ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Touareg I Kardanwelle/Antriebswelle hinten

Touareg I Kardanwelle/Antriebswelle hinten

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 27. Januar 2011 um 6:35

Ein wundwerschönen guten Morgen an alle !

 

 

So ich habe mal ein paar Fragen, an meinem T-Reg Baujahr 2006 ist an der Antriebswelle hinten Lager schaden festgestellt worden und VW will natürlich die komplette Antriebswelle mir wechseln kosten dafür währen ca.1100 Euro inkl. ein, und ausbau.

Nun würde ich gerne wissen wenn ein lagerschaden ist kann man den nicht einfach das Lager auswechseln ??? 

Oder ist es nicht möglich ???

Laut VW werkstatt hies es es geht nicht müste die ganze Antriebswelle wechseln.

Hat jemand damit schon was gehabt bzw. kennt sich hier einer damit aus würde mich um einen guten Rat freuen. 

 

Schöne grüsse 

David

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

also wenn du die kardanwelle meinst, die ist mittig in längsrichtung des fahrzeuges vergbaut so gibt es von vw tatsächlich nur eine teilenummer und somit nur als ganzes erhältlich.

das ist eine frechheit da immer nur das stützlager kaputt geht und die welle an sich ein ganzes autoleben halten kann.

ich hatte das gleiche problem und wir (meine firma) konnten ohne probleme nur das lager tauschen, natürlich nicht aus dem vw-regal erhältlich.

die kosten belaufen sich auf ca. 250,-

wenn du interesse hast melde dich per pn an mich und gib deine motorvariante bekannt.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

VW hat Recht.Nur im Stück zu tauschen und um die 1000 Euro

also wenn du die kardanwelle meinst, die ist mittig in längsrichtung des fahrzeuges vergbaut so gibt es von vw tatsächlich nur eine teilenummer und somit nur als ganzes erhältlich.

das ist eine frechheit da immer nur das stützlager kaputt geht und die welle an sich ein ganzes autoleben halten kann.

ich hatte das gleiche problem und wir (meine firma) konnten ohne probleme nur das lager tauschen, natürlich nicht aus dem vw-regal erhältlich.

die kosten belaufen sich auf ca. 250,-

wenn du interesse hast melde dich per pn an mich und gib deine motorvariante bekannt.

am 27. Januar 2011 um 15:22

Hi,

hatte letztens das gleiche Problem. Nur das Gelenkstück tauschen ist nicht so gut, hält nicht lange. Habe dann aber eine gute gebrauchte Welle bekommen. Nun läuft mein Wagen wieder ohne Probleme.

Wenn ich mich nicht täusche hatte die Werkstatt jede Menge Teile rumliegen.

Hier die Adresse

Freie Werkstatt Hamburg & ATX GmbH

in Hamburg.

Die Firma einfach bei google.de suchen. Dort findest du dann die Telefonnummer.

Greets from Hamburg

Mesu

Themenstarteram 27. Januar 2011 um 18:02

Danke für die Antworten. Sie an VW hat ausnamsweise mal recht :D, ich habe eine Werkstatt gefunden die das alles fertig machen wird mich alles zusammen 800 EUR kosten inkl. Ein,- Ausbauen + Arbeitsstunden ;) 

Hallo, ich hatte vor drei Wochen das gleiche Problem!!! Da vw Geld verdienen will, machen die eine riesensache draus. Ich habe eine Firma in Lünen gefunden, die nichts anderes machen als Kardanwellen zu repariren!!! Unter anderem auch für touareg.. Hat 4tage gedauert, da hatte ich meine heile zurück, und noch ein Jahr Garantie drauf.... Wenn du Infos brauchst , helfe gerne, lg Olaf

am 3. März 2011 um 21:51

Hallo,

hab den ganzen Mist jetzt auch durch!

Welle bei 86.000km gewechselt!

1340€ beim :) gelassen!

Kulanzanträge von VW abgelehnt!

Hab die getauschte Welle jetzt bei mir im Keller liegen. Eigentlich würde es ausreichen die defekte Gummimanschette auszutauschen, geht aber bei der VW-Welle nicht!

Da muß man sich mal durch den Kopf gehen lassen das man im Grunde ein Teil austauscht das noch völlig in Ordnung ist, nur weil der Hersteller nicht in der Lage ist, tauschbare Komponenten herzustellen!

Die Krönung ist dann noch alles als Premiumwagen bzw. Premiumkundschaft zu betitulieren, und dann Kulanzanträge abzuschmettern, obwohl der Dicke immer zur Wartung beim :) war!

Ob der nächste Wagen wieder einer von VW ist?

Die Chancen das Wolfsburg nochmal ein Auto an mich verkauft sind hiermit gesunken!

Gruß,

Bruno

Zitat:

Original geschrieben von Der olli

Hallo, ich hatte vor drei Wochen das gleiche Problem!!! Da vw Geld verdienen will, machen die eine riesensache draus. Ich habe eine Firma in Lünen gefunden, die nichts anderes machen als Kardanwellen zu repariren!!! Unter anderem auch für touareg.. Hat 4tage gedauert, da hatte ich meine heile zurück, und noch ein Jahr Garantie drauf.... Wenn du Infos brauchst , helfe gerne, lg Olaf

Adresse und Telefon wäre nicht schlecht.

am 13. März 2011 um 21:31

Hallo Ihr T-Regler,

glaube habe bei meinem das gleiche Problem.

Fängt bei ca.100 kmh furchtbar an zu vibrieren und beim Bremsen

schlägt jetzt sogar der Lenker.

Habe das Auto beim Freundlichen Testen lassen-der meint das könne es sein

aber leider wäre keine Undichtigkeit zu sehen..??

Könnt Ihr mir vielleicht beschreiben wie sich dieser Fehler bei Euren T-regs

bemerkbar gemacht hat??

Bin mir nicht sicher ob eine Antriebswelle defekt ist oder die Kardanwelle?

Beste Grüße

am 14. März 2011 um 18:28

Hallo BRONCOLETTE ,

Bei mir war ab ca 60 km/h ein quitschen bis leises pfeifen zu vernehmen.

Fahrtechnisch alles beim alten.

Keine Lenkprobleme oder dergleichen.

Geräusch konnte ich zuerst nicht richtig orden, dachte aber auf jeden Fall das es aus der Mitte oder hinter dem Fahrersitz seinen Ursprung hat.

Hatte zuerst den Verdacht das mein Sohn irgendetwas in die Lüftungsschlitze unter dem Fahrersitz geworfen hat.

Also das Ding abgebaut und nichts entdeckt.

Als nächstes habe ich beide Lüftungsschlitze behelfsmäßig mit nen Lappen zu gemacht.

Alles nichts genützt, da es ja offensichtlich nicht die Ursache war.

Das Geräusch ging mir dann mehr und mehr auf die Nerven.

Habe dann meinen VW-KFZ Meister des Vetrauens aufgesucht, und der hat gesagt 100pro die K-Welle.

Werkstattbesuch sei unumgänglich.

Könnte vermutlich auch noch um die 10000km halten, wäre aber nicht ratsam das zu riskieren.

Hat mir erstmal etwas WD 40 ins Gelenk gesprüht, so hatte ich bis zum Werkstattbesuch erstmal Ruhe.

Fazit:

Welle raus, Ölpumpe raus 1300€ beim :) gelassen.

Gruß,

Bruno

am 30. August 2011 um 13:28

Warum kann man das Lager denn nicht tauschen? Bekommt man es einfach nicht runter von der Welle oder gibt es einfach nur das Lager nicht einzeln zu kaufen? Die Gelenkwelle kann man doch in Höhe des Lagers auseinander ziehen oder bin ich da falsch informiert? Grüße

Zitat:

Original geschrieben von bruno 18

Hallo,

hab den ganzen Mist jetzt auch durch!

Welle bei 86.000km gewechselt!

1340€ beim :) gelassen!

Kulanzanträge von VW abgelehnt!

Hab die getauschte Welle jetzt bei mir im Keller liegen. Eigentlich würde es ausreichen die defekte Gummimanschette auszutauschen, geht aber bei der VW-Welle nicht!

Da muß man sich mal durch den Kopf gehen lassen das man im Grunde ein Teil austauscht das noch völlig in Ordnung ist, nur weil der Hersteller nicht in der Lage ist, tauschbare Komponenten herzustellen!

Die Krönung ist dann noch alles als Premiumwagen bzw. Premiumkundschaft zu betitulieren, und dann Kulanzanträge abzuschmettern, obwohl der Dicke immer zur Wartung beim :) war!

Ob der nächste Wagen wieder einer von VW ist?

Die Chancen das Wolfsburg nochmal ein Auto an mich verkauft sind hiermit gesunken!

Gruß,

Bruno

Na ja da kennst du aber noch nicht die anderen Treg Nettigkeiten:

1.) Schottwandmanschette (quitschen in der Lenkung): Da tauscht man bei VW immer das Lenkgetriebe. 1400 Euro:D

2.) Luftfederung: Der Kompressor hat ein Relais, dass leicht zum Defekt neigt. Das Problem ist nur der Kompressor schaltet dann nicht mehr ab und überhitzt: 1800 Euro:D

Da hilft nur eines: Vorher wissen wo die Sicherung sitzt

3.) Richtig geil: Standlicht Glühbirne wechseln. Da haben schon einige bis zu 120 Euro bei VW gelassen. Na ja Scheinwerfer ausbauen ist auch nicht so lustig und LED gibt man natürlich nicht frei.

Ach es gibt soviele Nettigkeiten zu entdecken.:D

Aber die Strategie passt doch:

Premiumwagen = zahlungskräftige Kundschaft.:)

Man sollte meinen,

das solche Teile gerade bei einem Geländewagen

haltbarer sein sollten.

h.h.

am 30. August 2011 um 22:36

Also ich bestelle das Lager jetzt mal bei Ebay und werde versuchen es selber zu wechseln. 200 Euro fürs Lager sind doch erst mal nen Versuch wert bevor nachher 680 Euro für das AT Teil fällig werden.

Zitat:

Original geschrieben von h.huppi

Man sollte meinen,

das solche Teile gerade bei einem Geländewagen

haltbarer sein sollten.

h.h.

Das denken sich viele auch beim Thema Lenkgetriebe (was ja meistens nicht defekt ist), Kompressor für die LF (wenn der im Gelände ausfällt und dir der Dicke absackt haste ein Problem), Getriebeventilbox (auch eine lustige Sache....), etc...

Das ist aber nach meinen Erfahrungen auch bei anderen so.

Der erste ML hatte nur Probleme und auch bei MB ist nur ein G Modell ein G Modell. Bei Landrover ebenso.

Somit ich denke ein "echter" Geländewagen kann nur schwer mit dem Komfort eines Premiumwagens gekreuzt werden.

Das Lager kannst du mal versuchen zu wechseln, mir persönlich wäre da der Preisunterschied zu gering.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Touareg I Kardanwelle/Antriebswelle hinten