ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Type-R FN2 Frage zu Öl

Type-R FN2 Frage zu Öl

Themenstarteram 2. Oktober 2007 um 9:49

Halli-Hallo liebe Honda Freaks,

Nachdem mein Type-R FN2 nun 12000 km runter hat neigt sich nun mein Ölstand der kritischen Marke.

Nun stellt sich die Frage ob ich zum ersten Mal Öle nachfüllen soll oder ob ich gleich einen Ölwechsel machen sollte?

Eigentlich bräuchte man ja erst einen Ölwechsel bei der 1. Inspektion bei 20000 km machen, oder?

Dummerweise hab ich beim Kauf des geilen Wagens nicht nachgefragt welches Öl überhaupt drinnen ist. Was ist denn drinnen?

Verschiedene Ölsorten zu mischen ist wohl auch nicht das dollste ?!?

 

Ähnliche Themen
45 Antworten

möglich. wahrscheinlicher ist aber, dass das verwendete öl sich stärker ausdehnt als andere, sprich du füllst im kalten zustand bis max auf, fährst bleifuss, das öl dehnt sich aus, ist also über max und 'verschwindet' durch den abgastrakt.

deswegen (gerade auf das m1 5w50 zutreffend) nicht bis max auffüllen.

das m1 0w40 dehnt sich auch aus, aber nicht so extrem.

gruss

oder nimm valvoline synpro 5W 40- meine 133000km sprechen für sich :D

 

 

Zitat:

Original geschrieben von DrBASS

Nimm mobil 1 5w50 - meine 159tkm sprechen für sich....

 

In einen Hochdrehzahlmotor würde bei mir persönlich kein 0W-30 kommen und auch kein 5W-30. Im Sommer und bei hohen Drehzahlen ist dann die Gefahr groß, daß der Schmierfilm abreißt, weil das Öl bei Hitze zu dünn ist.

Ich persönlich würde wahrscheinlich 0W-40 oder 5W-40 reinkippen. Wenn man nicht gerade am Nordpol wohnt, dürfte ein 5W-40 auch völlig ausreichen.

Zitat:

Original geschrieben von Beingodig

Habe mal gehort das Motoren die so viel Öl brauchen ( 4l bei 15500km nenne ich sehr viel ) nicht vernünftig eingefahren wurden und im kalten Zustand getreten werden. Was sagt ihr zu dieser Aussage?

Naja ich weiss nicht, das ist schon ein bisserl viel, aber der K20 ist an sich ein ölfressender motor, und das ist ganz normal, besonders bei langfristiger harcorebedienung des selbigen! Ich nähere mich nun so langsam den 100.000km, hab jede 10.000 ein ölwechsel gemacht (irgend ne sosse von motorex mit ....40W) und nie probleme gehabt obwohl es kurz vor jedem wechsel nix mehr am stab angezeigt hat, aber ist sowieso schierig den f*ckin stab richtig abzulesen, ist das beim FN2 eigentlich besser???

@brise:

der stab beim FN2 ist furchtbar!! ich dachte ich seh nicht richtig, dieses komische mehrfach gebogene gestänge und dann unten einfach nur diese zewei löchlein. das war bei FK2 wesentlich einfacher abzulesen mit der geriffelten fläche wo das öl hängenbleibt, ausserdem war der wenigstens gerade... etwas schwer den neuen rein und raus zu bekommen :rolleyes:

edit:

da das 5w40 von Mobil 1 nur teilsynthetisch ist würde ich dann für meinen nächsten ölwechsel wohl zum Mobil 1 5w50 tendieren für den FN2. allerdings hat mich das mit der stärkeren ausdehnung jetzt auch wieder etwas abgeschreckt.

Zitat:

Original geschrieben von berlincivic

@brise:

der stab beim FN2 ist furchtbar!! ich dachte ich seh nicht richtig, dieses komische mehrfach gebogene gestänge und dann unten einfach nur diese zewei löchlein.

also immernoch die selbe scheisse

der stab ist tatsächlich grausmam -.-

 

thema motor falsch einfahren und im kalten zustand treten kann ich ganz klar verneinen. die tatsache das sowas wohl mehr öl verbraucht wird schon stimmen, aber ich werde den teufel tun und den motor im kalten zustand treten. immerhin will ich längerfristig mit dem auto spass haben.

 

aber ich fahre wie richtig angesprochen fast 80% hardcore ;). mein fn2 muss viel mitmachen wenn er warm ist. das ist nun mal so und da steh ich auch dazu, da ist mir der mehrverbrauch usw. recht egal.

 

wenn ich nach dem handbuch gehe in dem von bis zu 1l auf 1000km die rede ist und ich meinen fahrstil betrachte, brauch ich mir wohl keinen kopf zu machen.

 

 

@berlincivic:

nicht verunsichern lassen;) - ich kenne den k20* jetzt nicht so gut, aber du musst ihn schon richtig hart rannehmen damit sowas (was auch immer) passiert. orientiere dich einfach mehr an der min- als an der max markierung.

ihr könnt auch mit 0w40 auffüllen und so das ideale mischverhältnis (wäre wohl bei jedem ein anderes) rausfinden...das wäre übrigens das weltbeste vollsynthetische 5w40.

gruss

p.s.: es gibt auch ein vollsynthetisches 5w40 mobil1, wird aber nicht in deutschland verkauft.

ist auch keine 1:1 0w40+5w50 mischung. der mix wäre besser.

war mal beim händler.

er meinte ab werk ist 0w30 drin, zum nachfüllen empfiehlt er 5w30 ...

hab bisher aber erst 3000 runter und noch kein tropfen verbraucht

Zitat:

Original geschrieben von Level17

war mal beim händler.

er meinte ab werk ist 0w30 drin, zum nachfüllen empfiehlt er 5w30 ...

hab bisher aber erst 3000 runter und noch kein tropfen verbraucht

 find ich persönlich total :rolleyes:

 

da gibt man den Leuten einen Sportmotor vor dem Herrn aber lässt dann schön die Rotstiftfraktion das Öl einfüllen...

 

um das Mobil klugsch*** auf die Spitze zu treiben:

Mobil1 5W40 ist vollsynthetisch - immer - gibts hier aber nicht

Mobil 5W40 ist nicht vollsynthetisch und ein "Allerwelts-5W40" zum Premium Preis

 

die "1" macht den Unterschied :D

tatsächlich. wär mir nicht aufegfallen das dort die 1 fehlt. dachte Mobil 1 ist der firmenname :D

als reserveöl hat mir mein händler übrigens auch 0W30 reingelegt in den FN2 (wobei auf honda.de steht das 5w30 ab werk eingefüllt wird), vermute also mal das es denen auch total egal ist und sich keiner kümmert. habe mich jetzt glaub ich für 5w50 von Mobil 1 entschieden, was ich komischerweise heute bei eBay nicht mehr gefunden habe!?

Würde mich auch interessieren wo es das mobil 5w-50 gibt. Wer einen Link hat. Bitte posten. :)

finde ebenfalls nix :(

 

naja belincivic ich mein Du bist bei deiner Ölwahl(ohne Dich kritisieren zu wollen) ein bisschen zwischen den Extremen - 0W30 <-> 5W50

 

die goldene Mitte M1 0W40 gibts reichlich Angebote und ist auch mehr wie gut für den R

also ich hab nach 5000 km den ersten ölwechsel gemacht. bewusst.

also meiner meinung nach spricht nix dagegen nach der einfahrzeit erstmal frisches öl rein zu machen. kostenfaktor...naja 30 € für öl und ne stunde arbeit...würde da net lang rum machen und öl wechseln.

edit.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen