ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Umstieg Laguna zu Talisman?

Umstieg Laguna zu Talisman?

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 17. Juni 2018 um 9:50

Hallo zusammen,

ich fahre aktuell einen Laguna III (Grandtour, 140PS Benziner) seit knapp 2 Jahren. Er ist BJ 2011. Ich hab jetzt schon diverse Euros reinstecken müssen aufgrund des Alters. 600 Euro für die Bremsen hinten (waren wohl alt), 600 Euro für neue Sommerreifen, jetzt würden noch mal 600+ Euro dazu kommen für die Wartung und noch mal so viel für neue Winterreifen. Wenn zufällig noch was kaputt geht dann noch mehr.

Eigentlich ist das Auto wenig gefahren (42.000) aber man merkt halt das Alter hier und da schon.

Mein Händler hat mir jetzt ein Angebot gemacht, er bekommt einen Talisman (2 Jahre alt, Grandtour, Bose Edition, 4Control Paket, 160PS Diesel) vom Leasing zurück den könnte ich haben und er nimmt mir den Laguna ab. Das ganze kostet dann nur paar Euro mehr im Monat (Laguna ist aktuell in der Finanzierung) und dann hätte ich ein schickes neues Auto mit 2,5 Jahren Restgarantie, ca 60.000 Kilometern drauf und er meinte es wird alles durchgecheckt und gemacht wenn er zurück kommt.

Kann man doch nix falsch machen oder?

Schon mal Danke für die Hilfe :)

Ähnliche Themen
10 Antworten

Vor allem als der Talisman ganz neu war gab's IIRC einen langen Erfahrungsthread. Evtl. mal lesen.

Vermute dass der Diesel der dir angeboten wird bestenfalls Euro 6b ist? Weißt ja, Fahrverbotsdiskussionen...

7 Jahre altes Auto noch finanziert? Als gebrauchten? Und der 2 Jahre alte Talisman mit Diesel und mehr Leistung (ok, mit viel mehr km) kostet nur ein paar EUR mehr/Monat? *grübel* (stecke da aber auch nicht so tief in der Materie drin).

Vergleiche aber mal Wartungs- bzw. ggf. auch Zahnriemenwechsel-Kosten: https://werkstatt.autoscout24.de/ bzw. https://www.dat.de/.../reparaturkosten-kalkulieren.html#/

Wartungsintervall solltest du in der Preisliste finden.

notting

Du solltest deinen Laguna weiterfahren. Der Talisman aus dieser Zeit ist ein grottiges Auto. Lass dir vorher mal die historie des Fahrzeugs geben.

Die Qualutät war zum Teil nicht so gut. Die waren grottig zusammen gebaut. Motorisch machen Steuerketten, Turbolader, Getriebe und diverse Ölverluste Problem. Wenn du die Garantie nicht mehr hast wirds wahrscheinlich teurer als beim Laguna.

Themenstarteram 17. Juni 2018 um 11:05

Zum einen muss ich immer meine Autos finanzieren egal ob sie neu sind oder 20 Jahre alt, ich bin da leider etwas begrenzt und zu den Fahrverboten von nem Euro 6 Diesel kann ich sagen das die mich eigentlich nicht interessieren. Ich bin in 30 Jahren noch nie in eine große Stadt gefahren und da interessieren mich die paar Städte in deren Innenstädte ich dann eventuell mal nicht fahren darf in paar Jahren ehrlich gesagt nicht.

@Anumenos die Einstellung zu dem Verbot hab ich auch. Dafür bin ich einfach zu sehr auf den Diesel angewiesen.

Zitat:

@Anumenos schrieb am 17. Juni 2018 um 09:50:55 Uhr:

Hallo zusammen,

ich fahre aktuell einen Laguna III (Grandtour, 140PS Benziner) seit knapp 2 Jahren. Er ist BJ 2011. Ich hab jetzt schon diverse Euros reinstecken müssen aufgrund des Alters. 600 Euro für die Bremsen hinten (waren wohl alt), 600 Euro für neue Sommerreifen, jetzt würden noch mal 600+ Euro dazu kommen für die Wartung und noch mal so viel für neue Winterreifen. Wenn zufällig noch was kaputt geht dann noch mehr.

das sind doch alles normal Kosten die auch bei einem neuen mit den Jahren anfallen. Einiges kann man sparen wenn man es selbst macht. Bei den Reifen würde ich auch mal schauen was da wo montiert wird, die 600€ sind schon viel.

Wartung kann man auch in einer freien machen oder auch selbst, Filter sind schnell gewechselt und Ölwechsel muss nicht bei Renault sein.

Ich kann da 'klaus_gpx' nur nachsprechen. Sehe ich genau so.

Ein DIESEL bei der geringen Jahres-km? Verstehe ich jetzt auch nicht wirklich.

Themenstarteram 19. Juni 2018 um 13:47

Kann ja gut sein dass das "normale" Kosten sind, aber ich dachte halt bevor ich Summe X jetzt in den alten stecke, könnt ich Summe X auch einfach in den Talisman stecken (Anzahlung) und hab dann ein sehr schönes Auto das 5 Jahre Jünger ist wo ich auf jeden Fall 2,5 Jahre (Garantie) erst mal keine Kosten habe. So war meine Überlegung.

Zu den Reifen kann ich sagen, ich weiß nicht warum die so teuer waren. Sind halt 4x Hankook Ventus Prime Reifen 225/45 inkl. Montage, Wuchten etc.

Und zu der Diesel Thematik möcht ich noch sagen: Ja ich weiß das bei meinen ca 10.000km jährlich und meinem Arbeitsweg von ca 6km ein Diesel jetzt keine Ersparnis darstellt, aber mein Händler hat nunmal halt gerade nur diesen Talisman Diesel im Angebot für den Preis. Wenn ich mich entscheiden muss zwischen 32.000€ Benziner Talisman oder 20.000€ Diesel Talisman, beide mit guter Ausstattung, dann ist mir doch egal ob das ein Diesel ist oder?

musst Du wissen, ausser mehr Kosten und Kreditraten wirst Du nichts davon haben.

Die Reifen in der Größe sind nicht ganz billig, aber für 500€ hätte man das ganze auch bekommen.

Zitat:

@daswara schrieb am 17. Juni 2018 um 10:30:23 Uhr:

Du solltest deinen Laguna weiterfahren. Der Talisman aus dieser Zeit ist ein grottiges Auto. Lass dir vorher mal die historie des Fahrzeugs geben.

Die Qualutät war zum Teil nicht so gut. Die waren grottig zusammen gebaut. Motorisch machen Steuerketten, Turbolader, Getriebe und diverse Ölverluste Problem. Wenn du die Garantie nicht mehr hast wirds wahrscheinlich teurer als beim Laguna.

Ich liebe diese Posts!

Als Talismanfahrer, der seit 2 Jahren den Talisman auch fährt möchte ich sagen, dass der Wagen weder grottig zusammengebaut, noch Motorisch oder Getriebe beim Diesel Probleme auftreten.

Der Grundmotor (1,6 l) wird schon seit einigen Jahren als 130 Ps Variante in div. Renault, Nissan und anderen Marken eingesetzt und läuft unauffällig.

Der Fahrkomfort, vor allem mit 4Control und verstellbarem Fahrwerk ist schlicht sensationell.

Ja es gibt/gab das eine oder andere Problem auch bei meinem Wagen, mittlerweile wurde aber alles bis auf einen quietschenden Fahrersitz (der wird kommenden Freitag getauscht) gelöst. Das bei Verschleißteilen immer was sein kann ist klar, aber wenn ich noch über 2 Jahre Garantie habe würde ich mir da keine großen Gedanken machen.

Ich hatte auch einen Laguna Grandtour 2,0 dci Aut. Initiale von 2008 bis 2012 und mit dem Wagen ist das überhaupt kein Vergleich - eher so wie Mittelklasse zu Luxusklasse.

Bei einem guten Angebot würde ich persönlich keine Sekunde überlegen und den Talisman kaufen.

Wenn es Fragen gibt beantworte ich diese als Talismanfahrer gerne.

@lecomte als Renaultschrauber Teile ich hier meine Erfahrungen. Und der R9M Gen 1 Single Turbo läuft auch nicht ganz Problemlos. Weder bei Renault noch bei Nissan oder bei Benz. Dafür hab ich persönlich auch hier schon zu viele Ketten, zu viele Turbolader und zu viele Simmerringe gewechselt.

Und ich finde es auch nicht okay, dass Motorblöcke reißen beim Doppelturbo, ebenso finde ich es nicht okay, dass Turbolader sterben nach wenigen Tausend Kilometern. Wenn es einzefälle wären, würde ich es auf den Fahrer schieben aber sinds ja leider nicht. Übrigens kostet alleine so EIN Lader 2500 Euro ohne Einbau. Und mit grottig zusammengebaut, mein ich z.b die Hecklappen, die den Lack beschädigen oder die Heckklappen, die bei den ersten Modellen ins Dach gefahren sind. Oder die Verklebung der Stoßfänger die sich löst.

 

Mittlerweile sind Probleme kleiner geworden. Der Talisman der neueren Baujahre sind empfehlenswert. Keine Frage. Aber die ersten Baujahre waren doch sehr Prototypenmäßig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen