ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Totalausfall und Fehlersuche A3 8L

Totalausfall und Fehlersuche A3 8L

Audi A3 8L
Themenstarteram 24. Juli 2013 um 16:57

Hallo Leute,

mein Audi 3 8L, Bj. 1997, 1,8 Ltr 20V ohne Turbo, Automatik, bleibt während der Fahrt in warmem Zustand ohne vorherige Anzeichen völlig unvermittelt stehen. Motor aus und nichts geht mehr. Lässt man ihn dann abkühlen, springt er nach einigen Stunden kalt wieder problemlos an. Trotz des hohen Alters hatte er bisher keinerlei Ausfälle; dies ist jetzt neu, denn der Ausfall wiederholt sich offenbar immer wieder (Allein in diesem Monat bereits 3 mal…).

Die Fehlerspeicherauslesung hat folgende 3 Fehleranzeigen gleichzeitig ergeben:

Fehlercode 17953 "Drosselklappenregler, Fehlfunktion P1545 intermittierend"

Fehlercode 16706 "Geber für Motordrehzahl - G28 Kein Signal P0322 intermittierend"

Fehlercode 16514 "Lambdasonde Bank 1 Sensor 1: Fehlfunktion in Schaltkreis P0130 intermittierend"

Deutet mir sehr auf einen Lambdasondendefekt, aber die anderen Fehlermeldungen passen nicht völlig dazu, oder?

Wie sollte ich jetzt am besten weiter vorgehen?

Höchst dankbar für jede fachkundige Hilfe...

Tom

Img-0102
Img-0466
Img-0452
+1
Ähnliche Themen
10 Antworten

fehlerspeicher löschen und nachdem der fehler da war nochmal speicher auslesen. wenn wieder alle fehler drin stehen dann auch alle fehler beheben, ansonsten natürlich nur den der aktuell ist.

Themenstarteram 25. Juli 2013 um 8:14

Ok, Fehlerspeicher ist bereits gelöscht, nur warte ich jetzt ungern auf das nächste Auftreten des bzw. der Fehler, denn das ist -wie geschildert- jedesmal mit einem mehrstündigen Totalausfall des Motors verbunden und je nachdem, wo ich dann gerade bin, bleibe ich eben irgendwo in der ländlichen Region Südostwestfalens im Niemandsland liegen (wie bereits geschehen). Keine so ganz tolle Vorstellung...

Deshalb neige ich eher dazu, jetzt rein prophylaktisch und aufgrund des begründeten Verdachts zuerst mal die Lambdasonde auszutauschen. Neues Teil bestelle ich heute. Aus den mir seit Kauf des A 3 von der Vorbesitzerin (es gab nur eine) übernommenen, vollständigen Wartungs- und Reparaturunterlagen ist erkennbar, dass die Lambdasonde noch immer die ab Werk ist und ab Produktion 1997 bisher nie gewechselt wurde, was mir allein schon als Wunder vorkommt (die hält selten so lange).

Eine defekte Lambdasonde liegt deshalb m.E. als Störungsursache am nächsten.

Vielen Dank gleichwohl für den Hinweis.

am 25. Juli 2013 um 9:55

Zitat:

Original geschrieben von Tommilinchen

Fehlercode 17953 "Drosselklappenregler, Fehlfunktion P1545 intermittierend"

Fehlercode 16706 "Geber für Motordrehzahl - G28 Kein Signal P0322 intermittierend"

Moin,

also wenn G28 wiederkommt haste dein Problem und die Lösung. G28 austauschen! Wenn die Drehzahl nicht zuverlässig ermittelt werden kann kommt keine Regelung zustande. Da es bei dir nur im warmen Zustand auftritt und dann ruckartig könnte es ein Kabelproblem sein, aber besser den ganzen Geber ausstauschen.

Der Drosselklappenfehler könnte eher ein stottern verursachen (es sei den die Klappe macht ganz zu) und der Lambdafehler macht sich wenn überhaupt nur im Benzinverbrauch bemerkbar. Sofern du aktuell keine AU machen musst, ist der Lambdawert egal.

Beste Grüße

alex

Themenstarteram 25. Juli 2013 um 13:43

Ahaaaa...?

Stimmt in der Tat: Ein Stottern hat er gar nicht und der Verbrauch ist seit etwa 1/2 Jahr schon deutlich höher geworden (von 8 auf 10 Liter im Benzinbetrieb, bei Gas geringfügig höher).

Dann kommt für die Ausfallerscheiniungen also nur noch der Geber G28 für Motordrehzahl in Frage.

Wo finde ich den und kann ich den wohl auch im Zubehör ordern?

...und: Ist der schwer zu wechseln?

Besten Dank für den konkreten Tipp!!!

Tom

Du hast gesagt er geht währen der Fahrt aus.

