ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Touareg - V10 TDI und Mängelliste

Touareg - V10 TDI und Mängelliste

Themenstarteram 19. September 2003 um 9:11

Touareg V10 TDI und Mängelliste - es wird spannend !!

 

Was die Mängel bei meinem V10 Touareg betrifft, so wird die Mängelliste immer länger.

Das Auto habe ich jetzt eine Woche !!!

 

- Das Keyless-System funktioniert jetzt fast nicht mehr...

Türen öffnen oder schließen zeitweise nur mit Schlüsseleinsatz möglich, d.h.

auch die Schlüsselfernbedienung funktioniert nicht immer.

Starten des Motors ohne Schlüssel zeitweise nicht möglich,

Fehlermeldung " Schlüssel nicht gefunden".

- Knacken und leiches Versetzen beim Anfahren und Bremsen

- Knarzen in der Lenksäule beim Bremsen und Gasgeben

- Knarzendes Bremspedal

- Radio/Navigation fällt aus

- sporadische Meldung "Fahrwerksfehler"

- Lenkrad Telefonsteuerung, oder über Menue bzw. Navi nicht möglich - laut VW Hotline Software-Update

- Symbol "Stern" am Lenkrad ohne Funktion - eigentlich Stummschaltung Radio / Navi

- Sporadisches Lautsprecherrauschen und Lautsprecherknacksen

- Menüpunkt "Komfort" nicht mehr vorhanden, bis dahin liesen sich Einstellungen im Menü (Anzeigenfeld) wie z.b. unter Komfort - Türen - Lock bzw. Unlock

nicht speichern...

- Coming-Home bzw. Leaving-Home Funktion funktioniert nur sporadisch

- "Pfeiffen" in der Klimaanlage

- TV-Empfang sehr schlecht

- Automatik-Schaltung "verschluckt" sich sporadisch

- Reifenkontrolle liefert falsche Werte

- Feststellbremse "rutscht" durch

 

Noch zu erwähnen ist das 6seitige Fehlerprotokoll, dem nach es ein wahres Wunder ist, dass das Auto überhaupt fährt.

 

Alublende auf der Beifahrerseite hatte bereits am Tag der Auslieferung 2 Dellen - muss getauscht werden

Deckel der Ablage im Amaturenbrett lässt sich nur manchmal öffnen - muss getauscht werden

 

Nachdem ich erfahren habe, dass Kontakte 10 (Ladeleitung Plus für Batterie z.B. im Caravan) und 13 (Externe Masse für Kontakt 9)

der Anhängerkupplung nicht korrekt belegt sind, muss auch dieses Problem gelöst werden.

 

 

Offen ist auch der nachträgliche Einbau des Partikelfilters.

Ähnliche Themen
31 Antworten

kläre mich bitte im Bezug auf den partikelfilter auf.

danke

Themenstarteram 19. September 2003 um 9:29

Partikelfilter

 

Für Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe

e. V. ist hiermit der Tatbestand der "arglistigen Täuschung" erfüllt.

BMW, DaimlerChrysler und Volkswagen ver-sprechen für den X5, die M-Klasse oder den Touareg mit Dieselmotor die Einhaltung der Abgasnorm Euro-3. Tatsächlich wären diese Edel-Off-Roader wegen zu hohen Schadstoffemissionen bereits seit drei Jahren nicht mehr erstzulassungsfähig - zumindest nicht als Pkw. Um beim KraftfahrtBundesamt in Flensburg dennoch die Typenzulassung zu erhalten, haben

Sie diesen Pkw weil schwerer als 2.500 kg nach den

Abgasgrenzwerten für Kleinlaster (98/69/ EG III;A) angemeldet. Dies entspricht der für Pkw nur bis 1999 gültigen Euro-2-Norm.

Kunden, die ihren X5 korrekt als Pkw zulassen, merken den

Schwindel spätestens beim Zahlen der Kfz-Steuer: Die Schlüssel-Nr. 51 im Kfz- Brief verrät: Sie werden nach Euro-2 besteuert und zahlen daher (wegen des hohen Schadstoffausstoßes) eine erhöhte Kfz-Steuer.

Ein weit gravierenderer Nachteil der alten Abgasnorm ist zudem der deutlich niedrigere Wiederverkaufswert eines Gebrauchtwagens, der nur die alte Abgasnorm Euro-2 erfüllt. "Der Schaden für den geprellten Fahrzeughalter kann sich insgesamt auf mehrere tausend Euro pro Pkw addieren", so Resch. "Die Einführung des Drei-Wege-Kats Mitte der 80er Jahre hatte Wertver-luste von bis zu 50 Prozent bei

Gebrauchtwagen ohne Kat zur Folge. Luxus-Off-Roader ohne Rußfilter werden spätestens 2004 deutlich an Wert verlieren."

und bekommst du den Filter umsonst, ich kenne den Artikel

Themenstarteram 19. September 2003 um 10:34

Sehr geehrter ,

vielen Dank fuer die schnelle Uebersendung der Adressdaten.

Umgehend greifen wir Ihren Sachverhalt auf und sind bemueht, die

Schwierigkeiten Ihres Touareg zu beseitigen.

Selbstverstaendlich stehen wir fuer eventuelle Rueckfragen auch unter der

Rufnummer 0800-VW-VIP-Service (0800-89-847-7378) zur Verfuegung.

Mit freundlichen Gruessen

Ihre Volkswagen Kundenbetreuung

Parallel habe ich sämtliche Probleme mit diesem Auto an Auto Motor Sport als Beitrag gesendet.

Themenstarteram 19. September 2003 um 12:01

Zitat:

Original geschrieben von darkdiver

und bekommst du den Filter umsonst, ich kenne den Artikel

Gute Frage :-) VW hat sich noch nicht mal geäußert, ob es den schon gibt....

Abgesehen von Preisen und nachträglichem Einbau...

hier ist das offizielle Statement der VW:

vielen Dank fuer Ihre erneute Rueckmeldung.

Der Touareg mit V10 TDI-Motor sowie der Touareg R5 TDI erfuellen die derzeit gueltige Abgasnorm Euro-3.

Da der Touareg schwerer als 2,5t ist, gelten fuer ihn andere Grenzwerte als fuer leichte Pkw. Die Grenzwerte fuer schwere Pkw sind mit denen fuer leichte Nutzfahrzeuge identisch. Diese Regelung ist Bestandteil der geltenden

europaeischen Abgasgesetzgebung.

Das Kraftfahrt-Bundesamt sieht vor, Pkw mit einem hoeheren Gesamtgewicht als 2,5t in der gleichen Hoehe zu versteuern wie leichte Nutzfahrzeuge. Die Schluesselnummer 51 bezeichnet somit nicht die Abgasnorm, sondern die Form der

Besteuerung.

Laut eines Urteils des Bundesfinanzhofes sind Fahrzeuge, die als Pkw zur wahlweisen Befoerderung von Personen und Guetern ausgewiesen sind und eine zulaessige Gesamtmasse von 2,8t ueberschreiten, nach Gewicht zu besteuern. Der

Touareg erfuellt diese Voraussetzungen. Daher spart der Kunde gegenueber einer Besteuerung nach Emissionsklasse, gleichgueltig ob nach Euro-2 oder Euro-3, etwa 500?.

Schon vor Jahren hat Volkswagen als erster Fahrzeughersteller weltweit das Drei-Liter-Auto vorgestellt. Auch haben wir mit der konsequenten Segmentdurchdringung der sparsamen TDI-Motoren in alle Fahrzeugklassen und der

Einfuehrung der direkteinspritzenden FSI-Otto-Motoren den Flottenverbrauch bei Volkswagen signifikant gesenkt. Wir koennen unseren Kunden die extrem verbrauchsarmen Fahrzeuge nur anbieten. Letzendlich bestimmt der Kunde mit

seiner Kaufentscheidung und seiner persoenlichen Fahrweise die Emissionen seines Pkw.

Ihre Frage zur Berg-Anfahr-Hilfe beantworten wir, sobald uns diese Informationen vorliegen.

Mit freundlichen Gruessen

Ihr Volkswagen Touareg Team

Zitat:

Original geschrieben von darkdiver

hier ist das offizielle Statement der VW:

vielen Dank fuer Ihre erneute Rueckmeldung.

Der Touareg mit V10 TDI-Motor sowie der Touareg R5 TDI erfuellen die derzeit gueltige Abgasnorm Euro-3.

