ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Unfassbar: Kupplung zerstört Getriebe, keine Garantieleistung

Unfassbar: Kupplung zerstört Getriebe, keine Garantieleistung

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 11. August 2013 um 17:55

Hallo ich habe leider Pech gehabt. Mein Passat B7 mit 140 PS TDI Motor ist Bj. 1/11. Ich habe das Auto 10/12 in Wolfsburg beim VW-Händler als ehemaligen VW Dienstwagen mit 26000 Km gekauft. Es ist ein Handschalter.

Letzte Woche hörte ich ein Klappergeräusch im ausgekuppelten Zustand. Ich fuhr zu meinem VW Händler. Sollte erst das Ausrücklager sein, war es aber nicht. Nun stellt sich heraus das der Kupplungskorb gerissen ist, sich wie ein Sprengring aufgestellt hat und in das Getriebe ein Nut reingefräst hat. Die Kupplung und das Getriebe sind defekt und soll mich nun 4000 € Material und 600 € Einbau kosten.

Da im Januar diesen Jahres meine Werksgarantie endete hab ich von dem Verkäufer noch eine Perfect car Gebrauchwagengarantie bis Januar 2014 bekommen. Die aber nicht zahlt, weil die Kupplung ein Verschleissteil ist. Das Getriebe wird mir auch nicht bezahlt, weil es die nicht versicherte Kupplung zerstört hat. Nun hat mein Händler bei VW auf das Material eine Kulanz von 70 % erreicht, was aber immernoch 1200 € sind plus die 600 € Einbaukosten. Morgen werde ich die Servicehotline von VW anrufen.

Hat jemand so was schon mal erlebt ?

Ich finde bei einer KM Leistung von 40000 Km darf soetwas nicht passieren und wenn dann müßte die Kulanzleistung bei einem WELTAUTO höher sein, oder ?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. August 2013 um 17:55

Hallo ich habe leider Pech gehabt. Mein Passat B7 mit 140 PS TDI Motor ist Bj. 1/11. Ich habe das Auto 10/12 in Wolfsburg beim VW-Händler als ehemaligen VW Dienstwagen mit 26000 Km gekauft. Es ist ein Handschalter.

Letzte Woche hörte ich ein Klappergeräusch im ausgekuppelten Zustand. Ich fuhr zu meinem VW Händler. Sollte erst das Ausrücklager sein, war es aber nicht. Nun stellt sich heraus das der Kupplungskorb gerissen ist, sich wie ein Sprengring aufgestellt hat und in das Getriebe ein Nut reingefräst hat. Die Kupplung und das Getriebe sind defekt und soll mich nun 4000 € Material und 600 € Einbau kosten.

Da im Januar diesen Jahres meine Werksgarantie endete hab ich von dem Verkäufer noch eine Perfect car Gebrauchwagengarantie bis Januar 2014 bekommen. Die aber nicht zahlt, weil die Kupplung ein Verschleissteil ist. Das Getriebe wird mir auch nicht bezahlt, weil es die nicht versicherte Kupplung zerstört hat. Nun hat mein Händler bei VW auf das Material eine Kulanz von 70 % erreicht, was aber immernoch 1200 € sind plus die 600 € Einbaukosten. Morgen werde ich die Servicehotline von VW anrufen.

Hat jemand so was schon mal erlebt ?

Ich finde bei einer KM Leistung von 40000 Km darf soetwas nicht passieren und wenn dann müßte die Kulanzleistung bei einem WELTAUTO höher sein, oder ?

874 weitere Antworten
Ähnliche Themen
874 Antworten
am 23. Juni 2019 um 23:26

https://www.youtube.com/watch?v=yoxabIppSlk

Einfach wie oben geschrieben bei youtube eingeben ;)

Mist zu langsam, nicht gesehen das die Seite voll war, sorry

passiert :-)

Hallo,

nachdem zum zweiten Mal das Kupplungspedal am Boden hängen blieb (trotz Entlüftung und neuer Bremsflüssigkeit) hat die freie Werkstatt eine Probefahrt gemacht und das Kupplungspedal für eine Stunde gedrückt gehalten. Danach liesen sich die Gänge sehr schwer einlegen. Zu 80% tippt der Mechaniker auf die Kupplung und ZMS. Auch auf der Heimfahrt hatte ich Probleme beim 3. Gang (oder bilde ich mir das nur ein?).