Dreht der Anlasser dann wenn du versuchst zu starten wenn ja:

Lass ihn mal laufen und ziehe der Reihe nach die Relais im Sicherungskasten eines weiss jetzt ned genau die Nummer eigendlich ein normales Schaltrelais, wenn er sofort apruppt ausgeht dieses öffnen und die Lötpunkte kontrollieren. Sieht einer ein wenig grieselig aus oder mit nem Krinngel um den Pin diesen nachlöten und die Musik geht wieder.

Schon ettliche male gehabt auch bei TDI s gehen an der Ampel auf einmal aus und nach ner gewissen Wartezeit gehen sie wieder tadellos bis zum nächste Ausfall.

 

Übrigens nachgelötete Relais sind besser als neue komischerweise.

Achja zu Mehrverbrauch würde ich mal ne Abgasmessung starten bei einem Mechaniker der das 4 Gas Messgerät verstanden hat, ( sind halt schwer zu finden).

Über die 4 Gasmessung kann ein findiger ( am besten nicht aus einer Vertragswerkstatt )Mechaniker den Fehler zu 90 % einkreisen und lokalisieren.

Aber die VAG Produkte sind ohnehin sehr empfindlich auf verschlissene Lamdasonden. Drosselklappenteil mal reinigen und Grundeinstellung durchführen.

Wie siehts mit deinem Fahrverhalten aus?

Überwiegend so 5 Km Strecken?

Hatte mal ne Kundin da auch mit Leerlaufdrehzahl 1200 Umin, Co bei 8, schlagmichtot Lmda deutlich unter 1 also voll überfettet

Nach langem suchen Messen und prüfen alles mit eigendlich denkbar normalen ergebnissen fängt man als Mechaniker irgendwann mal das Simulieren an.

Ölmesstab rausgezogen Feuerzeug drann gehalten und der Messtab brennt lichterloh.

Also Motoröl raus frisches rein Fehlerspeicher gelöscht

Motor läuft tadellos ohne neue Einträge mit Gesetzeskonfornen Abgaswerten.

Fazit der Motor musste seine eigene Scheisse fressen und war halt schwer verdaulich.

Halt ein 5 Km früh 5 Km abend Auto

Zitat:

Original geschrieben von alex070

Zitat:

Original geschrieben von Tommilinchen

Fehlercode 17953 "Drosselklappenregler, Fehlfunktion P1545 intermittierend"

Fehlercode 16706 "Geber für Motordrehzahl - G28 Kein Signal P0322 intermittierend"

Moin,

also wenn G28 wiederkommt haste dein Problem und die Lösung. G28 austauschen! Wenn die Drehzahl nicht zuverlässig ermittelt werden kann kommt keine Regelung zustande. Da es bei dir nur im warmen Zustand auftritt und dann ruckartig könnte es ein Kabelproblem sein, aber besser den ganzen Geber ausstauschen.

Der Drosselklappenfehler könnte eher ein stottern verursachen (es sei den die Klappe macht ganz zu) und der Lambdafehler macht sich wenn überhaupt nur im Benzinverbrauch bemerkbar. Sofern du aktuell keine AU machen musst, ist der Lambdawert egal.

Beste Grüße

alex

Bei stehendem Motor ist immer der Drehzahlfehler vorhanden.

zumindes mit unserem SUN Tester und mit dem tecnotest.

Also den mal Ignorieren.

Während dem laufen probieren dann isser nimmer da

Themenstarteram 30. Juli 2013 um 20:26

Danke, Leute,

einige interessante Aspekte, die ich noch in Hinterhand halte. Stand bis jetzt: Zuerst mal Lambdasonde gewechselt, weil die entsprechende Fehlermeldung ständig wieder da war. Die Ur-Lambdasonde war auch schon fast völlig zerfressen. Das war schon mal ok so.

Dann den Nockenwellen-Drehzahlsensor durch Neuteil ersetzt.

Danach 10 km Probefahrt dann wieder der Motortotalausfall...völlig identische Symptome, dazu eine Fehlerspeichermeldung "Steuergerät defekt".

Jetzt habe ich den Kurbelwellendrehzahlsensor bestellt. Kommt morgen, dann Einbau und nochmals Testfahrt. Damit sind dann -bis auf das Motorsteuergerät- alle Fehlerspeichereinträge abgearbeitet.

Ich berichte weiter...

Tom

 

am 29. Juli 2017 um 1:10

Hi Tom, habe das selbe Problem wie du. Mich würde interessieren ob du den Fehler gefunden und behoben hast ??

Themenstarteram 29. Juli 2017 um 18:21

Seit des Austausch's des Kurbelwellensensors hab ich keine motorischen Probleme mehr; auch keine Fehlerspeichereinträge mehr. Problem also gelöst. Der Kurbelwellensensor hat 15,-- € gekostet und war in Minuten gewechselt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Totalausfall und Fehlersuche A3 8L