ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Testfahrt 190 PS TDI

Testfahrt 190 PS TDI

VW Passat
Themenstarteram 12. Mai 2015 um 10:23

Hatte nun das Vergnügen, von Freitag bis heute den Passat mit dem

190 PS-Motor DSG zu fahren. Es war ein Variant, Comfortline mit diverser

Zusatzausstattung, ohne Allrad.

Nachdem ich zuvor schon in dem 150PS-tdi die technischen Gimmicks,

wie ACC und AID testen konnte, lag der Focus nun auf der Motorisierung.

In den 4 Tagen bin ich insgesamt 1.500 km auf Landstraße, Stadt und

Autobahn unterwegs gewesen. Der Gesamteindruck ist folgender:

Sehr homogene Leistungsentfaltung. Die Abstufung des DSG passt sehr

gut zur Motorcharakteristik. Da ich von einer Multitronic komme, musste

ich mich erst an Details, wie Zurückschalten bei Leistungsabruf oder am Berg

sowie das Herausdrehen der Gänge bei voller Beschleunigung gewöhnen.

Das Fahrzeug war auch ohne Akkustikverglasung sehr leise, insgesamt sehr

gut gedämmt. Der Durchzug von 60 km/h oder auch 130 km/h ist beeindruckend.

Bis dato fahre ich den 2.0 tdi mit 177 PS und Multitronic in einem A4. Gegenüber

dieser Motor-/Getriebekomination fühlt sich der Passat um klassen stärker an.

Bis 200 km/h geht es flotter voran und bis zur erreichente Höchstgeschwindigkeit

(laut Anzeige 242 km/h auf der Eben) dauert es dann ein bisschen. Alles in allem

aber ausreichend für mich, so dass der 240 PS Biturbo nicht zwingend notwendig ist.

Gesamtverbrauch lag in den 4 Tagen bei gemischter, aber meist flotter Fahrweise bei

7,0 Liter pro 100 km. Da das Fahrzeug aber erst 5.500 km auf dem Buckel hat, geht

der Verbrauch sicherlich noch um ein paar Zehntel nach untern.

Gesamturteil: Zum Fahrzeug ein sehr gut passender Antriebe, bei dem mir lediglich

Allrad und EDS gefehlt haben. Ansonsten wirklich uneingeschränkt zu empfehlen und

im Vergleich zu den bisherigen 2.0 tdi mit 177 PS noch mal eine spürbare Verbesserung

in Puncto Leistungsentfaltung, V-max und Verbrauch.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Mai 2015 um 10:23

Hatte nun das Vergnügen, von Freitag bis heute den Passat mit dem

190 PS-Motor DSG zu fahren. Es war ein Variant, Comfortline mit diverser

Zusatzausstattung, ohne Allrad.

Nachdem ich zuvor schon in dem 150PS-tdi die technischen Gimmicks,

wie ACC und AID testen konnte, lag der Focus nun auf der Motorisierung.

In den 4 Tagen bin ich insgesamt 1.500 km auf Landstraße, Stadt und

Autobahn unterwegs gewesen. Der Gesamteindruck ist folgender:

Sehr homogene Leistungsentfaltung. Die Abstufung des DSG passt sehr

gut zur Motorcharakteristik. Da ich von einer Multitronic komme, musste

ich mich erst an Details, wie Zurückschalten bei Leistungsabruf oder am Berg

sowie das Herausdrehen der Gänge bei voller Beschleunigung gewöhnen.

Das Fahrzeug war auch ohne Akkustikverglasung sehr leise, insgesamt sehr

gut gedämmt. Der Durchzug von 60 km/h oder auch 130 km/h ist beeindruckend.

Bis dato fahre ich den 2.0 tdi mit 177 PS und Multitronic in einem A4. Gegenüber

dieser Motor-/Getriebekomination fühlt sich der Passat um klassen stärker an.

Bis 200 km/h geht es flotter voran und bis zur erreichente Höchstgeschwindigkeit

(laut Anzeige 242 km/h auf der Eben) dauert es dann ein bisschen. Alles in allem

aber ausreichend für mich, so dass der 240 PS Biturbo nicht zwingend notwendig ist.

Gesamtverbrauch lag in den 4 Tagen bei gemischter, aber meist flotter Fahrweise bei

7,0 Liter pro 100 km. Da das Fahrzeug aber erst 5.500 km auf dem Buckel hat, geht

der Verbrauch sicherlich noch um ein paar Zehntel nach untern.

Gesamturteil: Zum Fahrzeug ein sehr gut passender Antriebe, bei dem mir lediglich

Allrad und EDS gefehlt haben. Ansonsten wirklich uneingeschränkt zu empfehlen und

im Vergleich zu den bisherigen 2.0 tdi mit 177 PS noch mal eine spürbare Verbesserung

in Puncto Leistungsentfaltung, V-max und Verbrauch.

102 weitere Antworten
Ähnliche Themen
102 Antworten

Danke für Deine Bericht. Da ich 4Motion und ESD mitgebucht hab, machst Du mir große Hoffnung auf ein sehr gutes Fahrzeug!

:)

Danke für den positiven Bericht. Offenbar gibt es auch noch gute Nachrichten im Vergleich zu so manchem Gemecker in anderen Threads...

Ich fahre seit ca. 1000 km ebenfalls die 190 PS-Version mit 2WD, BFS und Verbundglasscheiben. Insgesamt ist das Fahrzeug sehr leise und die Motor-Getriebe-Kombination passt sehr gut. Das Fahrzeug kann spritzig bewegt werden ohne dabei rüpelhaft zu wirken. Der Durchzug und auch die Traktion ist sehr gut, wenn man die Bedienung des DSG erst einmal verstanden hat (es kommt nicht nur darauf an, wie weit man das Gaspedal durchdrückt sondern auch wie schnell man dies tut). Und wenn man seine Pupertät schon erfolgreich hinter sich gelassen hat und auf das Kräftemessen an der Ampel verzichten kann (passt auch irgendwie nicht zu diesem ruhigen Gleiter, obwohl er es durchaus kann) sind die 190 PS auch m. E. mehr als ausreichend. ;)

P.S.: Unbedingt das DCC ordern! Ihr bekommt damit tatsächlich einen völlig anderen Passat.

Ich hab ja den 190PS mit 4 Motion. Bin auch sehr zufrieden. Wirklich harmonischer Motor - bis 200 super - dann wird zäh. Einziger Unterschied, dass ich von der angegeben V-Max weit weg bin. Auf wirklich ebener Strecke laut GPS 215-218( Tacho ca. 230).

Zitat:

@Mausbärle schrieb am 12. Mai 2015 um 11:12:09 Uhr:

Ich hab ja den 190PS mit 4 Motion. Bin auch sehr zufrieden. Wirklich harmonischer Motor - bis 200 super - dann wird zäh. Einziger Unterschied, dass ich von der angegeben V-Max weit weg bin. Auf wirklich ebener Strecke laut GPS 215-218( Tacho ca. 230).

so viel Abweichung? Mein B7 mit 170 PS und Front mit DSG hat bei Tacho 225 221,5 nach GPS mit den original ausgelieferten 18 Zöllern..

Na da bin ich aber gespannt. Ich habe den 190PS TDI mit DSG, ohne 4Motion und ohne DCC geordert - je mehr ich hier lese werde ich immer unsicherer ob das die richige Wahl war. Ich fahre momentan einen X1 2.0 xDrive.

@robhart.63: wie hat sich das fehlende 4motion bei dir ausgewirkt? Schlechte Kurvenlage? Schlechte Übertragung des Drehmoments auf die Straße?

Themenstarteram 12. Mai 2015 um 15:43

@robhart.63: wie hat sich das fehlende 4motion bei dir ausgewirkt? Schlechte Kurvenlage? Schlechte Übertragung des Drehmoments auf die Straße?

Ausser beim sehr zügigen Anfahren, hat 4-Motion nicht gefehlt. Die etwas schwammige

Kurvenlage führe ich mal auf die 17-Zoll-Bereifung und Standardfahrwerk zurück. Da

bin ich tatsächlich etwas erschrocken, als ich auf dem Autobahnzubringer (langgezogene

Rechtskurve) durchbeschleunigt habe. Hier war bereits ab 60 km/h Schluss mit ordentlicher

Strassenlage. Bei meinem A4 mit Sportfahrwerk kann ich diese Kurve mit knapp 80 km/h

fahren. Dafür ist das Standardfahrwerk deutlich komfortabler als bei meinem A4 und steckt

die Kanaldeckel wesentlich besser weg.

Irgendjemand hatte hier im Forum mal durchgerechnet, dass der 4WD wohl ca. 30 - 40 PS Leistung am Rad schluckt. Ich bin zwar noch nicht über 200 km/h gefahren aber bis dahin ging es sehr zügig. Bisher hab ich null Traktionsprobleme, ich bin aber auch schon aus dem Alter spätpupertärer Ampelrennen raus... :)

Niemals 30 bis 40 ps !!

Das würde bedeuten das sobald volle Traktion da ist, sagen wir ab 20km/h ein 120ps TDI schneller als ein 150ps TDI 4 Motion ist, merkste selbst....

 

Lass es 10 bis max. 20 ps sein..... auf 200km/h können dann halt mal 2-3sekunden fehlen, was solls. Ob jetzt 45 oder 48 sekunden.....

Auch keine 10 - 20 PS!

Der B8 hat eine Haldexkupplung, die mehr als 90% der Leistung auf die Vorderräder schiebt und nur bei Bedarf auf die Hinterräder. Davon abgesehn gibt es faktisch keinen Leistungsunterschied. Beide haben exakt die gleiche Leistung!

Zudem bringt die 4Motion Traktion die Leistung besser auf die Straße. Natürlich wiegt der 4Motion etwas mehr, das hat aber mit der Leistung nichts zu tun!

Nicht umsonst gibt VW sogar bessere Beschleunigungswerte an für den 4Motion.

Alles andere ist reine Theorie...

Zitat:

@robhart.63 schrieb am 12. Mai 2015 um 10:23:23 Uhr:

Hatte nun das Vergnügen, von Freitag bis heute den Passat mit dem

190 PS-Motor DSG zu fahren. Es war ein Variant, Comfortline mit diverser

Zusatzausstattung, ohne Allrad.

...

Das Fahrzeug war auch ohne Akkustikverglasung sehr leise, insgesamt sehr

gut gedämmt. Der Durchzug von 60 km/h oder auch 130 km/h ist beeindruckend.

Bis dato fahre ich den 2.0 tdi mit 177 PS und Multitronic in einem A4. Gegenüber

dieser Motor-/Getriebekomination fühlt sich der Passat um klassen stärker an.

Danke für den Erfahrungsbericht. Aktuell fahre ich einen A4 Avant mit dem 177 PS TDI (HS).

Ist der Passat wirklich insgesamt leiser? Bei meiner ersten Testfahrt in einem 150 PS CL hatte ich den Eindruck, dass speziell das Reifengeräusch und Außengeräusche aus Richtung vorne links unten in den Innenraum drangen. Hatte mich echt gefreut, als ich wieder im A4 saß und dann den Passat extra noch mit Dämmglas geordert.

Vom A4 gefällt mir auch das schöne, sonore brummen des Motors im niedertourigen Bereich. Und die Gesamtkulisse aus Motorgeräusch und Vibration empfinde ich im A4 als sehr angenehm.

Wie beurteilst du das im Vergleich zum gefahrenen Passat?

Zitat:

@robhart.63 schrieb am 12. Mai 2015 um 15:43:16 Uhr:

Die etwas schwammige Kurvenlage führe ich mal auf die 17-Zoll-Bereifung und Standardfahrwerk zurück. Da bin ich tatsächlich etwas erschrocken, als ich auf dem Autobahnzubringer (langgezogene

Rechtskurve) durchbeschleunigt habe. Hier war bereits ab 60 km/h Schluss mit ordentlicher Strassenlage. Bei meinem A4 mit Sportfahrwerk kann ich diese Kurve mit knapp 80 km/h

fahren. Dafür ist das Standardfahrwerk deutlich komfortabler als bei meinem A4 und steckt

die Kanaldeckel wesentlich besser weg.

Dem kann ich zustimmen. Der A4 mit Sportfahrwerk lässt wirklich recht zügige Kurvenfahrten zu, während ich den Passat mit Standardfahrwerk als etwas "wankelmütiger" empfand. Mag auch an dem höheren Schwerpunkt liegen.

Das Gehoppel auf unebenen Straßen und bei Querfugen war letztendlich der Grund kein Sportfahrwerk für den Passat zu ordnern. Habe es auch bei den 16" Rädern belassen. Komfort (und Ruhe) ist mir mittlerweile wichtiger.

Wenn man DCC ordert hat man beides. Comfort in der Stadt und Sport für die Bahn.

Zitat:

@VWP5 schrieb am 12. Mai 2015 um 17:22:14 Uhr:

Auch keine 10 - 20 PS!

Der B8 hat eine Haldexkupplung, die mehr als 90% der Leistung auf die Vorderräder schiebt und nur bei Bedarf auf die Hinterräder. Davon abgesehn gibt es faktisch keinen Leistungsunterschied. Beide haben exakt die gleiche Leistung!

Zudem bringt die 4Motion Traktion die Leistung besser auf die Straße. Natürlich wiegt der 4Motion etwas mehr, das hat aber mit der Leistung nichts zu tun!

Nicht umsonst gibt VW sogar bessere Beschleunigungswerte an für den 4Motion.

Alles andere ist reine Theorie...

Sorry, aber deine Annahmen stimmen hinten und vorne nicht...

1. Die Kraftverteilung zwischen VA und HA hat nix mit der Leistung am Rad zu tun.

2. Die in den Prospekten angegebene Motorleistung entspricht nicht der tatsächlich am Rad ankommenden Leistung. Ein Allrad-System - auch das Haldex - verursacht reibungsbedingte Leistungsverluste, die sich unter anderem in einer niedrigeren Endgeschwindigkeit und einem höheren Verbrauch niederschlagen. Diese

Verluste entstehen auch bei geöffneter Haldex-Kupplung (quasi 2WD), da die Wellen bis zur Kupplung inkl. einer Seite der Kupplung immer mit angetrieben werden.

3. Der 4WD wiegt ca. 100 kg mehr (ca. 7 % des Fahrzeuggewichts) , die bei jedem Beschleunigungsvorgang mit beschleunigt (und übrigens auch wieder abgebremst) werden müssen. Dadurch wirkt der 4WD beim Beschleunigen in höheren Geschwindigkeiten träger als der 2WD.

4. Der Wert für die Beschleunigung von 0 - 100 ist beim 4WD - bedingt durch die bessere Traktion beim Start - besser als beim 2WD. Vergleicht man aber die Werte für die Beschleunigung von 0 - 80 mit denen von 0 - 100 so stellt man fest, dass beim Durchzug von 80 - 100 der 2WD dem 4WD 0.2 Sekunden abnimmt. Im Durchzug bei Autobahn-Tempo ist der 2WD also spürbar besser und das ist mir z. B. wichtiger, als der Ampelspurt.

Du siehst also, das ist nicht Theorie sondern praktische Physik. ;)

Ich habe übrigens gerade einmal den Ampelstart im Sportprogramm ausprobiert und da ging mit einer bis ca. 20 km/h hektisch blinkenden Kontrolleuchte ordentlich die Post ab. Solche Aktionen passen aber m. E. nicht zu diesem Fahrzeug und schon gar nicht zu diesem Diesel mit dem bulligen Drehmoment.

Wenn Du Dich damit selbst froh machst, lass ich Dir Deine bescheidene Meinung natürlich gerne.... ;)

Viel Freude mit Deinem 2WD und allzei traktionsreiche Fahrt.... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen