ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Und wieder einmal ein PN mit Problemen

Und wieder einmal ein PN mit Problemen

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 18. August 2011 um 15:33

Moin,

mein PN springt gut an ( Bei Nebel tut er sich manchmal schwer, aber meistens klappt es), hält seinen Leerlauf und geht auch wärend der Fahrt nicht aus. Aber trotzdem bin ich nicht zufrieden. Es fehlt die Leistung!

Zur Problematik:

Mein Golf schafft mittlerweile nur noch 155 Tacho, läuft aber in den ersten 3 Gängen noch recht spritzig.

Nun zu dem was ich gemacht habe:

Fehlerspeicher : 4-4-4-4

Vergaser, samt Verschlauchung und Gummifuß getauscht/erneuert

Steuergerät ausgetauscht

Zündzeitpunkt ist exakt bei 19° vor OT

Kompresion: 1/2/3/4 11 /10,5/ 10,5/ 10

Öl/wasserverlust -> Nicht erwähnenswert

Blauer Temperatursensor i.O.

Bereifung 195/50-15 ( Mit 185-60-14 läuft er nichts besser )

Abgasanlage pfeift ganz minimal zwischen Krümmer und Hosenrohr ( lief vorher auch nichts besser )

Kilometerleistung: 170.000

Luftfilter leicht ölig ( Er haut halt leichten Ölnebel durch die Gehäuseentlüftung )

 

Ich will dem guten Stück demnächst einen PF Kopf + Abgasanlage verpassen, aber mache mir Gedanken ob im jetzigen Zustand alles in Ordnung ist :confused:

Ich hoffe jemand hat für mich noch einen heißen Tipp

Gruß Plattfuss

Ähnliche Themen
37 Antworten

Mir fehlt eine Aussage zu Verteilerläufer und Kappe.

Abnutzung oder Kohlestaub können hier zu massiven Leistungseinbußen führen.

Allerdings läuft der Motor dann meist bei niedrigen Drehzahlen schlecht.

Themenstarteram 18. August 2011 um 15:48

Moin,

danke für den Tipp. Ich war davon ausgegangen das die soweit in Ordnung sind, da er im besagten niedrigen Drehzahlbereich keine Probleme macht.

Ich werd die Tage mal einen neuen Finger + Kappe besorgen

Gruß Plattfuss

am 18. August 2011 um 15:52

Da würde ich sagen passen Steuerzeiten nicht...

Wenn der 2EE Probleme macht dann überall. (Sieht man vom Leerlauf ab aber der passt ja.)

 

Themenstarteram 18. August 2011 um 16:09

Moin,

so vielen dank für den weiteren Tipp.

Ich komm grad vom Auto. Also meiner Meinung nach, passen die Steuerzeiten. Die Verteilerkappe und Finger sehen auch noch einiger Masen gut aus.

Ich werd gleich mal meine Freundin samt Digitalkamara herordern. Dann kann ich Fotos von meinem Krams machen.

Gruß Plattfuss

Themenstarteram 18. August 2011 um 18:32

Moin,

so hier die Bilder.

Die Steuerzeiten scheinen wohl doch nicht ganz hinzuhauen, oder wie seh ich das :eek: .

Bild #204101229
Bild #204101224
Bild #204101225
+3

servus plattfuß

auf alle fälle kappe und finger neu deine sind verbrannt und abgenutzt :eek:

und die steuerzeiten auf alle fälle einstellen

gruß sony8v

Wir brauchen noch eine Erklärung zu den Bildern.

Stell mal das Schwungrad auf OT (ist der Punkt). Wo steht dann das Nockenwellenrad?

Themenstarteram 18. August 2011 um 19:30

Zitat:

Original geschrieben von Oldie65

Wir brauchen noch eine Erklärung zu den Bildern.

Stell mal das Schwungrad auf OT (ist der Punkt). Wo steht dann das Nockenwellenrad?

Meinst du so, wie ich es auf dem Bild makiert habe ?

Gruß

So

Auf dem Foto seh ich den Punkt (kleine runde Vertiefung) nicht.

Es gibt eine Kerbe = ZZP und einen Punkt = OT.

Themenstarteram 18. August 2011 um 19:37

Moin,

ok, also so in etwa ?

Sooo

Wie in dem Bild. Du darfst aber nicht rückwärts drehen.

Dann schau, wo das Nockenwellenrad steht.

Steuerzeiten und ZZP werden getrennt eingestellt.

Themenstarteram 18. August 2011 um 19:58

´Moin,

so ich hab grad nochmal Bilder gemacht. Zunächst hab ich den Motor nochmal durchgedreht und auf dem Schwungrad zwei so Stege/Kerben gefunden. Bei dem einen steht das Nockenwellenrad einen Zahn zu weit... Bei dem anderen im Nirvada :D .

Gruß Plattfuss

P1040487
P1040485
P1040484
+1
am 18. August 2011 um 20:06

Eigendlich ist es doch ganzeinach plattilein :)

 

Schwungrad auf OT drehen, der ist da ja deutlich zu sehen, bei dem Steg,

Steht bei mirauch OT dran. Dann Zahnriemen runter, Nockenwelle auf Markierung OT drehen

aber vorsichtig. Dann Riemen wieder drauf, ein paar mal drehen und sehen obs noch passt.

Dann Zündung nach Auge einstellen und anlassen, dann richtig blitzen auf die Schwungscheibe.

Aber natürlich auf die ZZP-Marke und ned die OT-Marke... :)

Themenstarteram 18. August 2011 um 20:09

Moin,

joa du hast schon recht... Wird wohl alles ganz einfach sein. Aber ich habs halt noch nie gemacht :D . In meiner Ausbildung schraub ich nur an MAN Tga´s und MB Actros, da kommt das quasi nie vor, das ich mal nen Zahnriemen wechseln und die Zündung einstellen muss :D

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Und wieder einmal ein PN mit Problemen