ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Bremsgabel/Bremssattel hinten rechts Beifahrerseite Probleme, bitte um Rat.

Bremsgabel/Bremssattel hinten rechts Beifahrerseite Probleme, bitte um Rat.

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 11. April 2015 um 17:58

Hallo liebe Gemeinde,

Habe da einen 7L6043 V6 Diesel mit 165KW Baujahr 2007 Touareg mit dem Bremssystem 1KQ Glaube sind die Brembo (vorne 1Le).

Zu 2.1: 0603

Zu 2.2: AGV

So im Juli letztes Jahr habe ich rundum 4x ATE Bremsklötzer sowie neue Brembo Warnkontakte eingebaut.

Hier ist mir aufgefallen das der Hintere Rechte Bremssattel festgesessen war, habe ihn zum glück wieder locker bekommen, so Gestern also nicht mal 1 Jahr danach ---> Warnkontakt Bremse......

Gleich hinten Rechts geschaut---> Backen runter.

Gibts hier eine möglichkeit den Sattel gängig zu machen auf LANGE sicht, evtl ein Rep.Satz.

Warum setzt sich der Zylinder fest, und gibts den evtl neu und wie baut man den aus, den ein neuer kostet um die 300€ aufwärts.

Währe euch sehr verbunden wenn Ihr mir da Helfen könnt.

Sind das eig 30 oder 44mm Kolbendurchmesser?

MFG David

Ähnliche Themen
41 Antworten

Hallo,

wieviel km hat der wagen runter?Ich habe bei mir mit 160 000 km die hinteren Bremsscheiben und Klötze gewechselt.Dabei gleich die Handbremse kontrolliert und eingestellt.

Da waren die Bremszylinder noch gängig.Habe die äußere Gummimanschette etwas angehoben und

ein wenig Bremsflüssigkeit mit einer Spritze dahinter gegeben. Dann den Bremszylinder mehrmals raus und rein gedrückt ( nicht zu weit sonst ist der Kolben raus und es muß nach Wiedereinbau entlüftet werden ) dann alles sauber gemacht und die Klötze eingebaut. Alles bestens.

Zum ausbauen der Bremsscheiben ist eine Vielzahn- Nuss ich meine 16 er notwendig. Diese Schrauben sind sehr schwer zu öffnen und müssen beim Wiedereinbau mit Schraubensicherung (Loctite) versehen werden. Leider weiss ich den Kolbendurchmesser nicht.

mfg Loockes

Themenstarteram 11. April 2015 um 19:16

Der Dicke hat ähnliche KM drauf weiß grad nicht genau (schwiegermamas auto) zwischen 130 u 160tkm hat er.

Baujahr 2007.

Hab im netzt neue manchetten zylinder und dichtungen für knapp 30€ gefunden jedoch weiß ich den Kolbendurchmesser nicht....

ich glaub auch es sollte vielleicht sogar nen neuer sattel her . . . einen ähnlichen fall hatte ich schon einmal gesehen - beim entlüften kam hinten eine derartige dunkle brühe heraus dass wir da bald nen halben Liter pro seite durchlaufen haben lassen . . .

dass hin und herschieben des Kolbens ist sicher eine gute Idee um ihn wieder gängig zu machen . . . ich würde ihn vielleicht sogar auch dabei noch drehen - obwohl man das ja eigentlich nicht machen soll . . .

man könnte ihn nun komplett rausdrücken und mit einem hochfeinen nasschleifpapier bearbeiten - eventuelle kanten damit brechen etc . . . dann gibt's einen neuen dichtsatz und gut . . . ob das Problem damit erledigt ist, das ist dann eine andere frage - natürlich muss man danach auch wieder gescheit entlüften.

das hintere sättel festgehen ist aber nicht nur ein vw Problem - das gibt es auch bei anderen marken . . .

viele grüße

Es wird halt viel zu zaghaft gebremst.

Ab und an mal richtig in die Eisen steigen, dann haben die Kolben auch mal "Auslauf".

Bei normaler, schonender Fahrweise kommt da hinten doch gar keine große Bewegung rein...

Themenstarteram 12. April 2015 um 7:35

Kann mir nun jemand den kolbendurchmesser verraten

Zitat:

@frank-knut schrieb am 12. April 2015 um 01:09:38 Uhr:

Es wird halt viel zu zaghaft gebremst.

Ab und an mal richtig in die Eisen steigen, dann haben die Kolben auch mal "Auslauf".

Bei normaler, schonender Fahrweise kommt da hinten doch gar keine große Bewegung rein...

ja . . aber es scheint sich schon durch die bank zu ziehen . . . beim golf sehen die scheiben nach ner gewissen zeit hinten scheisse aus . . . beim passat genauso . . . ;-)

ich hatte schon gedacht - das die bremskraftverteilung als solches anders sein sollte, dass auf die Hinterachse fünf oder zehn Prozent mehr Bremskraft kommen . . . somit wären dann die hinteren bremsen mehr belastet . . .

viele grüße

Themenstarteram 13. April 2015 um 12:23

Wieso sollte man anstatt normal bremsen immer voll auf die Klötzer gehen, für Dauervollbremsungen sind die Bremsanlagen nicht gebaut und auch sicher Nicht im Sinne des Erfinders, sondern ebend genau für normale Fahrweise von daher ist das meines Erachtens eher minderwertige Bremskolben bzw Anlage.

Bei meinem 23 Jahre alten golf sind immernoch vorn und hinten die erste Anlage drin und die ersten zylinder. Und mit dem fahre ich normal und Bremse normal!

Kann mir noch jemand etwas zum Durchmesser der Kolben was sagen ?

die Sache ist die . . . das wenn man zu zaghaft mit der bremsanlage umgeht die Bremsklötzer "verglasen" können - die schicht die sich dabei bildet ist dann so hart - das sich nicht nur der klotz sonder viel ehr die bremsscheibe abnutzt . . . riefen in der scheibe ungleiche Reibflächen des belages etc und natürlich ein frühzeitiger verschleiss können die folge sein . . .

von daher ist es schon ganz gut wenn man die bremsen von seit zu zeit einmal richtig "freibremst" könnte man sagen . . .

will sagen zu zaghafter umgang kann auch den verschleissfaktor negativ beeinflussen . . .

Themenstarteram 13. April 2015 um 16:25

Durchmesser ?

Es gibt übrigens einen Reparatursatz (d.h. nur die Kolben) für die Bremssättel, das reicht in den meisten Fällen (wenn die Oberfläche am Innendurchmesser noch i.O. ist).

Den richtigen Kolbendurchmesser bekommst du mit der Angabe deines Bremscodes aus dem Serviceheft.

MfG

Hannes

. . . oder bei angabe deines Fahrzeug indent codes beim teielefienst . . . ;-)

genau an diesen Reparatur satz habe ich auch schon gedacht

Themenstarteram 14. April 2015 um 9:12

Gut ich gurck später mal zu vw die sollen mir sagen was die 1KQ Brembo für Durchmesser hat.

Ja den Rep satz will ich ja bestellen nur den gibs für Brembo in unterschiedlichen Durchmesser.

30-44mm

das müßten sie dir aber anhand der fin sagen können - welche bei dir verbaut ist . . .

Themenstarteram 14. April 2015 um 16:52

So sagen können tun Sie es aber die ham da keinen schimmer und keine Daten vom Durchmesser des Bremszylinders, werder VW (war grade unten) und der Händler (NB-Parts) kann es mir nicht sagen es gibt 3 Varianten 28mm 30mm und 44mm.

Der 3.0 TDI mit 165kw bj2007 is ja eher der kleine Touareg daher gehe ich mal von einem Durchmesser von 30mm aus. ka

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Bremsgabel/Bremssattel hinten rechts Beifahrerseite Probleme, bitte um Rat.