Forum80, 90, 100, 200 & V8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. 80, 90, 100, 200 & V8
  6. Total-Restaurierung / Jetzt ist es soweit !

Total-Restaurierung / Jetzt ist es soweit !

Audi 80 B4/8C
Themenstarteram 3. Januar 2014 um 12:25

Nach 2 jährigen Aufschieben, etlichen Notoperationen, 665.000 km ist es soweit.:(

Mein Audi 80 B4 (8C) 2,3E - NG hat es verdient und somit kommt er in die Garage mit neuer Hebebühne.

Werde ihn von A bis Z restaurieren, hoffe nur das es nicht zu sehr ausartet.:eek:

Lasse ihn aber auf Original, also keine Sonderspielchen und keinen Nachbau.

Auser beim Lack, da bin ich etwas eigensinnig.:D

Teddy

Beste Antwort im Thema

Moin,

wenn ich ein Tipp abgeben darf: Wenn innen eh alles rauskommt dann gleich den Wärmetauscher wechseln!!

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Nix für ungut. Aber kannste dir da nicht besser einen mit max. der halben Laufleistung holen und restaurieren?

Auch an einem Audi gehen 665tkm nicht spurlos vorbei. Wenn du deinen restaurieren willst, mußte doch zwangsweise fast alle Teile überholen, da diese größtenteils ihre Verschleißgrenzen erreicht haben dürften.

Auch wenn sie noch funktionieren würde das für mich bei einem Auto mit 200-300tkm mehr Sinn machen, als bei einem Vielfahrer Alltagsauto.

Meiner hat noch etwas mehr runter, aber ich fahre ihn, solange es noch irgendwie sinnvoll machbar ist. Er wird auf Grund der Laufleistung aber nie ein Oldtimer werden. Irgendwann bei 750-800tkm (dann hat er das 3 fache eines normalen Autolebens hinter sich) wird wohl mal Schluß sein und dann kommt er notgedrungen weg. Alles andere ist für mich nicht sinnvoll (kein Abstellplatz, Werkstatt usw.). Bei der Laufleistung ist auch die Karosserie weich und die Korrosion schläg gnadenlos zu. Dann dürfte auch das letzte Teil sein lebensende erreicht haben.

Themenstarteram 3. Januar 2014 um 13:35

Die Karosserie hat so gut wie nichts, Unterboden auch nicht, naja andere Sachen gehören sicher erneuert.

Habe ihn gerade auf der Bühne und seh ihn mal grob durch.

Will alles erneuern was nicht mehr all zu lange hält.:(

Gegen einen anderen eintauschen will ich nicht, auch dort ist wieder viel zu machen. Wie lange die Restaurierung braucht ist nicht so wichtig. Aber so teilen sich die Geister.

hab ja auch einen ziemlich neuen Audi Q7. (Teile ihn mit der Bank):D

Der 80er ist ein Hobby von mir und Hobbys sind bekanntlich teuer.

So jetzt stell ich mal eine liste auf, was ich erneuern werde.

am 3. Januar 2014 um 14:02

nach dem letzten TÜV Termin bin ich auch schon ein wenig genervt...

muss an meinem Coupe noch

- Bremsschläuche wechseln

- Längslenkerlager hinten

- Handbremsseile

- Radbremszylinder rechts überholen

ich schwöre mir immer wieder

.. ich kauf mir kein altes Auto, ich kauf mir kein altes Auto, ich kauf mir kein...

Eins 'günstig' zu schießen kein Problem.

Hinterher will man es fahrwerkstechnisch bestmöglichst dastehen haben.

Nun ja. 20 Fahrwerksteile zu 25 Euro machen auch schon 5 Hunnis...

Themenstarteram 3. Januar 2014 um 17:41

Mal durchgecheckt was ich auf die schnelle brauche: :eek:

Aggregatträger

Querlenker ( kompl. Set )

Radlager V + H

Domlager

4 Stossdämpfer

Federn

4 neue Bremssättel + Scheiben + Backen + Leitung

Kupplung + Nehmer + Geber

Führungslager Hinterachse

Auspuff ab Kat

Windschutzscheibe ( Steinschlag )

Servopumpe

Benzinpumpe + Leitung + Filter

Kühler

Mal schau´n was noch so alles dazukommt.

Werde es aber in Deutschland bestellen, hier in Österreich spinnen die mit den Preisen.

Ca. 4800.- Euro (plus 20% Steuer) für Originalteile hat der Freundliche angesagt. :mad:

(Für die Vakumpumpe habe ich 380.- Euro bezahlt)

Jetzt heist es nur noch DURCHHALTEN !!!

Gerade so Teile, wie Bremsen, Lager, Auspuff würde ich immer versuchen Markenware ausm Zubehör zu bekommen. Bei Audi kann man z.B. Lemförder oder Sachs bedenkenlos empfehlen oder bei Bremsen ATE u.ä.

Kostet oft weniger, als die Hälfte und die Qualität ist mind. vergleichbar oder sogar besser.

Themenstarteram 3. Januar 2014 um 18:51

Tja, stimmt schon, aber wie gesagt, ich verbaue nur Originalteile.

So ein Spinner bin ich eben :D

Na dann viel Spaß beim Geld verbrennen. Originalteile sind zu 80% die gleichen wie von ATE oder Bosch usw.

Und das zu Preisen wo ein "originalteil" nicht mithalten kann zudem spinne die bei Audi mit Ersatzteilpreisen was zumindest die Alten Audis angeht.

Wir haben letztens auch so was durchgezogen. Aber noch an Tick aufwändiger und bei was seltenem.

Erst leztens ne WAPU geholt im zubehör Hersteller weis ich leider nicht mehr war für nen Opel (sei mal dahingestellt) und da war auf den Rad a Aufkleber drauf wann des ding produziert wurde warum auch immer hab ich den abgemacht und siehe da was kommt da drunter raus ein dickes fettes GM Logo. Und die WAPU hat die hälfte gekostet wie original bei Opel obwols genau des geiche Teil is.

Sorry wenn ich da so abgeh aber ich bekomm des einfach net in Kopf rein wie mer den utopischen Preis für originale Ersatzteile zahlt obwohl man die gleiche Quali im Zubehör für die Hälfte bekommt. Aber so leben die Autohersteller von Leuten die sorry einfach zu viel Geld haben.

Aber jedem das seine.

Trotzdem viel Erfolg bei deinem vorhaben und ein gutes Gelingen. Idee is gut das solche Autos erhalten bleiben. Würde aber auch was mit weniger Kilometer wieder aufbaue bzw. was was net so oft rumeiert.

Schicken Quattro 5 Zylinder mit viel Ausstatung. Und den zeitgemäß zu damals weng aufhübschen.

Aber ist deine Entscheidung

Themenstarteram 3. Januar 2014 um 21:48

Aufwendig wirds erst wenn ich innen alles raus mache und den Motor ausbaue.

Aber ich will keinen anderen und wieviel rummeiern ist mir eigentlich egal,

und mal schaun wie es in ein paar Jahren ausschaut.

Das dieses Hobby nicht das billigste ist, ist mir klar.

Zitat: Na dann viel Spaß beim Geld verbrennen. Originalteile sind zu 80% die gleichen wie von ATE oder Bosch usw.

Ok 80% und was ist mit den 20% ?

Will das Auto ja nicht gerade so über den TÜV bringen sondern restaurieren, innen und außen.

Hauptsache es macht Spaß, man hat Freude und Geld ist da nicht das wichtigste.

Moin,

wenn ich ein Tipp abgeben darf: Wenn innen eh alles rauskommt dann gleich den Wärmetauscher wechseln!!

Wenn du an dem Auto hängst. ist es schon ok wenn du ihn wieder fertig machen möchtest. Das du aber für alles Originalteile nehmen wills, ist für mich wirkliche Geldverschwendung.

Ganz nebenbei. Hab mal gelesen, das Audi Tradition sich vorbehält bei schwer zu beschaffenden Teilen auf Drittanbieter zurückzugreifen. Will heißen. Wenn was nicht mehr zu beschaffen ist kann auch schon mal was von FAW aus China sein. Soviel zu Originalqualität.

Mal davon abgesehen, das bestimmte Teile ein unbekanntes Alter haben, weil nur noch Restbestände vorhanden sind....Thema EoE.

Und wenn du bei den restlichen Teilen auf Markenhersteller wie Lemförder, Sachs, Behr, ATE zurückgreifst, ist die Qualität mind. vergleichbar, wenn nicht sogar besser. Auch bei Audi gibt es Originalteile die schlechter sind, als welche ausm Zubehör. Die Zubehörhersteller haben teilweise auf Probleme reagiert und ihre Teile entsprechend verändert/verstärkt/angepasst.

Und Originalteile sind auch nicht immer langlebiger und besser:

(Bremssattel hinten Audi 100, original Audi haben bei mir die ersten knapp 7 Jahre gehalten, die überholten knapp 12 Jahre, Preis Audi für regenerierte beide ca. 600€, überholte von Bendix beide 100€), Da ist die Entscheidung wohl klar??

Meine Devise wäre: Benötigte Teile bei Audi Preis nachfragen, Dann z.B. bei daparto, google usw die Nummer eingeben und Preis mit Markenherstellern vergleichen, Gibt es einen gravierenden Preisunterschied überlegen, was es für ein Aufwand ist, das entsprechende Teil zu tauschen.

Beispiel Wärmetauscher: Audi original - 140€, Zubehör Hella - 40€ = Riesenaufwand für den Tausch, also Originalteil nehmen,

Stossdämpfer vorne 2x : Audi original 340€, Sachs ADVANTAGE, Gasdruck 100€, = Aufwand für Tausch überschaubar, Sachs ist ein topp Hersteller, Gefahr das es Schrott ist geht gegen null, Ersparniss 240€, also die Sachs genommen

Buchse Querlenker vorne 4x : Audi original = 96€, Lemförder Erstausrüsterqualität = 20€, Aufwand überschaubar, Zubehörqualität topp - Gefahr das es nix taugt geht gegen null, also Lemförder, Ersparniss ca 80€

Bei febi und Co. wäre ich kritischer. Die kaufen inzwischen vieles zu und haben dadurch stark schwankende Qualität. Ich würde bei Zubehörteilen auch mal drauf achten, ob bei der Bezeichnung was weggeschliffen ist. Dann ist es mit großer Wahrscheinlichkeit ein Originalteil, wo das Audi/VW Logo weggeschliffen werden mußte.

Themenstarteram 4. Januar 2014 um 12:52

Zitat:

Original geschrieben von Thomas 2.6

Moin,

wenn ich ein Tipp abgeben darf: Wenn innen eh alles rauskommt dann gleich den Wärmetauscher wechseln!!

Jop ist ne Sch... arbeit, Armaturen raus, den ganzen Kabelsalat, usw und dann hast mit fingelei gerade mal so Platz. Mußte das vor 1 Jahr machen da er undicht war und die Scheibe anlief bei einschalten des Gebläses.

Themenstarteram 4. Januar 2014 um 13:32

Tja natürlich hat typ44tdi irgendwie recht

Zitat:Wenn du an dem Auto hängst. ist es schon ok wenn du ihn wieder fertig machen möchtest. Das du aber für alles Originalteile nehmen wills, ist für mich wirkliche Geldverschwendung.

 

Aber versuche mal einem überzeugten Vegetarier Fleisch zu geben, er kostet nicht mal, so ist es bei mir mit Ersatzteilen.

Ich hab mich vor ein paar Monaten von meiner Frau überreden lassen einen Porsche Cayenne zu kaufen.

Die reine Katastrophe so ein hmmmmmmm sagen wir mal Auto. War gleich wieder weg und hab jetzt dafür unter Aufsicht der Bank einen Audi Q7 3,0 tdi.

Meine Frau einen Audi A3 1,8 tfsi Quattro (glaube 2009)

Tochter einen Audi A3 1,6 tdi Sportback (2010)

Also man sieht alles eingefleischte Audifahrer.

Also ich glaube dass der Audi-Teddy sich nicht arm macht bei nur orginalteilen. :D

Zitat:

Original geschrieben von Thomas 2.6

Also ich glaube dass der Audi-Teddy sich nicht arm macht bei nur orginalteilen. :D

Ok, bei dem Fuhrpark sehe ich es auch, das es auf die Mehrkosten für Originalteile nicht ankommt.

Für andere kann die Differenz aber schon fast 2 Monatsgehälter sein.(alle Teile zusammen genommen)

Einfacher ist es sicher schon alles beim freundlichen zu bestellen. Und irgendwo her muß der VW Konzern auch seine Milliardengewinne haben :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. 80, 90, 100, 200 & V8
  6. Total-Restaurierung / Jetzt ist es soweit !