ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Übersicht über Steuerkettenreparaturen 1.4 TSI Golf 6

Übersicht über Steuerkettenreparaturen 1.4 TSI Golf 6

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 2. Mai 2017 um 15:59

Hallo zusammen,

Ich würde hier gerne versuchen, alle Schäden und Reparaturen bezüglich der Steuerkette bei den 1.4 TSI Motoren zu dokumentieren, um eine generelle Übersicht zu bekommen.

Motor:

EZ:

Kilometerstand zum Zeitpunkt der Reparatur/Datum:

Jetziger Kilometerstand:

Symptome:

Massnahmen/Reparatursatz:

Kulanz/Kosten:

Beste Antwort im Thema

Golf VI. 2009. 72000 km. DSG Automatik

Steuerkette ersetzen:

Kostenvoranschlag beim freundlichen Schweizer VW Händler: 3000.00 Euro

Gegenofferte beim freundlichen Deutschen: 1750.00 Euro (würde noch 20% MWST zurück bekommen)

Wo werd ich nun das machen lassen? NIRGENDS! Ich Verkauf die Karre.

Mein erster VW....und mein LETZTER !

In beiden Fällen, keine Kulanz.......Auto ist zu alt !!

VW verhält sich hier mit einer Arroganz....unvorstellbar!

Mein Neuer kommt aus Japan oder Korea......Made in Germany........das war mal.

97 weitere Antworten
Ähnliche Themen
97 Antworten

Motor: 1.4 TSI 160 PS

EZ: 10/2010

Kilometerstand zum Zeitpunkt der Reparatur/Datum: 72.000 km bzw 06/2016

Jetziger Kilometerstand: ca. 84.000 km

Symptome: Motorkontrollleuchte ging an und Fehlermeldung zur Nockenwelle wurde angezeigt, kein merkliches Rasseln o.ä.

Maßnahmen/Reparatursatz: Laut Aussage der VW-Werkstatt musste in jedem Fall die Steuerkette getauscht werden. Verwendet wurde der Reparatursatz 03C 198 229C. Zwei Monate später war auch noch der Sensor hin, der die Kette misst. Dieser wurde bei der ersten Reparatur wohl nicht getauscht.

Kulanz/Kosten: 1.125 € für die Kette und noch mal 647 € für den Sensor - beides inkl. Arbeitskosten und im zweiten Fall ein Mietwagen von 150 € für 6 Tage. Kulanz hätte es wohl gegeben, wenn der Vorbesitzer nicht einen Service woanders als bei VW gemacht hätte. Da ich keine Rechnung für diesen Service auftreiben konnte, habe ich alles selbst bezahlt und 100 % auf die Teile und 70 % auf den Lohn waren somit futsch. Mit ein bisschen Druck auf die Tränendrüse waren immerhin 10 % auf die gesamte Rechnung drin.

am 4. Mai 2017 um 9:57

Zitat:

@Tireslayer schrieb am 3. Mai 2017 um 18:39:05 Uhr:

Zitat:

@markus-KVI30 schrieb am 3. Mai 2017 um 16:34:33 Uhr:

Motor: Golf 6 1.4 TSI 90kW CAXA

EZ: 10/2009

Reparatur: märz 2017 bei ca. 87000 km

Jetzt: 90000

Symptome: Rasseln

Maßnahmen: komplette reparutur: Kette, spanner, Laufschienen, Nockenwellenversteller

Kosten: dank meiner mehr als aggressiven Herangehensweise kostenlos (zwar mit Garantie sollte aber 150€ SB und 40% Materialkosten übernehmen)

definiere aggressive herangehensweise, evtl ein Tipp um bei VW doch Kulanz zu bekommen?

Naja bei mir war es so dass ich den Wagen mit 80tsd km gekauft hab im Juni 2016 bei VW. Hab schon beim Kauf erwähnt dass mir mein Bauchgefühl nix gutes dabei sagt. Dazu hab ich eine VW Gebrauchtwagengarantie bekommen (ohne Aufpreis).

 

Schon in der ersten Woche der erste Schock Rasseln beim kaltstart. Direkt zu VW und hab den Wagen am Abend dort abgestellt und morgens zur Vorführung wieder hingekommen. Der Motor hat natürlich nicht gerasselt und mir wurde gesagt dass das normal sei das Rasseln (MEISTER).

 

Bin dann so bis ca. März 2017 gefahren ca. 87000 km.

Wollte dann eine steuerkettenprüfung machen lassen (250€).

Wieder die übliche sche**e dass das rasseln normal wäre.

Der Meister hat sich nach meinem Gefühl ein bisschen gesträubt das ganze durchzuführen.

Wie auch immer am selben Tag am Abend rief mich der Meister an und teilte mir mit dass die Kette unbedingt neu gemacht werden muss.

Paar Tage später war mein kfz fertig und sollte abgeholt werden.

Beim abholen wurde mir gesagt dass ich 150€ sb und 40% Materialkosten übernehmen soll (Garantievorgaben).

Vor Ort bin ich so ziemlich stark aus der Haut gefahren vor allen Leuten.. dadurch wurde der gute Meister eingeschüchtert und bin kurzer Hand zu meinem Verkäufer gegangen und mich bei ihm beschwert dass er mir ein defektes Fahrzeug verkauft hat. Er konterte damit dass er das Fahrzeug laut Momentaufnahme fehlerfrei verkauft hat.

Plötzlich sind für mich alle Verantwortlichen Personen für ca 2 Stunden verschwunden und musste warten.

Nach den zwei Stunden kamen der Meister und der ehemaliger Verkäufer zu mir und haben mir den Schlüssel ausgehändigt und mir eine schöne Fahrt gewünscht.

 

Ende des Liedes KEINE Kosten.

 

Das war ein echter Kampf trotz Garantie.

 

Für mich eine Frechheit eine "Garantie" zu verkaufen wo nicht mal erwähnt wird beim Kauf dass man sich dazu Mitbeteiligen muss..

 

 

Wie auch immer ich wünsche allen anderen in Zukunft mehr Glück und wenig bis gar keine Kosten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Markus

Zitat:

@bierepe2 schrieb am 3. Mai 2017 um 22:03:13 Uhr:

VW Golf 6, 1.4 TSI, 122 PS

Motor: CAXA

EZ: 05/2010

Kilometerstand zum Zeitpunkt der Reparatur/Datum: 155'000 / Jun. 2016

Jetziger Kilometerstand: 176'000

Symptome: Unrunder Motorlauf (gelbe Motorenanzeige leuchtet).

Massnahmen/Reparatursatz: Neue Kette, neue Gleitschienen und neuer Spanner

Kulanz/Kosten: Keine Kulanz, da in freier Werkstatt reparieren lassen. Kosten knapp 600 EUR.

 

Und wie bist Du mit der Werkstattleistung bis jetzt zufrieden?

Alles wieder im Grünen Bereich?

600 statt 1400€ ist ja auch ne´Hausnummer!

Hallo,

darf ich als Seat Fahrer auch schreiben? :-)

Motoren sind ja gleich.

CAXA 1,4 TSI

Zeitpunkt des Auftretens März 2015

Kilometerstand ~57TKM

Symptome: häufiges Rasseln im Kaltstart, nach einer Woche dann Fehlermeldung nach dem Start (zuvor sehr heftiges Wackeln des Fahrzeugs)Fahrzeug wurde dann zur Werkstatt geschleppt.

Fehlermeldung: Irgendwas mit NW-Sensor Plausibilität glaube ich.

Diagnose: Kette gelängt und übergesprungen

Massnahmen: neue Kette + Spanner sowie, NW Versteller und Kleinteile

100% Kulanz da erst 2 Wochen zuvor bei VW/ SEAT gekauft.

Nach ca. einem Jahr (also Mai 2016) war das Rasseln wieder da und wurde auch mehr. Aber sporadisch. Der Wagen war dann nochmals eine ganze Woche in der Werkstatt. > keine Diagnose alles OK.

An ein bisschen Rasseln sollte man sich gewöhnen.

Da mir das Rasseln aber nicht gefiel und ich das unbedingt weg haben wollte habe ich bei der diesjährigen Inspektion den Longlife Service 30TKM durch einen Intervallservice 15TKM oder Jährlich ersetzt. Ebenfalls ist nun ein anderes Öl zum Einsatz gekommen Fuchs Titan 5W40.

Zuvor habe ich noch Liqui Moly Motorspülung und Systemreiniger verwendet und nach dem Service Liqui Moly Öl Additiv 1012 zugemischt.

Ein paar hundert Kilometer nach diesen Maßnahmen ist das Rasseln fast gänzlich verschwunden.

 

Grüße

Zitat:

Da mir das Rasseln aber nicht gefiel und ich das unbedingt weg haben wollte habe ich bei der diesjährigen Inspektion den Longlife Service 30TKM durch einen Intervallservice 15TKM oder Jährlich ersetzt. Ebenfalls ist nun ein anderes Öl zum Einsatz gekommen Fuchs Titan 5W40.

Zuvor habe ich noch Liqui Moly Motorspülung und Systemreiniger verwendet und nach dem Service Liqui Moly Öl Additiv 1012 zugemischt.

Ein paar hundert Kilometer nach diesen Maßnahmen ist das Rasseln fast gänzlich verschwunden.

 

Grüße

kommt davon weil das rasseln am anfang oft die hydrostößel sind, die sich erst mit öl füllen diese klackern/rasseln auch, genau so mit dem spanner, dieser funktioniert erst mit öldruck weswegen die ketten auch bis zu 3 sec rasseln dürfen, alles dannach lässt auf einen defekt schließen.

Dies alles geschieht mit 5w40 besser und schneller als mit dem LL-Öl

am 4. Mai 2017 um 17:23

Motor: 1.4TSI 90 kw (122 PS)

EZ: 2009

Kilometerstand zum Zeitpunkt der Reparatur/Datum: 127.700

Jetziger Kilometerstand: 129.000

Verwendetes ÖL: Long-Life (Immer empfohlenes CASTROL Edge gemäß VW Spezifikation)

Symptome: Motorelektronik-Leuchte -> Diagnose: Probleme mit der Synchronisation beim Nockenwellen-Versteller aufgrund von Steuerketten-Längung

Massnahmen/Reparatursatz: Reparatursatz "Steuerkette", KVA: 1.800 EUR.

Kulanz/Kosten:

* VW-Kulanz: keine (2 Anträge gestellt. Einen durch die Werkstatt, eine Individual-Prüfung durch mich). Begründung: Fahrzeug mit 7,5 Jahren zu alt. Laufleistung irrelevant.

* Werkstatt-Kulanz: 10% Nachlass auf die Komplett-Rechnung (da alle Service-Intervalle immer vorschriftsmäßig hier eingehalten). Nach etwas hin und hier 4 Tage Leihfahrzeug auch gutgeschrieben.

mmmm

Zitat:

@tabbertklaus schrieb am 4. Mai 2017 um 11:12:53 Uhr:

Zitat:

@bierepe2 schrieb am 3. Mai 2017 um 22:03:13 Uhr:

VW Golf 6, 1.4 TSI, 122 PS

Motor: CAXA

EZ: 05/2010

Kilometerstand zum Zeitpunkt der Reparatur/Datum: 155'000 / Jun. 2016

Jetziger Kilometerstand: 176'000

Symptome: Unrunder Motorlauf (gelbe Motorenanzeige leuchtet).

Massnahmen/Reparatursatz: Neue Kette, neue Gleitschienen und neuer Spanner

Kulanz/Kosten: Keine Kulanz, da in freier Werkstatt reparieren lassen. Kosten knapp 600 EUR.

 

Und wie bist Du mit der Werkstattleistung bis jetzt zufrieden?

Alles wieder im Grünen Bereich?

600 statt 1400€ ist ja auch ne´Hausnummer!

Mit der Reparatur in der freien Werkstatt bin ich bis jetzt sehr zufrieden. Die beiden Mechaniker wissen einfach was sie machen. Mir wurden nach der Reparatur die defekten Teile gezeigt. Die Kette war derart gelängt, dass der Spanner die Kettenlängung nicht mehr ausgleichen konnte. Das hat dann zum rasseln geführt. Der neue Steuerkettensatz war nicht von VW sondern von FebiBilstein. Also durchaus kein Schrott. Nach dem Einbau lief der Motor wieder einwandfrei. Ich hoffe, dass die neue Steuerkette auch wieder 150.000 km hält und wenn es dann wieder 600.- Euro kostet ist das auch kein Problem, da das Auto einfach unheimlich sparsam und günstig im Unterhalt ist.

Zitat:

@bierepe2 schrieb am 4. Mai 2017 um 19:49:29 Uhr:

Der neue Steuerkettensatz war nicht von VW sondern von FebiBilstein. Also durchaus kein Schrott.

Ich will dir dein Glauben ja nicht schlecht reden oder gar zerstören, aber FebiBilstein ist alles andere als Qualität.

Beim Steuerketten Rep.Satz würde ich nur zum Originalen von VW greifen, den nur dort hast du auch die Garantie das du den aktuellen Rep.Satz bekommst. Und das der Rep.Satz kein billiger Schrott aus Fernost ist. Was bei FebiBilstein durchaus der Fall sein könnte.

FebiBilstein kauft die Teile im Zubehör (auch Fernost) ein und Labelt um.

Der Kettensatz wurde mitlehrweile 3 oder 4 mal überarbeit (letzte Revision Mai/Juni 2016). Im freien Zubehör findet man noch alle Revisionen.

Die VW Händler mussten alle alten Sätze zurück schicken und wurden angeweißen das nur noch der aktuelle Rep.Satz (2016) verwendet werden darf. Den erst ab dem Rep.Satz wurde der Übeltäter neu überarbeitet, nämlich der NWV. Welcher fürs Ketten längen verantwortlich ist.

Ist der NWV nicht getauscht worden, wird die Kette über lang oder kurz wieder rasseln, weil sie sich gelängt hat.

Es gibt genug Lesestoff was den Fehler beim NWV anbelangt, und wo genau bei ihm das Problem liegt.

Achja das LL ÖL hat mit der Ketten Problematik überhaupt nichts zu tun.

Mein Wagen fährt seit 134tkm mit LL3 ÖL, erst 5W30 danach 0W30, und wie gesagt ich hatte einen defekten Kettenspanner.

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 4. Mai 2017 um 20:20:01 Uhr:

Zitat:

@bierepe2 schrieb am 4. Mai 2017 um 19:49:29 Uhr:

Der neue Steuerkettensatz war nicht von VW sondern von FebiBilstein. Also durchaus kein Schrott.

Achja das LL ÖL hat mit der Ketten Problematik überhaupt nichts zu tun.

Mein Wagen fährt seit 134tkm mit LL3 ÖL, erst 5W30 danach 0W30, und wie gesagt ich hatte einen defekten Kettenspanner.

so meinte ich das auch nicht... ich wollte damit sagen, das nicht jedes rasseln automatisch die kette sein muss, sondern z.b. auch die hydrostößel die sich erst mit öl füllen müssen, was mit dem ll öl ein bisschen dauert, dadurch rasseln sie auch ein bisschen. Es kann aber trotzdem die kette sein ;)

Was hat die Kette mit den Hydros zu tun? Der Kettenspanner wird per Öldruck betrieben, ein Ventil im Spanner soll verhindern, das beim Abstellen des Motors das Öl aus dem Spanner zuruck fließt. Lässt dieses Ventil nach rückt der Kettenspanner bis zur Einkerbung zurück (glaub es sind 5 oder 6 Kerben), die Kette ist darauf hin nicht 100% gespannt. Wenn der Motor gestartet wird muß dann natürlich erst wieder der Öldruck im Spanner aufgebaut werden, damit die Kette 100% gespannt ist.

Der Kettenspanner wurde mit der aktuellen Revision ebenfalls überarbeitet, da vereinzelt defekte am Spanner (Ventil) aufgetretten waren.

Aber wie gesagt der Hauptübeltäter war der NWV.

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 4. Mai 2017 um 20:20:01 Uhr:

Zitat:

@bierepe2 schrieb am 4. Mai 2017 um 19:49:29 Uhr:

Der neue Steuerkettensatz war nicht von VW sondern von FebiBilstein. Also durchaus kein Schrott.

Ich will dir dein Glauben ja nicht schlecht reden oder gar zerstören, aber FebiBilstein ist alles andere als Qualität.

Beim Steuerketten Rep.Satz würde ich nur zum Originalen von VW greifen, den nur dort hast du auch die Garantie das du den aktuellen Rep.Satz bekommst. Und das der Rep.Satz kein billiger Schrott aus Fernost ist. Was bei FebiBilstein durchaus der Fall sein könnte.

FebiBilstein kauft die Teile im Zubehör (auch Fernost) ein und Labelt um.

Der Kettensatz wurde mitlehrweile 3 oder 4 mal überarbeit (letzte Revision Mai/Juni 2016). Im freien Zubehör findet man noch alle Revisionen.

Die VW Händler mussten alle alten Sätze zurück schicken und wurden angeweißen das nur noch der aktuelle Rep.Satz (2016) verwendet werden darf. Den erst ab dem Rep.Satz wurde der Übeltäter neu überarbeitet, nämlich der NWV. Welcher fürs Ketten längen verantwortlich ist.

Ist der NWV nicht getauscht worden, wird die Kette über lang oder kurz wieder rasseln, weil sie sich gelängt hat.

Es gibt genug Lesestoff was den Fehler beim NWV anbelangt, und wo genau bei ihm das Problem liegt.

Achja das LL ÖL hat mit der Ketten Problematik überhaupt nichts zu tun.

Mein Wagen fährt seit 134tkm mit LL3 ÖL, erst 5W30 danach 0W30, und wie gesagt ich hatte einen defekten Kettenspanner.

Danke für deine Antwort. Da meine alte Kette 155'000 km gehalten hat, gehe ich mal davon aus, dass mein NWV ok ist. Zu der Qualität der Kette von febibilstein kann ich nur soviel sagen, dass sie bis jetzt ohne zu Rasseln ihren Dienst tut.

Mich würde mal interessieren ob denn nun grundsätzlich der NWV beim Tausch der Kette in einer VW Werkstatt gewechselt wird? Wurde dein NWV getauscht obwohl du einen defekten Kettenspanner hattest?

Themenstarteram 4. Mai 2017 um 22:01

Wenn das Problem in einer VW Werkstätte gelöst wird, wird automatisch auch der Nockenwellenversteller gewechselt.

Ja ich habe den Rep.Satz bekommen. Sprich Kette, Spanner, NWV und Gleitschienen

Die Teilenummer vom Rep.Satz wurde ja schon genannt.

Motor: CAXA

EZ: 05/2010

Kilometerstand zum Zeitpunkt der Reparatur/Datum: 143000

Jetziger Kilometerstand: 151000

Symptome: Steuerkette Rasselt unterschiedlich lange beim Kaltstart.

Massnahmen/Reparatursatz:

Kompletten Kettentrieb getauscht. Also Nockenwellenversteller, Kettenrad Auslassseite, Kettenrad Kurbelwelle, Kette, beide Gleitschienen, Kettenspanner, sämtliche zu ersetztende Schrauben. Aktueller original VW Kettensatz. Stand: Januar 2017

Kulanz/Kosten: Alles selber gezahlt und selber getauscht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Übersicht über Steuerkettenreparaturen 1.4 TSI Golf 6