ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Und nochmal DIE STEUERKETTE

Und nochmal DIE STEUERKETTE

Themenstarteram 31. Mai 2006 um 13:57

Hallo,

oft diskutiert in diesem Forum, möchte ich das Problem der Steuerkette in meinem Opel Corsa C mit Baujahr 2002 nochmals genauer hinterfragen.

Meine Steuerkette rasselt, allerdings nicht immer gleich odt und laut. Ich habe die Erfahrung gemacht dass sie bei kalten Temperaturen fast kein Geräusch produziert, wenn die Temperatur höher ist dann ist das Rasseln eigentlich immer da (man hört es im Innenraum wenn das Radio aus ist). Das Rasseln ist auch ein wenig drehzahabhängig, wenn ich den Motor hochdrehe ist es deutlicher zu hören als im Leerlauf. Auch beim Tätigen der Zündung spüre ich irgendwie ein Rasseln.

Zwei Fragen habe ich nun an Euch, da ihr hier wirklich die kompetentesten Ansprechpartner für Autofragen im Netz seit:

i) Was stimmt denn nun? Kann die Steuerkette reissen oder nicht? Mein Kfz-Meister sagt, man soll es nur beobachten, irgendwie rasseln viele Steuerketten, aber reissen tun sie normal nicht. Andere sagen dass es sogar zu Motortotalschäden kommen kann. Wie ist da euer Ratschlag? Es steht eben eine sehr teure Reparatur (bis 800 € wohl) gegen ein Risiko des Totalausfalls gegenüber.

ii) Opels Rückrufpolitik verstehe ich nicht. Von der Rückrufaktion waren Corsas ab BJ 2004 betroffen, nur die sollten die fehlerhaften Ketten verbaut haben. Doch soll es ernsthaft normal sein, dass auch viele Corsa mit BJ 2002 und 2003 die gleichen Probleme haben? Warum drückt sich Opel von dieser Verantwortung? Meinen Antrag auf Kulanz und Übernahme der Reparaturkosten lehnte Opel bereits vor einem Jahr ab. Damals war das Auto ganz knapp aus der Garantiezeit, als sich dieses Problem zum ersten Mal stellte. Opel verwies auf die neueren Baujahre und fertig war die Sache. Seitdem bin ich alleingelassen mit dieser Sache, die so offensichtlich ein Fertigungsmangel von einem Zulieferer von Opel ist, aber ich alleine bezahlen soll.

Habt ihr mir ein paar gute Tipps? Wäre sehr dankbar dafür.

Viele Grüße

winnie1178

Ähnliche Themen
22 Antworten

Re: Und nochmal DIE STEUERKETTE

 

Zitat:

Original geschrieben von winnie1178

Meine Steuerkette rasselt, allerdings nicht immer gleich odt und laut. Ich habe die Erfahrung gemacht dass sie bei kalten Temperaturen fast kein Geräusch produziert, wenn die Temperatur höher ist dann ist das Rasseln eigentlich immer da (man hört es im Innenraum wenn das Radio aus ist). Das Rasseln ist auch ein wenig drehzahabhängig, wenn ich den Motor hochdrehe ist es deutlicher zu hören als im Leerlauf. Auch beim Tätigen der Zündung spüre ich irgendwie ein Rasseln.

Metall dehnt sich durch Wärme aus, deshalb rasselt die Kette hauptsächlich bei warmem Motor.

Dadurch, dass die Kette "locker" sitzt, kann es durchaus zum Reißen der Kette kommen.

Ein Wechsel der Kette ist nicht unbedingt nötig. Eine andere Ursache scheint auch eine fehlerhafte Führungsschiene zu sein, stand zumindest in einem der vielen Threads...

Das Die Steuerkette rasselt, ist normal. Kommt darauf an, wie laut sie rasselt. Bei meinem früheren Corsa 1.4 Twinport, Bj. 12/2003 war sie defekt und wurde kostenlos getauscht. Bei mir hat das Fahrzeug allerdings nicht nur gerasselt, sondern hat sich angehört wie ein Diesel. Das Geräusch war sogar im Innenraum zu hören, wenn das Radio aus war. Wenn der Motor kalt war, dann war Ruhe und sobald er Betriebstemperatur hatte, ging es los. Ich bin damals nicht von Opel angeschrieben worden, sondern bin selbst zu meinem FOH, weil es mich genervt hat. Ich musste ziemlich lange warten, bis Opel endlich die neue Steuerkette geliefert hat. Danach war das Problem dann zum Glück beseitigt. Wenn es sich bei deinem Corsa um ein Exemplar mit fehlerhafter Steuerkette handelt, dann kann sie durchaus kaputt gehen. Aber ich denke mal, wenn Opel sagt, dass nur die Modelle vom Mj. 2004 betroffen waren, dann sollte das schon stimmen.

Themenstarteram 31. Mai 2006 um 16:20

Das heißt ja im Umkehrschluß folgendes:

Solange Opel sagt dass nur die Ketten reissen können, die sie auch per Rückrufaktion austauschen lassen, bei allen anderen kann es auch zu einem Rasseln kommen, aber reissen dürfen die nicht. Richtige Interpretation?

Oder steckt da doch eine Art Vertuschungsaktion dahinter? Ist doch irgendwie offensichtlich: Ab MJ 2004 ersetzen sie die Ketten, weil es ja auch meist noch in der normalen Garantiezeit liegt. Aber bei früheren Baureihen sollen die Ketten viel zuverlässiger gewesen sein? Oder ist ein MJ 2002 2005 eben nicht mehr in der Garantiezeit, und somit kann sich Opel der Verantwortung entziehen?

Für mich klingt das alles nicht wirklich kundenfreundlich, es klingt immer noch viel mehr nach rießigen Qualitätsproblemen durch schlechte Zulieferer, die im Endeffekt der Kunde büssen muß..

Danke bisher für Eure Anregungen!

Eine Steuerkette rasselt nun mal, daran kann man nichts ändern. Meine rasselt auch. Ich hatte früher mal einen Corsa C 1.2 Bj. 2001. Der hat auch gerasselt, aber das war völlig normal und ich hatte auch nie Probleme mit der Steuerkette. Richtig laut war das Rasseln nur bei meinem 1.4 Twinport. Da hat er sich echt angehört wie ein Diesel und da musste die Kette auch getauscht werden. So lange das Geräusch nicht aufdringlich laut wird, sollte eigentlich alles ok sein.

Themenstarteram 31. Mai 2006 um 16:53

Nun, aufdringlich laut wäre sicher übertrieben, aber wenn es draussen heiß ist dann hört man sie im Innenraum durch die Lüftung, natürlich nur wenn das Radio komplett aus ist. Das ist dann so ein "zischen", vorallem wenn man den Motor hoch dreht. Jetzt, wo es kalt draussen ist, ist aber nichts zu hören davon.

Richtig laut ist das natürlich nicht, aber völlig ignorieren kann man es nur wenn man Musik hört...

Also um es genau beurteilen zu können, müsste ich es mal live hören. Aber ich denke, dass es normal ist. Ansonsten würde ich noch zu einem anderen FOH fahren und dem seine Meinung einholen.

Themenstarteram 31. Mai 2006 um 19:16

Danke opel-freak für Deine raschen Antworten.

Ich warte jetzt mal ab was Opel dazu sagt (habe die mal angeschrieben). Aber wenn ich alles zusammen sehe was es wieder in meinem direkten Umfeld an Probleme mit Opel gibt, dann weiß ich das es nun für mich endgültig Schluss ist mit Opel. Keine ihrer Versprechen haben sie eingehalten, von wegen bessere Qualität und bessere Informationspolitik. Eine Auswahl? Bitte:

Corsa C meiner Freundin, nach 2 1/2 Jahren schon Dinge defekt wie Steuerkette, Federn vorne und Bremsen hinten.

Agila im Geschäft. Nach fast 4 Jahren schon ausserplanmäßige Reparaturen von 5000 €. Das alles aufzulisten ginge zu weit.

Der neue Astra H meiner Eltern. Ist jetzt 1 1/2 Jahre alt, sind so gut wie jeden Monat schon beim Händler gewesen, u.a. eben auch Steuerkette, dann Steuergerät, Radio kaputt, diverse Fehlerangaben in der Elektronik, etc..

Und Opel? Solange sie nicht darum herum gekommen sind, haben sie es gezahlt. Alles was mit Kulanz zu tun hatte, einfach und schnell abgelehnt, auch nach mehrmaliger Anfrage. Und sei es nur 3 Tage nach der Garantiezeit.

Ich habe fertig mit Opel!

Hörst Du die Geräusche der Steuerkette auch, wenn die Heizung auf heiß gestellt ist?

Oliver?

Themenstarteram 31. Mai 2006 um 20:06

Hm, das habe ich so genau nicht überprüft. Aber generell habe ich das gefühl das man sie eher hört wenn das Gebläse höher aufgedreht ist. Die Heizung voll auf warm habe ich auch im Winter selten, allerdings ist das Geräusch eher im Sommer bei warmen Witterungsverhältnissen zu hören als im Winter.

Gruß

winnie1178 schrieb:

Zitat:

Auch beim Tätigen der Zündung spüre ich irgendwie ein Rasseln.

Heisst das beim starten oder wenn du die Zündung einschaltest?

Gruss Haribo11

mein beitrag zum thema:

meine steuerkette hat letztes jahr gerasselt(auto ist baujahr2000) und wurde aufgrund meiner gebrauchtwagengarantie gewechselt!seid ein paar wochen rasselt auch die neue...

werde demnächst wieder beim foh aufschlagen!!!

Steuerkette

 

Hallo,

also ich hatte mit meinem 1.0er BJ 01 auch Probleme mit der Steuerkette. Ich habe auch versucht nen Kulanzantrag zu stellen - abgelehnt. Meiner Meinung nach ist das ein Konstruktionsfehler, weil normalerweise sollte das Ding mind. 10J oder mehr halten.

Mir wurde auch gesagt, dass alle Fahrzeughalter mit den betroffenen Modelen angeschrieben wurden - aber laut Forum scheint das wohl auch nicht der Fall zu sein. Die STEUERKETTE soll anscheinend ein ganz großes Problem bei denen sein. Beim ADAC sind anscheinend auch über 1000 Beschwerdebriefe eingegangen.

Ich selber habe mehrmals auch telefonisch Kontakt zu Opel aufgenommen - vergebens. Email-Nachricht wurde nie beantwortet. Am Telefon hieß es nur, dass gerade viel zu tun wäre und es noch dauern werde. Meiner Meinung: echt super !!!

Ich habe die Steuerkette wechseln lassen, weil er sich bei mir im Leerlauf bei warmem Motor wie ein Diesel angehört hat. Kosten ca. 800,- Euro. Ich persönlich werde wahrscheinlich keinen Opel kaufen, wenn ich damit rechnen muss, dass Bauteile versagen, die eigentlich ewig halten sollten. Für mich ist das so, wie wenn ich ein Auto kaufe und dieses dann nach 5 Jahren in der Mitte auseinanderbricht und ich dann zu hören bekomme, dass das halt nun mal so ist.

Themenstarteram 1. Juni 2006 um 8:44

So denke ich auch, Frank!

Fehler passieren überall - selbst bei Mercedes. Doch wie Opel damit umgeht, finde ich einfach unfassbar. Natürlich will niemand am Anfang zahlen, dafür habe ich ja auch noch Verständnis. Aber bei so einem hochpreisigen und sensiblen Produkt wie einem Automobil sollte die Kulanz im Vordergrund stehen.

Wenn es so massenweise vorkommt, dass das ein und selbe Bauteil defekt ist, dann kann Opel doch nicht davon reden, dass es nur das MJ 2004 war das defekte Steuerketten verbaut bekommen hat. Und, wie Du selbser sagst, eine Steuerkette ist kein Bremsbelag der sich normal verschleißt, sondern ein WARTUNGSFREIES und LANGLEBENDES Bauteil. Andere Firmen verbauen dieses Teil doch auch, und es läuft und läuft und läuft.

Das Opel auch nichts daraus gelernt hat, zeigt die Tatsache dass sie immernoch fehelerhafte Ketten einbauen. Beim neuen Astra, den meine Eltern sich gekauft haben, trat das Problem bereits nach 6 Monaten auf.

Wie gesagt, Fehler passieren, aber wenn man sich dann nicht kulant zeigt, dann darf man sich nicht wundern wenn viele wiedergewonnenen Kunden schnell wieder den Rücken kehren. Tolle Geschäftspolitik von den Herren aus den USA! Eine japanische Firma wäre SO nicht mit ihren Kunden umgegangen.

PS: Mal eine rechtliche Frage: Wie verhält es sich denn mit der Produkthaftung des Herstellers bei Bauteilen, die explizit damit beworben werden, dass sie ein Autoleben lang halten? Ich habe irgendwie das Gefühl dass eigentlich kein Corsa C-Fahrer für seine Steuerkette auch nur einen Cent zahlen müsste, aber die Scheu vor Anwalts- und Gerichtskosten hoch ist.

Hallo!Der Wagen meiner Tochter war vom Steuerkettenproblem betroffen.Er hatte noch Garantie und ich habe Opel per E-Mai angeschrieben.Antwort von Opel kam prompt "Wagen zum FOH zum Tausch der Steuerkette".Haben wir gemacht.Die Kette gab vor dem Tausch noch keine Geräusche von sich,aber mir war das Problem mit der Steuerkette bekannt.Der Wagen läuft einwandfrei ohne jedes Geräusch von der Kette.Hoffe das dies so bleibt.Gruss Knullerich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen