ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Turboschaden

Turboschaden

BMW 3er E90
Themenstarteram 13. November 2020 um 23:23

Hallo Freunde.

 

Hab da eine Frage, da ich mich nicht gut auskenne. Vorab: Ich weiß, dass es ein 320d ist und ich auch einen 6 Zylinder kaufen könnte und und und.

 

Also habe einen 320d E90 LCI mit 177PS. Laufleistung 237.000 und da hat sich jetzt der Turbo verabschiedet worauf ich vorbereitet war. Der quietscht beim stärkeren beschleunigen und hat lt. Mechaniker zuviel Spiel. Leistung ist aber noch da.

Habe bei 230.000km den DPF ausbauen lassen und das AGR deaktiviert. Auto wurde optimiert auf ca. 230-240PS. Meine Frage ist ob ich nun einen Hybrid Turbo bzw. ein Upgrade Turbo verbauen lassen kann. Muss ich dann eine neue Software Optimierung machen lassen oder kann man das direkt einbauen? Oder lieber einen generalüberholten Turbo einbauen? Habe gehört dass man nach einem Upgrade Turbo oder halt Hybrid Turbo dann einen größeren LLK und eine neue Software sich besorgen muss. Kann mir da jemand helfen?

Beste Antwort im Thema

Da vermutlich weder die Leistungssteigerung eingetragen, noch das deaktivierte AGR- Ventil für eine Nutzung mit Betriebserlaubnis förderlich sind, ist die Bitte um Hilfe hier nicht gerne gesehen!

 

Grüße vom Armani-Biker...

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Also hat der Turbolader nach dem " Tuning " noch stolze ca. 7.000 km überlebt.Mit dieser " Software Optimierung "

wird der neue Turbolader höchstwahrscheinlich auch nicht lange leben.

Mit dieser Software wird nicht nur der nächste Turbolader einen frühen Tod sterben. Die Lager freuen sich besonders über die hohe Last.

Oder der Turbo ging halt einfach kaputt weil er 237tkm gelaufen ist...

Kann sein, jedoch hat die 35 prozentige Leistungssteigerung erheblich zum Ausfall beigetragen. Nicht umsonst bieten seriöse Tuner Leistungssteigerungen ohne Hardwareanpassung nur bis etwa max. 20% für diesen Motor an. Selbst das Performance Kit leistet nur 200PS trotz hardwarseitiger Änderungen.

Da vermutlich weder die Leistungssteigerung eingetragen, noch das deaktivierte AGR- Ventil für eine Nutzung mit Betriebserlaubnis förderlich sind, ist die Bitte um Hilfe hier nicht gerne gesehen!

 

Grüße vom Armani-Biker...

Zur Info: bei E9xx ist der Turbolader nicht von BMW, sondern von Mitsubishi... der Teil geht sehr oft kaputt...

Also zumindest beim E 93 mit N57 Motor kommt er nicht von Mitsubishi sondern ziemlich sicher von Garrett Honeywell...

Um das Ganze mal abzukürzen:

Ja, ein Turbolader darf bei 237.000km gerne einmal kaputt gehen, meiner war bei gleicher Maschine und weniger Laufleistung auch bereits fällig, obwohl normalerweise warm- und kaltgefahren wurde.

 

Es stimmt aber auch, dass ein Chiptuning mit einer Leistungssteigerung von ca. 30-40% weder dem Motor noch dem Turbolader geschweige denn den Getriebe und allen anderen Teilen des Antriebsstranges schmecken dürfte.

 

Jedes Bauteil hat seine durch Legierung und Fertigungsprozess definierte Belastungsgrenze, welche zwar in der Regel etwas höher als die Serienleistung liegt, jedoch sicher nicht so viel höher.

 

Wenn du also länger Freude an deinem Auto haben möchtest, würde ich dir folgendes empfehlen:

 

- Vom Fachmann generalüberholten Turbolader kaufen und einbauen

 

- Tuningsoftware entfernen lassen und mit „ganz normaler“ Serienleistung weiter fahren

 

 

Anderenfalls wird es nicht lange dauern, bis sich Kolben, Pleuelstangen, Getriebewellen uvm. verabschieden.

 

Liebe Grüße

Fooffinger

Zitat:

@rico67at schrieb am 16. November 2020 um 20:41:18 Uhr:

Also zumindest beim E 93 mit N57 Motor kommt er nicht von Mitsubishi sondern ziemlich sicher von Garrett Honeywell...

Kann sein. Betrifft 320d/120d Modelle.

Themenstarteram 17. November 2020 um 16:37

Ja danke, aber wie gesagt steht ganz oben bereits dass mir das alles bewusst ist. Leider hat mir keiner die Frage beantwortet.. Ich belaste das Auto nicht jeden Tag fahre mit Verstand und pflege mein Auto. Meine Frage war ob bei einem stärkeren Turbo ein großer LLK verbaut werden muss und die Software neu angepasst werden muss.

Zitat:

@superb_emre schrieb am 17. November 2020 um 16:37:38 Uhr:

Ja danke, aber wie gesagt steht ganz oben bereits dass mir das alles bewusst ist. Leider hat mir keiner die Frage beantwortet.. Ich belaste das Auto nicht jeden Tag fahre mit Verstand und pflege mein Auto. Meine Frage war ob bei einem stärkeren Turbo ein großer LLK verbaut werden muss und die Software neu angepasst werden muss.

Zu Deiner Frage, zweimal ja bzw. ein größerer LLK ist empfehlenswert und Software muß angepasst werden.

Ich Frage mich ob nicht sogar ein größerer LLK sinnvoller ist als der "stärkere" Turbo.

Aber das kann man aus der Entfernung nicht beurteilen.

Themenstarteram 1. Dezember 2020 um 2:18

Zitat:

@X555 schrieb am 17. November 2020 um 16:42:22 Uhr:

Zitat:

@superb_emre schrieb am 17. November 2020 um 16:37:38 Uhr:

Ja danke, aber wie gesagt steht ganz oben bereits dass mir das alles bewusst ist. Leider hat mir keiner die Frage beantwortet.. Ich belaste das Auto nicht jeden Tag fahre mit Verstand und pflege mein Auto. Meine Frage war ob bei einem stärkeren Turbo ein großer LLK verbaut werden muss und die Software neu angepasst werden muss.

Zu Deiner Frage, zweimal ja bzw. ein größerer LLK ist empfehlenswert und Software muß angepasst werden.

Danke!

Themenstarteram 1. Dezember 2020 um 2:21

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 17. November 2020 um 17:34:35 Uhr:

Ich Frage mich ob nicht sogar ein größerer LLK sinnvoller ist als der "stärkere" Turbo.

Aber das kann man aus der Entfernung nicht beurteilen.

Wie meinst du das? Ist der Serienlader mit größerem LLK standhafter?

Ähnliche Themen