Das Angebot umfasst einen Kupplungssatz (Luke) für netto 454€ und das Schwungrad für 651€. Laut www.autoteiledirekt.de kostet die Kupplungssatz 224€ und das ZMS 301€, Sind die Aufschläge üblich oder arbeite ich in der falschen Branche? Der Arbeitswert mit 552€ ist in Ordnung.

Gruß Oli

Die Händler im Internet verkaufen Masse und man hat bei denen nicht so super Rückgabe- und Reklamationsmöglichkeiten wie eine Werkstatt es bei ihren Lieferanten hat. Außerdem ist es meist am selben Tag da wo es aus dem Internet schon 1-3 Tage dauern kann. Das ist das was oft mehr kostet. Wenn die Werkstatt damit einverstanden ist, würde ich auch im Internet bestellen. Wichtig ist nur das es von deutschen Teilehändlern kommt. Nicht von komischen ebay Händlern oder aus China ;) es gibt aber auch gute Teilehändler bei ebay.

Die machen Mischkalkulation (Gewinn vom Arbeitslohn, Gewinn aus den Teilen)

Denn die haben halt Kosten, von Werkstattmiete bis zu Werkzeug und Geräten, die teils schweineteuer sind bis zu umsonst gekauften Teilen, die ausdrücklich nicht zurückzugeben sind aber nicht der Fehler waren - wenn sie ehrlich sind.

Wers allein kann oder den Job mit mitgebrachten Teilen in der Selbsthilfewerkstatt macht, der kann halt sparen. Er muß dann aber auch wissen, was er tut, gerade hier siehe vorspannen.

Dazu kommen Kenntnisse, die ggf nur Werkstätten aus ihrer Praxis haben, heute weniger als früher, aber trotzdem kann irgendein Mist passieren, den man nicht gleich in den Griff kriegt.

Ist ne Abwägung.

Wenn Du Zeit hast, dann eher selbst, muß der Wagen rollen, dann geht das eher nicht.

Die Preise schwanken halt stark je nach Werkstatt und Region. Bei mir blieb das Kupplungspedal auch unten, ich musste Abgeschleppt werden. Das Abschleppen ging dabei auf den Schutzbrief. Ich war mit *nur* knapp 1200,-EUR dabei. Der Kupplungssatz hat dabei rund 250,- EUR, ein neues ZMS rund 420,- EUR, das Ausrücklager(Nehmerzylinder) hat rund 50,- EUR gekostet. Dann noch ein paar Euros Bremsflüssigkeit und der Rest war Arbeitszeit und Mwstr.

Laut meiner Werkstatt ist es häufig der Nehmerzylinder (im Getriebegehäuse), wenn das Pedal unten bleibt. Und wie man hier schon öfter lesen durfte, zwingt sich einem der Austausch des Kupplungssatzes und je nach Laufleistung des ZMS eben auf.

Beim Vorspannen werden drei Bolzen in das ZMS geschraubt. In Löcher wo später die Befestigungsschrauben der Druckplatte kommen. Druckplatte und MitnehmerScheibe draufstecken und das dreiarmige Spezialwerkzeug. Zentrierdorn in die Mitnehmerscheibe und dann wird die Sache mit dem Spezialwerkzeug gespannt bis die Druckplatte am ZMS anliegt. Nicht weiter! Jetzt in die drei verbliebene Gewinde je eine Befestigungsschraube drehen und anziehen. Spezialwerkzeug entfernen und die übrigen drei Schrauben eindrehen.

Videos dazu findet man unter dem Suchbegriff SAC-Kupplung wechseln. Firma Klann hat da ein Video zu ihrem Spezialwerkzeug.

Hallo, ich habe gestern meinen Wagen von der freien Werkstatt abgeholt nachdem Kupplungssatz und ZMS getauscht wurde. Ich hatte mich richtig darauf gefreut, wieder "ohne Angst" fahren zu können. Nach 6km bei der Anfahrt vor einer Ampel gab es ein lautes Geräusch als ob Druck luft entweichen würde. Das Kupplungspedal folgte mit einem Gegendruck und ich hatte das Gefühl als ob die Motorleistung gedrosselt wurde (ähnlich dem Notprogramm). Bin gleich rechts ran gefahren und habe den Wagen von der (gleichen) Werkstatt abschleppen lassen. Könnte das der Geber- oder Nehmerzylinder gewesen sein?

LG Oli

PS: Ist es nicht üblich das Getriebeöl mit zu tauschen? Gibt es auch einen Filter dazu?

Zitat:

PS: Ist es nicht üblich das Getriebeöl mit zu tauschen? Gibt es auch einen Filter dazu?

Nein.

Das Getriebeöl beim Handschalter ist idR als Lifetime-Füllung gedacht...und genau da wird es interessant. Der Hersteller aus Bayern mit den drei Buchstaben legt "Lifetime" bei 180tkm fest, und es geht hier wohl darum bei Leasing/Flottenkunden Wartungskosten während der Laufzeit klein zu halten. Wie das bei VW genau ist, kann ich nicht sagen. Bei meinem Oktavia TDI war das Getriebe nach rund 450tkm noch OK, ohne Ölwechsel. Wenn es nicht vorher Probleme beim Schalten gibt, kann man sicherlich bei rund 200tkm mal über eine Spülung + Neubefüllung nachdenken, wenn man den Wagen länger fahren möchte. Wichtig ist auch, dass der Ölstand beim Service wirklich immer mal kontrolliert wird. Zuwenig Öl ist sicherlich schlimmer...

Wegen des Hängenden Pedals wird es einen Druckverlust geben. Geber oder Nehmerzylinder oder auf der Leitung dazwischen. Ich verstehe aber nicht, warum der Nehmer nicht mitgemacht wird, wenn das Getriebe draußen ist. Auf die 50,-EUR kommt es wirklich nicht mehr an und so billig kann man den nie mehr neu machen (lassen). Bei einem Druckverlust kann der Wagen seltsam reagieren. Bei Opel habe ich mal erlegt, dass das Bremssystem dann Priorität hat, Kuppeln ist kaum noch möglich und aus Sicherheitsgründen fällt er ins Notprogramm.

Hallo und vielen Dank für die Antwort. Ich konnte heute den Wagen wieder abholen. Es hatte nichts mit der Kupplung oder Getriebe zu tun sonder der Turboschlauch ist geplatzt. Der plötzliche Leistungsverlust und Druckabfall wurde von mir falsch interpretiert. Aber nach einem "sensiblen" Getriebetausch war ich zu sehr auf das Getriebe fokusiert. Irren ist menschlich....

Aber die Geschichte mit dem Getriebeöl und Ölspülung möchte ich auf jeden Fall machen. Meiner hat schon 220tkm und d sorge ich lieber vor. Gibt es irgendwo einen Link, Anleitung oder Skizze davon?

LG Oli

So... Gestern fuhr ich vom Urlaub heim und plötzlich könnte ich kein Gang mehr anlegen! Im Leerlauf schon wieder ein komisches Geräusch! Heute steige ich ins Auto und plötzlich geht alles es war auch kein Geräusch mehr zu hören. Trotzdem bin ich zu VW-Werkstatt gefahren... Und was kommt da raus.. GETRIEBESCHADEN zum zweiten mal! Das erste mal bei 70000 tsd Kilometer jetzt bei 95000! Unglaublich ist sowas.. NIE WIEDER VW!

Du machst mir Hoffnung... Ich habe das erste auch bei 70 tkm hinter mich gebracht. Allerdings ohne Getriebeschaden und "nur" knappe 3000 Euro. Hatte hier schon einmal geschrieben, dass das bei 76 tausend passiert ist. Hatte mich aber versehen... Ich fühle mit Dir und hoffe, dass mir das bei 95 tkm erspart bleibt.....

 

Kopf hoch

Hoffe ich auch für dich! Das schlimme es ist auf einmal gekommen! Davor war nichts zu hören..habe sogar vor 2 Monaten Service bei VW gemacht und es war nichts zu sehen! Heute vormittag abdeckung unten weg und es kamm schon das getriebeöl daher...

Wann war denn der Ersatz? Hast du vielleicht ein gebrauchtes Getriebe bekommen? Hast du mal nach den Getriebekennbuchstaben geschaut? Das wäre höchst interessant.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Unfassbar: Kupplung zerstört Getriebe, keine Garantieleistung