Da der Touareg schwerer als 2,5t ist, gelten fuer ihn andere Grenzwerte als fuer leichte Pkw. Die Grenzwerte fuer schwere Pkw sind mit denen fuer leichte Nutzfahrzeuge identisch. Diese Regelung ist Bestandteil der geltenden

europaeischen Abgasgesetzgebung.

Das Kraftfahrt-Bundesamt sieht vor, Pkw mit einem hoeheren Gesamtgewicht als 2,5t in der gleichen Hoehe zu versteuern wie leichte Nutzfahrzeuge. Die Schluesselnummer 51 bezeichnet somit nicht die Abgasnorm, sondern die Form der

Besteuerung.

Laut eines Urteils des Bundesfinanzhofes sind Fahrzeuge, die als Pkw zur wahlweisen Befoerderung von Personen und Guetern ausgewiesen sind und eine zulaessige Gesamtmasse von 2,8t ueberschreiten, nach Gewicht zu besteuern. Der

Touareg erfuellt diese Voraussetzungen. Daher spart der Kunde gegenueber einer Besteuerung nach Emissionsklasse, gleichgueltig ob nach Euro-2 oder Euro-3, etwa 500?.

Schon vor Jahren hat Volkswagen als erster Fahrzeughersteller weltweit das Drei-Liter-Auto vorgestellt. Auch haben wir mit der konsequenten Segmentdurchdringung der sparsamen TDI-Motoren in alle Fahrzeugklassen und der

Einfuehrung der direkteinspritzenden FSI-Otto-Motoren den Flottenverbrauch bei Volkswagen signifikant gesenkt. Wir koennen unseren Kunden die extrem verbrauchsarmen Fahrzeuge nur anbieten. Letzendlich bestimmt der Kunde mit

seiner Kaufentscheidung und seiner persoenlichen Fahrweise die Emissionen seines Pkw.

Ihre Frage zur Berg-Anfahr-Hilfe beantworten wir, sobald uns diese Informationen vorliegen.

Mit freundlichen Gruessen

Ihr Volkswagen Touareg Team

... wurde in anderen Threads schon hinlänglich beschrieben.

Wenn jeder seinen eigenen kleinen Privat - Thread aufmacht, dann bekommen wir niemals eine Struktur in das Touareg Forum rein.

Oh je....

Sorry H-milch, ich wollte Deine Weltordnung nicht ins Chaos stürtzen ;-)

am 23. September 2003 um 13:12

Mängelliste

 

Hallo zusammen,

bevor ich zu dem Thema Touareg etwas sage möchte ich doch meine Verwunderung ausdrücken, dass erwachsene Menschen, die sich hinter irgendwelchen Sondernamen verbergen, in der vermeindlichen Öffentlichkeit, so begegnen müssen. Gibt es hierzu ein öffentliches Interesse?

Nach wie vor gehe ich davon aus, dass hier Besitzer dieser Fahrzeugklasse Erfahrunge, Fehler oder sonstige Probleme kommunizieren können. Dies dann auch erweitert um die Erfahrung, die direkt mit VW gemacht werden können.

Ich selber fahre eine V6 3,2 und habe bereits so viele Werkstattbesuche hinter mir, dass gester ein Brief nach Wolfburg rausging in welchem ich die die Wandlung angekündigt habe, falls der d r i t t e Werkstattbesuch (aufgrund gleichbleibender Fehlerverhalten) nicht erfolgreich verlaufen würde.

Auch hier Getriebeprobleme, verschlucken der Automatik, unkontrollierbare Neustarts der Navigation incl. Musik, nicht funktionierende Telefoneinheit etc.

Die beste Aussage habe ich jedoch bezüglich der Telefoneinrichtung erhalten. In der Bedienungsanleitung steht, dass das Telefonbuch des eingeschalteten 6310I über das Display im Amaturenbrett bedient werden kann. Aussage von VW: Dies sollte nie so funktionieren und wird auch zukünftig nicht funktionieren.

Ich hoffe, dass es auch Touareg-Fahrer gibt, die problemlos ein solches Auto fahren.

Viele Grüße

 

HWI

P.S. zurück zur Sachlichkeit!!!

