ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit Elektroantrieb am Markt?

Kombi mit Elektroantrieb am Markt?

Themenstarteram 6. Oktober 2017 um 11:48

Ich habe mich jetzt auch mal mit E-Autos beschäftigt.

Mir ist aufgefallen, daß es keinen einzigen Kombi mit E-Antrieb gibt, als reinem E-Antriebe. Kann das wirklich sein?

Also jetzt nicht irgendein Hybrid oder Nichtkombis wie Vans, SUV`s oder so...

Gruß

Beste Antwort im Thema

Meine Waschmaschine steht im Keller, die Kühl- Gefrierkombi in der Küche. Im Kofferraum habe ich kein Wasser und keinen Strom.

91 weitere Antworten
Ähnliche Themen
91 Antworten

Wundert dich das, der Kombi ist doch der Diesel unter den Karosserievarianten ;):D

Technisch gibt es eigentlich keinen Grund dafür aber Marketingtechnisch ist der Kombi halt derzeit ziemlich out. Kompakt oder SUV oder Kompakt SUV ist derzeit angesagt.

Kann ich persönlich auch nicht ganz nachvollziehen aber ist halt so.

Mit zunehmender Verbreitung des Elektromotors wird es aber sicher auch wieder einige Kombimodelle geben.

 

Gruß Tobias

Themenstarteram 6. Oktober 2017 um 12:19

Schein so. Dachte, ich hätte irgendwas übersehen. Ja, der Markt ist in Bewegung und der Kombi nicht gefragt, aber nun keinen Einzigen? Das ist echt Hammer.

Na dann... was solls:-)

 

Moin,

Nun - der Kombi besitzt auf genau einem Markt eine große Nachfrage und das ist der deutsche Markt. Der europäische Markt hinkt dem deutschen schon deutlich hinterher, weltweit spielt der Kombi mittlerweile keine Rolle mehr.

Handwerker steigen auf Hochdachkombi und Pickup um, oder haben dieses schon vor längerer Zeit gemacht. Private Kunden nutzen entweder Limousine oder SUV, Taxiunternehmen entweder Van oder Limousine. Alles Bereiche, die vormals oft den Kombi genutzt haben.

Und da reine Elektrofahrzeuge bisher kaum aus deutscher Produktion stammen und größere Modelle hauptsächlich für den Internationalen Markt sind - heißt die Schlussfolgerung ... Leider kein Kombi. Ich denke, dass Kombis bald aussterben, obwohl sie in vielerlei Hinsicht die smartere Lösung darstellen. Aber Autos werden oftmals nicht nach objektiven Kriterien gekauft.

Lg Kester

Themenstarteram 6. Oktober 2017 um 15:15

So wird es sein, Rotherbach.

Wobei die ökologische Kompomente durch die Formel SUV statt Kombi wieder ad absurdum geführt wird.

Wenn man die Vorstellung von "Kombi" bisschen auf "Auto mit guter Nutzbarkeit" erweitert gibt es ein paar, auch als jetzt schon richtig kaufbare BEV (keine PHEVs genannt, keine Umrüstungen genannt):

großer Hochdachkombi

Renault Kangoo (Maxi) ZE

Citroen Berlingo Electric/ Peugeot Partner Electric

kleiner Kleinbus

Nissan e-NV200 (auf Leaf-Basis)

SUV

Kia Soul (PS) EV

Tesla Model X

Vans - von klein nach groß

Chevrolet Bolt EV = Opel Ampera-e (halt schwer zu haben) - Minivan

Mercedes B-class (W242) electric drive / B250e

BYD e6 (auch hier auf dem Markt) - ist nur selten

kleiner Kastenwagen/Transporter

Mia electric - eine ganz kleine Kurzstrecken-Kiste (8 oder 12 kWh), Hersteller schon wieder insolvent

Piaggio Porter electric

Fiat eFiorino

Streetscooter Work - ist auch für externe Kunden zu haben

 

Pkw als Fiskal-Lkw, 2 Sitzer vorn, hinten Ladefläche

Renault Kangoo ZE Cargo

Renault Zoe - "commercial Zoe" (2-seater van)/Fiskal-Lkw - http://isor-portal.org/wp-content/uploads/2016/10/PL_ZOE.pdf

VW e-loadup - https://www.volkswagen.de/de/models/e-load-up.html

Ab hier wieder Ankündigungen

Richtige Kombis als Serien-BEV gibt's bisher wirklich nicht. Sie wären aber an sich für den Hersteller leicht machbar. Nur mal als Ideen für die Herstelller entlang ihrer Baukästen:

* VW e-Golf Antrieb in einen VW Golf Variant, Seat Leon ST, Octavia Combi, VW Passat Variant (ist ja alles MQB)

* Ford Focus electric Antrieb in einen Focus Turnier (die Batterie ist halt fett, die müsste man umgestalten)

* Renault Zoe Antrieb (B-Plattform) in einen Clio Kombi oder Megane Kombi oder Dacia Logan MCV oder Dacia Lodgy rein

* Hyundai ioniq Antrieb in einen Kia Ceed sw oder Hyundai i30 cw (der neue ceed, i30 bekommt die Misch-Plattform)

* Tesla Model 3 könnte zum Kombi umkonstruiert werden (Station Wagon) als Mittelweg zu Model Y

* Volvo hat an sich BEV-Optionen in seinen SPA (V90, V60) und CMA Baukästen (V40), die wollen sie aber erst später zünden

* viele Varianten mehr ...

Der erste richtige Serien-Kombi könnte ein BMW 3er G20 Turnier als BEV werden. Auf CLAR-Plattform.

Sonst gibt es jede Menge angekündigte kleine und mittlere SUV als BEV.

Und echte Kombis als BEV gab es zumindest mal in Projekten oder seriennahen Umrüstungen, z.B. aus der Vergangenheit:

Skoda Octavia Green E Line - Concept

26,5 kWh

http://www.skoda-auto.com/en/experience/concepts/octavia-green-e-line

Kreisel BMW 3er E90 Touring - Umrüstung

45 kWh

http://www.kreiselelectric.com/projekte/electric-bmw-3er-touring/

(Extra Post, damit die nicht vermischt werden). Mir ist unklar, warum sowas dann wieder in die Schublade wandert.

Themenstarteram 6. Oktober 2017 um 15:50

Es ist dennoch etwas kurios, dass so etwas nicht am Markt ist. Natürlich sind die Kombis gerade nicht in, dennoch haben Sie einen respektablen Marktanteil.

Dass nun nur 2 von 20 angebotenen E-Fahrzeugen Kombis sind wäre ok, aber 0. So funktioniert die E-Mobilität nicht im Ansatz. Das Anhängerproblem mal ganz außen vor.

Kombi? Wird sowas echt noch gekauft? Halt, stimmt, wir sind ja in Deutschland... ;-)

Solange kein Konkurrent einen BEV als Kombi bringt, reagieren die anderen wohl auch nicht. Das ist wie Mikado. :-) Das Marktvolumen an sich dürfte übrigens schon recht gut sein für die europäischen Märkte und Hersteller, gerade weil es anfangs keine Konkurrenz gäbe.

Golf, Passat, Astra, Insignia, Focus, Mondeo, 3er, 5er, C-Klasse, E-Klasse, A4, A6 - haben alle richtig hohe Kombi-Quoten in Europa, nicht nur in DE. Und einige PHEV-Kombis gibt's ja auch (Optima PHEV, Passat GTE, C350e, V90 Twin, V60 Twin) , da kann der Hersteller an sich weiterentwickeln. Selbst aus einem Toyota Auris Hybrid Combi ließe sich das sicherlich machen.

Themenstarteram 6. Oktober 2017 um 16:03

Ich bin am überlegen, ob Absicht dahinter steckt.

Ohne es jetzt zu werten, aber die deutschen Hersteller haben sich schon immer ungern dem E-Auto zugewandt und nun bringen diese gerade vom bisherigen Platzhirsch Kombi keine Version?

Ein Schelm, wer...

Zitat:

@Mad_Max77 schrieb am 6. Oktober 2017 um 15:51:11 Uhr:

Kombi? Wird sowas echt noch gekauft? Halt, stimmt, wir sind ja in Deutschland... ;-)

Ganz ehrlich, wieso fährt im direkten Vergleich die ganze Welt auf unpraktische Limousinen ab?

Auch wenn ein Model S (fast) doppelt soviel Kofferraum hat wie mancher Kombi, ne Waschmaschine geht da trotzdem nicht rein... Geschweige denn 3 Leute + Kühlgefriekombinatioen + Waschmaschine + Krimskrams...

Den Vorletzten Umzug hab ich allein mit meinem Mondi gemacht (bis auf den Sofa + Glasesstischtransport, die warem im Hänger hinten drinn).

Den Platz aufgeben für eine "etwas" Sportlichere aussehende Limousine????

