ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Toyota, VW, Skoda (bisher im Blick) 1.2 = schlecht? Welche Marken halten?

Toyota, VW, Skoda (bisher im Blick) 1.2 = schlecht? Welche Marken halten?

Themenstarteram 27. April 2019 um 15:38

Hallo zusammen,

ich suche nun seit einiger Zeit und habe auch schon hier im Forum wegen eines Seat Ibiza ST Style 1,2 gefragt und bin dem Rat des Forums und eines KFZ Mechanikers gefolgt, den Wagen nicht zu kaufen.

Nun bin ich aber recht unsicher. Die Familie besteht aus zwei Erwachsenen, einem Kind und einem geplanten Kind :D

Nach bisherigen Gesprächen mit Freunden, Familie und KFZ Mechanikern haben wir die Marken VW, Nissan, Skoda und Toyota im Blick. Unser Budget haben wir bei 6000 Euro festgelegt, was sicherlich wenig ist, wie wir gemerkt haben. Wir merken auch, dass unsere sehr genauen Vorstellungen schnell das Angebot ausfiltern.

Darüber hinaus habe ich hier gelesen, dass der Motor 1,2 TSI nicht die gute Wahl ist und dass Fahrzeuge mit Steuerkette statt Zahnriemen auch gemieden werden sollen (ich weiß aber nicht so recht, woran ich das sehe, dass das Fahrzeug eine Steuerkette hat).

Mir gehts darum, dass der Wagen einen großen Kofferraum hat, aber dennoch kein Stufenheck.

Wie denkt Ihr über folgende Modelle?

Volkswagen Golf Plus 1.4 TSI Comfortline

Skoda Fabia 1.2 TSI "Pure"

Skoda Fabia 1.4 16V Combi Ambiente

Volkswagen Golf 6 1.2 Trendline

Sind die Marken Opel, Ford, Renault eigentlich genauso gut in Sachen Haltbarkeit wie Skoda, VW, Toyota oder Nissan? Oder ist es wie bei so vielen Themen, ich frage 10 Leute und da kommen 10 Meinungen raus? :)

PS: Für den, der es wissen will, schreibe ich gerne mal unser Wunschzentrum :p

Baujahr mind. 2008

KM maximal 120.000

Farben: kein schwarz, weiß, grau, silber, helles rot - viel lieber gelb, grün, helles blau, dunkles rot

Benziner, Schaltung, Händler, 4000 € bis 7000 € (bis 7000, da man evtl. bei 6500 auf 6000 runterhandeln kann)

Bin gespannt auf Eure Meinungen und Tipps,

Beste Antwort im Thema

Vor allem die Frage ob Ford AUCH SO ZUVERLÄSSIG IST WIE VW hihi eher ist Ford zuverlässiger

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten
am 27. April 2019 um 15:54

Alles was TSI heist ist in der Periode Müll.

Die EA111 Steuerketten TSI sind bekannt

für häufige Steurkettenschäden.

Die Zahnriemen TSI sind erst mit Start des Audi A3 8V

und desGolf 7 auf den markt gekommen.

Der einzig brauchbare ist in der Liste der 1.4er 16V,

in welchen Auto er drin ist, spielt keine Rolle.

Die anderen Autos der verschiedenen Marken,

sind zum Glück großteils nicht so zuverlässig,

wie die VW Modelle und ihre Derivate in

Punkto teure Reperaturen, in dieser Epoche.:D

Vor allem die Frage ob Ford AUCH SO ZUVERLÄSSIG IST WIE VW hihi eher ist Ford zuverlässiger

Hallo Doospleen

An allen Motoren aus dem Volkswagen Konzern sind Zahnriemen Motoren an der schwarzen Kunststoffabdeckung an der Steuerseite vom Motor zu erkennen. Im Normalfall bedeutet es, Motorhaube offen, auf der linken Seite unter der Designerabdeckung ist es erkennbar. Zwischen den Teilen ist eine Motorlagerung aus Alu verbaut. Die Spangen der oberen Zahnriemen Abdeckung kann man öffnen und den Zustand des Zahnriemens optisch prüfen.

Die Motoren mit Steuerkette haben ein großes Steuergehäuse aus Alu mit integrierter Fläche für die Motorlagerung.

Ich fahre den 1,2 TSI aus dem Bj 03.2015. Habe bisher überhaupt keine Probleme mit dem Motor. Der Wagen läuft hervorragend und hat 48 000 km runter. Was ich aber bei diesem Wagen beachte, er wurde nie mit eingelegtem Gang geparkt. Handbremse hat alles erledigt.

MfG aus Bremen

Der eingelegte Gang statt Handbremse schützt dann vor Steuerketten Problemen?

Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.

MfG aus Bremen

Bei dieser Porzellan Logik muss ich passen bin aber auch grad 5h Autobahn im Regen gefahren aus Holland und vielleicht bischen müde hehe

Zitat:

@Spatenpauli schrieb am 27. April 2019 um 17:44:35 Uhr:

Ich fahre den 1,2 TSI aus dem Bj 03.2015. Habe bisher überhaupt keine Probleme mit dem Motor. Der Wagen läuft hervorragend und hat 48 000 km runter. Was ich aber bei diesem Wagen beachte, er wurde nie mit eingelegtem Gang geparkt. Handbremse hat alles erledigt.

MfG aus Bremen

Der müsste ja einen Zahnriemen haben, die Baujahre, die hier gesucht sind, haben aber die hässliche Steuerkette.

Ansonsten:

Gerade VW und dessen Rattenschwanz hat sich in den 00er Jahren nicht gerade mit zuverlässigen Fahrzeugen gerühmt, vom Kundenservice ganz zu Schweigen. Die MPIs sollen wohl in Ordnung sein, aber die sind ziemlich Schwach auf der Brust.

Bei Fords aus dem Baujahr wird wenn überhaupt nur über Elektronikprobleme geklagt, die Duratec-Benziner, aber auch die späteren EcoBoost-Benziner sind standfest, die Dieselmotoren kommen von PSA (Peugeot & Citroen) und haben auch einen guten Ruf, aber das ist ja hier nicht Relevant.

Ein Focus wäre da die passende Größe:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Oder einen C-Max, der seit geraumer Zeit zusammen mit dem Golf+ die TÜV-Statistiken anführt. Das sagt aber meistens mehr über den Halter aus, als über das Auto.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Die Koreaner wurden erst in späteren Jahren richtig gut, aber da lässt sich in dem Budget bestimmt auch was finden.

Das deckt sich ja mit meiner aktuellen Meinung Contra VAG und pro Ford danke

Themenstarteram 27. April 2019 um 19:20

Danke für die vielen Beiträge!!!

Ok, also grundsätzlich kann man sagen, lieber 1.4 und 1.6 statt 1.2. Ford werde ich gerne mit in die Liste aufnehmen. Ich habe nur einen KFZ Mechaniker im Ohr, der von Ford abgeraten hatte.

Bedeutet TSI allgemein eher negativ oder ist ein 1.4 TSI auch ok?

Wie denkt Ihr über diese beiden?

https://www.autoscout24.de/.../...c284-2845-ae1a-e053-e250040a9bfd?...

https://www.autoscout24.de/.../...5157-6f92-48a4-869d-9972db85ecd4?...

Beide geräumig für die Familie und beide gefallen mir auch äußerlich.

TSI-Motoren mit Euro6 Einstufung haben Zahnriemen.Die sind vollkommen OK.Aber das Budget wird vermutlich nicht reichen.Ford mit den Ecoboost-Motoren sind eine gute Alternative und schon seit vielen Jahren erprobt auf dem Markt.

Wenn geräumiger Kofferraum (Schrägheck?), dann Toyota Avensis T25, für 6k Euro dürfte einer so von 2007 drin sein.

Oder ein Honda Civic, der ist auch geräumig (und zuverlässig), aber gewöhnungsbedürftig. Und wohl eher hart/"sportlich" gefedert.

Von allen TSI Motoren ohne Zahnriemen würde ich die Finger lassen. Das kann richtig teuer werden.

Alternativ würde ich auch eher in Richtung Ford schielen. C Max SMax. Einzige Alternative aus dem hause VAG wäre meiner Meinung nach der Skoda Roomster mit dem 1.4 (86ps)oder 1.6 MPI (105PS).

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 27. April 2019 um 18:01:45 Uhr:

Der eingelegte Gang statt Handbremse schützt dann vor Steuerketten Problemen?

Wenn beim Parken der Gang drin ist und , zum Beispiel am Hang, der Wagen nicht zu 100% von der Bremse gehalten wird, geht ein Teil der Halteleisung auf den Motor.

Geschieht dies rückwärts dann wird die Kette entgegen ihrer Zugkraft bewegt und kann so ein wenig entspannt werden.

Beim Start hast du dann erhöhten Stress auf der Kette.

Nagelt mich bitte nicht auf die richtige Wortwahl fest.

Aber so in etwa ist es.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Toyota, VW, Skoda (bisher im Blick) 1.2 = schlecht? Welche Marken halten?