ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan mit Wandler Automatik?

Tiguan mit Wandler Automatik?

VW Tiguan 2 Allspace (AD), VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 5. November 2017 um 13:35

Bekommt man den Tiguan den noch mit einer normalen Wandler Automatik?

Beste Antwort im Thema

Seltsame Postings... benutzt irgendwer überhaupt noch Google oder zählt mal eins und eins zusammen wenn man mal nur einen Denkanstoß gibt?

 

Schau dir den Wahlhebel doch mal genau an... von alleine rutscht der nicht von D auf P. Da muss man ihn schon selbst hin drücken. Ein rein elektrischer Wahlhebel ist bis jetzt nur bei Audi drin. Der hat dann nur einen Taster für P.

 

Wer hier die Daumen verteilt möchte ich mal wissen... :rolleyes:

156 weitere Antworten
Ähnliche Themen
156 Antworten

Nur in den USA mit 8 Gang Wandler.

Die Frage ist eher: wann bekommt man den Tiger auch in Deutschland endlich mit einer (neuen) Wandler-Automatik :)

Ich fand meinen alten Wandler im Passat damals besser als das DSG heute (aus Komfort-Sicht). Und die Wandler von heute sind ja wesentlich besser als die alten Wandler. Von daher ist die Automatik-Evolution aus meiner Sicht: Wandler -> DSG -> Wandler.

Was macht denn ein moderner Wandler besser, als das DSG (außer dass noch größere Drehmomente z.B im Hängerbetrieb oder in der Schleichfahrt übertragen werden können)?

Ich meine, das DSG ist vom Schaltkomfort her meiner Meinung nach sehr gut. Nur mit schleifender Kupplung sollte man es nicht übertreiben.

Für den Wandler ist es kein Problem vom 4ten in den 2ten Gang zu wechseln... wo das DSG erstmal über den 3ten Gang gehen muss oder eine zeitlang den Motor von Antriebsstrang trennen muss um zu wechseln (die Gedenksekunde). Beim plötzlichen Beschleunigen auf der Autobahn merkt man das manchmal schon.

Und ich fand das Anfahren sowohl im ersten als auch im Rückwärtsgang beim Wandler viel sanfter als beim DSG. Und wie du schon sagst: die schleifende Kupplung ist ein DSG Problem. Gerade beim Rückwärtseinparken war der Wandler entspannter.

Ein schlechtes Getriebe ist so ein DSG nicht - aber es hat halt Tücken, die ein Wandler nicht hat. Ich finds schade, das VW einem hier nicht die Wahl lässt und es in Deutschland anbietet. Bauen lassen sie es ja offensichtlich.

Zitat:

@Zeitgeist84 schrieb am 5. November 2017 um 19:28:53 Uhr:

Was macht denn ein moderner Wandler besser, als das DSG (außer dass noch größere Drehmomente z.B im Hängerbetrieb oder in der Schleichfahrt übertragen werden können)?

Ich meine, das DSG ist vom Schaltkomfort her meiner Meinung nach sehr gut. Nur mit schleifender Kupplung sollte man es nicht übertreiben.

Wie lässt man beim DSG die Kupplung schleifen?

Sehr langsam im ersten Gang fahren. Wenn dann noch ein Hänger dran ist, kann das schon warm an der Kupplung werden.

Im 1. Gang fährt man nur in "S" ansonsten ist der 2. Gang drin und die Kupplung schleift beim Kriechen.

So aber hat VW für den gleichen Verkaufspreis eines Wandlers, beim DSG wesentlich geringere Herstellungskosten.

Alles andere würde eine Neuentwicklung im Sinne der Aktionäre nicht sinnvoll erscheinen lassen.

Zitat:

@Sunrabbit75 schrieb am 5. November 2017 um 19:37:38 Uhr:

Für den Wandler ist es kein Problem vom 4ten in den 2ten Gang zu wechseln... wo das DSG erstmal über den 3ten Gang gehen muss oder eine zeitlang den Motor von Antriebsstrang trennen muss um zu wechseln (die Gedenksekunde). Beim plötzlichen Beschleunigen auf der Autobahn merkt man das manchmal schon.

Das DSG unterbricht mit einer Ausnahme* nie den Kraftfluss. Wenn der Zielgang im gleichen Getriebezweig liegt wie der aktuelle, wird das Drehmoment immer erst an einen Stützgang im gerade inaktiven Getriebezweig übergeben, und dann erst an den eigentlich gewünschten Gang. Die Gedenksekunde kommt durch das Vorwählen der Gänge zustande. Der Zielgang kann erst synchronisiert werden, wenn der Stützgang das Drehmoment übernommen hat.

*Zum Beispiel beim manuellen Herunterschalten mit Zwischengas, aber ich weiß nicht, ob das die Diesel überhaupt machen.

Das irgendein VW (abgesehen von Touareg und Amarok) jemals wieder mit Wandlerautomatik kommt, ist aus heutiger Sicht mehr als unwahrscheinlich. Ein Wandlergetriebe müsste VW teuer zukaufen, was die Gewinnmargen schmälern würde. Und das DSG ist ein regelrechter Verkaufsschlager. Erst mit der Einführung des DSG hat sich bei der Automatikverbreitung in Deutschland etwas verändert. Welchen Anlass hätte VW jetzt wieder zum Wandler zurück zu gehen?

Zitat:

@dlorek schrieb am 5. November 2017 um 21:39:39 Uhr:

Im 1. Gang fährt man nur in "S" ansonsten ist der 2. Gang drin und die Kupplung schleift beim Kriechen.

Hi,

würde ja bedeuten, im Stau auf "S" zu schalten, um ein Schleifen zu verhindern.

MfG

H.S.

@Madmax321

Das kannst du dir beim Tiguan sparen, da die dort verbauten nassen DSGs mit ein bisschen Kupplungsschleifen überhaupt kein Problem haben. Einfach auf D stellen und wie eine reguläre Automatik fahren.

Zitat:

@dlorek schrieb am 5. November 2017 um 21:39:39 Uhr:

Im 1. Gang fährt man nur in "S" ansonsten ist der 2. Gang drin und die Kupplung schleift beim Kriechen.

Komisch, meiner fährt grundsätzlich im 1. Gang an und wechselt dann sehr schnell in den 2. Gang. Dieser Gangwechsel passiert zwar auch wieder mit einem schleifenden 2.Gang, das ist aber recht schnell vorbei. Zum Anfahren Dauerschleifen im 2. Gang ist bei mir definitiv nicht der Fall.

Btw: Dank des Ölbades ist auch ein etwas längeres Schleifen für das DSG problemlos.

Ich bin schon mit dem "alten" Tiguan verdammt viele Stau-Kilometer Stop 'n go gefahren, das macht dem DQ500 definitiv nichts. Da würde ich mir keine Gedanken machen.

@Beichtvater

Aber so hat er es doch eigentlich beschrieben.

Lass das Auto mal ohne Gas anrollen. Das DSG rollt im 1. Gang los und wechselt dann sehr schnell auf den 2. Gang. Dieser kann aufgrund der für den 2. Gang zu geringen Kriechgeschwindigkeit nicht komplett eingekuppelt werden und schleift. Machen alle DSGs so, da hierdurch das "gedämpfte" Gaspedalgefühl eines Wandlers imitiert wird.

Du kannst es auch anders herum probieren. Brems das Auto fast bis zum Stillstand ab (ca. 5 km/h), und beobachte die Ganganzeige und den Drehzahlmesser. Das DSG wird nicht in den 1. Gang zurückschalten, es sei denn du gibst sehr viel Gas oder hast eine enorme Steigung.

So wie ich es verstanden habe schrieb er, dass der Wagen nur in "S" im ersten Gang anrollt und ich rolle auch in "D" im ersten Gang an.

Ob ich dann noch 1..2 Sek beim Gangwechsel zum 2. länger schleifen lasse oder nicht, spielt für mich keine Rolle, so schnell, wie der 3. Gang drin ist und so verschleißarm, wie das im Ölbad vor sich geht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan mit Wandler Automatik?