N I E im L E B E N

Ich würde denen echt Nachtrauen, wenn es bis in 10 Jahren o.ä. keine mehr gibt! Aber so lange die noch (mit vernünftigen Motoren) auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu finden sind, fahren wir zu dritt, während ihr euch en Toaster, Eierkocher, Herd, Waschmaschine, Kühlschrank oder nen Komode, Garderobe nachhause liefern lasst, auf dem Heimweg vom shoping, winkend mit dem Zeug im Auto an euch vorbei :D:D:D

Aber aufgefallen ist mich das auch shon, @Grasoman gibts den BYD e6 für Privatkunden? Nach meiner letzten Recherche, als ich ihn letztes Jahr auf der i-Mobility Messe in Stuttgart gesehen habe und zuhause mehr über die Marke wissen wollte, hatte auch erst zuhause kapiert das es sich um ein rein E-Auto handelt, schien es keinen Händler in DE für eine Probefahrt zu geben????

BYD e6

Hier sind die Adressen für den Vertrieb in DE:

https://fenecon.de/.../...os-von-byd-fenecon-startet-verkauf-des-e6-26

http://byd-elektroauto.de/

Ja, deren Lieblingsziel sind Flottennutzer. Ich weiß nicht, wie sie auf Privatkunden zu sprechen sind. Sollte sich aber einrichten lassen.

Bisschen doof für Privatkunden:

* Laden an 40 kW AC Typ2, kein DC - ist halt wie die Zoe 24kWh, aber für einen 82 kWh Akku, für Betriebslader aber recht gut, weil verbreitet

* Leergewicht 2,4 Tonnen

* doch recht hoher Stromverbrauch damit

Gut sind Nutzbarkeit und Preis gegen Model X.

Aber Reichweite ist am Ende nicht soo dolle, selbst mit 82 kWh.

PS. Einen Umzug nur mit Mondeo Turnier (aber bei mir MK2 statt MK3 wie bei dir) habe ich auch schon hinter mich gebracht.

Meine Waschmaschine steht im Keller, die Kühl- Gefrierkombi in der Küche. Im Kofferraum habe ich kein Wasser und keinen Strom.

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 6. Oktober 2017 um 21:03:46 Uhr:

Zitat:

@Mad_Max77 schrieb am 6. Oktober 2017 um 15:51:11 Uhr:

Kombi? Wird sowas echt noch gekauft? Halt, stimmt, wir sind ja in Deutschland... ;-)

Ganz ehrlich, wieso fährt im direkten Vergleich die ganze Welt auf unpraktische Limousinen ab?

Auch wenn ein Model S (fast) doppelt soviel Kofferraum hat wie mancher Kombi, ne Waschmaschine geht da trotzdem nicht rein... Geschweige denn 3 Leute + Kühlgefriekombinatioen + Waschmaschine + Krimskrams...

Den Vorletzten Umzug hab ich allein mit meinem Mondi gemacht (bis auf den Sofa + Glasesstischtransport, die warem im Hänger hinten drinn).

Den Platz aufgeben für eine "etwas" Sportlichere aussehende Limousine????

N I E im L E B E N

Ich würde denen echt Nachtrauen, wenn es bis in 10 Jahren o.ä. keine mehr gibt! Aber so lange die noch (mit vernünftigen Motoren) auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu finden sind, fahren wir zu dritt, während ihr euch en Toaster, Eierkocher, Herd, Waschmaschine, Kühlschrank oder nen Komode, Garderobe nachhause liefern lasst, auf dem Heimweg vom shoping, winkend mit dem Zeug im Auto an euch vorbei :D:D:D

Aber aufgefallen ist mich das auch shon, @Grasoman gibts den BYD e6 für Privatkunden? Nach meiner letzten Recherche, als ich ihn letztes Jahr auf der i-Mobility Messe in Stuttgart gesehen habe und zuhause mehr über die Marke wissen wollte, hatte auch erst zuhause kapiert das es sich um ein rein E-Auto handelt, schien es keinen Händler in DE für eine Probefahrt zu geben????

Wie oft kauft man eine Waschmaschine? Und wenn, dann lasse ich die mir liefern.

Wie oft zieht man um? Und was soll ich bei einem Umzug mit einem Kombi? Da bekomme ich im Leben nicht alles rein, da braucht es schon einen Transporter oder LKW.

Zumal du in die neuen Kombis sowieso nicht mehr viel reinbekommst, dem modernen Design sei dank.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kombi mit Elektroantrieb am Markt?