ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat Variant Firmenwagen als Diesel oder Benziner, 150 oder 190 PS?

Passat Variant Firmenwagen als Diesel oder Benziner, 150 oder 190 PS?

VW Passat B8
Themenstarteram 30. November 2019 um 21:31

Hallo,

ich steige demnächst von meinem BMW 5er F11 535xD (Privatfahrzeug) auf einen Firmenwagen um.

Derzeit im Fokus stehen dabei der Passat Variant und evtl. auch der SuperB von Skoda.

Preislich sind folgende Motorisierungen möglich:

150 PS TSI mit einer TOP Ausstattung (R-Line- Leder Nappa usw.)

190 PS TSI mit einer sehr guten Ausstattung

150 PS TDI mit einer sehr guten Ausstattung

190 PS TDI mit einer normalen Ausstattung (allerdings ohne Leder und R-Line)

Ich fahre ca. 25.000 bis 30.000km pro Jahr. Verbrauch ist relativ egal, da Firmenwagen.

Wenn ich mir die nackten Zahlen der Fahrleistungen anschaue, sind die 190PS TDI und TSI ja ziehmlich dicht beeinander und vergleichbar.

Aber wie sieht das in der Praxis aus? Taugt der 190 PS Benziner oder ist der zu durchzugsschwach gegenüber dem TDI?

Mir ist natürlich klar, dass alle vier Motoren nicht an meinen F11 ranreichen, aber darum gehts ja auch nicht.

Alternativ wären ja noch die 150PS Motoren, da habe ich jedoch die Befürchtung, dass diese im Alltag als zu untermotorisiert rausfallen oder wie sind eure Erfahrungen?

Fahrprofil (Verteilung der km):

Autobahn: 60%

Landstraße: 25%

Stadt: 15%

Fahrstil: Ich fahre auch gerne mal schneller, aber im Schnitt so zwischen 130 und 150 auf der AB.

Was würdet ihr raten, Diesel oder Benziner und 150 oder 190PS?

Gefahren bin ich noch keinen der Motoren, das kommt noch. Angeschaut habe ich mir gestern mal den Variant und den SuperB.

Rein optisch finde ich den Passat allerdings hochwertiger im Innenraum und der ist ja auch das modernere Fahrzeug oder täusche ich mich da?

Viele Grüße

Holger

 

Ähnliche Themen
54 Antworten

150 PS TSI mit einer TOP Ausstattung (R-Line- Leder Nappa usw.)

denn er kann auch mal schneller auf der BAB

fahr ihn Probe, alles andere ist Glaskugelseherei, wenn er im Anzug zu schwach ist, dann teste die 190iger

Themenstarteram 30. November 2019 um 22:02

Probefahren habe ich schon vor, aber die Händler haben wohl hauptsächlich die 190PS Varianten da stehen

Themenstarteram 30. November 2019 um 22:03

Zitat:

@takaratak schrieb am 30. November 2019 um 21:58:22 Uhr:

150 PS TSI mit einer TOP Ausstattung (R-Line- Leder Nappa usw.)

denn er kann auch mal schneller auf der BAB

fahr ihn Probe, alles andere ist Glaskugelseherei, wenn er im Anzug zu schwach ist, dann teste die 190iger

Warum den TSI und nicht den TDI?

weil du dann eine hochwertigere Ausstattung bekommst, was mir persönlich wichtiger wäre als ein paar PS oder NM mehr, wenn ich so viel Zeit im Auto verbringen müsste.

Zum andern ist die Laufruhe besser als beim TDI, auch wenn diese mittlerweile schön leise sind (zumindest innen). Akkustikverglasung nicht vergessen.

Was ich jetzt nicht weiß, welche DSGs in den 190iger verbaut sind. Wirst du das Auto 3 Jahre fahren ?

Themenstarteram 30. November 2019 um 23:54

Zitat:

@takaratak schrieb am 30. November 2019 um 22:15:30 Uhr:

Was ich jetzt nicht weiß, welche DSGs in den 190iger verbaut sind. Wirst du das Auto 3 Jahre fahren ?

Geplant sind 3 oder 4 Jahre, bin mir nicht sicher. Eigentlich tendiere ich mehr zum 190PS, dann wäre der Unterschied zum jetzigen Auto nicht ganz so krass. Bei 190PS TSI wäre trotzdem sehr viel an Austattung drin, also Nappa, ergocomfort Sitze, das große Navipaket, das große Assistentenpaket usw.

Nur R-Line würde ich da nicht mehr unterbekommen, aber das wäre mir ehrlich gesagt nicht ganz so wichtig. Das ist eh nur reine Optik. Wichtig ist mir das große Navi, die Assistenten und das volldigitale Display sowie die ergocomfort Sitze in Nappa. Ob jetzt Rückfahrkamera oder die Umgebungskamera ist mir egal, da reicht die Rückfahrkamera. HuD ist beim Passat eh beschissen mit dem Aufklappsystem. Darauf kann ich gerne verzichten, solange die nix vollwertiges anbieten.

Von der Rate ist der TSI halt etwas teurer als der TDI bei uns im Firmenleasing, dafür bekomme ich aber auch mehr Auto für das Geld.

Themenstarteram 30. November 2019 um 23:55

Zitat:

@takaratak schrieb am 30. November 2019 um 22:15:30 Uhr:

Was ich jetzt nicht weiß, welche DSGs in den 190iger verbaut sind.

Was meinst du damit? 7 Gang DSG oder meinst du etwas anderes?

Es gibt verschiedene 7 Gang DSG

Ich würde die jeweilige 190 PS-Motorisierung wählen, der 1.5 TSI würde mir zu viel im verbrauchsintensiven Hochlastbereich gefahren werden.

Zum Thema DSG: das „große“ DQ381 wird im TDI verbaut, mit Kupplung im Ölbad. Im kleinen TSI wird das in der VERGANGENHEIT nicht immer zuverlässige trockene DQ200 verbaut.

Der 150PS TSI verbrauch nie mehr als der 190PS TSI!

Zitat:

@Diabolomk schrieb am 1. Dezember 2019 um 09:23:17 Uhr:

Der 150PS TSI verbrauch nie mehr als der 190PS TSI!

Worauf stützt sich diese Aussage? Oder handelt es sich um eine Vermutung?

Der 1,5l ist der neuere Motor, nicht viel kürzer Übersetzt. Vom Hubraum kann man es nicht ableiten.

Beim DSG ist das DQ200 auch effizienter als das DQ381

Ich hatte mal den 1,4er TSI. Bei Teillast super sparsam. Auf der BAB bei höherer Geschwindigkeit hatte er aber mehr verbraucht als meine PKWs davor. Die hatten größere Motoren ohne Aufladung. Deshalb bin ich mir nicht sicher, dass der 1,5 bei höher Geschwindigkeit weniger als der 2,0 TSI verbraucht. Insgesamt aber sicherlich schon.

Zitat:

@holger74 schrieb am 30. November 2019 um 21:31:56 Uhr:

Hallo,

ich steige demnächst von meinem BMW 5er F11 535xD (Privatfahrzeug) auf einen Firmenwagen um.

Derzeit im Fokus stehen dabei der Passat Variant und evtl. auch der SuperB von Skoda.

Preislich sind folgende Motorisierungen möglich:

150 PS TSI mit einer TOP Ausstattung (R-Line- Leder Nappa usw.)

190 PS TSI mit einer sehr guten Ausstattung

150 PS TDI mit einer sehr guten Ausstattung

190 PS TDI mit einer normalen Ausstattung (allerdings ohne Leder und R-Line)

Ich fahre ca. 25.000 bis 30.000km pro Jahr. Verbrauch ist relativ egal, da Firmenwagen.

Wenn ich mir die nackten Zahlen der Fahrleistungen anschaue, sind die 190PS TDI und TSI ja ziehmlich dicht beeinander und vergleichbar.

Aber wie sieht das in der Praxis aus? Taugt der 190 PS Benziner oder ist der zu durchzugsschwach gegenüber dem TDI?

Mir ist natürlich klar, dass alle vier Motoren nicht an meinen F11 ranreichen, aber darum gehts ja auch nicht.

Alternativ wären ja noch die 150PS Motoren, da habe ich jedoch die Befürchtung, dass diese im Alltag als zu untermotorisiert rausfallen oder wie sind eure Erfahrungen?

Fahrprofil (Verteilung der km):

Autobahn: 60%

Landstraße: 25%

Stadt: 15%

Fahrstil: Ich fahre auch gerne mal schneller, aber im Schnitt so zwischen 130 und 150 auf der AB.

Was würdet ihr raten, Diesel oder Benziner und 150 oder 190PS?

Gefahren bin ich noch keinen der Motoren, das kommt noch. Angeschaut habe ich mir gestern mal den Variant und den SuperB.

Rein optisch finde ich den Passat allerdings hochwertiger im Innenraum und der ist ja auch das modernere Fahrzeug oder täusche ich mich da?

Viele Grüße

Holger

Ich stehe derzeit mit meinem Dienstwagen vor der gleichen Entscheidung. Fahre momentan den 2.0 TDI mit 150PS als Handschalter, möchte jedoch zukünftig auf das DSG umsteigen und auch gerne "etwas mehr Leistung" haben. Bin den 190er TDI mit DSG FL gefahren, hat mir gut gefallen.

Ich hatte jetzt vor kurzem dann für eine Woche als Ersatzfahrzeug einen Skoda Octavia mit dem 1.5er TSI ACT und DSG. Der Wagen fuhr sich spritzig und angenehm. Bei ca. 600km Nutzungsdauer mit unterschiedlichen Nutzungen (ca. 50% BAB - Tempo auch gerne dann 200km/h, Rest Stadt und Stadtautobahn) hatte ich hinterher dann um die 7,8l im Durchschnitt. Die Motorisierung ist für normale Belange vollkommen ausreichend, bis ca. 170/180 km/h zog er auch gut an. Ab den 200km/h war es dann etwas mäßiger von der Beschleunigung. Schlussendlich war ich aber von der Motorleistung beeindruckt und fühlte mich nie untermotorisiert.

Da ich bei meinen Autobahnfahrten und freier Fahrt gerne auch < 200 km/h fahre, wäre mir daher der 1.5er beim Passat zu "wenig". Zumal man auch bedenken muss, dass der Passat regelmäßig etwas schwerer ist. Rein subjektiv fand ich auch, dass der 1.5er in der Stadt super war, jedoch bei dem Autobahnintervallen echt geschluckt hat. Nun hat der Octavia auch nur einen Tank von 50l. Wie gesagt, ist meine subjektive Empfindung.

Den Skoda Superb habe ich mir nur von innen angesehen, bislang keine Fahrt damit gehabt. Sicherlich ist das ein schönes Auto, hat mich aber nicht gänzlich überzeugt. Der Skoda wäre für mich eine Alternative gewesen, wenn man ihn viel günstiger als den Passat bekommen hätte. Aufgrund der Sonderaustattung und Motorisierung war ich dann aber auch bei ca. 52.000,00 EUR Listenpreis und kann auch den Passat nehmen, der mir deutlich besser gefällt.

Da ich auch das ein oder andere an Sonderaustattung mit reinnehmen will, steht für mich der 190er TDI eigentlich nicht mehr zur Wahl. Zumal mich dann auch noch das zusätzliche Adblue-Tanken, was ich bei meinem Modell noch nicht habe, nervt. Ich werde mich daher wahrscheinlich für den 190er TSI entscheiden, auch wenn man dann mehr Tankstops als beim 150er TDI hinlegt. :) Im Übrigen muss ich aber sagen, dass ich mit meinem 150er TDI nie untermotorisiert gefühlt habe. Er hat einen guten Anzug und fährt sich super. Vorallem aber bei Bergen auf der BAB etc. merkt man dann schon, dass da manchmal die Kraft zu mehr Tempo fehlt. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau. Ich war mit dem Motor immer zufrieden. Da aber der 150er TDI FL mit DSG "nur" noch 210km/h fahren soll, bin ich mir unsicher und würde für mich eher die 190PS TSI wählen.

Zitat:

@opü schrieb am 1. Dezember 2019 um 11:46:33 Uhr:

Ich hatte mal den 1,4er TSI. Bei Teillast super sparsam. Auf der BAB bei höherer Geschwindigkeit hatte er aber mehr verbraucht als meine PKWs davor. Die hatten größere Motoren ohne Aufladung. Deshalb bin ich mir nicht sicher, dass der 1,5 bei höher Geschwindigkeit weniger als der 2,0 TSI verbraucht. Insgesamt aber sicherlich schon.

EA111 oder EA211? Das ist ein großer Unterschied!

Und was heißt größere Motoren? Auch so viel Leistung/Drehmoment?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Passat Variant Firmenwagen als Diesel oder Benziner, 150 oder 190 PS?