ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla-Verkauf nur noch online

Tesla-Verkauf nur noch online

Tesla
Themenstarteram 1. März 2019 um 10:09

https://www.t-online.de/.../...e-verkaeufe-ins-internet-verlagern.html

Ich kaufe ja fast alles online, aber Autos? Hmmm, ...

Gruß Metalhead

Beste Antwort im Thema

Ich kann mich über einige Kommentare hier wirklich nur wundern. Tesla schließt fast alle Shops, entlässt Mitarbeiter (wahrscheinlich ohne Sozialplan, da es ja ein US Unternehmen ist), und Tesla Fahrer finden das „geil“. Super, wer braucht die schon, ich kaufe sogar Batterien online, warum nicht auch Autos. Was ein Blödsinn.

Tesla senkt massiv die Preise, ruiniert damit die Restwerte der Fahrzeuge bei Leasing und Finanzierung. Gleichzeitig werden auch alle Gebrauchtwagenpreise abstürzen und Tesla Fahrer finden auch das „geil“. Mann, Mann, Mann, wahrscheinlich können die Euch auch die Sitze ausbauen und alle klatschen Beifall.

Ein Unternehmen sollte auch, neben Innovation, auch eine gewisse Verlässlichkeit bieten. Und Sicherheit für die Mitarbeiter. Aber die Tesla Mitarbeiter interessieren ja eh nicht anscheinend, Hauptsache die Karre fährt mit Strom.

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 5. März 2019 um 15:06:05 Uhr:

...

Wenn wir nur noch aus so einer beschränkten Variantenzahl wählen können, dann sind wir wirklich bald beim Same Day Delivery. Online ist kein Problem, weil man die 30 Varianten sicher schon gesehen hat und diese vorrätig sind.

Ich mag es aber lieber etwas individueller. Da braucht man einfach Muster, die man anfassen und kombinieren kann. Das geht online nicht.

Da wäre es eine Möglichkeit, das Tesla einfach größere Musterkoffer verschickt, in denen dann alle 6 Farben in Lack zu bestaunen sind und die verschiedenen Stoffe/Leder/Kunstleder zum fühlen dabei sind. Dieser Musterkoffer kann dann bis zu 2 Wochen beim Kunden bleiben, dann holt ihn Tesla wieder ab. Oder berechnet dafür eine Summer X,-- Euro.

Deutlich billiger als ein Standort nebst Personal in der Innenstadt.

...oder gleich bzgl. Individualisierung das Prinzip Henry Ford fahren;)

Moin,

2. Versuch den Thread beim Thema, das nicht heißt: "was passiert mit zurück gegebenen Model 3 Fahrzeugen" zu halten.

Ich hoffe nicht ein drittes Mal intervenieren zu müssen.

Gruß

Zimpalazumpala

Zitat:

@Harald-DEL schrieb am 5. März 2019 um 17:35:08 Uhr:

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 5. März 2019 um 15:06:05 Uhr:

...

Wenn wir nur noch aus so einer beschränkten Variantenzahl wählen können, dann sind wir wirklich bald beim Same Day Delivery. Online ist kein Problem, weil man die 30 Varianten sicher schon gesehen hat und diese vorrätig sind.

Ich mag es aber lieber etwas individueller. Da braucht man einfach Muster, die man anfassen und kombinieren kann. Das geht online nicht.

Da wäre es eine Möglichkeit, das Tesla einfach größere Musterkoffer verschickt, in denen dann alle 6 Farben in Lack zu bestaunen sind und die verschiedenen Stoffe/Leder/Kunstleder zum fühlen dabei sind. Dieser Musterkoffer kann dann bis zu 2 Wochen beim Kunden bleiben, dann holt ihn Tesla wieder ab. Oder berechnet dafür eine Summer X,-- Euro.

Deutlich billiger als ein Standort nebst Personal in der Innenstadt.

Das wäre sicher ein interessanter Weg, der die reine Online-Vermarktung unterstützen könnte. das würde ich mir auch von einem normalen Autohaus wünschen.

Aber irgendwiee habe ich das Gefühl, dass das nicht Musks Weg sein wird.

am 5. März 2019 um 19:25

Zitat:

@Harald-DEL schrieb am 5. März 2019 um 17:35:08 Uhr:

Da wäre es eine Möglichkeit, das Tesla einfach größere Musterkoffer verschickt, in denen dann alle 6 Farben in Lack zu bestaunen sind und die verschiedenen Stoffe/Leder/Kunstleder zum fühlen dabei sind.

Super Idee!

Mich nervt auch ein wenig, dass man nun wirklich gar nichts mehr gratis bekommt. Von den Verkäufern gabs bisher zumindest mal gratis Service oder Wallboxen. Das ist dann jetzt aber wohl auch vorbei - schade. Vielleicht gibt's dann doch mal ein Firmenkundenprogramm mit irgendeinem Bonus, wenn man mehr als einen auf's Mal bestellt. Muss ja nicht viel sein - symbolisch reicht. Die Firmenkunden verursachen dann ja auch wirklich weniger Aufwand bei der Übergange usw.

Was ist übrigens mit so Sonderoptionen, die nicht Online einsehbar waren (wie Kunstleder Lenkrad). Wie geht sowas in Zukunft. Bestellt man einfach und meldet danach die Änderung per Mail?

VW will es wohl ähnlich machen. Vertrieb komplett über die AG. Der Händler bekommt eine Provision und macht nur noch Wartung.

Das war es dann wohl mit vernünftigen Rabatten wenn es dann wirklich so läuft...

Zitat:

@Twinni schrieb am 9. März 2019 um 01:32:59 Uhr:

VW will es wohl ähnlich machen. Vertrieb komplett über die AG. Der Händler bekommt eine Provision und macht nur noch Wartung.

Ist doch schon ewig so, die allermeisten "Händler" sind rechtlich nur Vermittler, nicht nur bei VW.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla-Verkauf nur noch online