ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. umbau c14nz(44kw)zur 60kw version

umbau c14nz(44kw)zur 60kw version

Themenstarteram 9. November 2006 um 21:24

hab nen c14nz mit 44kw in meinem 95 astra f.

würde in gern auf die 60kw version aufrüsten (wis die motorkennnummer davon leider nicht).

geht das? wenn ja was muss ich mache reicht es das steiergerät von der 60ger version einzubauen oder was muss ich alles ändern? (vileicht einspritzdüse,kraftstoffpumpe...)?

 

danke im voraus!!!

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 9. November 2006 um 21:32

Ventile, Kopf, Nockenwelle u.s.w. da biste schnell bei 500-800€.

was für ne 60er version? 60kw gabs doch nur beim diesel...

irgendein 1,4er corsa gabs mal mit paarnachzig ps... aber dass das mim steuergerätwechsel so einfach getan ist bezweifel ich...

ich vermisse bei meinem 1,8er auch 10 ps (c18xel -> c18xe) wenn ich das steuergerät tauschen würde, täte die ganze elektrik auf sabotage schalten...

Zitat:

Original geschrieben von Bimmelimm

irgendein 1,4er corsa gabs mal mit paarnachzig ps

82 um genau zu sein, das sind 60kW.

Und die gabs auch im Astra-F aber nicht in Deutschland, er wird wohl einen Reimport haben.

Umbau ist möglich, muss wohl ein anderer Krümmer, andere Nockenwelle, anderer Kopf, andere Zündanlage und anderes Steuergerät ran.

Lohnt also nicht.

vergiss die eintragung mit paarhundert euro nicht...

das wäre der C14SE, welcher auch abgastechnisch nicht grade billig ist...

lohnt sich wirklich nicht!

Der Block hat auch andere Kolben drin... Eintragung sollte um 40€ kommen, ist schliesslich nur eine "Änderungsabnahme" wie ein Sportlenkrad eintragen...

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

Eintragung sollte um 40€ kommen, ist schliesslich nur eine "Änderungsabnahme" wie ein Sportlenkrad eintragen...

das kommt eher einem motorumbau gleich... also deutlich über 100 euro... aufn leistungsprüfstand musst du auch noch...

hast ja kein gutachten sondern nur den umrüstkatalog oder sowas...

Hier eiert aber ganz viel Halbwissen durchs Forum...

Mitm Steuergerät ist es auf jeden Fall nicht getan, wenn dann besorg dir nen C14SE Motor mit Kabelbaum und Steuergerät und ggf. Krümmer (wenn die Kanäle anders sind, k.A.). Bremse VA würde ich mindestens 236x20 nehmen, weiss net was du da jetzt hast. Benzinpumpe brauchste eine mit 3bar, deine hat nur 0,76bar.

Umbau an sich is net sehr kompliziert, aber ehrlich gesagt: für 22PS mehr lohnt das einfach net.

Wenn du mehr Bumms willst und nicht zu sehr an deinem Auto hängts, verkauf es und nimm eins mit mehr Serienleistung. Wenn du mit deinem Astra quasi verheiratet bist und auf Leistung net verzichten willst, bau was sinnvolles ein, also so 2 Liter Region, darunter lohnt der Aufwand in meinen Augen einfach net, es seie denn du schraubst halt gern und kriegst alle Teile (fast) umsonst.

Zitat:

Original geschrieben von Bimmelimm

das kommt eher einem motorumbau gleich... also deutlich über 100 euro... aufn leistungsprüfstand musst du auch noch...

hast ja kein gutachten sondern nur den umrüstkatalog oder sowas...

Richtig, aber einen Serienmotor zu verbauen ist nunmal "nur" eine Änderungsabnahme... Ein Vollgutachten nach §21 ist nur bei längerer Standzeit oder Umbauten die sich gegenseitig beeiflussen (RadReifenKombi und Lenkrad) notwenig... Wer ein §21 machen lässt und das bezahlt ist selber schuld... Da sich bei sowas sehr schnell "Mehraufwand" zurechnen lässt.

-->Serienmotor braucht kein Leistungsprüfstand... evtl ne AU zur Kontrolle...

Ich hatte den 82PS-Motor mal in nem Corsa Sport und hab den nach nicht einmal einem Jahr wieder verkauft. War zwar vom Anzug nicht schlecht, aber der Motor hat bald mehr Öl als Benzin gesoffen. War bei einem Bekannten das Gleiche. Diese überzüchteten Motoren tu ich mir nie mehr an.

gruss

michael

Zitat:

Original geschrieben von fate_md

Benzinpumpe brauchste eine mit 3bar, deine hat nur 0,76bar.

Welche elektrische Benzinpumpe hat denn nur 0,76bar??? Zumal die Zentraleinspritzer mit rund einem Bar einspritzen.

die kleinen Motoren laufen mit 0,8 Bar... Die grossen mit 3bar max...

1 Bar gibts nicht...

Themenstarteram 12. November 2006 um 12:56

danke jetzt binn ich wenigstens wieder in der realen welt! hätte nicht gedacht das das so viel aufwand is. naja werd mich wohl damit abfinden müssen,das kann ich mir nämlich nicht leisten!

Fahr zum Schrotti, hol dir nen 1,6er (C16NZ oder sogar nen X16SZR), dass hast du für nen schmalen Taler 75PS und kannst alles drin lassen, Getriebe etc... evtl noch Bremse und Stabi anpassen fertig ist...

Deine Antwort
Ähnliche Themen