ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Umstieg Insignia auf 3er GT - Empfehlung

Umstieg Insignia auf 3er GT - Empfehlung

BMW 3er F34 GT
Themenstarteram 16. Mai 2016 um 11:04

Hallo

Kurz zu mir

Bin 28, beruflich sowie privat fahre ich etwa 25-30.000 km / Jahr.

Bisher fuhr ich einen Opel Insignia Country Tourer als 2.0cdti 4x4

Ich liebäugle zurzeit als Ersatz mit einem 3er GT.

Ansprüche wären: Diesel wegen der km Leistung, 4x4 da ich oft im Gebirge bzw Schnee unterwegs bin, Komfort, genügend Platz für Skiausrüstung bzw Mountainbike und technische Zuverlässigkeit der elektronischen Helferlein wie Abstandsradar, etc. Ebenfalls ein zuverlässiges Navi, welches Verkehrssituationen zeitgerecht erfasst und in die Route einarbeitet. (Mein jetziges Navi führt mich immer wieder zielgerecht mitten in den Stau hinein)

Mit dem Touring konnte ich mich optisch nicht so ganz anfreunden, dafür fiel mir eben der GT ins Auge.

Probefahrt habe ich für Mittwoch vereinbart.

Jetzt würde ich mich über ein paar Tipps, Ratschläge etc freuen.

Habe paarmal gelesen, dass der GT mit der Geräuschdämmung nicht so toll sein soll?

Welche Erfahrungen gibt es mit dem N47 Motor der ersten 3er GT? Sprichwort Steuerkette? Soll man doch eher nach den B47 Motoren Ausschau halten? (Leistungstechnisch hätte ich mich für den R4 mit 184 bzw 190 PS mit xdrive entschieden)

Gibt es sonst etwaige Problemzonen?

Wäre über jede hilfreiche Antwort dankbar, und durchforste natürlich auch weiter das Forum hier.

Beste Antwort im Thema
am 19. Mai 2016 um 8:47

Die Rückfahrkamera würde ich nach einer Woche Erfahrung mit meinem GT unbedingt empfehlen.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo I-CTer,

ich fange einfach mal an mit Deinen Fragen, auch wenn ich nicht zu allem antworten kann. Hoffentlich gefällt dir der GT auch nach der Probefahrt noch ;)

Vielleicht zum Einlesen ein Link aus den letzten Monaten:

http://www.motor-talk.de/.../...it-dem-gt-vorgaengerauto-t5592575.html

Ich fahre einen GT 320dA mit dem neuen B47 Motor und kann bisher (ca. 10.000km) wirklich nur gutes berichten. Wie auch Blick hier ins Forum zeigt, gibt es kaum technische Probleme mit dem GT oder dem B47 Motor gibt. Das Steuerkettenproblem ist bei B47 nicht bekannt.

Im Stadtverkehr ist mein Diesel akustisch kaum wahrnehmbar. Kein Ruckeln beim anlassen oder fahren. Mit den 190PS ist er schneller als bestimmt 80% aller anderen Kfz, aber wem das nicht reicht: es gibt ihn ja auch mit größeren Motoren. Ansonsten ist der GT als Diesel absolut langstreckentauglich, selbst mit meinen Standardsitzen. Empfehlenswert ist dabei natürlich auch das Automatikgetriebe.

Nur so ab 160km/h könnte es leiser zugehen. Liegt aber vielleicht bei mir auch am Panoramadach. Immerhin kann man das problemlos bis 100km/h offen lassen. Kein Zug und die Geräuschkulisse offen ist absolut akzeptabel.

Der Durchschnittsverbrauch liegt bei mir bei knapp über 6l - könnte etwas weniger sein, aber reicht mir.

Den Vorgängerdieselmotor kenne ich aber nicht selber.

Da ich im Flachland wohne, kann ich zum x-drive nichts sagen.

Die Elektronik ist bisher absolut zuverlässig ohne jede Mucken. Man muss sich aber schon ein wenig Einarbeiten. Das gilt auch für das viel gelobte i-Drive. Fahren mit ACC ist absolut Klasse und ich möchte es genauso wenig missen wie das Head-Up Display (auf das Innovationspaket achten!).

Mit dem Navi Professional bin ich ebenfalls sehr zufrieden, auch ohne Connected Drive. Hat mich am Freitag sehr schön um den Stau auf der A2 in Hannover herumgeleitet :)

Mir fehlen dazu aber Vergleichswerte mit anderen Marken.

Zum Platz kann ich nur sagen, dass er innen riesig ist und mit 520/1600l der Kofferraum für mich völlig ausreichend. Ob aber dein Bike rein passt, musst du ausprobieren. Für Skitransporte kann man die Rückbank 40-20-40 öffnen. Für 2 Paar sollte das reichen, 4 Paar müsste man ausprobieren. Cool finde ich, dass man die Heckablagen im Kofferraum versenken kann.

Einen Vergleich mit einem Insignia kann ich nicht anstellen.

In meinem Profil habe ich einige nette Bilder eingestellt.

So, nun hoffe ich, dass die Probefahrt kein Reinfall wird und wir hier bald einen neuen GT Fahrer begrüßen können!

VG

Fox-BB

Hi, ich bin vorher einen Insignia gefahren, wg. Geräuschen und elektronischen Helferlein brauchst du dir beim BMW absolut keine Gedanken machen. Die Umsetzung und Funktionalität übertreffen die Systeme im Opel bei weitem. Vor allem bei der Usability.

Beim Navi unbedingt Connected Drive ordern, dann hast du RTTI mit dabei.

Selbst das Navi Business schlägt das 900er im Opel um längen. (Adresse eingeben beim Opel über Touch ist einfach grausig, mit iDrive ohne Ablenkung während der Fahrt mögl.)

Das einzige was ich vermisse ist die Sprachsteuerung was ich leider bei der Konfiguration vergessen hatte (ich nahm an beim Navi im BMW ist das automatisch mit bei)

Den Unterschied merkn man vor allem bei Kleinigkeiten. z.B. Kofferraumbeleuchtung.

Themenstarteram 17. Mai 2016 um 15:28

Danke schonmal für die ersten Antworten.

Beim B47 Motor soll es ja keine Probleme geben, allerdings haben diese Motoren bisher natürlich auch noch nicht die großen Laufleistungen erreicht, aber denke, dass da zum N47 Motor doch nochmal deutlich nachgebessert wurde (steht ja zumindest in einigen Foren bzw Berichten die man im Netz so findet)

der 320xd GT wäre für mich sowieso der einzige mit passender Motorisierung, denn der 325er hat kein xdrive und ein 330er ist mir ehrlich gesagt zu teuer bzw kann ich es ohnehin kaum nutzen auf der österr. Autobahn.

nehmen würde ich ihn sowieso ausschließlich als Automatik.

Panoramadach ist für mich persönlich nicht unbedingt ein muss, mein Vater hats im X6 und ist begeistert davon.

Bike bzw Ski werde ich eventuell zur Probefahrt mitnehmen, denn das MUSS reinpassen, ansonsten fällt leider das ganze Projekt flach.

 

Das größte Mistnavi ist das IL900 Gen.1 im FL Insignia (MY 2013-2014) danach wurde auf Gen. 2 umgestellt, das ist doch etwas besser geworden, aber lässt sich nicht umrüsten. Und wie du sagst, man kann mit dem Touchpad keine Adresse während der Fahrt eingeben, entweder Sprachsteuerung oder über den Bildschirm.

Kofferraumbeleuchtung habe ich im Insignia selbst nachgerüstet, da das eine Lämpchen in der Mitte absolut unzureichend war.

Okay das heißt ich muss auf jedenfall aufpassen, dass ich Sprachsteuerung beim Navi dabei habe. Gut zu wissen, wäre nämlich ebenfalls davon ausgegangen, dass das dabei ist.

Über weitere Tipps oder Ratschläge wäre ich natürlich erfreut ;-)

Achja, weil ichs im vorgeschlagenen Link lese, welches Lenkrad würdet ihr empfehlen?

Fahrwerk? (Runflat Bereifung ist ja doch recht hart -> ebenfalls aus dem X6 vom Vater bekannt)

Und da scheinbar Probleme auftreten mit aneisenden Scheiben im Winter -> Standheizung empfehlenswert? oder für die paarmal, wenn er draußen steht und es wirklich kalt ist, Enteisungsspray nehmen?

LG

am 17. Mai 2016 um 15:56

Zitat:

@I-CTer schrieb am 17. Mai 2016 um 15:28:39 Uhr:

Okay das heißt ich muss auf jedenfall aufpassen, dass ich Sprachsteuerung beim Navi dabei habe. Gut zu wissen, wäre nämlich ebenfalls davon ausgegangen, dass das dabei ist.

Die Sprachsteuerung ist bei der Komforttelefonie mit dabei. Der einzige Grund das Extra zu nehmen. Funktioniert bei mir ganz gut. Das ist eine echte Erleichterung beim Eingeben von Zielen ins Navi.

Zitat:

Über weitere Tipps oder Ratschläge wäre ich natürlich erfreut ;-)

Achja, weil ichs im vorgeschlagenen Link lese, welches Lenkrad würdet ihr empfehlen?

Fahrwerk? (Runflat Bereifung ist ja doch recht hart -> ebenfalls aus dem X6 vom Vater bekannt)

Das Lenkrad ist Geschmackssache. Das M-Sportlenkrad und das Individual-Lenkrad haben einen dickeren Kranz und sehr weiches, griffiges Leder. Probier's mal aus, jedes Autohaus sollte einen mit M-Sportlenkrad da haben. Evtl. Lenkradheizung nicht vergessen.

Zitat:

Und da scheinbar Probleme auftreten mit aneisenden Scheiben im Winter -> Standheizung empfehlenswert? oder für die paarmal, wenn er draußen steht und es wirklich kalt ist, Enteisungsspray nehmen?

LG

Ich löse das Problem mit einer alten Wolldecke. :D Ansonsten wird das Gebläse schnell warm und das Problem sollte schnell erledigt sein.

Laut Preisliste ist Sprachsteuerung beim Navi Professionel enthalten. Ich habe einen F33 Baujahr 07/2015 mit Navi Prof ohne Komforttelefonie und ohne irgendwelche Connected Drive-Dienste und auch da funktioniert die Spracheingabe.

Bei meinem F34 320 dGT xDrive mit Navi Business ist die Sprachsteuerung nicht enthalten.

Zum xDrive: Der Wendekreis mit xDrive ist deutlich größer als ohne und mein Verbrauch liegt bei relativ viel Stadtverkehr um 8 l/100 Km; mein vorheriger 520 dA ohne xDrive brauchte 7,5 l/100 Km und war etwas flotter.

Nur bei Navi Business muss man die Sprachsteuerung über Komfortelefonie extra bestellen. Beim Navi Prof ist sie standardmäßig dabei.

Zitat:

@I-CTer schrieb am 17. Mai 2016 um 15:28:39 Uhr:

...

Bike bzw Ski werde ich eventuell zur Probefahrt mitnehmen, denn das MUSS reinpassen, ansonsten fällt leider das ganze Projekt flach.

...

Und die Variante AHK + Fahrradträger kommt nicht in Frage? Wenn ich sehe, wie versaut mein Bike oft ist, möchte ich ihn nicht auf dem Heimweg in den Kofferraum legen müssen ;)

Zitat:

@I-CTer schrieb am 17. Mai 2016 um 15:28:39 Uhr:

...

Okay das heißt ich muss auf jedenfall aufpassen, dass ich Sprachsteuerung beim Navi dabei habe. Gut zu wissen, wäre nämlich ebenfalls davon ausgegangen, dass das dabei ist.

...

Achja, weil ichs im vorgeschlagenen Link lese, welches Lenkrad würdet ihr empfehlen?

Fahrwerk? (Runflat Bereifung ist ja doch recht hart -> ebenfalls aus dem X6 vom Vater bekannt)

...

LG

Auf eine Sache solltest du aufpassen - falls das kein Neuwagen werden sollte - jedes Auto mit Navi hat am Lenkrad die Spracheingabe-Taste. Aber nur dort, wo die Funktion bestellt wurde, ist diese Taste auch belegt! Sprich bei mir (Navi Business ohne Connected drive und erweiterte Telefonie) habe ich zwar eine schöne Taste von BMW spendiert bekommen, die aber nichts macht ;)

Und was Lenkrad angeht - klar, es ist Geschmackssache, aber das M-Lenkrad ist schon 'ne ganz andere Nummer als das normale Sportlenkrad. Auf dem Sportlenkrad sollte laut Beschreibung zwar Leder sein, aber das müsste m.M.n. schon eine ziemlich syntetische Kuh gewesen sein, die ihre Haut für den Bezug spendiert hat... In meinen Augen keine wirkliche Option.

Kurze Ergänzungen noch von mir:

- Standheizung bietet BMW bei keinem 3er an. Es gibt hier aber Threads zum nachträglichen Einbau.

- Und wer das "Lichtpaket" genommen hat, kann mit einer offener Heckklappe eine ganze Garage Nachts beleuchten :D

- Dazu unbedingt auch den "Fernlichtassistenten" buchen. Damit klappts dann Nachts auch nach vorne ;)

- und das "Ablagepaket" sollte m.M.n. beim GT auch nicht fehlen.

- Bei den Außenspiegeln muss man auch etwas aufpassen. Warum BMW da Extras vorgesehen hat, habe ich nie verstanden...

Kleiner Tipp noch: Ohne elektrischer Sitzverstellung ist die manuelle Höheneinstellung von BMW für Markenfremde etwas gewöhnungsbedürftig. Wer häufig Fahrer und Einstellung wechselt, sollte das bedenken.

VG

Fox-BB

Themenstarteram 18. Mai 2016 um 14:53

Hallo,

hatte jetzt die Probefahrt mit dem GT.

Link zum Fahrzeug:

https://www.willhaben.at/.../

Was ich sagen kann bisher:

  • Bereifung: nicht zu hart obwohl Runflat -> wäre so in Ordnung
  • Fahrwerk: Standardfahrwerk war mir absolut ausreichend, also hatte wieder das Gefühl, dass es härter sein müsste, noch hatte ich Probleme wegen zu wenig Komfort. Auch hier muss ich zugeben wäre ich mit dem Standardfahrwerk somit zufrieden.
  • Motor: wie anfangs schon erwähnt und vermutet, passt der Motor absolut.
  • Geräuschdämmung: Leider keine Vignette am Fahrzeug aber hatte auf der Landstraße auch nie das Gefühl, dass es jetzt laut wäre
  • Head up Display: leider nicht vorhanden, wäre aber ein MUSS für mich
  • Platzverhältnisse: Ski passen rein, Fahrrad ebenso (und weil ich gefragt wurde, Dachbox wäre denkbar, aber für kurze Skiausflüge zu mühsam, deswegen solls auch mal reinpassen. Das Fahrrad wird in dem Wagen nur gewaschen transportiert, für die Mountainbikeausflüge mit matschigem Fahrrad nutze ich meinen alten Geländewagen)
  • Navi: Sprachsteuerung, Navi, Bluetooth habe ich nicht getestet heute

Habe mal angefangen zu konfigurieren, aber da das FL ansteht kann man noch nicht die genauen Preise des Neuen nehmen, deswegen war meine Konfiguration mal mit Vorsicht zu genießen. Aber Ende der Konfiguration ist sowieso erst bei Vertragsabschluss, werde mir den Traumwagen sicher noch paarmal ändern.

Meine Konfiguration wäre mal grob:

320d xdrive GT in mineralweiß, Stoff anthrazit, Akzent rot

  • Sport Lederlenkrad
  • Österreich Paket Plus (Xenon, Modell Sport Line, PDC v.h., var. Sportlenkung)
  • Sicht Paket (Innenspiegel auto. abblendend, adapt. Kurvenlicht, Fernlichtassi)
  • Sport Line (19", Sportsitze Fahrer + Beifahrer, Leiste in Korallrot matt
  • 100 Jahre Paket (driving assistand, Head up Display, connected drive Services, Real Time Traffic info, concierge, speed limit info)
  • Lenkradheizung
  • Sport-automatic Getriebe
  • Komfortzugang
  • Rückfahrkamera
  • Sonnenschutzverglasung
  • Innen-Außenspiegel aut. abblendend
  • Lordosenstütze Fahrer + Beifahrer
  • Ablagenpaket
  • Sitzheizung Fahrer Beifahrer
  • adapt. Geschwindigkeitsregelung stop & go
  • Hochglanz Shadow Line

Komfortzugang, Lordosenstütze und Sportautomatik habe ich momentan, habe es für den Nachfolger aber nicht mehr bestellt. Das Sportlenkrad habe ich auch, aber wenn BMW nicht angeben würde, dass es aus Leder sein soll, würde ich da nicht drauf kommen und daher habe ich jetzt das M-Lenkrad bestellt. Rückfahrkamera habe ich nie vermisst, ich finde die PDC funktioniert gut und ausreichend.

Hallo I-Cter,

Ja sehr schön, das freut mich zu hören. Bei der Fahrradmitnahme war ich ja skeptisch, aber wenn es passt, dann passt es.

Vielleicht gibt es im Budget ja noch etwas Platz für besseren Sound, aber sonst: so richtig viele Wünsche bleiben da ja nicht offen ;)

Wird ein schönes Auto!

VG

Fox-BB

PS: Das neue iDrive aus der Modelpflege sieht schon sehr schick aus. Könnte ein Grund zum Abwarten sein. Ich habe letztes Jahr extra 6 Monate auf den neuen Euro6 Diesel gewartet, was definitiv die richtige Entscheidung war :)

Und die Rückfahrkamera sollte drin bleiben ;)

Themenstarteram 19. Mai 2016 um 8:35

Komfortzugang muss auf jedenfall rein, dieses schlüssellose ist einfach angenehm und daran habe ich mich jetzt beim Insignia schon gewöhnt.

vielleicht lass ich die Rückfahrkamera weg, da bin ich noch etwas skeptisch ob man die wirklich braucht.

zur Fahrradmitnahme: es ist knapp aber geht sich irgendwie doch aus, glaube der Insignia ist breiter im Kofferraum und hinten natürlich höher, aber habe es nicht nachgemessen. Fahrrad passt rein somit alles gut ;-)

Sound war auch ne Überlegung aber bin eigentlich nicht so der Sound Fetischist, dass über 1.000 Euro für ein Harman Kardon sprechen würden, ob das HiFI für 400 vom Preis/Leistungsverhältnis passt kann ich nicht sagen, da ich das nicht kenne.

Bei einer Neubestellung würde ich sowieso warten auf den "neuen"

Werde bis dahin noch weitersuchen ob es einen gibt der meinen Anforderungen entspricht. :D

am 19. Mai 2016 um 8:47

Die Rückfahrkamera würde ich nach einer Woche Erfahrung mit meinem GT unbedingt empfehlen.

Ich habe seit einem halben Jahr einen GT und finde die Rückfahrkamera auch fast ein Muß. Die paar Euro machen sich bezahlt, denn die Sicht nach gerade hinten ist beim GT sehr schlecht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Umstieg Insignia auf 3er GT - Empfehlung