ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Testberichte Grande Punto AB und AZ

Testberichte Grande Punto AB und AZ

Themenstarteram 21. Oktober 2005 um 12:38

Hi,

ich habe mir heute die neuen Testberichte zum Grande Punto in der Autobild und der Autozeitung angesehen.

In der AB wird er - war wohl kaum anders zu erwarten - ziemlich zerrissen. In der AZ kommt er immerhin etwas besser weg. Getestet wurde der 1.4 Benziner mit 77 PS.

AB:

1. VW Polo

2. Renault Clio

3. Punto

AZ:

1. Polo

2. Opel Corsa

3. Kia Rio

4. Punto

5. Renault Clio

6. Suzuki Swift

Was mich besonders wundert: Die AB moniert das Fahrwerk, angeblich sei der Wagen vollbeladen tückisch. Zitat: "Selbst Profis haben Probleme, den bis unters dach beladenen Punto beim Ausweichhaken unter Kontrolle zu behalten."

Die AZ hingegen geht im Textteil beim Fahrdynamikkapitel überhaupt nicht auf den Punto ein, schreibt aber unter dem Foto: "Der Fiat Grande Punto wirft in Kurven keine Probleme auf."

Wundersam auch: Die AB rügt heftig die Bremsen, angeblich braucht der Punto kalt 40,6 Meter von 100 auf 0, warm sind es angeblich 39,8 Meter. Die AZ hingegen sieht ihn im Bremstest auf dem 2. Platz: 38,3 Meter kalt, 38,6 Meter warm. Besser ist nur der Clio (37,7 meter kalt und warm)

Getestet wurden von der Motorisierung und Ausstattung her identische Wagen. Zudem hatten die Mitbewerber durch die Bank 185er Reifen - Serie sind überall nur 175er. Der Punto hingegen ist in beiden Tests nur mit 175ern dabei.

Ich würde gerne Eure Meinung hören.

Ähnliche Themen
38 Antworten

Ich verstehe es nicht.. eigentlich sollte man sich über das sehr parteiische Benehmen für die Deutschen (in diesem Fall VW) und meistens gegen Italiener (was mich sehr aufregt, da ich italienische Automobile gut finde...) nicht aufregen, jeder, der ein bisschen schlauer als die Redakteure ist, weiß die Qualitäten zu schätzen. Beim ersten Farhbericht war die Qualität im Innenraum noch super, jetzt könnte sie plötzlich besser sein! Und mal wieder der letzte Platz im Autobild-Test... ich hab nichts gegen deutsche Fabrikate, aber mich regt das wirklich auf, das man durch solche Testberichte interessierte Kunden verunsichert... Nun blätter ich mal in der Autobild weiter... mal sehen wie der Test BMW 3er gegen Alfa Romeo 159 ausgeht... ich erwarte nicht sehr viel...

EDIT: Bin nun beim Alfa-Test und hoffe, ihr versteht was ich meine... Alfa verliert in jedem Kapitel... und tolle Verbrauchsangaben... in der Tabelle andere als in der Bildunterschrift... was nun gewertet wurde???

Mit (auto-)freundlichen Grüßen,

ein Fan von vielen Autos, egal aus welchem Land sie stammen.

Hallo,

habe gerade auch beide Tests gelesen.

Die meisten Leute gehen eben auf solche Tests, um sich ein Auto auszusuchen.

Unter diesem Gesichtspunkt kann man nur sagen: Adieu Fiat, das war wohl nichts. Wohlgemerkt : das ist nicht meine persönliche Meinung. Bin schon gespannt auf die (etwas) neutraleren Tests aus der Schweiz und Österreich.

Der Punto geschlagen vom (alten) Polo und sogar Corsa.....

Auch die Koreaner (Rio) könnens angeblich besser - Au weia!!

Mit solcher Propaganda kann Fiat sich nie mehr erholen!

Trauriger Gruss

activexx

Zitat:

Original geschrieben von activexx

Mit solcher Propaganda kann Fiat sich nie mehr erholen!

Zum Glück ist Deutschland ja nicht das einzige Land auf dem Globus

Was die Tests angeht: man braucht doch nur zwei Tests zu lesen um zu verstehen, dass es nicht wirklich um objektive Information des Verbrauchers geht.

Übrigens: in der "Quattroruote" bekommt der Punto die Höchstnote fürs Fahrwerk ...

Vielleicht sollte man als Freund italienischer Autos einfach hingehen und deutsche Autozeitschriften nicht mehr kaufen ... Ichb habe aber die Hoffnung, dass die Leute ein Auto nicht primär nach den Testergebnissen kaufen, sondern nach einer Probefahrt.

die 13 Punkte für die Verarbeitung des Punto in der AB sind echt ein schlechter Witz. Der Überhammer ist aber die Aussage, Steinschlag drohe dem schönen Fiat-Logo auf dem Kühlergrill ... das ist echt der Witz des Jahrzehnts

 

mefisto

Zitat:

Zum Glück ist Deutschland ja nicht das einzige Land auf dem Globus

Ja, aber ein sehr wichtiger Automarkt!

 

Zitat:

Ichb habe aber die Hoffnung, dass die Leute ein Auto nicht primär nach den Testergebnissen kaufen, sondern nach einer Probefahrt.

Wenn jemand die Tests liest, hat er vielleicht gar kein Interesse mehr an einer Probefahrt :-(

(Muss ja so sein, sonst würde Fiat eventuell mehr Kunden gewinnen, auch bei den anderen Modellen)

Gruss

activexx

Zitat:

Original geschrieben von mefisto2

Übrigens: in der "Quattroruote" bekommt der Punto die Höchstnote fürs Fahrwerk ...

Die Wahrheit liegt dann wahrscheinlich irgendwo in der Mitte, also er wird ein gutes Fahrwerk haben, dass aber keine neuen Maßstäbe setzt.

Mir ist der AB-Test jedenfalls auch sehr unangenehm aufgefallen. Das Steinschlag-Bild war echt lächerlich. Und verwunderlich war auch, dass der niedrige Testverbrauch im Text überhaupt nicht zur Sprache kam. Dadurch verstärkt sich der Eindruck, dass man den Wagen runtermachen will. Ich habe im Autohaus auch keinen negativen Qualitätseindruck gehabt.

Fazit: Daumen runter für die Autobild.

Zitat:

Original geschrieben von mefisto2

Zum Glück ist Deutschland ja nicht das einzige Land auf dem Globus

 

mefisto

Aber leider ist das bei Testberichten oft so, das AutoBild in Deutschland testet oder AutoBild in anderen Ländern testet und nach ihrem Prinzip (und zwar sehe ich das so: für deutsche, gegen italienische Fabrikate) testet und diese Tests dann übersetzt in den ausländischen AutoBild-Ausgaben erscheinen. Das habe ich mal mit AutoOggi, der italienischen AutoBild, erlebt. Bei den anderen Autozeitschriften mit Schwesterblättern im Ausland wir dann wahrscheinlich nicht anders sein.

Mag sein, dass AutoOggi einige Texte übernimmt, aber die haben auch ne eigene Redaktion. Ich habe mir letztes Jahr eine Ausgabe gekauft (wegen Fiat-Punto-Scoop) und die Texte waren ganz klar aus italienischer Hand. Und gerade bei italienischen Autos werden die eigene Tests machen.

Außerdem hat AutoOggi in Italien bei weitem nicht die Stellung wie Autobild hier. Ich habe den Eindruck, dass die Hersteller einfach einen Heimvorteil bei den Autozeitungen des eigenen Landes genießen, in Frankreich würde garantiert der Clio gewinnen. Daher müsste man sich wohl neutrale Zeitungen aus neutralen Ländern suchen. Und die Sprache dann auch verstehen. Ich würde denken, dass A/CH-Zeitungen auch noch eher zugunsten der deutschen Marken tendieren, dass leite ich auch einfach mal vom Marktanteil ab. Die Tester haben ja auch Vorurteile und Vorlieben. Aber vielleicht irr ich mich ja.

Übrigens finde ich die Auto-Straßenverkehr relativ objektiv. Die haben als Ossis auch nicht die über Jahrzehnte gewachsenen Bindung an die (west)deutschen Hersteller.

Naja, ich hoffe es ist, wie du es schreibst, aber mir ist das halt mal passiert, das dort ein deutscher Test (auch mit deutschen Kennzeichen) dabei war.

schon komisch das die gleichen autos sich in verschieden tests doch so unterscheiden. aber man kann mir viel erzählen wenn der tag lang ist, aber ein alter corsa und ein kia besser als der neue punto ? lächerlich.....

Das mit dem Corsa ist echt lächerlich, schon der alte Punto war besser als der Corsa. Jedenfalls meiner Meinung nach. Den Kia würde ich nicht so abwerten, bloß weil er ein koreanisches Auto ist. Denn diese Vorurteilshaltung ist kein Deut besser als die von Autobild.

Zitat:

Original geschrieben von activexx

Ja, aber ein sehr wichtiger Automarkt!

 

 

Wenn jemand die Tests liest, hat er vielleicht gar kein Interesse mehr an einer Probefahrt :-(

(Muss ja so sein, sonst würde Fiat eventuell mehr Kunden gewinnen, auch bei den anderen Modellen)

Gruss

activexx

Nicht so sehr für Fiat...es gibt wichtigere Märkte wo FIAT stärker vertreten ist.

italo

ich sag ja nicht das die koreaner schlecht sind, aber ob sie deswegen besser sind bezweifel ich doch schon. ich begeistere mich sehr für die asiatischen automarken, sind sehr zufärlässige autos. nur optisch gefallen mir die meisten nicht, aber es gibt viele ausnahmen wie der mazda 6, lexus und paar andere modelle.

schade das fiat in deutschland mit so vielen vorurteilen zu kämpfen hat ! es sind halt viele leute die fiat nicht kennen und noch nie erfahrungen damit gemacht haben, aber die marke trotzdem schlecht machen.

ich hatte selber mal einen punto und war sehr zufireden damit. kenn genug andere punto fahrer und ihnen gehts genau so. deswegen ist fiat für mich immer eine gute wahl.

Themenstarteram 21. Oktober 2005 um 17:27

Hi,

diesen Test habe ich noch im Internet gefunden:

http://auto-presse.de/fahrberichte.php?newsid=8858

Zitat: "Tadellos präsentieren sich das komfortabel abgestimmte, aber nicht zu weiche Fahrwerk und die präzise Lenkung. Einzig der Schalthebel könnte etwas lässiger in die Schaltgassen des Fünfgang-Getriebes flutschen."

Mit Berichten aus der Schweiz müssen wir wohl noch etwas warten. Dort soll der Grande Punto erst im Januar an den Start gehen.

Ich habe auch noch keine Tests aus England gefunden. Hat da einer von Euch vielleicht etwas aufgestöbert?

@ mephisto: Gibt es eine Möglichkeit, den italienischen Test in einer deutschen Fassung zu lesen? Ich kann leider nur ganz wenig Italiano.

Re: Testberichte Grande Punto AB und AZ

 

Zitat:

Original geschrieben von stilo115

Hi,

Was mich besonders wundert: Die AB moniert das Fahrwerk, angeblich sei der Wagen vollbeladen tückisch. Zitat: "Selbst Profis haben Probleme, den bis unters dach beladenen Punto beim Ausweichhaken unter Kontrolle zu behalten."

.

Ich würde gerne Eure Meinung hören.

Hoi die haben profis beschäftigt seit wan das ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Testberichte Grande Punto AB und AZ