Hallo,

ich fahre ebenfalls seit einigen Tagen, genauer seit dem 17.09.2003, einen Touareg V6. Heute nachmittag noch bringe ich das Fahrzeug in die Werkstatt. Bei mir treten genau die gleichen Probleme auf wie bei euch bisher.

Schade eigentlich, wo sich der Wagen doch eigentlich toll fährt.

Gruß Marko

Re: Mängelliste

 

Zitat:

Original geschrieben von hwi

...

Die beste Aussage habe ich jedoch bezüglich der Telefoneinrichtung erhalten. In der Bedienungsanleitung steht, dass das Telefonbuch des eingeschalteten 6310I über das Display im Amaturenbrett bedient werden kann. Aussage von VW: Dies sollte nie so funktionieren und wird auch zukünftig nicht funktionieren.

...

OOPS,

warum in aller Welt limitiert Volkswagen nur auf das Nokia 6310i, wenn dann genau diese Funktion nicht angeboten wird.

Ladeeinrichtung ist per 0815-Adapter genormt und Gesprächsannahme / Auflegen ist mit jedem banalen Bluetooth Headset möglich, wäre also auch kein Problem das beliebig in das Lenkrad zu integrieren.

Ich glaube, diese Aussage von VW stimmt nicht mit dem technischen Plan überein. Sollte also schon so funktionieren (deshalb auch im Handbuch), konnte aber bisher nicht gelöst werden. Wie sieht es denn mit dem allseits angekündigten Software-Update aus?. Da ich meinen Touareg erst im Dezember bekomme, kann ich noch keine Erfahrung hierzu vermitteln.

Gruß

Heinz

am 23. September 2003 um 15:43

Hallo HeinzRausB,

das Softwareupdate wurde anläßlich des letzten Werkstattaufenthaltes aufgespielt. Wenn Du mich fragst, hat dies keine Veränderung bzw. Verbesserung gebracht. Das Telefon funktioniert genau so gut bzw. schlecht wie vorher.

Ich hoffe, dass auf das Schreiben an VW hier Klärung bringt.

Genau so ist es mit der Gebläseeinstellung bei einer 2-Klima-Zonen Klimaanlage. In der Bedienungsanleitung steht, dass diese separat regelbar ist. Es steht nicht da, dass damit lediglich die Temperatur gemeint ist und nicht die Gebläsestufe.

Aus diesem Grunde glaube ich, dass VW dies sicherlich realisieren wollte, jedoch den techn. Aufwand im Zusammenspiel mit der gesamten Elektronik in diesem Auto unterschätzt hat.

Aufgrund der üppigen Werkstattaufenthalte erhielt ich den Phaeton als Ersatzwagen. Hier das gleiche Problem mit Klima/Gebläse und Telefon. Hier ist der Autopreis jedoch noch einmal um einiges höher.

Gruß aus dem Norden

HWI aus Hamburg

Re: Partikelfilter

 

Zitat:

Original geschrieben von Charly_Brown_69

Um beim KraftfahrtBundesamt in Flensburg dennoch die Typenzulassung zu erhalten, haben

Sie diesen Pkw weil schwerer als 2.500 kg nach den

Abgasgrenzwerten für Kleinlaster (98/69/ EG III;A) angemeldet.

Kunden, die ihren X5 korrekt als Pkw zulassen, merken den

Schwindel spätestens beim Zahlen der Kfz-Steuer: Die Schlüssel-Nr. 51 im Kfz- Brief verrät: Sie werden nach Euro-2 besteuert und zahlen daher (wegen des hohen Schadstoffausstoßes) eine erhöhte Kfz-Steuer.

Wieso KORREKT als Pkw zulassen ? Was ist daran korrekter als bei der Zulassung als Kleinlaster ? Schließlich ist die Zulassung als Kleinlaster behördlich abgesegnet.

Ich weiß nicht, aber ihr scheint das alle noch ganz cool und locker zu nehmen. ICh würde kotzen und ausrasten, wenn ich z.b. für den V10 über 70 tausend ausgegeben hab und dann ist das eine solche Schrottkiste. Das ist peinlich, erbärmlich und würde mich direkt zum nächsten Hersteller führen.

Das zeigt mir nur, dass ein Touareg eben keine 70 Mille wert ist, sondern wesentlich weniger. Das sind keine Kinderkrankheiten, das ist doch Krebs :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Touareg - V10 TDI und Mängelliste