turbo braucht sicher das 48V Netz, dazu gibt es doch nur Berichte über Versuche und Testfahrten.

Der 3.0BiTu hat in allen 3 Versionen 2 "herkömmliche" Turbos.

Interessant, das Audi zum Competition keine wirklich verwertbaren Angaben macht, scheinbar hält der Competition den Ladedruck länger bei, bzw erhöht diesen kurzfristig. Ggf hat er auch einen größeren Turbo? Komisch ist, das der Verbrauch höher ist als beim 320PS TDI(+0,2l), und die maximale Leistung mit 326PS bei 4500 vs 320PS bei 4600 angegeben wird. Das Drehmoment ist gleich angegeben (die Boostfunktion wird kaum erwähnt nur die Leistung von 346PS). Dabei wird auch nicht gezeigt, warum der Boost zweitweise begrenzt wird.

Und was hat es nun mit dem Video und dem Kompressor auf sich?

Ich schätze mal nichts, dann wäre es ja faktisch ein Triturbo.

Soviel Mühe für ein Fake?

Wieeso Mühe so soll es ja mal werden. Wenn das echt wäre würde doch Audi damit werben, denn dann sollte ja endlich die ewige Anlaufschwäche der Turbomotoren der Vergangenheit angehören.

E Turbo geht mit 12v einfach nicht.

Zitat:

@Kufenflitzer schrieb am 17. November 2014 um 17:54:34 Uhr:

Eigentlich wollte ich nur den adaptive cruise control reinnehmen, aber für den geringen Aufpreis habe ich gleich das komplette Paket gewählt, vor allem der Toter-Winkel-Warner soll ja ganz praktisch sein.

Bin am Anfang immer wieder erschrocken wenn etwas im Augenwinkel wie wild anfängt zu blinken. .Aber funktioniert wirklich gut..Und hilft auf alle Fälle

Zitat:

@flo8881 schrieb am 21. November 2014 um 19:08:30 Uhr:

Soviel Mühe für ein Fake?

Das ist kein Fake. Die besagten Audis mit dem "e-Turbo" sind echt, allerdings noch in der Entwicklung bzw. Erprobung. Diese elektrischen Verdichter brauchen ein 48V Bordnetz und können nicht ohne weiteres an das bestehende 12V Netz gehängt werden. Momentan werden sie über herkömliche DC/DC-Wandler betrieben und erprobt.

Faktisch gesehen handelt es sich dabei nicht um einen "Tri-Turbo", denn der elektrische Verdichter ersetzt dabei den kleinen Turbolader des 3.0 TDI Biturbo Motors.

Ist denn noch niemand beide Autos gefahren?

Ist ein Unterschied bei der Beschleunigung oder Ansprechverhalten zu spüren?

Also ich nicht ! Ich hatte den 272 und der ging schon gut. Aber ob Du 320 oder 326 (346) merken kannst das glaube ich nicht ! Ist ja mehr fürs ego und fürs Marketing.

Ich hab den Competition bestellt ! wg. der Ausstattung ! der war nur 3000 € teurer als mein 272PS konfigurierter.

Das muss man sich durchrechnen mit seinen persönlichen wünschen an Konfig. Da kann der Competition einen Preisvorteil bringen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Unterschied 3.0 TDI 320 PS gegen 3.0 TDI competition