ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. VW Touareg 3,0 TDI springt bei warmem Motor nicht an

VW Touareg 3,0 TDI springt bei warmem Motor nicht an

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 25. September 2017 um 12:58

Hallo

Ich hab nen 3 liter Touareg der im warmen Zustand nicht immer anspringt

Zb.fahr ich 2 km zum einkaufen stell das Auto da ca 15 min ab und manchmal (nicht immer )springt er nicht mehr an .

Wenn das kfz dann weitere 15min steht geht der wieder an als ob nix gewesen wäre.

Bei den ersten 15 min startet der Motor nur ca 4 Sekunde und schaltet dann wieder ab

Er zeigt keinen Fehler an und die vw "Fachwerkstatt" kann nix finden

Kennt jemand diesen Fehler??

Gruß Maddin

Aus dem Westerwald

Beste Antwort im Thema

nach dem Reparatur Fehler ist weg, Motor springt gut an und l läuft ruhig.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo ,

mein Dicke hatte das gleiche Problem wie deiner, heute aus dem Werkstat abgeholt bei meinem wahr Drehzahlgeber (Impulsgeber, Kurbelwelle) kaputt. Kosten 65€ mit Arbeit beim Kumpel :) eBay-Artikelnummer:172765160132 halbe stunde Arbeit mit Hebebühne

Hallo, da ich das selbe Problem habe.

Hast Du den Drehzahlgeber gewechselt und ist der Fehler jetzt weg?

Nein, er hat den rechten vorderen Reifen getauscht und jetzt ist die Windschutzscheibe kaputt!!!?? Wer lesen kann ist hier klar im Vorteil...

Ich hätte ja gern eine Antwort von "maddin PGS" gehabt aber nun muss ich halt diese qualifizierte Antwort hinnehmen;-)

nach dem Reparatur Fehler ist weg, Motor springt gut an und l läuft ruhig.

Hallo, zusammen nur zur Info hab Drehzahlgeber (Impulsgeber, Kurbelwelle) gewechselt keinerlei Änderung spring weiterhin schwer an und wie oben beschrieben nach Kurzstrecke das selbe Problem.

Hallo Zusammen.

Kurze Schilderung meines Problems.

Ich fahre ein Vw Touareg TDI V6 3.0L.

Nun ist ein Problem aufgetaucht. Wen ich eine Strecke gefahren bin und danach den Motor abstelle und ihn eine kurze Zeit später wider Starten möchte springt er nicht mehr an. Der Anlasser fängt an zu drehen aber bei dem Punkt bei dem der Motor anspringen sollte wird der ganze Vorgang abgebrochen. An der Batterie liegt es nicht er startet bei kaltem Motor ohne Probleme und haben ihn auch schon probiert zu überbrücken, ausshliessich wen der Motor Betriebstemperatur hat springt er nicht mehr an.

Ich musste ihn nun schon 2mal stehen lassen und am nächsten Tag sprang er an wie nichts gewesen wäre. Beim fahren sind auch keine Probleme aufgetaucht.

Ware über jede Idee die mir weiterhilft sehr dankbar!!!!

 

Gruss

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fahrzeug startet nicht bei warmem Motor' überführt.]

Nockenwellensensor oder Kurbelwellensensor? Schon mal FSP ausgelesen?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fahrzeug startet nicht bei warmem Motor' überführt.]

am 25. November 2017 um 0:04

Der FSP zeig keinen Fehler an. Werde Morgen den Fehler nochmals provozieren und dan den FSP auslesen wenn er nicht anspringt...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fahrzeug startet nicht bei warmem Motor' überführt.]

Ich habe den gleichen Fehler- Fehlerspeicher ist immer leer..

Gibt es inzwischen Erkenntnisse ?

Grus

Mark

Hallo, bei mir war es am Ende die Batterie!

Wenn der Fehler auftaucht, ist er vorher einwandfrei (kalt) angesprungen und bisher nur bei warmen oder fast warmen Motor aufgetreten, wenn er kurz (ca 5 Minuten) abgestellt wurde.

Beim ersten mal waren 5 solcher Fehlstart-Versuche, beim 6. Startversuch ist er dann einwandfrei angesprungen, Tank war fast voll.

Fehlerspeicher ist leer, es wurde auch auf Verdacht der KW-Sensor, die Zusatzkraftstoffpumpe und diverse Relais gewechselt, leider ohne Erfolg....

Ich hatte natürlich auch einen Batterie-Test gemacht, wurde für gut befunden. Im nachhinein weiß ich: Batterietest sagt nix..im Diagramm (siehe unten) sieht man den Spannungseinbruch....einfach mal mitloggen. Oder evtl. eine 2. gute Batterie zum Überbrücken mitnehmen.

Dein Startvorgang wird auch ohne Fehlermeldung im Tacho abgebrochen?

Auch eine solche Fehlermeldung im Fehlerspeicher?:

Adresse 05: Zugangs-/Startber.

Teilenummer SW: 3D0 909 137 F HW: 3D0 909 137 F

Subsystem 1 - Teilenummer: 4E0 905 852 E

Bauteil: ELV 2040

1 Fehler gefunden:

00446 - Funktionseinschränkung durch Unterspannung

000 - - - Sporadisch

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00100000

Fehlerpriorität: 6

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 112

Die Batterie scheint in einem bestimmten Ladungszustand beim Starten in der Spannung kurz einzubrechen, so dass das Steuergerät für Zugangs- und Startberechtigung den Startvorgang abbricht.

Selbst nach über Nacht voll geladener Batterie stand im Fehlerspeicher vom Steuergerät für Zugangs- und Startberechtigung "Funktionseinschränkung durch Unterspannung" beim 1. Kalt-Start, funktionierte aber alles.

Der Fehler "Funktionseinschränkung durch Unterspannung" stand immer wieder drin, schon seit über 1 Jahr taucht er immer wieder auf, jedoch gab es nie irgendwelche Probleme.

Es scheint aber eine Schaltschwelle zu geben, an der der Startvorgang abgebrochen wird.

Hier ein Diagramm von einem erfolgreichen Startvorgang (warm):

2016-05-04-start-spannung

Ich habe die gleichen Probleme wie Ralph (Startabbruch nach ca. einer halben Sekunde, bevor der Anlasser richtig gedreht hat) nichts im Fehlerspeicher. Beide Batterien sollten o.k. sein (weniger als 1 Jahr alt), Starthilfe mit Überbrückungskabel hilft nicht, anbei ein Log von einem erfolgreichen Startvorgang -ist schon einige Monate alt..(Blau: Komfortbatterie unter Fahrersitz, Rot: Starterbatterie im Kofferaum, X-Achse in Minuten, werden beim Starten zusammengeschaltet= Standard bei V10)

Der einzige erfolgreiche Reparaturvorschlag, den ich in unterschiedlichen Foren gefunden habe, war Tausch des Anlassers... Ich habe Schwierigkeiten, mir das vorzustellen, weil der Anlasser im kalten Zustand doch viel härter zu kämpfen hat als im warmen. Gefühlsmässig habe ich bisher immer auf ein Elektronikproblem (=aktiver Startabbruch) getippt,- leider bislang ohne Lösung

Noch was zum Thema Hallgeber-/Drehzahlsignal: Der Hallgeber auf der Nockenwelle gibt ein exakteres (mehrmals pro Umdrehung) Signal an die Motorsteuerung. Wenn der Hallgeber defekt ist, braucht der T ein paar Umdrehungen, bis er startet- aber er startet!

Ohne Drehzahlsignal startet er gar nicht!

Gruss

Mark

P.S.: Anlasser ist bestellt- ich werde berichten

Log-startsequenz

Hallo, habe das selbe Problem, das wechseln des Anlassers war nich der Grund, was war es bei dir?

hallo da

bei uns war es das bremsrelay und der kurbelwellensensor!

hatte mehr als nur ein relay getauscht aber die anderen sind heile, hatten auch den nockenwellensensor getauscht, der war auch nicht defekt, bei der werkstatt kam beim auslesen auch nichts raus, und dank diesem forum sind wir dann noch auf den kurbelwellensensor gekommen! aber aufgepasst wenn du ihn bestellst, gibt es für automazik und schaltwagen. mussten 2 x bestellen lol

viel glück

ps der anlasser war auch getauscht und war auch nicht das problem! scheint ein häufiges problem bei dem wagen zu sein, eigendlich ein armutszeugniss !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. VW Touareg 3,0 TDI springt bei warmem Motor nicht an