ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Restwert eines 96er Laguna Kombi? und Zielgruppe?

Restwert eines 96er Laguna Kombi? und Zielgruppe?

Renault Laguna I (B/K 56)
Themenstarteram 1. März 2017 um 21:07

Hallo zusammen!

ich werde mich voraussichtlich in den nächsten Wochen von meinem Laguna trennen.

war im Oktober im Grunde ein Notkauf

(hab SCHNELL was fahrbereites mit TÜV gebraucht)

... und habe seit gestern wieder einen Camping-tauglichen Van für den Sommer :)

1. wie würdet Ihr den Wert einschätzen?

EZ ´96

245 tkm

HU Dez. ´17 = noch 9 Monate TÜV

war 19 Jahre und 11 Monate (formal) in 1. Hand - mit Wechsel von Eltern auf die Tochter

und über'n Winter bin ich halt (mit dem 2. Briefeintrag) damit rumgefahren ...

hat wohl etwas Wartungsstau ...

(hab keine Dokumentation, wann letzter Öl-/Bremsflüssigkeits-/ZR-/usw.-Wechsel waren)

Basisversion (1,8 l mit 66 kW/90PS) mit NULL Ausstattung/Extras

bekannte Mängel:

Domlager (richte ich evtl. noch, wenn nicht zu aufwendig, um die Kiste voll fahrbereit anbieten zu können)

seit Januar hatte 4 oder 5 Mal die ABS-Lampe gebrannt, war aber nach 1 bis 2 Tagen immer wieder weg --> ist wohl irgendwo ein Wankler drin???

wie hoch würdet Ihr den Handelswert einschätzen?

2. Zielgruppe:

Gibt es Liebhaber für so einen unverbastelten Laguna 1 - abgesehen von ATU-Alufelgen in der schlichten 'Spartakus-Ausstattung'?

Oder ist das einfach ein Auto für jemand, der einen Lastesel zum verbrauchen/TÜV runterfahren sucht?

besten Dank und einen schönen Abend noch :)

Ähnliche Themen
9 Antworten

Moin, ne 21 jährigen Laguna mit Wartungsstau ohne Ausstattung .....was erwartest du ? Sei froh wenn ihn einer für nen Kilopreis nimmt . Ist kein Liebhaberauto , hab meinen 98er vor 4 jahren mal gerade für 900 verkauft , 2.0 L mit Ausstattung und knapp 200000 km

Wenn er keinen Wartungs- und Inspektionsstau hätte und relativ neue HU, unfallfrei und sauber, würde ich ihn auf 1200 Euro schätzen. So aber leider nur 500-700 Euro.

Themenstarteram 2. März 2017 um 21:25

Zitat:

@asterix1962 schrieb am 1. März 2017 um 21:23:23 Uhr:

.....was erwartest du ?

naja, irgendwas im dreistelligen Bereich ...

Zitat:

@asterix1962 schrieb am 1. März 2017 um 21:23:23 Uhr:

Sei froh wenn ihn einer für nen Kilopreis nimmt .

gute Idee :)

ist nur noch die Frage, ob ich das Auto

(laut Papieren 1380 kg Leermasse)

für 49 Cent/kg = 676 Euro anbiete ...

... oder ob ich mich mit 39 Cent/kg = 538 Euro begnüge ;)

Zu wenig heißt Auto ist Schrott und keiner meldet sich, zu viel heißt zu teuer und keiner meldet sich.

Biete das Auto für 10% mehr an als du haben möchtest und lass dich um diese 10% runterhandeln.

Oder, wenn dir das Auto gefällt: mach die fälligen Inspektionen (Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel. Checke Kühlwasser und Servoflüssigkeitsstand. Domlager wechseln ist nicht teuer in einer Selbsthilfewerkstatt, da kannst du auch ebay-Teile mitbringen. Aber lass es vom Meister machen, wenn du es nicht schon mal gemacht hast. Die Federbeine müssen nämlich dafür mit Federpressern zusammengedrückt werden, und wenn man das nicht richtig macht, fliegt dir das Ding mit Karambo um die Ohren. Desgleichen Zahnriemenwechsel. Möglicherweise findest du ein paar Zettel im Motorraum, auf denen was draufsteht, ansonsten im Serviceheft. Auf den ZR-Wechsel zu verzichten ist nicht schlau, der Motor geht kaputt wenn der ZR reißt.

Ach ja. Nach dieser Mühe - vielleicht 500 Euro? Hast du ein Fahrzeug, das gemütlich und zuverlässig und genügsam fährt und das kaum jemand anders noch hat. Wenn du es dann bis zum Alter von 30 Jahren schaffst - beim 1996er also bis 2024, d.h. nur noch 7 Jahre, hast du einen Oldtimer, der dann wieder im Wert steigt.

2026, also 9Jahre.

Und in 2021 ist es bereits ein Youngtimer, der bei einigen Versicherungen günstiger versicherbar ist.

Hab nen 97 Laguna Grandtour Concorde Ausstattung mit 2,0l und jetzt knapp 257000km und bin schon sehr zufrieden mit ihm und würde den nicht Verkaufen da er z.b. gut schleppen kann und auch( ist zwar kein Rennwagen) aber immer noch recht zügig unterwegs ist beschleunigt sehr gut und kann locker mit son VW Passat TDI mithalten(und das ohne Turbo) habe ich gestern wieder gesehen und gemerkt. Klar Rost kann ein Problem sein bei dem Auto aber ist bei Mercedes auch heute noch so.

Aber wenn ich das mit meinen jetzigen Firmenwagen Seat Ibiza 2014er (also nen Verkappter Polo) vergleiche der Teilweise Beschleunigt als wenn er nen Wohnwagen hinten dran hat und der echt keine Kuh von Eis zieht freue ich mich jedes W-end wenn ich mein Richtiges Auto wieder fahren kann.

Aber ist eben Geschmacksache.

Themenstarteram 6. März 2017 um 0:37

Zitat:

@ujboehnke schrieb am 2. März 2017 um 23:39:05 Uhr:

Ach ja. Nach dieser Mühe - vielleicht 500 Euro? Hast du ein Fahrzeug, das gemütlich und zuverlässig und genügsam fährt und das kaum jemand anders noch hat. ...

hab nur keine Idee, wie ich mir da nen halbwegs komfortablen Camping-Einbau machen soll ...

--> irgendwie fehlt mir da ein Kubikmeter Wohnraum ;)

+ fahre deshalb seit letzter Woche so einen 99er "Eurovan" (mit Peugeot 806-Typenschild)

Zitat:

@ujboehnke schrieb am 2. März 2017 um 19:36:49 Uhr:

Wenn er keinen Wartungs- und Inspektionsstau hätte und relativ neue HU, unfallfrei und sauber, würde ich ihn auf 1200 Euro schätzen. So aber leider nur 500-700 Euro.

Da irr dich mal nicht.

Lagguna 2 mit über 200tkm werden durchaus bei 1000€ gehandelt.

Fürn Laggi 1 mit Wartungsstau gibts wohl nen 300€ Freundschaftshandschlag.

Wenn man auf nem Vernünftigen Preis bleiben will sind folgende Punkte ein MUSS!!!

1. Nagelneue HU/AU + Service ( schließt jeglichen Wartungsstau mit aus )

2. KM Nachweis!!! <-- Wichtig neuerdings scheinbar ( Scheckheft oder Auszug aus dem Steuergerät oder Werkstattrechnungen und Tüv Berichte)

3. Zahnriemennachweis!!! <-- sehr Wichtig.. sonst geht jeder davon aus das er JETZT fällig ist)

4. Ein sauberes und gepflegtes Auto ( also Waschen , Polieren und Innenreinigung)

5. Eine Vernünftige Fahrzeuganzeige ist der erste Eindruck

und dann natürlich sone Kleinigkeiten wie gleiche Glühlampen ( sieht halt doof aus wenn 2 Funzeln anderes Licht machen) und keine getrübten Scheinwerfer die kann man auch Polieren.

Dann ca 10% teurer anbieten und auf seinen Preis runter handeln lassen. Nur die Vorzüge vom Fahrzeug erwähnen niemals Schwachstellen aufzeigen z.B wie ein Satz "Die anfälligen HA lager sind gerade gemacht"

Dann lieber so etwas wie "wir haben sogar vorsorglich in die Pflege investiert durch regelmäßige Wartung" und dazu dann Rechnungen vorlegen mit dem Hinweis " Schauen Sie ist alles immer gemacht worden"

Sätze wie " Ölwechsel müssen sie erst in xx km machen " vermeiden. Lieber " Frisches Öl ist auch drauf " verwenden in der Komminikation.

Und vor allem nicht das Wort " PROBLEM" erwähnen... Sätze wie "kein Problem" sind NEGATIV... dann lieber so etwas wie " für Sie gerne" das klingt besser..

Dann sollte für das Fahrzeug auch nen 4 Stelliger drinner sein.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Restwert eines 96er Laguna Kombi? und Zielgruppe?